• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Auch Bill Belichick will nichts sagen

New England Patriots: Ex-Mitarbeiter will Spygate-Details mit ins Grab nehmen

  • Aktualisiert: 27.02.2024
  • 11:04 Uhr
  • Christian Stüwe
Anzeige

Ernie Adams spielte im Spygate-Skandal der New England Patriots im Jahr 2007 eine Schlüsselrolle. Wie Bill Belichick verweigert er in einer neuen Dokumentation die Aussage.

Fast zwei Jahrzehnte ist der Spygate-Skandal der New England Patriots nun her und es sind immer noch Fragen offen. Und das wird wohl auch so bleiben.

"Zu dieser ganzen Video-Sache, zu dem Spiel gegen die Jets im Jahr 2007, dazu werde ich nichts mehr sagen", erklärte Ernie Adams, damals Director of Football Research bei den Patriots, in einer neuen "Apple TV"-Dokumentation über die Franchise aus New England.

„Ob ich Ihnen Geschichten erzählen könnte? Ja. Aber ich werde sie mit ins Grab nehmen", erklärte der 70-Jährige, der damals in Woche 1 Aufnahmen von den Signalen der New York Jets gemacht hatte.

Die Pats wurden erwischt und von der NFL mit einer Geldstrafe von 250.000 Dollar und mit dem Verlust eines Erstrundenpicks bestraft, Head Coach Bill Belichick musste 500.000 Dollar Strafe zahlen.

Anzeige

Belichick wird ebenfalls schweigen

"Jeder muss wissen, dass es in der NFL-Geschichte viele Teams gegeben hat, die versucht haben, Signale aufzuzeichnen", sagte Adams: "Das ist ein Teil des Spiels. Offensichtlich haben andere Leute unsere Signale gefilmt. Ich weiß, dass sie das getan haben. Das ist eine Art Gegenspionage."

Das Wichtigste in Kürze

  • Bucs arbeiten wohl an Verlängerung mit Evans

  • Geldsegen für NFL-Teams dank Taylor Swift?

  • Diese Teams müssen die Quarterback-Frage klären

Adams und Belichick dürften die beiden Personen mit dem größten Wissen zum Spygate-Skandal sein. Aber auch der Head Coach wird weiter schweigen. "Das ist alles Vergangenheit", sagte er in der "Apple TV"-Doku: "Ich habe mich dazu geäußert. Ich habe dem nichts hinzuzufügen."

Dass die Patriots die Signale der Jets gefilmt hatten, hatte Belichick schon früher zugegeben. Allerdings spielte der legendäre Head Coach die Bedeutung der Aufnahmen immer runter. "Wir haben es gemacht, weil es bequemer für uns war und wir sie besser studieren konnten", sagte Belichick bei "CBS".

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Hätten die Patriots härter bestraft werden müssen?

Die Patriots gewannen in der Ära von Belichick und Tom Brady zwischen 2000 und 2023 sechsmal den Super Bowl.

Aber auch der Spygate gehört zu dieser Zeit. Nicht wenige NFL-Verantwortlichen meinen bis heute, dass die Patriots damals härter bestraft werden hätten müssen.

Was zu Beginn der Saison 2007 wirklich passiert ist, wissen wohl nur Adams und Belichick. Da beide schweigen, ist mit weiteren Enthüllungen nicht zu rechnen.

Mehr Videos
1404

NFL: Ex-NFL-Stars erspielen 1 Million Dollar für die Krebshilfe!

  • Video
  • 02:05 Min
  • Ab 0
Mehr Galerien

© 2024 Seven.One Entertainment Group