• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Bundesliga Live in SAt.1 und auf ran.de

Kommentar zum FC Bayern: Diese Tuchel-Ansage war eine deutliche Drohung an das Team

  • Aktualisiert: 25.02.2024
  • 18:30 Uhr
  • Christoph Gailer
Anzeige

Thomas Tuchels erste Pressekonferenz nach Bekanntwerden des Abschieds zum Saisonende wurde zu einer klaren Ansage des Trainers an die zuletzt enttäuschenden Bayern-Stars. Ein Kommentar.

Von Christoph Gailer

Am Freitagmittag stellte sich Bayern-Trainer Thomas Tuchel erstmals nach offizieller Bestätigung der Trennung am Saisonende der Öffentlichkeit.

Auf der Pressekonferenz vor dem Topduell des Rekordmeisters am Samstagabend gegen RB Leipzig (ab 18:30 Uhr im Liveticker) läutete Tuchel das letzte Kapitel seiner recht kurzen Bayern-Ära ein - und das mit sehr deutlichen Worten.

"Ich denke nicht, dass ich das einzige Problem bin", sagte Tuchel gleich zu Beginn und legte damit den Grundstein eigentlich schon vor. 

Die Verantwortung übernehme er, der Alleinschuldige sei er aber auf keinen Fall. Er holt damit ganz klar die Stars mit in die Verantwortung.

Und die müssen sich in den kommenden Wochen auf einiges gefasst machen, wenn man Tuchels Worten vom Freitag Glauben schenkt. "Es gibt jetzt mehr Entscheidungsspielraum, um rücksichtsloser zu sein", sagte der 50-Jährige im Bezug auf seine künftige Mannschaftsführung in Kombination mit der bereits feststehenden Trennung im Sommer.

Diese Aussage ist als Drohung an die FCB-Stars zu verstehen - gerade an jene, die vielleicht zuletzt schon den Eindruck bei Tuchel erweckten, nicht mehr unbedingt mit dem in der Kritik stehenden Trainer an einem Strang zu ziehen.

Bedeutet: Keiner ist mehr sicher - egal wie groß der Name oder Status im Verein auch sein mag.

Anzeige

Das Wichtigste zur Bundesliga in Kürze

  • Spielplan

  • Tabelle

Fühlte sich Tuchel beim FC Bayern "eingesperrt"?

Viele andere, zentrale Aussagen wiederholte Tuchel im Laufe der Pressekonferenz so eindrücklich, dass man klar den Eindruck gewann: Hier will jemand endlich einige Punkte loswerden, die ihm schon lange auf der Seele brennen. Vielleicht lagen sie ihm auch bereits mehrere Male auf den Lippen, nur loswerden konnte er sie nie. Bis jetzt. 

Auffallend oft fiel dabei das Wort Freiheit. So oft, dass man nicht drumherum kommt, sich die Frage zu stellen, ob sich der Noch-Bayern-Trainer in seiner rund einjährigen Amtszeit beim Rekordmeister bislang wie "eingesperrt", quasi limitiert gefühlt habe in seiner Handlungs- und Arbeitsweise?

