• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Europameisterschaft in Deutschland

EM 2024: DFB-Team trifft auf optimistische Dänen - "Wir wollen ihnen wehtun"

  • Aktualisiert: 28.06.2024
  • 08:39 Uhr
  • Martin Volkmar
Anzeige

Im Gespräch mit ran blicken Abwehrchef Jannik Vestergaard und Trainer Kaspar Hjulmand trotz der mäßigen EM-Vorrunde zuversichtlich auf das Achtelfinale gegen Deutschland.

Von Martin Volkmar

Die Unterstützung der mitgereisten Fans ist herausragend, doch die Kritik in den heimischen Medien an der dänischen Mannschaft verheerend.

"Dänemark ist derzeit eine der unsexiesten Mannschaften der Endrunde", urteilte die Boulevardzeitung "B.T." nach dem mühsamen 0:0 gegen Serbien.

Und weiter: "Es gibt Generalversammlungen im örtlichen Antennenverband, die spannender sind als die Offensive der dänischen Nationalmannschaft."

Doch Spieler und Trainer zeigten sich im Gespräch mit ran davon ungerührt.

"Am Ende wussten wir, dass uns ein Punkt reichen würde und deshalb sind wir zufrieden mit dem Weiterkommen", sagte Abwehrchef Jannik Vestergaard von Leicester City.

Anzeige
Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Comeback-Plan: So will Rüdiger für das Achtelfinale fit werden

  • Havertz oder Füllkrug? Das sagt Völler

  • Alles zur EM 2024

Vestergaard freut sich auf DFB-Team

Und auch vor dem nun anstehenden Achtelfinal-Duell am Samstag (21 Uhr im Liveticker auf ran.de) in Dortmund gegen Deutschland haben die Skandinavier keine Angst – im Gegenteil.

"Gegen den Gastgeber zu spielen in so einem Stadion, das wird natürlich ein Riesenerlebnis sein", meinte Ex-Bundesligaprofi Vestergaard.

"Aber wir kommen auch nicht nur wegen des Erlebnisses, sondern wir wollen ihnen wehtun und auch wenn die Deutschen klarer Favorit sind, sind wir selbstbewusst und glauben an uns. Wir gehen dahin, um sie zu ärgern."

Trainer Kaspar Hjulmand sieht sogar gute Gründe, optimistisch in die Partie zu gehen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Jannik <em>Vestergaard</em> (l.) im Gespräch mit Martin Volkmar, Chef vom Dienst bei ran.de
Jannik Vestergaard (l.) im Gespräch mit Martin Volkmar, Chef vom Dienst bei ran.de© ran.de

Trainer Hjulmand verweist auf Erfolge gegen große Gegner

"Ich glaube, dass Deutschland der klare Favorit ist. Sie haben zwei Tage mehr Zeit für die Erholung, aber dennoch ist es ein perfektes Duell für uns", erklärte der 52-Jährige:

"Wir haben große Spiele gespielt gegen große Gegner. Wir haben zuletzt gegen England viermal nicht verloren und zweimal gegen Frankreich gewonnen."

Tatsächlich könnte die Außenseiterrolle dem EM-Halbfinalisten deutlich besser liegen, denn als Favoriten tat sich das Team gegen Slowenien (1:1) und Serbien äußerst schwer.

Daher sei man alles andere als chancenlos gegen die DFB-Auswahl, so Hjulmand zu ran: "Nein, natürlich nicht. Wir haben eine Chance, denn wir haben eine super Mannschaft."

Anzeige
Anzeige

Dänemark: Hälfte des EM-Kaders mit EM-Erfahrung

Die zudem in weiten Teilen eine Bindung an Deutschland hat, nicht nur wegen der gemeinsamen Grenze.

Sondern auch, weil mit 13 Profis die Hälfte des EM-Kaders bereits in der Bundesliga spielte oder noch spielt.

"Das ist definitiv ein besonderes Spiel. Nicht nur für mich, sondern auch für alle anderen", sagte Vestergaard, dessen Mutter Deutsche ist und der in Krefeld zur Welt kam.

DFB-Team: Havertz oder Füllkrug? Das sagt Völler

Und Hjulmand, der im Februar 2015 nach nicht mal acht Monaten bei Mainz 05 entlassen wurde, ergänzte: "Wir freuen uns auf das Spiel, denn sehr viele Spieler haben einen Bezug zu Deutschland und wir lieben den deutschen Fußball."

Anzeige
Anzeige

Dänemark: EM 1992 und 2016 machen Hoffnung

Hoffnung macht darüber hinaus nicht nur der Rückblick auf 1992, als der krasse Underdog das DFB-Team im EM-Finale besiegte, sondern auch auf 2016.

"Drei Unentschieden in der Gruppenphase können durchaus der Weg zum EM-Titel sein", schrieb "Ekstrabladet":

"Portugal hat dies 2016 geschafft. Aber zu glauben, dass Dänemark diese Leistung wiederholen kann, ist am optimistischen Ende der Skala."

Mehr News und Videos
Bekennender Fußball-Fan: Prinz William
News

Prinz William schwört England auf EM-Finale ein

  • 13.07.2024
  • 15:13 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group