• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
NFL

Denver Broncos: Streit zwischen Jerry Jeudy und NFL-Legende Steve Smith

  • Veröffentlicht: 13.10.2023
  • 11:09 Uhr
  • Philipp Schmalz
Article Image Media
Anzeige

NFL-Legende Steve Smith und Broncos-Receiver Jerry Jeudy werden nach einem öffentlich ausgetragenen Disput wohl vorerst keine Freunde mehr.

Von Philipp Schmalz

NFL-Legende Steve Smith und Broncos-Receiver Jerry Jeudy haben zum Start von Week 6 auch abseits des Rasens für Unterhaltung gesorgt. Im Vorlauf des "Thursday Night Game" zwischen den Kansas City Chiefs und Denver (19:8) lieferten sich die beiden Football-Stars ein Wortgefecht, bevor Smith Jeudy vor laufenden TV-Kameras harsch kritisierte.

Dabei war der ehemalige NFL-Star, der mittlerweile für das NFL Network als Experte tätig ist, mit guten Intentionen in den Tag gegangen. Smith erklärte, dass er Jeudy kürzlich in seinem Podcast als "JAG" (engl. "just another guy") bezeichnet hatte und sich für diese Äußerung beim Wide Receiver der Denver Broncos nun entschuldigen wollte.

Dieser soll allerdings nicht wirklich an einer Entschuldigung des 44-Jährigen interessiert gewesen sein. Videos auf den sozialen Netzwerken zeigen, wie Jeudy an Smith vorbeiläuft, diesen anschreit und laut Aussage von Smith selbst auch beleidigt.

Auf sich sitzen lassen wollte der fünfmalige Pro Bowler das aber nicht und setzte zu einer weiteren "Entschuldigung" an.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Spielplan der NFL

  • Die Tabellen der NFL-Divisions

  • Baltimore Ravens: David Ojabo - ein NFL-Star made in the UK

"Es tut mir leid, dass ich gesagt habe, dass du ein "JAG" bist, ein durchschnittlicher Wide Receiver, für den sie (die Denver Broncos; Anm. d. Red.) einen Erstrundenpick verwendet haben und der nichts tut. Ich hoffe, dass du dich heute auf eine Art und Weise zeigst, wie du es in den letzten Jahren nicht getan hast" sagte ein sichtlich wütender Smith.

Und weiter: "Wenn du also jemals ein Problem mit 'Agent 89' (der Spitzname von Steve Smith; Anm. d. Red.) hattest, dann tut es mir leid, wenn ich sage, dass du ein durchschnittlicher Wide Receiver bist, den sie irgendwann nicht mehr brauchen werden."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Doch damit nicht genug, legte der 44-Jährige nach: "Wenn Teams mich anrufen, um zu fragen, ob sie für dich traden sollen, werde ich sagen: 'Nein, tradet nicht für Jerry Jeudy, denn er ist geistig nicht in der Lage, mit konstruktiver Kritik umzugehen.'"

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Broncos-Receiver Jeudy enttäuscht gegen die Chiefs

Auf dem Platz konnte Jeudy einige Stunden später keine Antwort geben. Bei der fünften Saison-Pleite gelangen dem 24-Jährigen lediglich drei Receptions für 14 Yards.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Statistiken, die Smith in seinen Aussagen sicherlich bestätigt haben dürften.

Mehr Videos
28.05. v2

NFL: "Beast Mode" meldet sich zurück! Lynch tackelt Teenie

  • Video
  • 01:06 Min
  • Ab 0
Mehr Galerien

© 2024 Seven.One Entertainment Group