Zwischen den Zeilen spricht er damit nämlich schon deutlich eine gewisse Enttäuschung darüber aus, dass die Münchner Stars sich nicht hundertprozentig auf Tuchels Arbeitsweise einlassen wollten. 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
<strong>Transfergerüchte des FC Bayern München</strong><br>
                Die Saison 2023/24 geht in die finale Phase. Wie immer gibt es rund um den FC Bayern unzählige Spekulationen in Sachen Transfers. Welche Spieler werden im Sommer verpflichtet? Wer könnte gehen?&nbsp;<strong><em>ran</em></strong> zeigt die Gerüchte rund um die Münchner. (Stand: 27. Mai 2024)
Transfergerüchte des FC Bayern München
Die Saison 2023/24 geht in die finale Phase. Wie immer gibt es rund um den FC Bayern unzählige Spekulationen in Sachen Transfers. Welche Spieler werden im Sommer verpflichtet? Wer könnte gehen? ran zeigt die Gerüchte rund um die Münchner. (Stand: 27. Mai 2024)
© Imago
<strong>Die Transferpläne des FC Bayern</strong><br>Auch wenn die Trainerverpflichtung des FC Bayern München noch nicht fix ist, scheint die Transferplanung zu stehen. Laut einem Bericht des "kicker" werden ein Angreifer, mindestens ein Spieler für die offensive Außenbahn und ein Sechser gesucht. Damit nicht genug...
Die Transferpläne des FC Bayern
Auch wenn die Trainerverpflichtung des FC Bayern München noch nicht fix ist, scheint die Transferplanung zu stehen. Laut einem Bericht des "kicker" werden ein Angreifer, mindestens ein Spieler für die offensive Außenbahn und ein Sechser gesucht. Damit nicht genug...
© Eibner
<strong>Theo Hernandez (AC Mailand)</strong><br>Sollte Alphonso Davies den FC Bayern verlassen, würde der Rekordmeister demnach gerne Theo Hernandez verpflichten. Der 26-jährige Franzose, dessen Bruder Lucas von 2019 bis 2023 bei den Bayern spielte, dürfte aber eine hohe Ablöse kosten. Bei "transfermarkt.de" wird die Summe auf 60 Millionen Euro geschätzt.
Theo Hernandez (AC Mailand)
Sollte Alphonso Davies den FC Bayern verlassen, würde der Rekordmeister demnach gerne Theo Hernandez verpflichten. Der 26-jährige Franzose, dessen Bruder Lucas von 2019 bis 2023 bei den Bayern spielte, dürfte aber eine hohe Ablöse kosten. Bei "transfermarkt.de" wird die Summe auf 60 Millionen Euro geschätzt.
© 2024 Getty Images
<strong>Jonathan Tah (Bayer 04 Leverkusen)</strong><br>Für die Innenverteidigung solen die Münchner an Jonathan Tah von Bayer Leverkusen interessiert sein. Allerdings müsste der Verein dann mindestens einen Spieler dieser Positionsgruppe abgeben, vermutlich Dayot Upamecano oder Minjae Kim.
Jonathan Tah (Bayer 04 Leverkusen)
Für die Innenverteidigung solen die Münchner an Jonathan Tah von Bayer Leverkusen interessiert sein. Allerdings müsste der Verein dann mindestens einen Spieler dieser Positionsgruppe abgeben, vermutlich Dayot Upamecano oder Minjae Kim.
© Beautiful Sports
<strong>Jonas Urbig (1. FC Köln)</strong><br>Jonas Urbig soll in den Fokus des FC Bayern geraten sein. Der 20 Jahre alte Torwart war zuletzt vom 1. FC Köln an Greuther Fürth ausgeliehen, dort wurde er laut "Bild" mehrfach von Bayern-Scout Walter Junghans beobachtet. Der U21-Nationaltorwart gilt als großes Talent und erinnert mit seiner Spielweise an den jungen Manuel Neuer, was das Interesse der Münchner geweckt haben könnte.
Jonas Urbig (1. FC Köln)
