• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Brandon Beane über Wide Receiver Stefon Diggs

NFL - Buffalo Bills: General Manager erklärt Diggs-Trade zu den Houston Texans

  • Veröffentlicht: 29.05.2024
  • 11:52 Uhr
  • Mike Stiefelhagen
Anzeige

Stefon Diggs hat die Buffalo Bills für die Houston Texans verlassen. General Manager Brandon Beane erklärt, warum sie den Starspieler zu einem ungewohnten Zeitpunkt haben gehen lassen.

von Mike Stiefelhagen

Knapp 31 Millionen Dollar.

Mit so viel Dead Cap wird das Budget bei den Buffalo Bills zur aktuellen Saison belastet. Und das allein durch den Trade von Stefon Diggs

Der Wide Receiver verließ die Franchise nach vier Jahren und wechselt für einen Zweitrundenpick 2025 zu den Houston Texans. Zudem erhielten die Texans noch einen Fünftrundenpick 2025 und einen Sechstrundenpick 2024.

Der Deal fand im April statt. Hätten die Bills damit bis zum 1. Juni gewartet, hätten sie den Dead Cap auf mehrere Saisons aufteilen können. Doch dahinter steckt Kalkül.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

Bills-GM Beane: "Wollten den Monster-Vertrag loswerden"

Ein Dead Cap über 31 Millionen Dollar für einen Spieler, der kein Quarterback ist, ist ein Rekord in der NFL. General Manager Brandon Beane musste sich entsprechend einiges anhören.

"Wir wollten diesen Monster-Vertrag loswerden. Und das lieber früher als später", erklärte sich der Bills-Planer bei "The Athletic Football Show".

Beane betonte, dass es Zeit wurde, sich von Diggs zu trennen: "Bei einem Spieler seines Kalibers sind viele Dinge entscheidend. Aber im Endeffekt kommt es auf das Gehaltsgefüge an. Und darauf bezogen kamen wir zur Entscheidung, es wäre besser, jetzt diesen Schlag ins Kontor abzubekommen, als über mehrere Jahre verteilt. Ich denke, wir können auch mit diesem Nachteil mithalten. Hätten wir den Vertrag aufgeteilt, hätten wir dieses Thema ewig im Nacken und müssten darum herum planen."

Diggs unterschrieb 2022 einen Vierjahresvertrag über 96 Millionen Dollar. Diesen sind die Bills jetzt los. Zuvor wurde Diggs in den sozialen Medien immer wieder mit Postings auffällig, die auf seine Unzufriedenheit deuteten.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Buffalo Bills mit Josh Allen immer wettbewerbsfähig

"Ich bin super kompetitiv", ergänzte Beane im Interview und ließ sich zu einer Kampfansage reißen: 

"Ich würde mich selbst feuern, wenn wir in eine Saison gehen würden, in der wir mit einem Arm hinter dem Rücken spielen müssten. Wir haben Josh Allen. Und wir möchten jedes Jahr um die Meisterschaft spielen."

Aktuell bestehen die Anspielstationen im Wide Receiver-Corps für Quarterback Allen aus Marquez Valdes-Scantling, Curtis Samuel und dem Zweitrundenpick Keon Coleman.

Beane erklärte dazu: "Wir sind wie eine Eiscafe-Kette. Wir haben viele verschiedene Geschmäcker im Angebot."

Mehr NFL
Syndication: Detroit Free Press Lions quarterback Jared Goff, left, talks with wide receiver Amon-Ra St. Brown as they walk off the practice field after the organized team activities in Allen Park ...
News

Amon-Ra exklusiv: "Goff ist einer der Besten der NFL"

  • 19.06.2024
  • 22:38 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group