Drei Scorerpunkte durch Leon Draisaitl (r.) - Bildquelle: imagoDrei Scorerpunkte durch Leon Draisaitl (r.) © imago

Köln/München - Eishockeystar Leon Draisaitl hat in der Profiliga NHL mit drei Scorerpunkten geglänzt und die Edmonton Oilers im Play-off-Viertelfinale zum Ausgleich geführt. Beim 5:3 im kanadischen Duell bei den Calgary Flames traf der Ausnahmestürmer aus Köln zum Endstand, zuvor waren ihm zwei Assists gelungen.

In der Best-of-seven-Serie steht es nun 1:1, am Sonntag und am Dienstag (jeweils Ortszeit) dürfen die Oilers zweimal zu Hause ran. Draisaitl (26) steht in den Play-offs jetzt bei sieben Toren und acht Vorlagen. 

Oilers mit 4:0-Lauf

Calgary führte nach sechs Minuten mit 2:0 und stellte im zweiten Drittel früh auf 3:1, dann antwortete Edmonton mit vier Treffern in Serie. Draisaitl war am 1:2 von Duncan Keith (14.) und dem 2:3 von Connor McDavid (24.) beteiligt. Sein Tor erzielte der Nationalstürmer in der 53. Minute und ebnete den Weg zum Sieg.

Im Osten gewannen die Carolina Hurricanes 2:0 gegen die New York Rangers und liegen in der Serie 2:0 vorn. Torhüter Antti Raanta gelang sein erster Shutout in einem Play-off-Spiel.

Am Sonntag, 22. Mai ab 21:10 Uhr übertragen ProSieben MAXX und ran.de live die 2. Playoff-Runde zwischen den New York Rangers und Carolina Hurricanes.

Du willst die wichtigsten NHL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien