• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
ELF live auf ProSieben MAXX und ran.de

ELF: Cologne Centurions und Rhein Fire feiern Football-Party mit 8000 Fans am Aachener Tivoli

  • Aktualisiert: 26.05.2024
  • 23:05 Uhr
  • Kai Esser
Anzeige

Zum Auftakt der ELF-Saison 2024 haben die Cologne Centurions das Spiel gegen Rhein Fire zwar verloren, die Herzen der Fans in Aachen jedoch gewonnen. 8.442 Zuschauer strömten zum Tivoli.

Aus Aachen berichtet Kai Esser

Feiereien sind sie in Aachen mittlerweile gewohnt.

Nachdem der heimische Fußballverein, Alemannia Aachen, Ende April den Aufstieg in die 3. Liga perfekt gemacht hatte, wurde am Tag vor dem Saisonauftakt in der European League of Football (ELF) auch noch der Triumph im Verbandspokal gefeiert.

Der Vorplatz des heimischen Tivoli war geflutet mit einer schwarz-gelben Menge, die die sportlichen Erfolge des Noch-Viertligisten feuchtfröhlich zelebrierte.

Wer an der Krefelder Straße jedoch dachte, dass die Feierlichkeiten damit enden würden, der sah sich getäuscht. Bereits am Vormittag füllte sich der Vorplatz des 2009 erbauten Stadions erneut. Diesmal aber nicht mit vor Freude taumelnden Fußball-Fans, sondern mit erwartungsfrohen Football-Fans.

Erstmals wurde in der Kaiserstadt professioneller Football gespielt, die Cologne Centurions sind rund 70 Kilometer gen Westen ausgewichen, da die Spielstätten in Köln von der UEFA und der im Sommer stattfindenden Fußball-EM in Deutschland blockiert sind. Der Stimmung rund um das Spiel gegen Rhein Fire tat das jedoch keinen Abbruch.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

Im Gegenteil. Der Zuschauerschnitt der Cologne Centurions, der in 2023 bei etwas weniger als 3.000 lag, wurde an diesem Tag etwa verdreifacht. 8.442 Fans waren beim ersten Heimspiel der Rheinländer zu Gast.

Auch, weil die Umstände stimmten. 20 Grad im Dreiländereck, trockene Bedingungen und der Champion, der zu Gast war. Die Haupttribüne im Stadion, das für mehr als 30.000 Fans ausgelegt ist, war prima gefüllt.

Zugegeben aus Kölner Sicht, die meisten davon drückten den Gästen aus Düsseldorf die Daumen. Das Zusammenspiel der beiden rivalisierenden Fangruppen machte das Football-Spiel aber erst zum Football-Fest.

ELF in Aachen: Traumkulisse Tivoli

Auch das Stadion trug seinen Teil dazu bei. Bei allem Respekt vor dem altehrwürdigen Südstadion in Köln, das sonst Heimstätte der Centurions ist, aber vor allem zur Betrachtung von American Football ist der neue Tivoli in Aachen deutlich besser geeignet.

"Ich hätte nie gedacht, dass heute so viele Leute da sein würden", sagte eine Zuschauerin. Auf die Nachfrage, wie viele Menschen sie erwartet hatte, sagte sie:  "Vielleicht 4.000." Das wäre weniger als die Hälfte der tatsächlich anwesenden Zuschauer.

Auch ran-Experte Kasim Edebali war beeindruckt. "Ich würde so gerne heute selber spielen", gab der ehemalige NFL-Profi zu. "Die Mannschaften kamen eben aus der Kabine, die sind so heiß", sagte er vor dem Spiel.

Ebenfalls ein heißes Themen war der Rasen, der nach dem Platzsturm der Alemannia-Fans anlässlich des Aufstiegs in die 3. Liga zwischendurch ziemlich ramponiert war. "98 Prozent der Jungs haben schon auf viel schlechterem Rasen gespielt", war Edebali optimistisch. Und tatsächlich war der Untergrund nie ein Thema, Ausrutscher oder Ähnliches gab es nicht.

Neben Power Party und bundesligareifem Stadion lieferten beide Teams auch noch eine sportliche Show ab. Am Ende stand zwar ein 42:12-"Auswärtssieg" für Fire, das Ergebnis wurde jedoch erst in der zweiten Hälfte deutlich.

Kurz vor der Pause hätte Köln mit einem Touchdown in Führung gehen können, stattdessen unterlief Quarterback Isaiah Weed eine Interception, aus der Düsseldorf wenig später seinerseits einen Touchdown erzielte.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

ELF: Die voraussichtlichen Starting-Quarterbacks der Teams

<strong>ELF-Saison 2024: Die voraussichtlichen Starting-Quarterbacks</strong><br>Der Start der ELF-Saison 2024 (<a href="https://www.ran.de/sports/american-football/european-league-of-football/news/elf-live-european-league-of-football-im-free-tv-und-im-kostenlosen-livestream-84387">ab 25. Mai live auf ProSieben MAXX und ran.de</a>) steht vor der Tür. <strong><em>ran</em></strong> zeigt die voraussichtlichen Starting-Quarterbacks der Teams.
ELF-Saison 2024: Die voraussichtlichen Starting-Quarterbacks
Der Start der ELF-Saison 2024 (ab 25. Mai live auf ProSieben MAXX und ran.de) steht vor der Tür. ran zeigt die voraussichtlichen Starting-Quarterbacks der Teams.
© imago
<strong>Javarian Smith (Hamburg Sea Devils)</strong><br>- 27 Jahre alt, aus Michigan <br>- Hat gerade ein Jahr bei den Allgäu Comets in der GFL (12 Spiele, knapp 3.500 Yards und 44 Touchdowns) gespielt, davor Prague Black Panthers. <br>- In vier Jahren am Lake Erie College in Ohio macht er 42 Spiele, aber nur 22 davon als Starter. In jenen beiden Jahren 26 Touchdowns und 21 Interceptions.
Javarian Smith (Hamburg Sea Devils)
- 27 Jahre alt, aus Michigan
- Hat gerade ein Jahr bei den Allgäu Comets in der GFL (12 Spiele, knapp 3.500 Yards und 44 Touchdowns) gespielt, davor Prague Black Panthers.
- In vier Jahren am Lake Erie College in Ohio macht er 42 Spiele, aber nur 22 davon als Starter. In jenen beiden Jahren 26 Touchdowns und 21 Interceptions.
© IMAGO/Nordphoto
<strong>Jadrian Clark (Rhein Fire)</strong><br>- Der MVP geht in sein drittes Jahr für die Rhein Fire. Zwischendurch gab es ein Gastspiel in der German Football League bei den Lübeck Cougars und vor der ELF-Gründung bei den Vienna Vikings.<br>- 30 Jahre alt, in Florida geboren, von 2012 bis 2017 an der Weber State University in Utah, an der er Schulrekorde für Total sowie Rushing Yards aufstellte
Jadrian Clark (Rhein Fire)
- Der MVP geht in sein drittes Jahr für die Rhein Fire. Zwischendurch gab es ein Gastspiel in der German Football League bei den Lübeck Cougars und vor der ELF-Gründung bei den Vienna Vikings.
- 30 Jahre alt, in Florida geboren, von 2012 bis 2017 an der Weber State University in Utah, an der er Schulrekorde für Total sowie Rushing Yards aufstellte
© IMAGO/Beautiful Sports
<strong>Isaiah Weed (Cologne Centurions)</strong><br>- Zuletzt spielte er bei den Rostock Griffins in der GFL 2. 3.000 Total Yards und 40 Touchdowns klingen großartig, aber ob es in der Western Conference reicht? <br>- Vorher spielte der 26-Jährige bei den Tirol Raiders in Österreich. <br>- Von 2015 bis 2018 war er an zwei Unis in den USA: An der Minot State warf er 18 Touchdowns, an der Northwestern Oklahoma State erzielt er 33 Touchdowns bei über 3.000 Yards.