Jonas Urbig soll in den Fokus des FC Bayern geraten sein. Der 20 Jahre alte Torwart war zuletzt vom 1. FC Köln an Greuther Fürth ausgeliehen, dort wurde er laut "Bild" mehrfach von Bayern-Scout Walter Junghans beobachtet. Der U21-Nationaltorwart gilt als großes Talent und erinnert mit seiner Spielweise an den jungen Manuel Neuer, was das Interesse der Münchner geweckt haben könnte.
© Zink
<strong>Paul Wanner (FC Bayern München)</strong><br>Bayern-Toptalent Paul Wanner spielte in der vergangenen Saison leihweise in der 2. Liga beim SV Elversberg. In der kommenden Spielzeit will der FC Bayern den Offensivspieler erneut verleihen. Nachdem bereits die PSV Eindhoven ihr Interesse hinterlegt haben soll, sollen laut "kicker" auch Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen den 18-Jährigen auf dem Zettel haben.
Paul Wanner (FC Bayern München)
Bayern-Toptalent Paul Wanner spielte in der vergangenen Saison leihweise in der 2. Liga beim SV Elversberg. In der kommenden Spielzeit will der FC Bayern den Offensivspieler erneut verleihen. Nachdem bereits die PSV Eindhoven ihr Interesse hinterlegt haben soll, sollen laut "kicker" auch Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen den 18-Jährigen auf dem Zettel haben.
© imago
<strong>Dani Olmo (RB Leipzig)</strong><br>Der FC Bayern beschäftigt sich offenbar ernsthaft mit einer Verpflichtung von Dani Olmo. Wie Transferexperte Fabrizio Romano berichtet, steht der 26 Jahre alte Spanier auf der Wunschliste des Rekordmeisters. Sportvorstand Max Eberl kennt Olmo aus der gemeinsamen Zeit in Leipzig. Der Mittelfeldspieler wäre allerdings nicht billig ...
Dani Olmo (RB Leipzig)
Der FC Bayern beschäftigt sich offenbar ernsthaft mit einer Verpflichtung von Dani Olmo. Wie Transferexperte Fabrizio Romano berichtet, steht der 26 Jahre alte Spanier auf der Wunschliste des Rekordmeisters. Sportvorstand Max Eberl kennt Olmo aus der gemeinsamen Zeit in Leipzig. Der Mittelfeldspieler wäre allerdings nicht billig ...
© 2024 Getty Images
<strong>Dani Olmo (RB Leipzig)</strong><br>Olmo besitzt dem Vernehmen nach zwar eine Ausstiegsklausel bei RB, diese soll aber bei 60 Millionen Euro liegen. Neben den Bayern sollen auch der FC Barcelona sowie zwei Klubs aus der Premier League im Rennen um den spanischen Nationalspieler sein.
Dani Olmo (RB Leipzig)
Olmo besitzt dem Vernehmen nach zwar eine Ausstiegsklausel bei RB, diese soll aber bei 60 Millionen Euro liegen. Neben den Bayern sollen auch der FC Barcelona sowie zwei Klubs aus der Premier League im Rennen um den spanischen Nationalspieler sein.
© 2024 Getty Images
<strong>Chris Führich (VfB Stuttgart)</strong><br>Der schnelle und technisch starke Flügelspieler soll ein  Wunschspieler des FCB sein. Zwar verlängerte der EM-Fahrer im Februar seinen Vertrag beim VfB Stuttgart bis 2028, er könnte die Schwaben aber wohl für eine Summe zwischen 25 und 30 Millionen Euro verlassen, wie der "kicker" berichtet. Was super passt, denn wie das Fachmagazin weiter berichtet, soll Führich zu einem Wechsel nach München tendieren.
Chris Führich (VfB Stuttgart)
Der schnelle und technisch starke Flügelspieler soll ein Wunschspieler des FCB sein. Zwar verlängerte der EM-Fahrer im Februar seinen Vertrag beim VfB Stuttgart bis 2028, er könnte die Schwaben aber wohl für eine Summe zwischen 25 und 30 Millionen Euro verlassen, wie der "kicker" berichtet. Was super passt, denn wie das Fachmagazin weiter berichtet, soll Führich zu einem Wechsel nach München tendieren.
© Pressefoto Baumann
