• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Elfmeter-Entscheidung im Deutschland-Spiel

EM 2024: Felix Magath und Frank Kramer sind sich einig – "Klares Handspiel!"

  • Veröffentlicht: 07.07.2024
  • 16:39 Uhr
Anzeige

Auch beim DTM-Rennen am Norisring ist der nichtgegebene Handelfmeter für das DFB-Team Gesprächsthema. ran hat bei Felix Magath und Frank Kramer nachgefragt, die beiden Trainer sind sich auch bei ihrem Europameister-Tipp einig.

Der nicht gegebene Handelfmeter für Deutschland im Viertelfinale der Europameisterschaft gegen Spanien ist weiterhin das bestimmende Gesprächsthema in Fußball-Deutschland.

Auch am Rande des DTM-Rennens am Norisring am Sonntag würde über das Handspiel von Marc Cucurella diskutiert. Der Spanier hatte einen Schuss von Jamal Musiala mit der Hand geblockt, Schiedsrichter Anthony Taylor ließ aber einfach weiterspielen, auch der VAR griff nicht ein.

"Wir sind alle einer Meinung, dass es ein Handspiel war", erklärte Felix Magath, der das Rennen am Norisring am Sonntag verfolgte, im Gespräch mit ran.

Der langjährige Bundesliga-Spieler und Trainer war sich sicher, dass es ein "klarer Elfmeter war", auch wenn es teilweise Diskussionen darüber gebe.

Anzeige
Anzeige

Felix Magath schüttelte den Kopf

"Es ist unverständlich, warum man einen Schuss aufs Tor, der mit der Hand abgeblockt wird, nicht mit einem Elfmeter ahndet. Von daher ist das schade", sagte Magath, der von 2004 bis 2007 beim FC Bayern München auf der Trainerbank saß.

Magath verfolgte die Situation aufgrund seiner Routine aber etwas entspannter als viele deutsche Fans. "Ich habe mein ganzes Leben lang mit Schiedsrichterentscheidungen zu kämpfen gehabt", sagte 70-Jährige lachend: "Von daher bin ich etwas gelassener. Geschrien habe ich nicht, aber den Kopf geschüttelt."

Etwas lauter wurde es bei Frank Kramer. "Die Emotionen müssen raus, dafür sind wir doch im Fußball. Das ist unsere Nationalmannschaft, das ist man zu 100 Prozent dabei. Es wäre supergeil gewesen, wenn wir noch eine Runde weitergekommen wären und eine Chance auf den Titel gehabt hätten. Das war nicht ganz so leise", sagte der Trainer, der zuletzt bei Schalke 04 in der Bundesliga tätig war, im Gespräch mit ran.

Füllkrug empört nach EM-Aus: „Grob fahrlässig vom Schiedsrichter“

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Magath und Kramer tippen auf Frankreich

Die Elfmeter-Situation schätzte Kramer genauso wie Magath ein. "Für mich ist das ein klares Handspiel. Wenn der Ball so aufs Tor geht und der Arm soweit weg ist, dann ist das ein klares Handspiel und muss dementsprechend gepfiffen werden. Da gibt es wahrscheinlich wenige, die das anders sehen", sagte der 53-Jährige.

Auch bei ihrem Europameister-Tipp waren sich Kramer und Magath einig. "Ich tippe tatsächlich auf Frankreich. Die springen immer nur so hoch, wie sie müssen. Im Halbfinale und im Finale werden sie es dann wahrscheinlich auch noch staubtrocken runterspielen. Leider, weil sie einfach nicht spektakulär spielen. Sie investieren das, was sie müssen und haben eine brutale Qualität", erklärte Kramer.

"Ich habe immer gesagt, die Franzosen werden es nicht schaffen. Aber mittlerweile habe ich meine Meinung geändert und tippe auf die Franzosen", sagte Magath.

Mehr News und Videos
Mit Pyroshow! Absurder Empfang für Rakitic in Kroatien

Mit Pyroshow! Absurder Empfang für Rakitic in Kroatien

  • Video
  • 01:44 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group