• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

  • ran Shop
Anzeige
Anzeige
Bundesliga live in SAT.1, auf JOYN, ran.de und in der App

FC Bayern München: Harry Kane trifft bei 4:0-Auftaktsieg bei Werder Bremen

  • Aktualisiert: 19.08.2023
  • 00:31 Uhr
  • SID
Article Image Media
Anzeige

Der FC Bayern ist mit einem Sieg in die neue Saison der Bundesliga gestartet. Bei Werder Bremen arbeitete sich der Rekordmeister zu einem am Ende deutlichen 4:0-Erfolg. Harry Kane traf bei seinem Debüt, Leroy Sane sogar doppelt.

Harry Kane klatsche mit einem breiten Grinsen im Gesicht mit seinen neuen Teamkollegen ab, dann feierten alle gemeinsam vor den jubelnden Fans. Der engliche Topstar hat mit seinem bärenstarken Liga-Debüt Serienmeister Bayern München einen perfekten Saisonstart beschert. Der Rekordchampion siegte bei "Lieblingsgegner" Werder Bremen deutlich mit 4:0 (1:0) und betrieb Wiedergutmachung für den schwachen Supercup-Auftritt gegen RB Leipzig (0:3).

100-Millionen-Mann Kane bereitete den Führungstreffer von Leroy Sane vor (4.), dann erzielte er sein erstes Tor für seinen neuen Klub (74.). Sane (90.) und Mathys Tel (90.+4) machten es am Ende deutlich.

"Es war ein guter Abend für mich. Aber es war auch ein hartes Spiel. Das zweite Tor hat uns gut getan, und dann kamen die Jungs von der Bank und haben den Rest erledigt. Es war defintiv eine Verbesserung von uns gegenüber Leipzig", sagte Kane bei DAZN. Niclas Füllkrug attestierte den Bayern bei Sat.1 "Qualität und Tempo". Gerade in der ersten Halbzeit sei man "nicht in die Abläufe gekommen", so der Nationalspiel.

Die Mannschaft von Trainer Ole Werner war dem FC Bayern in allen Belangen deutlich unterlegen und setzten ihre Horrorserien gegen das Team von Coach Thomas Tuchel fort. Es setzte die 15. Heimniederlage im mit 42.100 Zuschauern ausverkauften Weserstadion gegen die Münchner in Folge, der letzte Werder-Sieg im direkten Vergleich ist mittlerweile fast 15 Jahre her.

Anzeige

Das Wichtigste zur Bundesliga

  • Die Bundesliga in der Übersicht

  • Der Spielplan

  • Der Tabellenrechner

Schon die erste gelungene Offensivaktion brachte den Gästen die Führung. Nach guter Vorarbeit von Kane enteilte Sane seinen Gegenspielern und behielt vor Torhüter Jiri Pavlenka die Nerven. Das Tor spielte den selbstbewusst auftretenden Münchnern in die Karten.

FC Bayern: Goretzka beginnt überraschend

Klug dirigiert vom überraschend aufgebotenen Leon Goretzka ließ sich der Titelverteidiger nur selten das Heft des Handelns aus der Hand nehmen. Mit sauberem Passspiel arbeitete sich der FC Bayern immer wieder an den Strafraum der Norddeutschen heran, es fehlte nur die letzten Präzision.