<strong>Oumar Solet (RB Salzburg)</strong><br>Neue Kräfte für die Innenverteidigung? Wie die "Bild" berichtet, soll Bayern an Oumar Solet interessiert sein. Sportdirektor Christoph Freund kennt den 24-jährigen Franzosen noch aus gemeinsamen Tagen bei RB Salzburg. Freund holte den Franzosen einst für 4,5 Millionen aus Lyon. Solet gilt als günstige Alternative, sollte der Rekordmeister bei Jonathan Tah leer ausgehen.
Oumar Solet (RB Salzburg)
Neue Kräfte für die Innenverteidigung? Wie die "Bild" berichtet, soll Bayern an Oumar Solet interessiert sein. Sportdirektor Christoph Freund kennt den 24-jährigen Franzosen noch aus gemeinsamen Tagen bei RB Salzburg. Freund holte den Franzosen einst für 4,5 Millionen aus Lyon. Solet gilt als günstige Alternative, sollte der Rekordmeister bei Jonathan Tah leer ausgehen.
© Eibner Europa
<strong>Assan Ouedraogo (FC Schalke 04)</strong><br>Der FC Bayern plant offenbar für die Zukunft. Laut "tz" sollen die Münchner am 18-jährigen Assan Ouedraogo von Schalke 04 interessiert sein. Demnach soll der Mittefeldspieler in diesem Sommer gekauft, aber noch ein weiteres Jahr an den Zweitligisten verliehen werden. S04 ist wohl ebenfalls nicht abgeneigt sein. Die Ausstiegsklausel im 2029 laufenden Vertrag liegt demnach bei 15 Millionen Euro.&nbsp;
Assan Ouedraogo (FC Schalke 04)
Der FC Bayern plant offenbar für die Zukunft. Laut "tz" sollen die Münchner am 18-jährigen Assan Ouedraogo von Schalke 04 interessiert sein. Demnach soll der Mittefeldspieler in diesem Sommer gekauft, aber noch ein weiteres Jahr an den Zweitligisten verliehen werden. S04 ist wohl ebenfalls nicht abgeneigt sein. Die Ausstiegsklausel im 2029 laufenden Vertrag liegt demnach bei 15 Millionen Euro. 
© Eibner
<strong>Emerson Royale (Tottenham Hotspur)</strong><br>Verpflichtet der FC Bayern einen weiteren Rechtsverteidiger? Wie die "Bild" berichtet, hat der deutsche Rekordmeister Interesse am Brasilianer Emerson Royale von Tottenham Hotspur. Der 25-Jährige, der bei den Spurs zuletzt nur noch eine Nebenrolle spielte, könnte dem Bericht zufolge für 29 Millionen Euro zu haben sein. Auch Juventus Turin und die AC Mailand sollen Interesse zeigen.
Emerson Royale (Tottenham Hotspur)
Verpflichtet der FC Bayern einen weiteren Rechtsverteidiger? Wie die "Bild" berichtet, hat der deutsche Rekordmeister Interesse am Brasilianer Emerson Royale von Tottenham Hotspur. Der 25-Jährige, der bei den Spurs zuletzt nur noch eine Nebenrolle spielte, könnte dem Bericht zufolge für 29 Millionen Euro zu haben sein. Auch Juventus Turin und die AC Mailand sollen Interesse zeigen.
© 2024 Getty Images
<strong>Alphonso Davies (FC Bayern München)</strong><br>Lange buhlte Real Madrid um Bayern Linksverteidiger Alphonso Davies. Das große Interesse soll laut dem spanischen Radiosender "Cadena Cope" nun abgeflacht sein. Demnach präferiere Real eine ablösefreie Verpflichtung im Sommer 2025. Laut "Bild" bemühe sich Bayern um eine Verlängerung mit dem Kanadier. Aktuell wolle Davies einen vorliegenden Vertrag nicht unterschreiben ....
Alphonso Davies (FC Bayern München)
Lange buhlte Real Madrid um Bayern Linksverteidiger Alphonso Davies. Das große Interesse soll laut dem spanischen Radiosender "Cadena Cope" nun abgeflacht sein. Demnach präferiere Real eine ablösefreie Verpflichtung im Sommer 2025. Laut "Bild" bemühe sich Bayern um eine Verlängerung mit dem Kanadier. Aktuell wolle Davies einen vorliegenden Vertrag nicht unterschreiben ....
© Eibner
