• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Vor Viertelfinale gegen spanien

DFB-Team: Das ist der deutsche Plan gegen Spaniens Wunderkinder

  • Aktualisiert: 05.07.2024
  • 16:43 Uhr
  • Tobias Hlusiak
Anzeige

Spaniens Außenspieler Lamine Yamal und Nico Williams gehören zu den absoluten Attraktionen des bisherigen EM-Turniers. Im Viertelfinale treffen die beiden Wunderkinder auf die deutsche Mannschaft. Die verfolgt einen genauen Plan, um sie nicht zur Entfaltung kommen zu lassen.

Vom DFB-Team berichtet Tobias Hlusiak

Lamine Yamal und Nico Williams sind zusammen ein Jahr jünger als Manuel Neuer. Und trotzdem werden sie versuchen, dem deutschen Keeper heute (ab 18 Uhr im Liveticker) einen oder auch zwei einzuschenken.

Dann nämlich, wenn sie mit Spanien im EM-Viertelfinale in Stuttgart auf die deutsche Mannschaft treffen.

Der 16-jährige Yamal und sein fünf Jahre älterer Kumpel Williams gehören zu den großen Stars dieses Turniers. Für die bislang in jedem Spiel siegreiche "Furia Roja" machen sie beide Flügel unsicher.

Wenn Deutschland ins Halbfinale will, müssen die "Wunderkinder" aus dem Spiel genommen - oder mindestens mal eingebremst - werden.

Es existiert ein Plan, der beschreibt, wie das gelingen soll.

Anzeige
Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Alles zur EM

  • Der Spielplan

  • Alle DFB-News im EM-Ticker

  • DFB-Fahrplan: Testspiele, Termine, Training

Kimmich vielsagend: "Mal schauen was abgeht"

Die wichtigsten Jobs kommen dabei auf die DFB-Außenverteidiger zu, die auch gegen den Europameister von 2008 und 2012 mit hoher Wahrscheinlichkeit Joshua Kimmich und David Raum heißen werden.

Beide verstehen sich hervorragend und sprachen am Montag in einer launigen Pressekonferenz lang und breit über das Duell mit den zwei Ausnahme-Jungstars.

"Das sind zwei gute Jungs auf den Außen. Es gilt für uns, als Team Lösungen zu finden", meint Kimmich, der sicher ist, dass das ein oder andere Eins-gegen-eins "auf uns zukommen" wird.

"Schauen wir mal, was da abgeht", so der Bayern-Star vielsagend.

"Wir werden vor große Aufgaben gestellt", ergänzt Raum, "sind sie nie richtig ausrechenbar".

Spanien - Deutschland heute hier kostenlos streamen: EM-Viertelfinale im Livestream

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Raum ohne "Angstschweiß" wegen Yamal

Der Leipziger wird es auf seiner linken Seite mit Yamal zu tun bekommen, dem 16-Jährigen vom FC Barcelona. Raum ist rund neun Jahre älter.

Für den Deutschen kein Thema.

"Der Junge spielt seit einiger Zeit bei Barca, da müssen wir nicht mehr von einem Kind reden, er hat eine brutale Qualität. Aber auch er ist zu knacken", so der Leipziger.

"Angstschweiß" habe er sowieso noch keinen produziert. "Ich glaube auch nicht, dass da noch etwas kommt."

Schon vor ein paar Tagen hatte sich Raum im ran-Interview selbstbewusst gegeben. "Ich habe defensiv einen Sprung gemacht, spiele seit zwei Jahren in der Champions League gegen die besten Außenspieler der Welt."

Auf die großen Spiele freue er sich ohnehin, "weil man selbst zeigen kann, was man drauf hat".

Modric & Co.: Bei diesen EM-Stars läuft der Vertrag aus

<strong>EM-Spieler mit auslaufenden Verträgen</strong><br>Auch wenn es aktuell unvorstellbar scheint: Es gibt ein Leben nach der EM. Für einige der teilnehmenden Spieler stehen dann auch wichtige Zukunftsentscheidungen an. <em><strong>ran</strong></em> zeigt Stars, bei denen während des Turniers der Vertrag ausläuft. (Stand: 30. Juni 2024)
EM-Spieler mit auslaufenden Verträgen
Auch wenn es aktuell unvorstellbar scheint: Es gibt ein Leben nach der EM. Für einige der teilnehmenden Spieler stehen dann auch wichtige Zukunftsentscheidungen an. ran zeigt Stars, bei denen während des Turniers der Vertrag ausläuft. (Stand: 30. Juni 2024)
© imago
<strong>Luka Modric (38 Jahre, Kroatien)</strong><br>Letzter Verein: Real Madrid<br>Zuletzt bahnte sich ein Verbleib an.
Luka Modric (38 Jahre, Kroatien)
Letzter Verein: Real Madrid
Zuletzt bahnte sich ein Verbleib an.
© 2024 Getty Images
<strong>Memphis Depay (30 Jahre, Niederlande)</strong><br>Letzter Verein: Atletico Madrid<br>Der Stürmer muss sich einen neuen Verein suchen.
Memphis Depay (30 Jahre, Niederlande)
Letzter Verein: Atletico Madrid
Der Stürmer muss sich einen neuen Verein suchen.
© 2024 Getty Images
<strong>Adrien Rabiot (29 Jahre, Frankreich)</strong><br>Letzter Verein: Juventus Turin<br>Es deutet alles auf einen Abschied hin.
Adrien Rabiot (29 Jahre, Frankreich)
Letzter Verein: Juventus Turin
Es deutet alles auf einen Abschied hin.
© PA Images
<strong>Kasper Schmeichel (37 Jahre, Dänemark)</strong><br>Letzter Verein: RSC Anderlecht<br>Der Keeper kann per Klausel gehalten werden.
Kasper Schmeichel (37 Jahre, Dänemark)
Letzter Verein: RSC Anderlecht
Der Keeper kann per Klausel gehalten werden.
© PA Images
<strong>Simon Kjaer (35 Jahre, Dänemark)</strong><br>Letzter Verein: AC Mailand<br>Dänemarks Ex-Kapitän verkündete seinen Abschied bereits vor Wochen.
Simon Kjaer (35 Jahre, Dänemark)
Letzter Verein: AC Mailand
Dänemarks Ex-Kapitän verkündete seinen Abschied bereits vor Wochen.
© Revierfoto
<strong>Klaus Gjasula (34 Jahre, Albanien)</strong><br>Letzter Verein: SV Darmstadt 98<br>Ein Verbleib ist weiterhin möglich.
Klaus Gjasula (34 Jahre, Albanien)
Letzter Verein: SV Darmstadt 98
Ein Verbleib ist weiterhin möglich.
© ABACAPRESS
<strong>Ricardo Rodriguez (31 Jahre, Schweiz)</strong><br>Letzter Verein: FC Turin<br>Der Ex-Wolfsburger wird den Klub auf jeden Fall wechseln.
Ricardo Rodriguez (31 Jahre, Schweiz)
Letzter Verein: FC Turin
Der Ex-Wolfsburger wird den Klub auf jeden Fall wechseln.
© Schwörer Pressefoto
<strong>Cenk Tosun (33 Jahre, Türkei)</strong><br>Letzter Verein: Besiktas Istanbul<br>Hier scheint noch alles offen zu sein.
Cenk Tosun (33 Jahre, Türkei)
Letzter Verein: Besiktas Istanbul
Hier scheint noch alles offen zu sein.
© 2024 Getty Images
<strong>Jan Vertonghen (37 Jahre, Belgien)</strong><br>Letzter Verein: RSC Anderlecht<br>Der langjährige England-Legionär will erst nach der EM über seine Zukunft entscheiden.
Jan Vertonghen (37 Jahre, Belgien)
Letzter Verein: RSC Anderlecht
Der langjährige England-Legionär will erst nach der EM über seine Zukunft entscheiden.
© Sportpix
<strong>Pepe (41 Jahre, Portugal)</strong><br>Letzter Verein: FC Porto<br>Bei Porto hat der Routinier keine Zukunft, auch das Karriereende ist möglich.
Pepe (41 Jahre, Portugal)
Letzter Verein: FC Porto
Bei Porto hat der Routinier keine Zukunft, auch das Karriereende ist möglich.
© SOPA Images