Isaiah Weed (Cologne Centurions)
- Zuletzt spielte er bei den Rostock Griffins in der GFL 2. 3.000 Total Yards und 40 Touchdowns klingen großartig, aber ob es in der Western Conference reicht?
- Vorher spielte der 26-Jährige bei den Tirol Raiders in Österreich.
- Von 2015 bis 2018 war er an zwei Unis in den USA: An der Minot State warf er 18 Touchdowns, an der Northwestern Oklahoma State erzielt er 33 Touchdowns bei über 3.000 Yards.
© twitter@CenturionsCGN
<strong>Luke Zahradka (Frankfurt Galaxy)</strong><br>- 32 Jahre alt <br>- Seit 2017 für die Milano Seamen gespielt, 2016 ein Jahr in Prag, davor noch je ein Jahr Italien, Frankreich und auch in Deutschland, für die Kirchdorf Wildcats. <br>- In seiner Zeit bei den Bentley University Falcons schafft er es kaum aufs Feld und wirft über drei Jahre in acht Spielen drei Touchdowns und 232 Yards
Luke Zahradka (Frankfurt Galaxy)
- 32 Jahre alt
- Seit 2017 für die Milano Seamen gespielt, 2016 ein Jahr in Prag, davor noch je ein Jahr Italien, Frankreich und auch in Deutschland, für die Kirchdorf Wildcats.
- In seiner Zeit bei den Bentley University Falcons schafft er es kaum aufs Feld und wirft über drei Jahre in acht Spielen drei Touchdowns und 232 Yards
© IMAGO/Zoonar
<strong>Zach Edwards (Paris Musketeers)</strong><br>- 26 Jahre alt, aus Minnesota <br>- Die ersten beiden ELF-Jahre ist er Dragons-Quarterback in Barcelona, 2022 einer der besten Spieler der ELF, wird All Star. In Paris sollte das Team um ihn deutlich besser sein, das erste Jahr ist aber holprig. Nun wurde der Kader verstärkt.<br>- Am St. Scholastica College wurde er zu einem der profiliertesten QB ausgebildet (meiste Yards, Passing sowie Total Touchdowns).
Zach Edwards (Paris Musketeers)
- 26 Jahre alt, aus Minnesota
- Die ersten beiden ELF-Jahre ist er Dragons-Quarterback in Barcelona, 2022 einer der besten Spieler der ELF, wird All Star. In Paris sollte das Team um ihn deutlich besser sein, das erste Jahr ist aber holprig. Nun wurde der Kader verstärkt.
- Am St. Scholastica College wurde er zu einem der profiliertesten QB ausgebildet (meiste Yards, Passing sowie Total Touchdowns).
© IMAGO/Franco Arland
<strong>Chris Helbig (Madrid Bravos)</strong><br>- 26 Jahre alt, aus Colorado <br>- 2023 spielt er mit den Vienna Vikings eine starke Saison bis Stuttgart im Halbfinale die Titelverteidigung verhindert <br>- 2022 die erste internationale Saison bei den Potsdam Royals, erzielt 49 Touchdowns. Verletzungsbedingt verpasst er den German Bowl.<br>- Am College in Colorado sowie 2020 an der Eastern Michigan University kommt er nicht zum Zug. Dazwischen spielt er zwei Jahre in Utah, 2019 fast 3.000 Passing Yards.
Chris Helbig (Madrid Bravos)
- 26 Jahre alt, aus Colorado
- 2023 spielt er mit den Vienna Vikings eine starke Saison bis Stuttgart im Halbfinale die Titelverteidigung verhindert
- 2022 die erste internationale Saison bei den Potsdam Royals, erzielt 49 Touchdowns. Verletzungsbedingt verpasst er den German Bowl.
- Am College in Colorado sowie 2020 an der Eastern Michigan University kommt er nicht zum Zug. Dazwischen spielt er zwei Jahre in Utah, 2019 fast 3.000 Passing Yards.
© IMAGO/GEPA pictures
<strong>Levi Lewis (Barcelona Dragons)</strong><br>&nbsp;- 25 Jahre alt. <br>- 57 Spiele für Louisiana State Ragin Cajuns mit über 9.000 Passing Yards, 74 Touchdowns, 1000 Rushing Yards, 14 Rushing Touchdowns. 2020 und 2021 wurde er im Bowl Game zum MVP gewählt. Unter den ELF-Quarterbacks hat keiner eine so erfolgreiche College-Zeit auf so hohem Niveau.<br>- 2022 in der Offseason bei den Seattle Seahawks, dann eine Saison bei den Saskatchewan Roughriders in Kanadas CFL.
Levi Lewis (Barcelona Dragons)
 - 25 Jahre alt.
- 57 Spiele für Louisiana State Ragin Cajuns mit über 9.000 Passing Yards, 74 Touchdowns, 1000 Rushing Yards, 14 Rushing Touchdowns. 2020 und 2021 wurde er im Bowl Game zum MVP gewählt. Unter den ELF-Quarterbacks hat keiner eine so erfolgreiche College-Zeit auf so hohem Niveau.
- 2022 in der Offseason bei den Seattle Seahawks, dann eine Saison bei den Saskatchewan Roughriders in Kanadas CFL.
© imago images/ZUMA Wire
<strong>Carlton Aiken, Helvetic Mercenaries</strong><br> - 2023 als Connor-Miller-Ersatz von den Barcelona Dragons verpflichtet.<br>- 354 Passing Yards, zwei Touchdowns, zwei Interceptions, dazu 149 Rushing Yards und ein Touchdown. Wurde Ende Dezember als neuer Mercenaries-QB vorgestellt. <br>- Vorher bei den Silesia Rebels (Polen), nachdem er als QB der Pace University in drei Jahren Conference-MVP und zweimal ins All-Conference-Team gewählt wurde.<br> - 25 Jahre alt.
Carlton Aiken, Helvetic Mercenaries
- 2023 als Connor-Miller-Ersatz von den Barcelona Dragons verpflichtet.
- 354 Passing Yards, zwei Touchdowns, zwei Interceptions, dazu 149 Rushing Yards und ein Touchdown. Wurde Ende Dezember als neuer Mercenaries-QB vorgestellt.
- Vorher bei den Silesia Rebels (Polen), nachdem er als QB der Pace University in drei Jahren Conference-MVP und zweimal ins All-Conference-Team gewählt wurde.
- 25 Jahre alt.
© IMAGO/Eibner
<strong>Zack Bronkhorst (Milano Seamen)</strong><br>- Der Texaner soll eine Seamen-Größe ersetzen: Luke Zahradka spielt jetzt in Frankfurt, er hinterlässt nach sechs Jahren und drei italienischen Titeln in Mailand ordentlich proportionierte Fußstapfen.<br> - Es ist der erste internationaler Einsatz für den 1,90-Meter-Mann. Vorher spielte er für die Angelo State University, machte 2023 ein Jahr Football-Pause
Zack Bronkhorst (Milano Seamen)
- Der Texaner soll eine Seamen-Größe ersetzen: Luke Zahradka spielt jetzt in Frankfurt, er hinterlässt nach sechs Jahren und drei italienischen Titeln in Mailand ordentlich proportionierte Fußstapfen.
- Es ist der erste internationaler Einsatz für den 1,90-Meter-Mann. Vorher spielte er für die Angelo State University, machte 2023 ein Jahr Football-Pause
© twitter@JustinAaronUH91
<strong>D’Angelo Fulford (Tirol Raiders)</strong><br>- 26 Jahre jung, in Florida aufgewachsen, in Ohio an der University of Mount Union gespielt<br> - Nach der Zeit am College im Training Camp der BC Lions in der CFL (Kanada), dann Indoor Football League und Gastauftritt in der XFL bei den Las Vegas Vipers. Da hat er zwar nicht gespielt, aber Charlie Eger kennengelernt, der dort Offensive Coordinator war und mittlerweile die Offensive Line in Innsbruck coacht.
D’Angelo Fulford (Tirol Raiders)
- 26 Jahre jung, in Florida aufgewachsen, in Ohio an der University of Mount Union gespielt