<strong>Miguel Gutierrez (FC Girona)</strong><br>Wie die "Bild" weiter schreibt, soll sich Real bereits nach kostengünstigen Alternativen umsehen. Eine heiße Spur führe nach Girona und Verteidiger Miguel Gutierrez. Der Spanier spielte bereits in der Jugendakademie der "Königlichen". Dank einer Rückkaufklausel würde der er Real gerade einmal acht Millionen Euro kosten. Sein Marktwert wird auf 20 Millionen Euro geschätzt.
Miguel Gutierrez (FC Girona)
Wie die "Bild" weiter schreibt, soll sich Real bereits nach kostengünstigen Alternativen umsehen. Eine heiße Spur führe nach Girona und Verteidiger Miguel Gutierrez. Der Spanier spielte bereits in der Jugendakademie der "Königlichen". Dank einer Rückkaufklausel würde der er Real gerade einmal acht Millionen Euro kosten. Sein Marktwert wird auf 20 Millionen Euro geschätzt.
© CordonPress
<strong>Transfergerüchte des FC Bayern München</strong><br>
                Die Saison 2023/24 geht in die finale Phase. Wie immer gibt es rund um den FC Bayern unzählige Spekulationen in Sachen Transfers. Welche Spieler werden im Sommer verpflichtet? Wer könnte gehen?&nbsp;<strong><em>ran</em></strong> zeigt die Gerüchte rund um die Münchner. (Stand: 27. Mai 2024)
<strong>Die Transferpläne des FC Bayern</strong><br>Auch wenn die Trainerverpflichtung des FC Bayern München noch nicht fix ist, scheint die Transferplanung zu stehen. Laut einem Bericht des "kicker" werden ein Angreifer, mindestens ein Spieler für die offensive Außenbahn und ein Sechser gesucht. Damit nicht genug...
<strong>Theo Hernandez (AC Mailand)</strong><br>Sollte Alphonso Davies den FC Bayern verlassen, würde der Rekordmeister demnach gerne Theo Hernandez verpflichten. Der 26-jährige Franzose, dessen Bruder Lucas von 2019 bis 2023 bei den Bayern spielte, dürfte aber eine hohe Ablöse kosten. Bei "transfermarkt.de" wird die Summe auf 60 Millionen Euro geschätzt.
<strong>Jonathan Tah (Bayer 04 Leverkusen)</strong><br>Für die Innenverteidigung solen die Münchner an Jonathan Tah von Bayer Leverkusen interessiert sein. Allerdings müsste der Verein dann mindestens einen Spieler dieser Positionsgruppe abgeben, vermutlich Dayot Upamecano oder Minjae Kim.
<strong>Jonas Urbig (1. FC Köln)</strong><br>Jonas Urbig soll in den Fokus des FC Bayern geraten sein. Der 20 Jahre alte Torwart war zuletzt vom 1. FC Köln an Greuther Fürth ausgeliehen, dort wurde er laut "Bild" mehrfach von Bayern-Scout Walter Junghans beobachtet. Der U21-Nationaltorwart gilt als großes Talent und erinnert mit seiner Spielweise an den jungen Manuel Neuer, was das Interesse der Münchner geweckt haben könnte.
<strong>Paul Wanner (FC Bayern München)</strong><br>Bayern-Toptalent Paul Wanner spielte in der vergangenen Saison leihweise in der 2. Liga beim SV Elversberg. In der kommenden Spielzeit will der FC Bayern den Offensivspieler erneut verleihen. Nachdem bereits die PSV Eindhoven ihr Interesse hinterlegt haben soll, sollen laut "kicker" auch Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen den 18-Jährigen auf dem Zettel haben.
<strong>Dani Olmo (RB Leipzig)</strong><br>Der FC Bayern beschäftigt sich offenbar ernsthaft mit einer Verpflichtung von Dani Olmo. Wie Transferexperte Fabrizio Romano berichtet, steht der 26 Jahre alte Spanier auf der Wunschliste des Rekordmeisters. Sportvorstand Max Eberl kennt Olmo aus der gemeinsamen Zeit in Leipzig. Der Mittelfeldspieler wäre allerdings nicht billig ...
<strong>Dani Olmo (RB Leipzig)</strong><br>Olmo besitzt dem Vernehmen nach zwar eine Ausstiegsklausel bei RB, diese soll aber bei 60 Millionen Euro liegen. Neben den Bayern sollen auch der FC Barcelona sowie zwei Klubs aus der Premier League im Rennen um den spanischen Nationalspieler sein.
