• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
NFL

Kansas City Chiefs besiegen New England Patriots, Carolina Panthers gewinnen überraschend

  • Aktualisiert: 17.12.2023
  • 23:00 Uhr
  • Oliver Jensen
Article Image Media
Anzeige

Die Kansas City Chiefs finden nach zuletzt enttäuschenden Ergebnissen zurück auf die Erfolgsspur. Den Carolina Panthers gelingt eine große Überraschung gegen die Atlanta Falcons. ran fasst die 19-Uhr-Spiele zusammen.

von Oliver Jensen

Anzeige

Kansas City Chiefs @ New England Patriots 27:17

Nachdem die Kansas City Chiefs zuletzt drei von vier Spielen verloren hatten, gab es bei den New England Patriots endlich wieder ein Erfolgserlebnis zu vermelden. Quarterback Patrick Mahomes warf für 305 Yards und zwei Touchdowns, allerdings unterliefen ihm auch zwei Interceptions. Tight End Travis Kelce, dessen Freundin Taylor Swift im kalten Foxborough auf der Tribüne saß, war mit lediglich 28 Receiving-Yards weniger auffällig. Dafür fing Rashee Rice Pässe für 91 Yards und einen Touchdown. Ebenfalls beachtlich: Running Back Jerick McKinnon warf einen Touchdown-Pass. 

Patrick Mahomes führt die Kansas City Chiefs zum Sieg gegen die New England Patriots
Patrick Mahomes führt die Kansas City Chiefs zum Sieg gegen die New England Patriots© USA TODAY Network

Die Patriots hielten zeitweise gut mit und lagen bis kurz vor der Halftime sogar mit 10:7 in Führung, gaben das Spiel dann aber aus der Hand. Quarterback Bailey Zappe verbuchte 180 Passing-Yards, einen Touchdown und eine Interception. Die Chiefs stehen nun bei einer Bilanz von neun Siegen und fünf Niederlagen, während die Patriots eine 3-11-Bilanz vorzuweisen haben. 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Houston Texans @ Tennessee Titans 19:16 n.V.

In Tennessee spielte sich eine dramatische Verlängerung ab. Die Texans feierten bereits in der letzten Spielminute der Overtime den vermeintlichen Sieg, als Devin Singletary in die Endzone gelangte. Doch wegen eines Regelverstoßes wurde der Touchdown zurückgenommen. Kicker Ka'imi Fairbairn musste daraufhin aus 54-Yards zum entscheidenden Field Goal antreten - und traf. 

Das Wichtigste in Kürze

  • NFL Spielplan

  • NFL Tabellen

Quarterback Case Keenum, der C.J. Stroud vertrat, fand mit einer Pick Six schlecht in die Partie, steigerte sich dann aber und bekam 229 Passing-Yards und einen Touchdown-Pass zustande. Titans-Quarterback Will Levis kam auf 199 Passing-Yards sowie einen Touchdown-Pass und verletzte sich in der Overtime. Die Texans stehen nun bei einer 7-6-Bilanz, die Titans bei 5-8. 

Anzeige
Anzeige

New York Giants @ New Orleans Saints 6:24

Nach drei Siegen in Folge fand der überraschende Höhenflug der New York Giants ein Ende. Quarterback Tommy DeVito, der verletzungsbedingt kurzzeitig aus dem Spiel genommen werden musste, kam auf 177 Passing-Yards, blieb aber ohne Touchdown. Auch das Laufspiel rund um Superstar Saquon Barkley, der bei neun Läufen lediglich 14 Yards zustande bekam, war kein Faktor. Punkte kamen lediglich per Field Goals zustande. 

Saints-Quarterback Derek Carr hingegen lieferte ein nahezu fehlerfreies Spiel ab, brachte 23 seiner 28 Würfe an den Mann und warf drei Touchdown-Pässe. Ein Erfolgsschlüssel war auch der Pass Rush mit sieben Sacks - alleine 2,5 gingen auf das Konto von Tanoh Kpassagnon. Die Saints haben nun eine 7-7-Bilanz, während die Giants bei 5-9 stehen.

New York Jets @ Miami Dolphins 0:30

Die Miami Dolphins hatten mit den New York Jets wenig Mühe. Bereits zur Halbzeit sorgte die Mannschaft aus Florida mit einem 24:0 für klare Verhältnisse. Quarterback Tua Tagovailoa agierte sehr verlässlich, brachte 21 seiner 24 Pässe für 224 Yards und einen Touchdown-Pass an den Mann. Running Back Raheem Mostert erlief gleich zwei Touchdowns. Der verletzungsbedingte Ausfall von Star-Receiver Tyreek Hill fiel daher kaum ins Gewicht.  

Jets-Quarterback Zach Wilson, der in der vergangenen Woche beim Sieg gegen die Houston Texans noch groß auftrumpfte, fand diesmal überhaupt nicht ins Spiel, brachte nur 4 seiner 11 Pässe für 26 Yards an und musste wegen des Verdachts auf eine Gehirnerschütterung ausgewechselt werden. Ersatzmann Trevor Siemian warf zwei Interceptions. Die Dolphins verbessern sich auf eine 10-4-Bilanz, die Jets hingegen stehen bei 5-9.

Tampa Bay Buccaneers @ Green Bay Packers 34:20

Mit der zweiten Niederlage in Serie drohen die Green Bay Packers ihre Playoff-Chance zu verspielen. Dabei lieferte Quarterback Jordan Love mit 284 Passing-Yards und zwei Touchdowns ein durchaus beachtliches Spiel ab. Das Laufspiel war mit einem Raumgewinn von lediglich 60 Yards allerdings kein großer Faktor. 

Baker Mayfield, der Quarterback von Tampa Bay, machte in diesem Spiel den Unterschied aus und warf für starke 381 Passing-Yards und vier Touchdowns. Diese vier Touchdown-Pässe verteilten sich auf vier unterschiedliche Wide Receiver, weshalb die Offense unberechenbar war. Die Buccaneers stehen nun bei einer 7-7-Bilanz, die Packers bei 6-8.

Chicago Bears @ Cleveland Browns 17:20

Die Chicago Bears verloren auf unglücklichste Art und Weise. Sie gaben einen 17:7-Vorsprung ab, hätten dann später mit dem letzten Spielzug der Partie noch fast per Hail Mary das Spiel gewonnen, doch nach einem Durcheinander in der Endzone wurde der Ball abgefangen. Quarterback Justin Field kam auf 166 Passing-Yards, einen Touchdown-Pass und zwei Interceptions - jeweils bei Hail-Mary-Versuchen.

Browns-Quarterback Joe Flacco lieferte mit 374 Yards und zwei Touchdown-Pässen erneut ein Pass-Feuerwerk ab, allerdings unterliefen ihm auch drei Interceptions. Die Browns stehen nun bei 9-5, die Bears bei 5-9.

Anzeige

Atlanta Falcons & Carolina Panthers 7:9

Die Carolina Panthers feiern völlig überraschend ihren zweiten Saisonsieg. Die Falcons sahen bis acht Minuten vor Spielende wie der wahrscheinliche Sieger aus, als sie sich bereits in der Red Zone der Panthers befanden. Doch Quarterback Desmond Ridder (152 YDS, 1 TD, 1 INT) warf eine Interception, sodass die Panthers die verbleibende Spielzeit nutzten, um über das komplette Spielfeld zu marschieren und die Partie mit einem erfolgreichen Field Goal von Eddy Pineiro abzuschließen. 

Der Sieg wurde im Stadion der Panthers euphorisch gefeiert. Quarterback Bryce Young verbuchte 167 Passing-Yards, bekam aber wie die gesamte Mannschaft keinen Touchdown zustande. Für Punkte sorgte lediglich Pineiro mit seinen drei Field Goals. Während die Panthers bei 2-12 stehen, müssen die Falcons bei einer 6-8-Bilanz einen empfindlichen Rückschlag im Kampf um die Playoffs hinnehmen. 

Anzeige
Mehr News und Videos
A colds rain falls as Pittsburgh Steelers quarterback Mason Rudolph (2) takes the snap against the Baltimore Ravens during the second half at M&T Bank Stadium in Baltimore, Maryland, on Saturday, J...
News

Ganze Division bei "Hard Knocks"

  • 18.06.2024
  • 06:46 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group