In der 19. Minute verpasste Nationalspieler Jamal Musiala einen zweiten Treffer nur knapp. 120 Sekunden später scheiterte auch Nouassir Mazraoui nur um wenige Zentimeter. Gegen die schnellen Außenspieler der Bayern musste die Hintermannschaft der Grün-Weißen Schwerstarbeit verrichten und kam oft zu spät.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
<strong>Kane trifft bei Bundesliga-Debüt</strong><br>Der FC Bayern hat einen gelungenen Auftakt in die neue Bundesliga-Saison gefeiert. Bei Werder Bremen gewann der Deutsche Meister das Eröffnungsspiel souverän mit 4:0 (1:0). Die Noten der beiden Mannschaften.
Kane trifft bei Bundesliga-Debüt
Der FC Bayern hat einen gelungenen Auftakt in die neue Bundesliga-Saison gefeiert. Bei Werder Bremen gewann der Deutsche Meister das Eröffnungsspiel souverän mit 4:0 (1:0). Die Noten der beiden Mannschaften.
© 2023 imago
<strong>Jiri Pavlenka (Werder Bremen)</strong><br>Chancenlos bei allen drei Gegentreffern. In der 33. Minute hat er bei einem Distanzschuss von Goretzka eine kleine Unsicherheit, die ohne Folgen bleibt. In der 58. Minute pariert er stark gegen Coman, kurz darauf auch gegen Kane und später gegen Musiala. Insgesamt ist er der beste Bremer auf dem Platz. <strong>ran-Note: 2</strong>
Jiri Pavlenka (Werder Bremen)
Chancenlos bei allen drei Gegentreffern. In der 33. Minute hat er bei einem Distanzschuss von Goretzka eine kleine Unsicherheit, die ohne Folgen bleibt. In der 58. Minute pariert er stark gegen Coman, kurz darauf auch gegen Kane und später gegen Musiala. Insgesamt ist er der beste Bremer auf dem Platz. ran-Note: 2
© 2023 imago
<strong>Amos Pieper (Werder Bremen)</strong>&nbsp;<br>Pieper war bei der Pokal-Pleite gegen Viktoria Köln der große Unglücksrabe, weil er mit seiner Roten Karte das Aus einleitete. Nun steht er wieder in der Startelf, hat aber auf seiner Seite gegen die schnellen Davies und Coman trotz hoher Einsatzbereitschaft große Probleme. <strong>ran-Note: 5</strong>
Amos Pieper (Werder Bremen) 
Pieper war bei der Pokal-Pleite gegen Viktoria Köln der große Unglücksrabe, weil er mit seiner Roten Karte das Aus einleitete. Nun steht er wieder in der Startelf, hat aber auf seiner Seite gegen die schnellen Davies und Coman trotz hoher Einsatzbereitschaft große Probleme. ran-Note: 5
© 2023 imago
<strong>Milos Veljkovic (Werder Bremen)</strong>&nbsp;<br>Der Verteidiger ist ein alter Bekannter von Harry Kane, weil sie zusammen für die U21 von Tottenham Hotspur spielten. Folgerichtig behält er seinen ehemaligen Mannschaftskameraden im Blick, verhindert in der 38. Minute einen Abschluss. Beim durch Kane eingeleiteten Gegentor zum 0:1 ist er, genauso wie seine Mitspieler, zu weit rausgerückt. In der Schlussphase kann er der Bayern-Offensive nichts mehr entgegensetzen <strong>ran-Note: 4</strong>
Milos Veljkovic (Werder Bremen) 
Der Verteidiger ist ein alter Bekannter von Harry Kane, weil sie zusammen für die U21 von Tottenham Hotspur spielten. Folgerichtig behält er seinen ehemaligen Mannschaftskameraden im Blick, verhindert in der 38. Minute einen Abschluss. Beim durch Kane eingeleiteten Gegentor zum 0:1 ist er, genauso wie seine Mitspieler, zu weit rausgerückt. In der Schlussphase kann er der Bayern-Offensive nichts mehr entgegensetzen ran-Note: 4
© 2023 imago
<strong>Marco Friedl (Werder Bremen)</strong><br>Der Verteidiger, der früher die Jugend des FC Bayern München durchlief und auch ein Pflichtspiel für die Profis bestritt, agiert mit viel Härte und dirigiert das Aufbauspiel, leistet sich dabei aber auch manch unglücklichen Pass. In der 2. Halbzeit klebt er an Kane – allerdings nicht beim Gegentreffer zum 0:2. <strong>ran-Note: 4</strong>
Marco Friedl (Werder Bremen)
Der Verteidiger, der früher die Jugend des FC Bayern München durchlief und auch ein Pflichtspiel für die Profis bestritt, agiert mit viel Härte und dirigiert das Aufbauspiel, leistet sich dabei aber auch manch unglücklichen Pass. In der 2. Halbzeit klebt er an Kane – allerdings nicht beim Gegentreffer zum 0:2. ran-Note: 4
© 2023 imago
<strong>Mitchell Weiser (Werder Bremen)</strong><br>Weiser zählt vor allem in den ersten 20 Minuten des Spiels zu den Aktivposten von Werder, leitet über seine rechte Seite Angriffe ein. Zudem arbeitet er defensiv gut, gewinnt viele Zweikämpfe, bekommt dafür Szenenapplaus. Nach 59 Minuten wird er aus dem Spiel genommen, weil ihm noch die Fitness fehlt. <strong>ran-Note: 3</strong>
Mitchell Weiser (Werder Bremen)
Weiser zählt vor allem in den ersten 20 Minuten des Spiels zu den Aktivposten von Werder, leitet über seine rechte Seite Angriffe ein. Zudem arbeitet er defensiv gut, gewinnt viele Zweikämpfe, bekommt dafür Szenenapplaus. Nach 59 Minuten wird er aus dem Spiel genommen, weil ihm noch die Fitness fehlt. ran-Note: 3
© 2023 imago
<strong>Senne Lynen (Werder Bremen)</strong><br>Der Mittelfeldspieler agiert sehr passsicher, kommt aber oftmals nicht gut in die Zweikämpfe und wird nach 68 Minuten ausgewechselt. <strong>ran-Note: 4</strong>
Senne Lynen (Werder Bremen)
Der Mittelfeldspieler agiert sehr passsicher, kommt aber oftmals nicht gut in die Zweikämpfe und wird nach 68 Minuten ausgewechselt. ran-Note: 4
© 2023 imago
<strong>Anthony Jung (Werder Bremen)</strong><br>Jung zählt zu den unauffälligsten Spielern auf dem Platz, gewinnt zwar einige Zweikämpfe, findet aber im Spiel nach vorne zu wenig statt. <strong>ran-Note: 5</strong>
Anthony Jung (Werder Bremen)
Jung zählt zu den unauffälligsten Spielern auf dem Platz, gewinnt zwar einige Zweikämpfe, findet aber im Spiel nach vorne zu wenig statt. ran-Note: 5
© 2023 imago
<strong>Leonardo Bittencourt (Werder Bremen)</strong>&nbsp;<br>Bittencourt bekommt in der 1. Halbzeit wenig Zugriff auf das Spiel. Zu Beginn der 2. Halbzeit lässt er die beste Chance aus kurzer Distanz ungenutzt. Zweimal muss er in dem Spiel behandelt werden. Mit seiner Auswechslung nach 68 Minuten ist er nicht einverstanden. <strong>ran-Note: 5</strong>
Leonardo Bittencourt (Werder Bremen) 
Bittencourt bekommt in der 1. Halbzeit wenig Zugriff auf das Spiel. Zu Beginn der 2. Halbzeit lässt er die beste Chance aus kurzer Distanz ungenutzt. Zweimal muss er in dem Spiel behandelt werden. Mit seiner Auswechslung nach 68 Minuten ist er nicht einverstanden. ran-Note: 5
© 2023 imago
<strong>Jens Stage (Werder Bremen)</strong>&nbsp;<br>Stage hat im Mittelfeld seine Probleme, trägt am Gegentor zum 0:1 eine große Mitschuld und lässt sich auch sonst zu einfach überspielen. Sein Passspiel ist zu ungenau. In der zweiten Halbzeit steigert er sich zunächst, verfehlt in der 62. Minute nur knapp das Tor. <strong>ran-Note: 4</strong>
Jens Stage (Werder Bremen) 
Stage hat im Mittelfeld seine Probleme, trägt am Gegentor zum 0:1 eine große Mitschuld und lässt sich auch sonst zu einfach überspielen. Sein Passspiel ist zu ungenau. In der zweiten Halbzeit steigert er sich zunächst, verfehlt in der 62. Minute nur knapp das Tor. ran-Note: 4
© 2023 imago
<strong>Niclas Füllkrug (Werder Bremen)</strong>&nbsp;<br>Mit seinem vermeintlichen Kopfballtreffer in der achten Minute bringt Füllkrug das Weserstadion zum Jubeln. Doch er startet zu früh und steht dadurch knapp im Abseits. Zu Beginn der 2. Halbzeit bereitet er eine Top-Chance vor, vergibt danach selber aus kurzer Distanz kläglich. <strong>ran-Note: 3</strong>
Niclas Füllkrug (Werder Bremen) 