<strong>Chris Führich (VfB Stuttgart)</strong><br>Der schnelle und technisch starke Flügelspieler soll ein  Wunschspieler des FCB sein. Zwar verlängerte der EM-Fahrer im Februar seinen Vertrag beim VfB Stuttgart bis 2028, er könnte die Schwaben aber wohl für eine Summe zwischen 25 und 30 Millionen Euro verlassen, wie der "kicker" berichtet. Was super passt, denn wie das Fachmagazin weiter berichtet, soll Führich zu einem Wechsel nach München tendieren.
<strong>Oumar Solet (RB Salzburg)</strong><br>Neue Kräfte für die Innenverteidigung? Wie die "Bild" berichtet, soll Bayern an Oumar Solet interessiert sein. Sportdirektor Christoph Freund kennt den 24-jährigen Franzosen noch aus gemeinsamen Tagen bei RB Salzburg. Freund holte den Franzosen einst für 4,5 Millionen aus Lyon. Solet gilt als günstige Alternative, sollte der Rekordmeister bei Jonathan Tah leer ausgehen.
<strong>Assan Ouedraogo (FC Schalke 04)</strong><br>Der FC Bayern plant offenbar für die Zukunft. Laut "tz" sollen die Münchner am 18-jährigen Assan Ouedraogo von Schalke 04 interessiert sein. Demnach soll der Mittefeldspieler in diesem Sommer gekauft, aber noch ein weiteres Jahr an den Zweitligisten verliehen werden. S04 ist wohl ebenfalls nicht abgeneigt sein. Die Ausstiegsklausel im 2029 laufenden Vertrag liegt demnach bei 15 Millionen Euro.&nbsp;
<strong>Emerson Royale (Tottenham Hotspur)</strong><br>Verpflichtet der FC Bayern einen weiteren Rechtsverteidiger? Wie die "Bild" berichtet, hat der deutsche Rekordmeister Interesse am Brasilianer Emerson Royale von Tottenham Hotspur. Der 25-Jährige, der bei den Spurs zuletzt nur noch eine Nebenrolle spielte, könnte dem Bericht zufolge für 29 Millionen Euro zu haben sein. Auch Juventus Turin und die AC Mailand sollen Interesse zeigen.
<strong>Alphonso Davies (FC Bayern München)</strong><br>Lange buhlte Real Madrid um Bayern Linksverteidiger Alphonso Davies. Das große Interesse soll laut dem spanischen Radiosender "Cadena Cope" nun abgeflacht sein. Demnach präferiere Real eine ablösefreie Verpflichtung im Sommer 2025. Laut "Bild" bemühe sich Bayern um eine Verlängerung mit dem Kanadier. Aktuell wolle Davies einen vorliegenden Vertrag nicht unterschreiben ....
<strong>Miguel Gutierrez (FC Girona)</strong><br>Wie die "Bild" weiter schreibt, soll sich Real bereits nach kostengünstigen Alternativen umsehen. Eine heiße Spur führe nach Girona und Verteidiger Miguel Gutierrez. Der Spanier spielte bereits in der Jugendakademie der "Königlichen". Dank einer Rückkaufklausel würde der er Real gerade einmal acht Millionen Euro kosten. Sein Marktwert wird auf 20 Millionen Euro geschätzt.

Restliche Saison als Charaktertest für die Spieler

So wird die restliche Saison nun vor allem zu einer Sache: Einem echten Charaktertest. 

Sich jetzt nämlich hängen zu lassen, wo doch nun das Ende des Trainers besiegelt ist, wäre maximal entlarvend. 

"Das würde mehr über den Spieler aussagen als über mich", analysierte der 50-Jährige. Auch das ist durchaus als Drohung anzusehen, nach dem Motto: "Wer jetzt keinen Charakter zeigt, der wird künftig gar nicht mehr spielen!"

Denn: Jetzt hat Tuchel durch die feststehende Trennung die heute von ihm so oft erwähnte Freiheit, um Personalentscheidungen (endlich) rücksichtslos treffen zu können.

Mehr News und Videos
Andreas Luthe (r.) hört auf
News

Nach Klassenerhalt: Luthe beendet seine Karriere

  • 28.05.2024
  • 02:21 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group