- Nach der Zeit am College im Training Camp der BC Lions in der CFL (Kanada), dann Indoor Football League und Gastauftritt in der XFL bei den Las Vegas Vipers. Da hat er zwar nicht gespielt, aber Charlie Eger kennengelernt, der dort Offensive Coordinator war und mittlerweile die Offensive Line in Innsbruck coacht.
© NCAA Photos via Getty Images
<strong>Chad Jeffries (Munich Ravens)</strong><br>- 31 Jahre alt, aus Kalifornien <br>- Nach einem Jahr in der GFL in Marburg fünf starke Jahre für die Danube Dragons (Österreich), bevor er seit 2023 die Munich Ravens anführt und vom ersten Spiel an begeistert<br>- An der Uni in San Diego kommt er 2011/2012 nicht zum Zug, danach ist er die Hälfte seiner drei Jahre an der Azusa Pacific University (bei Los Angeles Starter). Dort erzielt er 29 Mal (37 Touchdowns).
Chad Jeffries (Munich Ravens)
- 31 Jahre alt, aus Kalifornien
- Nach einem Jahr in der GFL in Marburg fünf starke Jahre für die Danube Dragons (Österreich), bevor er seit 2023 die Munich Ravens anführt und vom ersten Spiel an begeistert
- An der Uni in San Diego kommt er 2011/2012 nicht zum Zug, danach ist er die Hälfte seiner drei Jahre an der Azusa Pacific University (bei Los Angeles Starter). Dort erzielt er 29 Mal (37 Touchdowns).
© IMAGO/Eibner
<strong>Reilly Hennessey (Stuttgart Surge)</strong><br>- 27 Jahre alt, aus US-Bundesstaat Washington.<br>- 2023 mit den Surge im Finale gegen die Rhein Fire verloren, davor zwei Jahre in Schwäbisch Hall unter Jordan Neuman, jetzt Head Coach in Stuttgart.<br>- Während der Corona-Pandemie drei Saisons bei den Parma Panthers (Italien), 2021 gewinnt er die Meisterschaft.<br>- In den USA besucht er erst die Eastern, später die Western Washington University, kommt jedoch nicht wirklich zu Spielzeit.
Reilly Hennessey (Stuttgart Surge)
- 27 Jahre alt, aus US-Bundesstaat Washington.
- 2023 mit den Surge im Finale gegen die Rhein Fire verloren, davor zwei Jahre in Schwäbisch Hall unter Jordan Neuman, jetzt Head Coach in Stuttgart.
- Während der Corona-Pandemie drei Saisons bei den Parma Panthers (Italien), 2021 gewinnt er die Meisterschaft.
- In den USA besucht er erst die Eastern, später die Western Washington University, kommt jedoch nicht wirklich zu Spielzeit.
© IMAGO/Eibner
<strong>Jakeb Sullivan (Berlin Thunder)</strong><br>- 29 Jahre alt. <br>- Seit der ersten ELF-Saison spielt er für die Frankfurt Galaxy und wird 2021 Champion. <br>- Vor kurzem Gastspiel bei den Vienna Vikings in der österreichischen AFL spielt er eine Saison bei den Marburg Mercenaries in der GFL (15 Touchdowns, 14 Interceptions). <br>- Am College bei den South Dakota Mines Hardrockers, kommt nur in der Saison 2015 zum Zug, Touchdowns und Ballverluste halten sich ziemlich die Waage.
Jakeb Sullivan (Berlin Thunder)
- 29 Jahre alt.
- Seit der ersten ELF-Saison spielt er für die Frankfurt Galaxy und wird 2021 Champion.
- Vor kurzem Gastspiel bei den Vienna Vikings in der österreichischen AFL spielt er eine Saison bei den Marburg Mercenaries in der GFL (15 Touchdowns, 14 Interceptions).
- Am College bei den South Dakota Mines Hardrockers, kommt nur in der Saison 2015 zum Zug, Touchdowns und Ballverluste halten sich ziemlich die Waage.