Mit seinem vermeintlichen Kopfballtreffer in der achten Minute bringt Füllkrug das Weserstadion zum Jubeln. Doch er startet zu früh und steht dadurch knapp im Abseits. Zu Beginn der 2. Halbzeit bereitet er eine Top-Chance vor, vergibt danach selber aus kurzer Distanz kläglich. ran-Note: 3
© 2023 imago
<strong>Marvin Ducksch (Werder Bremen)</strong><br>Mit seinem stark geschossenen Freistoß leitete er den Treffer von Füllkrug ein, der jedoch wegen einer Abseitsentscheidung aberkannt wurde. Bereits nach 20 Minuten sieht er wegen eines unnötigen Fouls die Gelbe Karte. Er kommt in die gefährlichen Räume, startet aber immer wieder zu früh und steht dadurch im Abseits. <strong>ran-Note: 4</strong>
Marvin Ducksch (Werder Bremen)
Mit seinem stark geschossenen Freistoß leitete er den Treffer von Füllkrug ein, der jedoch wegen einer Abseitsentscheidung aberkannt wurde. Bereits nach 20 Minuten sieht er wegen eines unnötigen Fouls die Gelbe Karte. Er kommt in die gefährlichen Räume, startet aber immer wieder zu früh und steht dadurch im Abseits. ran-Note: 4
© 2023 imago
<strong>Oliver Burke (Werder Bremen)</strong><br>Nach 59 Minuten kommt Burke für den bis dahin starken Weiser in die Partie, leitet mit dem ersten Ballkontakt einen Angriff ein, spielt aber zu ungenau in den Strafraum. Selbiges wiederholt sich wenige Minuten später. <strong>ran-Note: 5</strong>
Oliver Burke (Werder Bremen)
Nach 59 Minuten kommt Burke für den bis dahin starken Weiser in die Partie, leitet mit dem ersten Ballkontakt einen Angriff ein, spielt aber zu ungenau in den Strafraum. Selbiges wiederholt sich wenige Minuten später. ran-Note: 5
© 2023 imago
<strong>Christian Groß (Werder Bremen)</strong>&nbsp;<br>Seine Einwechslung erfolgt in der 68. Minute. Sechs Minuten später erfolgt der Gegentreffer. Groß kann daraufhin nur noch wenig Einfluss auf das Spiel nehmen. <strong>ran-Note: 4</strong>
Christian Groß (Werder Bremen) 
Seine Einwechslung erfolgt in der 68. Minute. Sechs Minuten später erfolgt der Gegentreffer. Groß kann daraufhin nur noch wenig Einfluss auf das Spiel nehmen. ran-Note: 4
© 2023 imago
<strong>Romano Schmid (Werder Bremen)</strong><br> Nach 68 Minuten wird Schmid eingewechselt, nimmt aber kaum am Spielgeschehen teil. <strong>ran-Note: 4</strong>
Romano Schmid (Werder Bremen)
Nach 68 Minuten wird Schmid eingewechselt, nimmt aber kaum am Spielgeschehen teil. ran-Note: 4
© 2023 imago
<strong>Leon Opitz (Werder Bremen)</strong><br>Kommt in der 79. Minute für Jung. <strong>ran-Note: ohne Bewertung</strong>
Leon Opitz (Werder Bremen)
Kommt in der 79. Minute für Jung. ran-Note: ohne Bewertung
© 2023 imago
<strong>Dawid Kownacki (Werder Bremen)</strong><br>In der 79. Minute für Stage eingewechselt. <strong>ran-Note: ohne Bewertung</strong>
Dawid Kownacki (Werder Bremen)
In der 79. Minute für Stage eingewechselt. ran-Note: ohne Bewertung
© 2023 imago
<strong>Sven Ulreich (FC Bayern)</strong><br>Der Platzhalter für Manuel Neuer ist ein sicherer Rückhalt und macht Werbung in eigener Sache. Ohne Probleme bei Duckschs Freistoß (23.), stark bei dessen Flachschuss (40.). Nach dem Wechsel etwas weniger gefordert. <strong>ran-Note: 3</strong>
Sven Ulreich (FC Bayern)
Der Platzhalter für Manuel Neuer ist ein sicherer Rückhalt und macht Werbung in eigener Sache. Ohne Probleme bei Duckschs Freistoß (23.), stark bei dessen Flachschuss (40.). Nach dem Wechsel etwas weniger gefordert. ran-Note: 3
© 2023 imago
<strong>Noussair Mazraoui (FC Bayern)</strong><br>Der Marokkaner erhält nach seiner ordentlichen zweiten Hälfte gegen Leipzig den Vorzug vor dem abwanderungswilligen Pavard und könnte in Zukunft auf rechts gesetzt sein. Lässt defensiv wenig anbrennen und geht nur punktuell mit nach vorne. Dabei Pech bei 18-Meter-Schuss an den Außenpfosten (21.), scheitert zudem in der Schlussphase aus kurzer Distanz an Pavlenka (85.). <strong>ran-Note: 3</strong>
Noussair Mazraoui (FC Bayern)
Der Marokkaner erhält nach seiner ordentlichen zweiten Hälfte gegen Leipzig den Vorzug vor dem abwanderungswilligen Pavard und könnte in Zukunft auf rechts gesetzt sein. Lässt defensiv wenig anbrennen und geht nur punktuell mit nach vorne. Dabei Pech bei 18-Meter-Schuss an den Außenpfosten (21.), scheitert zudem in der Schlussphase aus kurzer Distanz an Pavlenka (85.). ran-Note: 3
© 2023 imago
<strong>Dayot Upamecano (FC Bayern)</strong><br>Der angeblich bereits abgeschriebene Franzose steht auch im zweiten Pflichtspiel in der Anfangsformation. Immer wieder mit Problemen im Stellungsspiel, zu spät bei Bittencourts Großchance kurz nach der Pause (52.). <strong>ran-Note: 4</strong>
Dayot Upamecano (FC Bayern)
Der angeblich bereits abgeschriebene Franzose steht auch im zweiten Pflichtspiel in der Anfangsformation. Immer wieder mit Problemen im Stellungsspiel, zu spät bei Bittencourts Großchance kurz nach der Pause (52.). ran-Note: 4
© 2023 imago
<strong>Min-Jae Kim (FC Bayern)</strong><br>Der Südkoreaner, für 50 Millionen Euro aus Neapel verpflichtet, erhält den Vorzug vor dem nicht vollständig fitten De Ligt und nimmt die Rolle als Abwehrchef direkt an. Kopfball nach Ecke in Pavlenkas Arme (44.). Allerdings auch mit zwei Unsicherheiten. Macht nach 68 Minuten Platz für De Ligt. <strong>ran-Note: 3</strong>
Min-Jae Kim (FC Bayern)
Der Südkoreaner, für 50 Millionen Euro aus Neapel verpflichtet, erhält den Vorzug vor dem nicht vollständig fitten De Ligt und nimmt die Rolle als Abwehrchef direkt an. Kopfball nach Ecke in Pavlenkas Arme (44.). Allerdings auch mit zwei Unsicherheiten. Macht nach 68 Minuten Platz für De Ligt. ran-Note: 3
© 2023 imago
<strong>Alphonso Davies (FC Bayern)</strong><br>Diesmal ohne gröberen Patzer in der Defensive, aber lange auch ohne nennenswerte Aktionen nach vorne. Dann mit herrlicher Vorarbeit nach schnellem Gegenstoß zum 2:0 durch Kane. <strong>ran-Note: 3</strong>
Alphonso Davies (FC Bayern)
Diesmal ohne gröberen Patzer in der Defensive, aber lange auch ohne nennenswerte Aktionen nach vorne. Dann mit herrlicher Vorarbeit nach schnellem Gegenstoß zum 2:0 durch Kane. ran-Note: 3
© 2023 imago
<strong>Leon Goretzka (FC Bayern)</strong><br>Erhält etwas überraschend den Vorzug vor dem in der Vorbereitung noch gesetzten Laimer. Macht in einer defensiveren Rolle, beinahe als Doppelsechs neben Kimmich, ein ordentliches Spiel. Bei seinem ansatzlosen Schuss aus 25 Metern hat Pavlenka Probleme (33.). Nach der Pause etwas offensiver, was der Balance des Bayern-Spiel aber nicht so guttut. Geht nach 79 Minuten für Laimer vom Platz. <strong>ran-Note: 3</strong>
Leon Goretzka (FC Bayern)
Erhält etwas überraschend den Vorzug vor dem in der Vorbereitung noch gesetzten Laimer. Macht in einer defensiveren Rolle, beinahe als Doppelsechs neben Kimmich, ein ordentliches Spiel. Bei seinem ansatzlosen Schuss aus 25 Metern hat Pavlenka Probleme (33.). Nach der Pause etwas offensiver, was der Balance des Bayern-Spiel aber nicht so guttut. Geht nach 79 Minuten für Laimer vom Platz. ran-Note: 3
© 2023 imago
<strong>Joshua Kimmich (FC Bayern)</strong><br>Agiert im Mittelfeld defensiver als in der vergangenen Saison und überlässt die Offensive weitgehend dem Quartett vor ihm. Einige wichtige Ballgewinne in der Rückwärtsbewegung. Sein Freistoß aus guter Position geht weit übers Tor (42.), seine zweite Chance etwas knapper vorbei (66.). <strong>ran-Note: 3</strong>
Joshua Kimmich (FC Bayern)
Agiert im Mittelfeld defensiver als in der vergangenen Saison und überlässt die Offensive weitgehend dem Quartett vor ihm. Einige wichtige Ballgewinne in der Rückwärtsbewegung. Sein Freistoß aus guter Position geht weit übers Tor (42.), seine zweite Chance etwas knapper vorbei (66.). ran-Note: 3