<strong>Rui Patricio (36 Jahre, Portugal)</strong><br>Letzter Verein: AS Rom<br>Der Keeper bekommt bei der Roma keinen neuen Vertrag.
Rui Patricio (36 Jahre, Portugal)
Letzter Verein: AS Rom
Der Keeper bekommt bei der Roma keinen neuen Vertrag.
© HMB-Media
<strong>Peter Pekarik (37 Jahre, Slowakei)</strong><br>Letzter Verein: Hertha BSC<br>Der ewige Berliner könnte noch einmal wechseln oder seine Karriere beenden.
Peter Pekarik (37 Jahre, Slowakei)
Letzter Verein: Hertha BSC
Der ewige Berliner könnte noch einmal wechseln oder seine Karriere beenden.
© HMB-Media
<strong>Florin Nita (36 Jahre, Rumänien)</strong><br>Letzter Verein: Gaziantep FK<br>Ein Vereinswechsel bahnt sich an.
Florin Nita (36 Jahre, Rumänien)
Letzter Verein: Gaziantep FK
Ein Vereinswechsel bahnt sich an.
© Nordphoto
<strong>Andrei Burca (31 Jahre, Rumänien)</strong><br>Letzter Verein: Al-Okhdood Club<br>Es soll sich ein Wechsel zum FC Baniyas aus den Vereinigten Arabischen Emiraten anbahnen.
Andrei Burca (31 Jahre, Rumänien)
Letzter Verein: Al-Okhdood Club
Es soll sich ein Wechsel zum FC Baniyas aus den Vereinigten Arabischen Emiraten anbahnen.
© Pressinphoto
<strong>EM-Spieler mit auslaufenden Verträgen</strong><br>Auch wenn es aktuell unvorstellbar scheint: Es gibt ein Leben nach der EM. Für einige der teilnehmenden Spieler stehen dann auch wichtige Zukunftsentscheidungen an. <em><strong>ran</strong></em> zeigt Stars, bei denen während des Turniers der Vertrag ausläuft. (Stand: 30. Juni 2024)
<strong>Luka Modric (38 Jahre, Kroatien)</strong><br>Letzter Verein: Real Madrid<br>Zuletzt bahnte sich ein Verbleib an.
<strong>Memphis Depay (30 Jahre, Niederlande)</strong><br>Letzter Verein: Atletico Madrid<br>Der Stürmer muss sich einen neuen Verein suchen.
<strong>Adrien Rabiot (29 Jahre, Frankreich)</strong><br>Letzter Verein: Juventus Turin<br>Es deutet alles auf einen Abschied hin.
<strong>Kasper Schmeichel (37 Jahre, Dänemark)</strong><br>Letzter Verein: RSC Anderlecht<br>Der Keeper kann per Klausel gehalten werden.
<strong>Simon Kjaer (35 Jahre, Dänemark)</strong><br>Letzter Verein: AC Mailand<br>Dänemarks Ex-Kapitän verkündete seinen Abschied bereits vor Wochen.
<strong>Klaus Gjasula (34 Jahre, Albanien)</strong><br>Letzter Verein: SV Darmstadt 98<br>Ein Verbleib ist weiterhin möglich.
<strong>Ricardo Rodriguez (31 Jahre, Schweiz)</strong><br>Letzter Verein: FC Turin<br>Der Ex-Wolfsburger wird den Klub auf jeden Fall wechseln.
<strong>Cenk Tosun (33 Jahre, Türkei)</strong><br>Letzter Verein: Besiktas Istanbul<br>Hier scheint noch alles offen zu sein.
<strong>Jan Vertonghen (37 Jahre, Belgien)</strong><br>Letzter Verein: RSC Anderlecht<br>Der langjährige England-Legionär will erst nach der EM über seine Zukunft entscheiden.
<strong>Pepe (41 Jahre, Portugal)</strong><br>Letzter Verein: FC Porto<br>Bei Porto hat der Routinier keine Zukunft, auch das Karriereende ist möglich.
<strong>Rui Patricio (36 Jahre, Portugal)</strong><br>Letzter Verein: AS Rom<br>Der Keeper bekommt bei der Roma keinen neuen Vertrag.
<strong>Peter Pekarik (37 Jahre, Slowakei)</strong><br>Letzter Verein: Hertha BSC<br>Der ewige Berliner könnte noch einmal wechseln oder seine Karriere beenden.
<strong>Florin Nita (36 Jahre, Rumänien)</strong><br>Letzter Verein: Gaziantep FK<br>Ein Vereinswechsel bahnt sich an.
<strong>Andrei Burca (31 Jahre, Rumänien)</strong><br>Letzter Verein: Al-Okhdood Club<br>Es soll sich ein Wechsel zum FC Baniyas aus den Vereinigten Arabischen Emiraten anbahnen.
Anzeige
Anzeige