© 2023 imago
<strong>Leroy Sane (FC Bayern München)</strong><br>Traumstart für den Nationalspieler, der von Kane kurz nach Anpfiff auf die Reise geschickt wird, allen davonläuft und eiskalt zum 1:0 vollendet (4.). Viel in Bewegung und an den meisten gefährlichen Aktionen beteiligt. Krönt seine Leistung mit seinem ersten Bundesliga-Doppelpack zum 3:0 (90.). <strong>ran-Note: 2</strong>
Leroy Sane (FC Bayern München)
Traumstart für den Nationalspieler, der von Kane kurz nach Anpfiff auf die Reise geschickt wird, allen davonläuft und eiskalt zum 1:0 vollendet (4.). Viel in Bewegung und an den meisten gefährlichen Aktionen beteiligt. Krönt seine Leistung mit seinem ersten Bundesliga-Doppelpack zum 3:0 (90.). ran-Note: 2
© 2023 Getty Images
<strong>Jamal Musiala (FC Bayern München)</strong><br>Wird von seinen Mitspielern immer wieder gesucht. Versucht viel, bleibt aber oft hängen oder sucht zu überhastet den Abschluss. Nach 84 Minuten ausgewechselt. <strong>ran-Note: 3</strong>
Jamal Musiala (FC Bayern München)
Wird von seinen Mitspielern immer wieder gesucht. Versucht viel, bleibt aber oft hängen oder sucht zu überhastet den Abschluss. Nach 84 Minuten ausgewechselt. ran-Note: 3
© 2023 Getty Images
<strong>Kingsley Coman (FC Bayern)</strong><br>Der Franzose kommt fast eine Stunde lang kaum zu nennenswerten Offensivaktionen. Läuft sich in der Werder-Deckung fest oder flankt ins Niemandsland. Nach der Pause stärker, Pech bei seinem Schuss an den Pfosten (58.). Geht nach 84 Minuten ebenfalls runter. <strong>ran-Note: 3</strong>
Kingsley Coman (FC Bayern)
Der Franzose kommt fast eine Stunde lang kaum zu nennenswerten Offensivaktionen. Läuft sich in der Werder-Deckung fest oder flankt ins Niemandsland. Nach der Pause stärker, Pech bei seinem Schuss an den Pfosten (58.). Geht nach 84 Minuten ebenfalls runter. ran-Note: 3
© 2023 imago
<strong>Harry Kane (FC Bayern)</strong><br>Erstes Spiel für den 100-Millionen-Neuzugang. Leitet mit schönem Pass kurz nach Anpfiff die Führung durch Sane ein. Lässt sich auch danach immer wieder zurückfallen – auch, weil er so gut wie keine brauchbaren Flanken bekommt. Scheitert mit einem Flachschuss an Pavlenka (61.), ist aber eine knappe Viertelstunde später zur Stelle. Verwandelt eiskalt zum 2:0 (75.), nachdem ihn Davies zuvor schön freispielt. Macht nach 84 Minuten Platz für Tel. <strong>ran-Note: 2</strong>
Harry Kane (FC Bayern)
Erstes Spiel für den 100-Millionen-Neuzugang. Leitet mit schönem Pass kurz nach Anpfiff die Führung durch Sane ein. Lässt sich auch danach immer wieder zurückfallen – auch, weil er so gut wie keine brauchbaren Flanken bekommt. Scheitert mit einem Flachschuss an Pavlenka (61.), ist aber eine knappe Viertelstunde später zur Stelle. Verwandelt eiskalt zum 2:0 (75.), nachdem ihn Davies zuvor schön freispielt. Macht nach 84 Minuten Platz für Tel. ran-Note: 2
© 2023 Getty Images
<strong>Matthijs de Ligt (FC Bayern)</strong><br>Der Niederländer kommt nach 68 Minuten für Kim. Ist sofort voll da und hilft mit, den Sieg über die Zeit zu bringen. <strong>ran-Note: 3</strong>
Matthijs de Ligt (FC Bayern)
Der Niederländer kommt nach 68 Minuten für Kim. Ist sofort voll da und hilft mit, den Sieg über die Zeit zu bringen. ran-Note: 3
© 2023 imago
<strong>Konrad Laimer (FC Bayern)</strong><br>Der Österreicher wird nach 79 Minuten für Goretzka eingewechselt.&nbsp;<strong>ran-Note: ohne Bewertung</strong>
Konrad Laimer (FC Bayern)
Der Österreicher wird nach 79 Minuten für Goretzka eingewechselt. ran-Note: ohne Bewertung
© 2023 Getty Images
<strong>Mathys Tel (FC Bayern)</strong><br>Der Youngster kommt auch beim Dreifach-Wechsel in der 84. Minute ins Spiel, als er Kane ersetzt. Macht in der Nachspielzeit sogar noch das 4:0. <strong>ran-Note: ohne Bewertung</strong>
Mathys Tel (FC Bayern)
Der Youngster kommt auch beim Dreifach-Wechsel in der 84. Minute ins Spiel, als er Kane ersetzt. Macht in der Nachspielzeit sogar noch das 4:0. ran-Note: ohne Bewertung
© 2023 imago
<strong>Thomas Müller (FC Bayern)</strong><br>Debüt für den lange verletzten Routinier, der nach 84 Minuten Musiala ersetzt. Schöne Vorlage zum 3:0 von Sane. <strong>ran-Note: ohne Bewertung</strong>
Thomas Müller (FC Bayern)
Debüt für den lange verletzten Routinier, der nach 84 Minuten Musiala ersetzt. Schöne Vorlage zum 3:0 von Sane. ran-Note: ohne Bewertung
© 2023 imago
<strong>Eric Maxim Choupo-Moting (FC Bayern)</strong>&nbsp;<br>Für den Kameruner, der für Coman nach 84 Minuten kommt, ist ebenfalls der erste Einsatz. Leitet das 3:0 ein. <strong>ran-Note: ohne Bewertung</strong>
Eric Maxim Choupo-Moting (FC Bayern) 
Für den Kameruner, der für Coman nach 84 Minuten kommt, ist ebenfalls der erste Einsatz. Leitet das 3:0 ein. ran-Note: ohne Bewertung
© 2023 imago
<strong>Kane trifft bei Bundesliga-Debüt</strong><br>Der FC Bayern hat einen gelungenen Auftakt in die neue Bundesliga-Saison gefeiert. Bei Werder Bremen gewann der Deutsche Meister das Eröffnungsspiel souverän mit 4:0 (1:0). Die Noten der beiden Mannschaften.
<strong>Jiri Pavlenka (Werder Bremen)</strong><br>Chancenlos bei allen drei Gegentreffern. In der 33. Minute hat er bei einem Distanzschuss von Goretzka eine kleine Unsicherheit, die ohne Folgen bleibt. In der 58. Minute pariert er stark gegen Coman, kurz darauf auch gegen Kane und später gegen Musiala. Insgesamt ist er der beste Bremer auf dem Platz. <strong>ran-Note: 2</strong>
<strong>Amos Pieper (Werder Bremen)</strong>&nbsp;<br>Pieper war bei der Pokal-Pleite gegen Viktoria Köln der große Unglücksrabe, weil er mit seiner Roten Karte das Aus einleitete. Nun steht er wieder in der Startelf, hat aber auf seiner Seite gegen die schnellen Davies und Coman trotz hoher Einsatzbereitschaft große Probleme. <strong>ran-Note: 5</strong>
<strong>Milos Veljkovic (Werder Bremen)</strong>&nbsp;<br>Der Verteidiger ist ein alter Bekannter von Harry Kane, weil sie zusammen für die U21 von Tottenham Hotspur spielten. Folgerichtig behält er seinen ehemaligen Mannschaftskameraden im Blick, verhindert in der 38. Minute einen Abschluss. Beim durch Kane eingeleiteten Gegentor zum 0:1 ist er, genauso wie seine Mitspieler, zu weit rausgerückt. In der Schlussphase kann er der Bayern-Offensive nichts mehr entgegensetzen <strong>ran-Note: 4</strong>
<strong>Marco Friedl (Werder Bremen)</strong><br>Der Verteidiger, der früher die Jugend des FC Bayern München durchlief und auch ein Pflichtspiel für die Profis bestritt, agiert mit viel Härte und dirigiert das Aufbauspiel, leistet sich dabei aber auch manch unglücklichen Pass. In der 2. Halbzeit klebt er an Kane – allerdings nicht beim Gegentreffer zum 0:2. <strong>ran-Note: 4</strong>
<strong>Mitchell Weiser (Werder Bremen)</strong><br>Weiser zählt vor allem in den ersten 20 Minuten des Spiels zu den Aktivposten von Werder, leitet über seine rechte Seite Angriffe ein. Zudem arbeitet er defensiv gut, gewinnt viele Zweikämpfe, bekommt dafür Szenenapplaus. Nach 59 Minuten wird er aus dem Spiel genommen, weil ihm noch die Fitness fehlt. <strong>ran-Note: 3</strong>
<strong>Senne Lynen (Werder Bremen)</strong><br>Der Mittelfeldspieler agiert sehr passsicher, kommt aber oftmals nicht gut in die Zweikämpfe und wird nach 68 Minuten ausgewechselt. <strong>ran-Note: 4</strong>
<strong>Anthony Jung (Werder Bremen)</strong><br>Jung zählt zu den unauffälligsten Spielern auf dem Platz, gewinnt zwar einige Zweikämpfe, findet aber im Spiel nach vorne zu wenig statt. <strong>ran-Note: 5</strong>
<strong>Leonardo Bittencourt (Werder Bremen)</strong>&nbsp;<br>Bittencourt bekommt in der 1. Halbzeit wenig Zugriff auf das Spiel. Zu Beginn der 2. Halbzeit lässt er die beste Chance aus kurzer Distanz ungenutzt. Zweimal muss er in dem Spiel behandelt werden. Mit seiner Auswechslung nach 68 Minuten ist er nicht einverstanden. <strong>ran-Note: 5</strong>
<strong>Jens Stage (Werder Bremen)</strong>&nbsp;<br>Stage hat im Mittelfeld seine Probleme, trägt am Gegentor zum 0:1 eine große Mitschuld und lässt sich auch sonst zu einfach überspielen. Sein Passspiel ist zu ungenau. In der zweiten Halbzeit steigert er sich zunächst, verfehlt in der 62. Minute nur knapp das Tor. <strong>ran-Note: 4</strong>
<strong>Niclas Füllkrug (Werder Bremen)</strong>&nbsp;<br>Mit seinem vermeintlichen Kopfballtreffer in der achten Minute bringt Füllkrug das Weserstadion zum Jubeln. Doch er startet zu früh und steht dadurch knapp im Abseits. Zu Beginn der 2. Halbzeit bereitet er eine Top-Chance vor, vergibt danach selber aus kurzer Distanz kläglich. <strong>ran-Note: 3</strong>
<strong>Marvin Ducksch (Werder Bremen)</strong><br>Mit seinem stark geschossenen Freistoß leitete er den Treffer von Füllkrug ein, der jedoch wegen einer Abseitsentscheidung aberkannt wurde. Bereits nach 20 Minuten sieht er wegen eines unnötigen Fouls die Gelbe Karte. Er kommt in die gefährlichen Räume, startet aber immer wieder zu früh und steht dadurch im Abseits. <strong>ran-Note: 4</strong>
<strong>Oliver Burke (Werder Bremen)</strong><br>Nach 59 Minuten kommt Burke für den bis dahin starken Weiser in die Partie, leitet mit dem ersten Ballkontakt einen Angriff ein, spielt aber zu ungenau in den Strafraum. Selbiges wiederholt sich wenige Minuten später. <strong>ran-Note: 5</strong>
<strong>Christian Groß (Werder Bremen)</strong>&nbsp;<br>Seine Einwechslung erfolgt in der 68. Minute. Sechs Minuten später erfolgt der Gegentreffer. Groß kann daraufhin nur noch wenig Einfluss auf das Spiel nehmen. <strong>ran-Note: 4</strong>
<strong>Romano Schmid (Werder Bremen)</strong><br> Nach 68 Minuten wird Schmid eingewechselt, nimmt aber kaum am Spielgeschehen teil. <strong>ran-Note: 4</strong>
<strong>Leon Opitz (Werder Bremen)</strong><br>Kommt in der 79. Minute für Jung. <strong>ran-Note: ohne Bewertung</strong>
<strong>Dawid Kownacki (Werder Bremen)</strong><br>In der 79. Minute für Stage eingewechselt. <strong>ran-Note: ohne Bewertung</strong>
<strong>Sven Ulreich (FC Bayern)</strong><br>Der Platzhalter für Manuel Neuer ist ein sicherer Rückhalt und macht Werbung in eigener Sache. Ohne Probleme bei Duckschs Freistoß (23.), stark bei dessen Flachschuss (40.). Nach dem Wechsel etwas weniger gefordert. <strong>ran-Note: 3</strong>
<strong>Noussair Mazraoui (FC Bayern)</strong><br>Der Marokkaner erhält nach seiner ordentlichen zweiten Hälfte gegen Leipzig den Vorzug vor dem abwanderungswilligen Pavard und könnte in Zukunft auf rechts gesetzt sein. Lässt defensiv wenig anbrennen und geht nur punktuell mit nach vorne. Dabei Pech bei 18-Meter-Schuss an den Außenpfosten (21.), scheitert zudem in der Schlussphase aus kurzer Distanz an Pavlenka (85.). <strong>ran-Note: 3</strong>
<strong>Dayot Upamecano (FC Bayern)</strong><br>Der angeblich bereits abgeschriebene Franzose steht auch im zweiten Pflichtspiel in der Anfangsformation. Immer wieder mit Problemen im Stellungsspiel, zu spät bei Bittencourts Großchance kurz nach der Pause (52.). <strong>ran-Note: 4</strong>
<strong>Min-Jae Kim (FC Bayern)</strong><br>Der Südkoreaner, für 50 Millionen Euro aus Neapel verpflichtet, erhält den Vorzug vor dem nicht vollständig fitten De Ligt und nimmt die Rolle als Abwehrchef direkt an. Kopfball nach Ecke in Pavlenkas Arme (44.). Allerdings auch mit zwei Unsicherheiten. Macht nach 68 Minuten Platz für De Ligt. <strong>ran-Note: 3</strong>
<strong>Alphonso Davies (FC Bayern)</strong><br>Diesmal ohne gröberen Patzer in der Defensive, aber lange auch ohne nennenswerte Aktionen nach vorne. Dann mit herrlicher Vorarbeit nach schnellem Gegenstoß zum 2:0 durch Kane. <strong>ran-Note: 3</strong>
<strong>Leon Goretzka (FC Bayern)</strong><br>Erhält etwas überraschend den Vorzug vor dem in der Vorbereitung noch gesetzten Laimer. Macht in einer defensiveren Rolle, beinahe als Doppelsechs neben Kimmich, ein ordentliches Spiel. Bei seinem ansatzlosen Schuss aus 25 Metern hat Pavlenka Probleme (33.). Nach der Pause etwas offensiver, was der Balance des Bayern-Spiel aber nicht so guttut. Geht nach 79 Minuten für Laimer vom Platz. <strong>ran-Note: 3</strong>
<strong>Joshua Kimmich (FC Bayern)</strong><br>Agiert im Mittelfeld defensiver als in der vergangenen Saison und überlässt die Offensive weitgehend dem Quartett vor ihm. Einige wichtige Ballgewinne in der Rückwärtsbewegung. Sein Freistoß aus guter Position geht weit übers Tor (42.), seine zweite Chance etwas knapper vorbei (66.). <strong>ran-Note: 3</strong>
<strong>Leroy Sane (FC Bayern München)</strong><br>Traumstart für den Nationalspieler, der von Kane kurz nach Anpfiff auf die Reise geschickt wird, allen davonläuft und eiskalt zum 1:0 vollendet (4.). Viel in Bewegung und an den meisten gefährlichen Aktionen beteiligt. Krönt seine Leistung mit seinem ersten Bundesliga-Doppelpack zum 3:0 (90.). <strong>ran-Note: 2</strong>
<strong>Jamal Musiala (FC Bayern München)</strong><br>Wird von seinen Mitspielern immer wieder gesucht. Versucht viel, bleibt aber oft hängen oder sucht zu überhastet den Abschluss. Nach 84 Minuten ausgewechselt. <strong>ran-Note: 3</strong>
<strong>Kingsley Coman (FC Bayern)</strong><br>Der Franzose kommt fast eine Stunde lang kaum zu nennenswerten Offensivaktionen. Läuft sich in der Werder-Deckung fest oder flankt ins Niemandsland. Nach der Pause stärker, Pech bei seinem Schuss an den Pfosten (58.). Geht nach 84 Minuten ebenfalls runter. <strong>ran-Note: 3</strong>
<strong>Harry Kane (FC Bayern)</strong><br>Erstes Spiel für den 100-Millionen-Neuzugang. Leitet mit schönem Pass kurz nach Anpfiff die Führung durch Sane ein. Lässt sich auch danach immer wieder zurückfallen – auch, weil er so gut wie keine brauchbaren Flanken bekommt. Scheitert mit einem Flachschuss an Pavlenka (61.), ist aber eine knappe Viertelstunde später zur Stelle. Verwandelt eiskalt zum 2:0 (75.), nachdem ihn Davies zuvor schön freispielt. Macht nach 84 Minuten Platz für Tel. <strong>ran-Note: 2</strong>
<strong>Matthijs de Ligt (FC Bayern)</strong><br>Der Niederländer kommt nach 68 Minuten für Kim. Ist sofort voll da und hilft mit, den Sieg über die Zeit zu bringen. <strong>ran-Note: 3</strong>
<strong>Konrad Laimer (FC Bayern)</strong><br>Der Österreicher wird nach 79 Minuten für Goretzka eingewechselt.&nbsp;<strong>ran-Note: ohne Bewertung</strong>
<strong>Mathys Tel (FC Bayern)</strong><br>Der Youngster kommt auch beim Dreifach-Wechsel in der 84. Minute ins Spiel, als er Kane ersetzt. Macht in der Nachspielzeit sogar noch das 4:0. <strong>ran-Note: ohne Bewertung</strong>
<strong>Thomas Müller (FC Bayern)</strong><br>Debüt für den lange verletzten Routinier, der nach 84 Minuten Musiala ersetzt. Schöne Vorlage zum 3:0 von Sane. <strong>ran-Note: ohne Bewertung</strong>
<strong>Eric Maxim Choupo-Moting (FC Bayern)</strong>&nbsp;<br>Für den Kameruner, der für Coman nach 84 Minuten kommt, ist ebenfalls der erste Einsatz. Leitet das 3:0 ein. <strong>ran-Note: ohne Bewertung</strong>