Zwei taktische Mittel stehen im Matchplan

Und wie gut man den Matchplan des eigenen Trainers umsetzt.

Der dürfte gegen Spaniens dynamische Außen in jedem Fall zwei Dinge beinhalten: Mitte zumachen und defensiv beschäftigen.

Sowohl Yamal als auch Williams ziehen gern während eines Dribblings ins Zentrum des Platzes, um dort mit ihrem starken Fuß auch selbst in Abschlussposition zu kommen.

Um das zu verhindern, setzen Raum und Kimmich auf die Hilfe durch die defensiven Mittelfeldspieler oder die Innenverteidiger. "Wenn sie die Linie entlang laufen, kommt da keiner mehr. Dann ist man auf sich alleine gestellt", so der Bayern-Star.

Auch auf Sechser Robert Andrich kommt es deshalb an.

"Ich glaube nicht, dass sie so viel durch das Zentrum spielen werden, sie versuchen vermutlich von dort aus etwas aufzubauen, fühlen sich aber am wohlsten, wenn sie die Außenspieler in Eins-gegen-Eins-Duelle bekommen. Wir müssen dafür sorgen, dass sie nicht in diese Situation kommen", sagt der 29-Jährige im Interview mit ran.

Wie gut sind Yamal und Williams defensiv?

Doch anstatt nur defensiv zu reagieren, will die deutsche Mannschaft auch gegen die Spanier den Ball haben, das Spiel bestimmen und so selbst für Akzente sorgen.

"Wir müssen sie auch vor Aufgaben stellen", grinst Raum: "Mal sehen, wie es aussieht, wenn die Jungs mal nach hinten arbeiten."

Genau das sucht man auf dem Stärkenzettel von Yamal und Williams nämlich vergeblich. Trotzdem strotzen sie vor Selbstbewusstsein.

"Wir verstehen uns sehr gut. Ich glaube, dass das diese Verbindung auf dem Spielfeld schafft", schwärmt Yamal, der sich sein erstes Tor im Turnier - zwei Assists hat er schon - für das Duell mit dem Gastgeber aufgehoben hat.

"Die Spanier", betonte Kimmich, "haben den stabilsten Eindruck gemacht. Das wird ein harter Brocken!"

Er wird höchstpersönlich versuchen, dennoch die Oberhand zu behalten. Der Lohn wäre das Halbfinale.

Anzeige
Anzeige

DFB - Nach Elfer gegen Dänemark: Kimmich nimmt Raum Hops

Mehr Fußball-Videos
22.07.

FC Bayern: Kompany will nicht über Hoeneß-Sätze sprechen

  • Video
  • 01:37 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group