Aber auch aus der zweiten Reihe kam Gefahr. Bei einem Distanzschuss von Goretzka (34.) war Pavlenka jedoch aufmerksam. Doch der immense Druck der Bayern ließ bis zur Halbzeitpause nicht nach. DFB-Präsident Bernd Neuendorf, Bundestrainer Hansi Flick und DFB-Sportdirektor Rudi Völler sahen bis dahin ein einseitige Begegnung.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber, von Trainer Werner unmissverständlich nach vorne getrieben, etwas mutiger. Leonardo Bittencourt scheiterte nur knapp (47.), das Publikum witterte eine Überraschung. Glück für den SV Werder allerdings, dass Kingsley Coman in der 58. Minute nur den Pfosten traf.

180 Sekunden später fand Kane in Pavlenka seinen Meister. Doch auch die Bremer hatten jetzt ihre Möglichkeiten, Jens Stage verzog in aussichtsreicher Position (62.).

FC Bayern: Ein bisschen zittern

So mussten die Münchner noch ein wenig zittern - bis Kane traf. Der flinke Alphonso Davies war seinen Gegenspielern enteilt und der Kapitän der englischen Nationalmannschaft behielt vor Pavlenka die Nerven. In der 84. Minute hatte Kane, der viel unterwegs war und sich auch immer mal wieder tiefer fallen ließ, Feierabend. Sane setzte danach noch einen drauf, der eingewechselte Thomas Müller hatte stark aufgelegt. Für Nationalspieler Sane war es der erste Doppelpack in der Bundesliga. Den Schlusspunkt setzte Joker Tel.

Vor Beginn des 113. Bundesliga-Duells zwischen diesen beiden Mannschaften hatte der deutsche Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus die Meisterschale in die Arena getragen. Anschließend sangen "The Boss Hoss" die deutsche Nationalhymne. Erinnert wurde auch an den im Juni im Alter von 79 Jahren verstorbenen Bremer Nationalspieler Horst-Dieter Höttges.

Anzeige
<strong>Die Torwart-Situation des FC Bayern München</strong><br>
                Beim FC Bayern München standen in der Sommerpause einige Entscheidungen auf der Torwartposition an. Yann Sommer und Alex Nübel haben den Klub verlassen. Manuel Neuers Situation war aufgrund der schweren Verletzung lange undurchsichtig. Mehrere (namhafte) Kandidaten waren als Ersatz im Gespräch. Nun herrscht aber Klarheit.&nbsp;<strong><em>ran</em></strong> gibt einen Überblick über die Situation.
Die Torwart-Situation des FC Bayern München
Beim FC Bayern München standen in der Sommerpause einige Entscheidungen auf der Torwartposition an. Yann Sommer und Alex Nübel haben den Klub verlassen. Manuel Neuers Situation war aufgrund der schweren Verletzung lange undurchsichtig. Mehrere (namhafte) Kandidaten waren als Ersatz im Gespräch. Nun herrscht aber Klarheit. ran gibt einen Überblick über die Situation.
© IMAGO
<strong>Manuel Neuer</strong><br>Manuel Neuer arbeitet nach seiner schweren Verletzung an einem baldigen Comeback beim FC Bayern. Nach einem weiteren Eingriff soll der Heilungsverlauf nun recht schnell fortschreiten. "Wir haben grundsätzlich eine gute Nachricht, weil der Eingriff bei Manuel Neuer wirkt. Seine Entwicklung ist extrem positiv", sagte Bayern-Boss Jan-Christian Dreesen zuletzt bei "DAZN".&nbsp;
Manuel Neuer
Manuel Neuer arbeitet nach seiner schweren Verletzung an einem baldigen Comeback beim FC Bayern. Nach einem weiteren Eingriff soll der Heilungsverlauf nun recht schnell fortschreiten. "Wir haben grundsätzlich eine gute Nachricht, weil der Eingriff bei Manuel Neuer wirkt. Seine Entwicklung ist extrem positiv", sagte Bayern-Boss Jan-Christian Dreesen zuletzt bei "DAZN". 
© 2022 Getty Images
<strong>Manuel Neuer</strong><br>Laut "kicker" rechnen die Verantwortlichen des FC Bayern München sogar schon in einigen Wochen mit einem möglichen Comeback des Keepers. Angepeilt wird die Rückkehr Neuers ins Bayern-Tor dem Bericht zufolge für Mitte bis Ende September 2023.
Manuel Neuer
Laut "kicker" rechnen die Verantwortlichen des FC Bayern München sogar schon in einigen Wochen mit einem möglichen Comeback des Keepers. Angepeilt wird die Rückkehr Neuers ins Bayern-Tor dem Bericht zufolge für Mitte bis Ende September 2023.
© Getty Images
<strong>Daniel Peretz</strong><br>Dann wird er auch auf Daniel Peretz treffen. Nach langwierigen Verhandlungen gaben die Münchner die Verpflichtung des 23 Jahre alten Israelis von Maccabi Tel Aviv offiziell bekannt. Peretz erhält einen Vertrag bis 2028 und die Rückennummer '18'. Die Ablösesumme soll bei fünf Millionen Euro plus Boni liegen.
Daniel Peretz
Dann wird er auch auf Daniel Peretz treffen. Nach langwierigen Verhandlungen gaben die Münchner die Verpflichtung des 23 Jahre alten Israelis von Maccabi Tel Aviv offiziell bekannt. Peretz erhält einen Vertrag bis 2028 und die Rückennummer '18'. Die Ablösesumme soll bei fünf Millionen Euro plus Boni liegen.
© Revierfoto
<strong>Daniel Peretz</strong><br>Peretz soll sich künftig mit Ersatztorwart Sven Ulreich um die Rolle als Nummer zwei hinter Neuer duellieren. "Mit Daniel Peretz sind wir in unserem Torwart-Team perspektivisch sehr gut aufgestellt - für diese Saison und für die Zukunft", sagte Vorstandsboss Jan-Christian Dreesen. Peretz sprach von einem Kindheitstraum und schwärmte: "Als ich vom Interesse der Bayern hörte, hatte ich nur noch einen Wunsch: Hierher zu wechseln."
Daniel Peretz
Peretz soll sich künftig mit Ersatztorwart Sven Ulreich um die Rolle als Nummer zwei hinter Neuer duellieren. "Mit Daniel Peretz sind wir in unserem Torwart-Team perspektivisch sehr gut aufgestellt - für diese Saison und für die Zukunft", sagte Vorstandsboss Jan-Christian Dreesen. Peretz sprach von einem Kindheitstraum und schwärmte: "Als ich vom Interesse der Bayern hörte, hatte ich nur noch einen Wunsch: Hierher zu wechseln."
© NurPhoto
<strong>Tom Ritzy Hülsmann</strong><br>Vor dem Peretz-Deal statteten die Bayern zudem Nachwuchskeeper Tom Ritzy Hülsmann mit einem Profi-Vertrag aus. Der neue Kontrakt des 19-Jährigen beim deutschen Rekordmeister läuft bis 2026. Hülsmann, der 2017 von Eintracht Trier nach München wechselte, saß zuletzt beim 0:3 im Supercup gegen Leipzig und beim 4:0 zum Liga-Auftakt in Bremen hinter Ulreich als Ersatztorwart der Bayern auf der Bank.
Tom Ritzy Hülsmann
Vor dem Peretz-Deal statteten die Bayern zudem Nachwuchskeeper Tom Ritzy Hülsmann mit einem Profi-Vertrag aus. Der neue Kontrakt des 19-Jährigen beim deutschen Rekordmeister läuft bis 2026. Hülsmann, der 2017 von Eintracht Trier nach München wechselte, saß zuletzt beim 0:3 im Supercup gegen Leipzig und beim 4:0 zum Liga-Auftakt in Bremen hinter Ulreich als Ersatztorwart der Bayern auf der Bank.
© FIRO/SID
<strong>Sven Ulreich</strong><br>Ulreich wiederum soll so lange im Tor stehen, bis Neuer wieder fit ist. Die Bayern-Bosse zeigten sich mit den Leistungen des Routiniers zufrieden, weshalb die Suche nach einem internationalen Spitzentorwart zu den Akten gelegt wurde. Zuvor waren zahlreiche Top-Keeper gehandelt worden. <strong>ran</strong>&nbsp;blickt auf die (teils wilden) Gerüchte zurück.
Sven Ulreich
Ulreich wiederum soll so lange im Tor stehen, bis Neuer wieder fit ist. Die Bayern-Bosse zeigten sich mit den Leistungen des Routiniers zufrieden, weshalb die Suche nach einem internationalen Spitzentorwart zu den Akten gelegt wurde. Zuvor waren zahlreiche Top-Keeper gehandelt worden. ran blickt auf die (teils wilden) Gerüchte zurück.
© Ulrich Wagner
<strong>Bernd Leno</strong><br>Wie die "Bild" berichtete, soll der FC Bayern sich im Rahmen der Torhütersuche auch mit Bernd Leno beschäftigt haben. Dem Bericht nach wäre der aktuelle Keeper des FC Fulham für den Rekordmeister aber wohl zu teuer gewesen. Der 31-Jährige wechselte im Sommer 2022 vom FC Arsenal zu Fulham, hat dort noch einen Vertrag bis 2025 (mit Option auf eine weitere Saison).&nbsp;
Bernd Leno
Wie die "Bild" berichtete, soll der FC Bayern sich im Rahmen der Torhütersuche auch mit Bernd Leno beschäftigt haben. Dem Bericht nach wäre der aktuelle Keeper des FC Fulham für den Rekordmeister aber wohl zu teuer gewesen. Der 31-Jährige wechselte im Sommer 2022 vom FC Arsenal zu Fulham, hat dort noch einen Vertrag bis 2025 (mit Option auf eine weitere Saison). 
© NurPhoto
<strong>Christian Früchtl</strong><br>Neben Leno wurde laut "Bild" auch eine Rückkehr von Ex-FCB-Talent Christian Früchtl diskutiert. Der 23-Jährige entwickelte sich nach seinem Bayern-Abgang bei Austria Wien zu einem Leistungsträger, die Münchner haben eine Rückkaufoption. Er wäre dem Bericht nach aber wohl nur als Nummer 2 zurück an die Isar gekommen.
Christian Früchtl
Neben Leno wurde laut "Bild" auch eine Rückkehr von Ex-FCB-Talent Christian Früchtl diskutiert. Der 23-Jährige entwickelte sich nach seinem Bayern-Abgang bei Austria Wien zu einem Leistungsträger, die Münchner haben eine Rückkaufoption. Er wäre dem Bericht nach aber wohl nur als Nummer 2 zurück an die Isar gekommen.
© Eibner Europa
<strong>Hugo Lloris</strong><br>Hugo Lloris war ein Thema bei den Münchnern. Der 36-jährige steht noch bis 2024 bei Tottenham Hotspur unter Vertrag. Demnach sollte der Franzose aber nur Außenseiterchancen auf die Rolle als Neuer-Backup haben. Mit dem Italiener Guglielmo Vicario vom FC Empoli haben die "Spurs" in diesem Sommer bereits eine neue Nummer eins verpflichtet.
Hugo Lloris
Hugo Lloris war ein Thema bei den Münchnern. Der 36-jährige steht noch bis 2024 bei Tottenham Hotspur unter Vertrag. Demnach sollte der Franzose aber nur Außenseiterchancen auf die Rolle als Neuer-Backup haben. Mit dem Italiener Guglielmo Vicario vom FC Empoli haben die "Spurs" in diesem Sommer bereits eine neue Nummer eins verpflichtet.
© 2023 Getty Images
<strong>David de Gea</strong><br>Zuvor sah es so aus, als könne die Torwartsuche des FC Bayern München nun doch bei David de Gea enden. Laut "Sky" soll der aktuell vereinsloses Spanier grünes Licht für einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister gegeben haben. Aber offenbar haben sich die Bayern doch anders entschieden.
David de Gea
Zuvor sah es so aus, als könne die Torwartsuche des FC Bayern München nun doch bei David de Gea enden. Laut "Sky" soll der aktuell vereinsloses Spanier grünes Licht für einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister gegeben haben. Aber offenbar haben sich die Bayern doch anders entschieden.
© PA Images
<strong>Yassine "Bono" Bounou</strong><br>Auch dieser mögliche Neuzugang hat sich erledigt. Yassine Bounou, der bei der WM auf sich aufmerksam machen konnte, hat inzwischen bei Al-Hilal in Saudi-Arabien unterschrieben.
Yassine "Bono" Bounou
Auch dieser mögliche Neuzugang hat sich erledigt. Yassine Bounou, der bei der WM auf sich aufmerksam machen konnte, hat inzwischen bei Al-Hilal in Saudi-Arabien unterschrieben.
© Insidefoto
<strong>Stefan Ortega</strong><br>Stefan Ortega von Manchester City war zwischenzeitlich der neue Topkandidat. Erste Gespräche hatten bereits stattgefunden, der Ex-Bielefelder konnte sich einen Wechsel auch vorstellen. Doch Trainer Pep Guardiola stellte sich quer und legte sein Veto ein.
Stefan Ortega
Stefan Ortega von Manchester City war zwischenzeitlich der neue Topkandidat. Erste Gespräche hatten bereits stattgefunden, der Ex-Bielefelder konnte sich einen Wechsel auch vorstellen. Doch Trainer Pep Guardiola stellte sich quer und legte sein Veto ein.
© PRiME Media Images
<strong>Kepa Arrizabalaga</strong><br>Mit Chelsea-Keeper Kepa Arrizabalaga waren die Bayern schon sehr weit. "Wir sind gestern oder vorgestern dicht dran gewesen, hätten Kepa präsentieren können", verriet Vorstandsboss Jan-Christian Dreesen am Tag nach dem Supercup im Zuge der Vorstellung von Harry Kane. Doch daraus wurde nichts. Real Madrid leiht den Spanier für ein Jahr aus, in Madrid soll er den verletzten Thibaut Courtois ersetzen.
Kepa Arrizabalaga
Mit Chelsea-Keeper Kepa Arrizabalaga waren die Bayern schon sehr weit. "Wir sind gestern oder vorgestern dicht dran gewesen, hätten Kepa präsentieren können", verriet Vorstandsboss Jan-Christian Dreesen am Tag nach dem Supercup im Zuge der Vorstellung von Harry Kane. Doch daraus wurde nichts. Real Madrid leiht den Spanier für ein Jahr aus, in Madrid soll er den verletzten Thibaut Courtois ersetzen.
© 2023 Getty Images
<strong>Geronimo Rulli</strong><br>Geronimo Rulli von Ajax Amsterdam galt als zweite Wahl nach Kepa, Gespräche waren bereits im Gange. Allerdings verletzte sich der argentinische Nationalspieler am Wochenende an der Schulter und fällt nach Angaben seines Klubs "mindestens bis zur Winterpause" aus. Daher ist er kein Thema mehr bei Bayern.
Geronimo Rulli
Geronimo Rulli von Ajax Amsterdam galt als zweite Wahl nach Kepa, Gespräche waren bereits im Gange. Allerdings verletzte sich der argentinische Nationalspieler am Wochenende an der Schulter und fällt nach Angaben seines Klubs "mindestens bis zur Winterpause" aus. Daher ist er kein Thema mehr bei Bayern.
© Uwe Kraft
<strong>Robert Sanchez</strong><br>
                Eine andere Variante ist vom Tisch. Der FC Chelsea hat Robert Sanchez von Brighton &amp; Hove Albion unter Vertrag genommen. Die Ablösesumme beläuft sich laut Medienberichten auf 23 Millionen Euro. Der 25-jährige Spanier unterschreibt bei den Blues ein Arbeitspapier bis 2030.
Robert Sanchez
Eine andere Variante ist vom Tisch. Der FC Chelsea hat Robert Sanchez von Brighton & Hove Albion unter Vertrag genommen. Die Ablösesumme beläuft sich laut Medienberichten auf 23 Millionen Euro. Der 25-jährige Spanier unterschreibt bei den Blues ein Arbeitspapier bis 2030.
© Imago
<strong>David Raya<br></strong>Zunächst sah vieles danach aus, als ob Brentford-Keeper David Raya nach München wechseln könnte, nun hat der Spanier aber beim FC Arsenal unterschrieben - es handelt sich um eine Leihe mit Kaufoption. Schon zuvor hatte Transferexperte Fabrizio Romano berichtet, dass die Gespräche mit den Bayern gescheitert seien.
David Raya
Zunächst sah vieles danach aus, als ob Brentford-Keeper David Raya nach München wechseln könnte, nun hat der Spanier aber beim FC Arsenal unterschrieben - es handelt sich um eine Leihe mit Kaufoption. Schon zuvor hatte Transferexperte Fabrizio Romano berichtet, dass die Gespräche mit den Bayern gescheitert seien.
© IMAGO/Action Plus
<strong>Wojciech Szczesny</strong><br>Die Qualitäten von Wojciech Szczesny von Juventus Turin sind über jeden Zweifel erhaben. Allerdings ist das Finanzielle beim WM-Teilnehmer aus Polen sogar noch schwieriger als bei de Gea. Juventus wird seine Nummer eins nämlich nicht ohne eine saftige Ablöse ziehen lassen. Zudem ist Szczesny auch schon 33 Jahre alt.
Wojciech Szczesny
Die Qualitäten von Wojciech Szczesny von Juventus Turin sind über jeden Zweifel erhaben. Allerdings ist das Finanzielle beim WM-Teilnehmer aus Polen sogar noch schwieriger als bei de Gea. Juventus wird seine Nummer eins nämlich nicht ohne eine saftige Ablöse ziehen lassen. Zudem ist Szczesny auch schon 33 Jahre alt.
© 2023 Getty Images
<strong>Giorgi Mamardashvili</strong><br>Zuvor wurde auch über weitere Alternativen spekuliert, darunter Giorgi Mamardashvili. Der Keeper des FC Valencia soll sich bei der U21-EM in das Blickfeld des FC Bayern gespielt haben. Er wäre ein geeigneter Nachfolger für Manuel Neuer, auf den sich der Rekordmeister über viele Jahre verlassen könnte. Allerdings: Ein Transfer dürfte durchaus teuer werden.
Giorgi Mamardashvili
Zuvor wurde auch über weitere Alternativen spekuliert, darunter Giorgi Mamardashvili. Der Keeper des FC Valencia soll sich bei der U21-EM in das Blickfeld des FC Bayern gespielt haben. Er wäre ein geeigneter Nachfolger für Manuel Neuer, auf den sich der Rekordmeister über viele Jahre verlassen könnte. Allerdings: Ein Transfer dürfte durchaus teuer werden.
© IMAGO/Tamuna Kulumbegashvili
<strong>Kamil Grabara</strong><br>
                Preisgünstiger und jünger als viele vorher genannte Keeper dürfte Kamil Grabara werden. Der 24-jährige Pole hütet den Kasten des FC Kopenhagen. Mit seinem jungen Alter könnte er noch problemlos die laufende Saison hinter Manuel Neuer auf der Bank sitzen und sich an die Bundesliga gewöhnen, zudem soll er mit 15 Millionen Euro Ablöse recht erschwinglich sein.
Kamil Grabara
Preisgünstiger und jünger als viele vorher genannte Keeper dürfte Kamil Grabara werden. Der 24-jährige Pole hütet den Kasten des FC Kopenhagen. Mit seinem jungen Alter könnte er noch problemlos die laufende Saison hinter Manuel Neuer auf der Bank sitzen und sich an die Bundesliga gewöhnen, zudem soll er mit 15 Millionen Euro Ablöse recht erschwinglich sein.
© IMAGO/Gonzales Photo
<strong>Dominik Kotarski</strong><br>Dominik Kotarski ist vermutlich die günstigste aller möglichen Alternativen. Aktuell steht der 23-jährige Kroate in der griechischen Liga bei PAOK Saloniki unter Vertrag.&nbsp; Ob er allerdings auch das Potenzial hat, als Nummer eins im Kasten der Münchner zu stehen, müsste sich erst zeigen.
Dominik Kotarski
Dominik Kotarski ist vermutlich die günstigste aller möglichen Alternativen. Aktuell steht der 23-jährige Kroate in der griechischen Liga bei PAOK Saloniki unter Vertrag.  Ob er allerdings auch das Potenzial hat, als Nummer eins im Kasten der Münchner zu stehen, müsste sich erst zeigen.
© IMAGO/ZUMA Wire
<strong>Die Torwart-Situation des FC Bayern München</strong><br>
                Beim FC Bayern München standen in der Sommerpause einige Entscheidungen auf der Torwartposition an. Yann Sommer und Alex Nübel haben den Klub verlassen. Manuel Neuers Situation war aufgrund der schweren Verletzung lange undurchsichtig. Mehrere (namhafte) Kandidaten waren als Ersatz im Gespräch. Nun herrscht aber Klarheit.&nbsp;<strong><em>ran</em></strong> gibt einen Überblick über die Situation.
<strong>Manuel Neuer</strong><br>Manuel Neuer arbeitet nach seiner schweren Verletzung an einem baldigen Comeback beim FC Bayern. Nach einem weiteren Eingriff soll der Heilungsverlauf nun recht schnell fortschreiten. "Wir haben grundsätzlich eine gute Nachricht, weil der Eingriff bei Manuel Neuer wirkt. Seine Entwicklung ist extrem positiv", sagte Bayern-Boss Jan-Christian Dreesen zuletzt bei "DAZN".&nbsp;
<strong>Manuel Neuer</strong><br>Laut "kicker" rechnen die Verantwortlichen des FC Bayern München sogar schon in einigen Wochen mit einem möglichen Comeback des Keepers. Angepeilt wird die Rückkehr Neuers ins Bayern-Tor dem Bericht zufolge für Mitte bis Ende September 2023.
<strong>Daniel Peretz</strong><br>Dann wird er auch auf Daniel Peretz treffen. Nach langwierigen Verhandlungen gaben die Münchner die Verpflichtung des 23 Jahre alten Israelis von Maccabi Tel Aviv offiziell bekannt. Peretz erhält einen Vertrag bis 2028 und die Rückennummer '18'. Die Ablösesumme soll bei fünf Millionen Euro plus Boni liegen.
<strong>Daniel Peretz</strong><br>Peretz soll sich künftig mit Ersatztorwart Sven Ulreich um die Rolle als Nummer zwei hinter Neuer duellieren. "Mit Daniel Peretz sind wir in unserem Torwart-Team perspektivisch sehr gut aufgestellt - für diese Saison und für die Zukunft", sagte Vorstandsboss Jan-Christian Dreesen. Peretz sprach von einem Kindheitstraum und schwärmte: "Als ich vom Interesse der Bayern hörte, hatte ich nur noch einen Wunsch: Hierher zu wechseln."
<strong>Tom Ritzy Hülsmann</strong><br>Vor dem Peretz-Deal statteten die Bayern zudem Nachwuchskeeper Tom Ritzy Hülsmann mit einem Profi-Vertrag aus. Der neue Kontrakt des 19-Jährigen beim deutschen Rekordmeister läuft bis 2026. Hülsmann, der 2017 von Eintracht Trier nach München wechselte, saß zuletzt beim 0:3 im Supercup gegen Leipzig und beim 4:0 zum Liga-Auftakt in Bremen hinter Ulreich als Ersatztorwart der Bayern auf der Bank.
<strong>Sven Ulreich</strong><br>Ulreich wiederum soll so lange im Tor stehen, bis Neuer wieder fit ist. Die Bayern-Bosse zeigten sich mit den Leistungen des Routiniers zufrieden, weshalb die Suche nach einem internationalen Spitzentorwart zu den Akten gelegt wurde. Zuvor waren zahlreiche Top-Keeper gehandelt worden. <strong>ran</strong>&nbsp;blickt auf die (teils wilden) Gerüchte zurück.
<strong>Bernd Leno</strong><br>Wie die "Bild" berichtete, soll der FC Bayern sich im Rahmen der Torhütersuche auch mit Bernd Leno beschäftigt haben. Dem Bericht nach wäre der aktuelle Keeper des FC Fulham für den Rekordmeister aber wohl zu teuer gewesen. Der 31-Jährige wechselte im Sommer 2022 vom FC Arsenal zu Fulham, hat dort noch einen Vertrag bis 2025 (mit Option auf eine weitere Saison).&nbsp;
<strong>Christian Früchtl</strong><br>Neben Leno wurde laut "Bild" auch eine Rückkehr von Ex-FCB-Talent Christian Früchtl diskutiert. Der 23-Jährige entwickelte sich nach seinem Bayern-Abgang bei Austria Wien zu einem Leistungsträger, die Münchner haben eine Rückkaufoption. Er wäre dem Bericht nach aber wohl nur als Nummer 2 zurück an die Isar gekommen.
<strong>Hugo Lloris</strong><br>Hugo Lloris war ein Thema bei den Münchnern. Der 36-jährige steht noch bis 2024 bei Tottenham Hotspur unter Vertrag. Demnach sollte der Franzose aber nur Außenseiterchancen auf die Rolle als Neuer-Backup haben. Mit dem Italiener Guglielmo Vicario vom FC Empoli haben die "Spurs" in diesem Sommer bereits eine neue Nummer eins verpflichtet.
<strong>David de Gea</strong><br>Zuvor sah es so aus, als könne die Torwartsuche des FC Bayern München nun doch bei David de Gea enden. Laut "Sky" soll der aktuell vereinsloses Spanier grünes Licht für einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister gegeben haben. Aber offenbar haben sich die Bayern doch anders entschieden.
<strong>Yassine "Bono" Bounou</strong><br>Auch dieser mögliche Neuzugang hat sich erledigt. Yassine Bounou, der bei der WM auf sich aufmerksam machen konnte, hat inzwischen bei Al-Hilal in Saudi-Arabien unterschrieben.
<strong>Stefan Ortega</strong><br>Stefan Ortega von Manchester City war zwischenzeitlich der neue Topkandidat. Erste Gespräche hatten bereits stattgefunden, der Ex-Bielefelder konnte sich einen Wechsel auch vorstellen. Doch Trainer Pep Guardiola stellte sich quer und legte sein Veto ein.
<strong>Kepa Arrizabalaga</strong><br>Mit Chelsea-Keeper Kepa Arrizabalaga waren die Bayern schon sehr weit. "Wir sind gestern oder vorgestern dicht dran gewesen, hätten Kepa präsentieren können", verriet Vorstandsboss Jan-Christian Dreesen am Tag nach dem Supercup im Zuge der Vorstellung von Harry Kane. Doch daraus wurde nichts. Real Madrid leiht den Spanier für ein Jahr aus, in Madrid soll er den verletzten Thibaut Courtois ersetzen.
<strong>Geronimo Rulli</strong><br>Geronimo Rulli von Ajax Amsterdam galt als zweite Wahl nach Kepa, Gespräche waren bereits im Gange. Allerdings verletzte sich der argentinische Nationalspieler am Wochenende an der Schulter und fällt nach Angaben seines Klubs "mindestens bis zur Winterpause" aus. Daher ist er kein Thema mehr bei Bayern.
<strong>Robert Sanchez</strong><br>
                Eine andere Variante ist vom Tisch. Der FC Chelsea hat Robert Sanchez von Brighton &amp; Hove Albion unter Vertrag genommen. Die Ablösesumme beläuft sich laut Medienberichten auf 23 Millionen Euro. Der 25-jährige Spanier unterschreibt bei den Blues ein Arbeitspapier bis 2030.
<strong>David Raya<br></strong>Zunächst sah vieles danach aus, als ob Brentford-Keeper David Raya nach München wechseln könnte, nun hat der Spanier aber beim FC Arsenal unterschrieben - es handelt sich um eine Leihe mit Kaufoption. Schon zuvor hatte Transferexperte Fabrizio Romano berichtet, dass die Gespräche mit den Bayern gescheitert seien.
<strong>Wojciech Szczesny</strong><br>Die Qualitäten von Wojciech Szczesny von Juventus Turin sind über jeden Zweifel erhaben. Allerdings ist das Finanzielle beim WM-Teilnehmer aus Polen sogar noch schwieriger als bei de Gea. Juventus wird seine Nummer eins nämlich nicht ohne eine saftige Ablöse ziehen lassen. Zudem ist Szczesny auch schon 33 Jahre alt.
<strong>Giorgi Mamardashvili</strong><br>Zuvor wurde auch über weitere Alternativen spekuliert, darunter Giorgi Mamardashvili. Der Keeper des FC Valencia soll sich bei der U21-EM in das Blickfeld des FC Bayern gespielt haben. Er wäre ein geeigneter Nachfolger für Manuel Neuer, auf den sich der Rekordmeister über viele Jahre verlassen könnte. Allerdings: Ein Transfer dürfte durchaus teuer werden.
<strong>Kamil Grabara</strong><br>
                Preisgünstiger und jünger als viele vorher genannte Keeper dürfte Kamil Grabara werden. Der 24-jährige Pole hütet den Kasten des FC Kopenhagen. Mit seinem jungen Alter könnte er noch problemlos die laufende Saison hinter Manuel Neuer auf der Bank sitzen und sich an die Bundesliga gewöhnen, zudem soll er mit 15 Millionen Euro Ablöse recht erschwinglich sein.
<strong>Dominik Kotarski</strong><br>Dominik Kotarski ist vermutlich die günstigste aller möglichen Alternativen. Aktuell steht der 23-jährige Kroate in der griechischen Liga bei PAOK Saloniki unter Vertrag.&nbsp; Ob er allerdings auch das Potenzial hat, als Nummer eins im Kasten der Münchner zu stehen, müsste sich erst zeigen.
Mehr News und Videos
27.02.

Bundesliga-Star beklaut: Teamkollege auf Verfolgungsjagd

  • Video
  • 01:27 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group