© ELF / Eric Mühle
<strong>Jack Mangel (Fehervar Enthroners)</strong><br>- Stammt aus Athens, Georgia, und kommt direkt von der Concord University (in Athens, West Virginia) nach Ungarn. Es ist sein erstes Profijahr.<br> - 2022 wirft er in einer Saison 39 Touchdowns.<br>- Uni-Rekord! Dazu führt er die Yards-, Touchdowns- und Completions-Rekordlisten der Mountain Lions an.
Jack Mangel (Fehervar Enthroners)
- Stammt aus Athens, Georgia, und kommt direkt von der Concord University (in Athens, West Virginia) nach Ungarn. Es ist sein erstes Profijahr.
- 2022 wirft er in einer Saison 39 Touchdowns.
- Uni-Rekord! Dazu führt er die Yards-, Touchdowns- und Completions-Rekordlisten der Mountain Lions an.
© Petra Kutasi
<strong>Kare Lyles, Prague Lions</strong><br>- 26 Jahre alt, aus Wisconsin. <br>- 2023 mit den Braunschweig Lions in der GFL im Halbfinale gegen Potsdam gescheitert.<br>- In den sieben Jahren davor besucht er vier Universitäten, ist bei den Wisconsin Badgers zwei Jahre Backup. Später spielt er in Arizona für die "kämpfenden Artischocken" (im Original: "Fighting Artichokes") und bei Southern Illinois. Seine letzte College-Stadion waren die Jackson State Tigers unter Deion Sanders.
Kare Lyles, Prague Lions
- 26 Jahre alt, aus Wisconsin.
- 2023 mit den Braunschweig Lions in der GFL im Halbfinale gegen Potsdam gescheitert.
- In den sieben Jahren davor besucht er vier Universitäten, ist bei den Wisconsin Badgers zwei Jahre Backup. Später spielt er in Arizona für die "kämpfenden Artischocken" (im Original: "Fighting Artichokes") und bei Southern Illinois. Seine letzte College-Stadion waren die Jackson State Tigers unter Deion Sanders.
© Getty Images
<strong>Ben Holmes (Vienna Vikings)</strong><br>- 29 Jahre alt aus Orchard Park, New York (wo die Buffalo Bills spielen).<br> - Holmes war 2022 der Erstrundenpick der New Jersey Generals in der United States Football League (USFL), wurde jedoch vor der Saison schon entlassen. Danach heuerte er bei verschiedenen Teams in Kanada an und wurde schließlich mit den Montreal Allouettes auch Grey-Cup-Champion, obwohl er selber dabei wegen Verletzungen nicht zum Einsatz kam.
Ben Holmes (Vienna Vikings)
- 29 Jahre alt aus Orchard Park, New York (wo die Buffalo Bills spielen).
- Holmes war 2022 der Erstrundenpick der New Jersey Generals in der United States Football League (USFL), wurde jedoch vor der Saison schon entlassen. Danach heuerte er bei verschiedenen Teams in Kanada an und wurde schließlich mit den Montreal Allouettes auch Grey-Cup-Champion, obwohl er selber dabei wegen Verletzungen nicht zum Einsatz kam.
© twitter@ViennaVikings
<strong>Steven Duncan (Wroclaw Panthers)</strong><br>- Aus Charleston, South Carolina, hat Erfahrungen an bekannten US-Unis, unter anderem bei den Western Kentucky Hilltoppers. <br>- 2023 führte er nicht nur die Dresden Monarchs aufs Feld, sondern die GFL in fast jeder Pass-Statistik an: Über 4.700 Yards, fast 60 Touchdowns, dazu mit die wenigsten Interceptions. Dennoch gibt es das Halbfinal-Aus gegen die Schwäbisch Hall Unicorns.
Steven Duncan (Wroclaw Panthers)
- Aus Charleston, South Carolina, hat Erfahrungen an bekannten US-Unis, unter anderem bei den Western Kentucky Hilltoppers.
- 2023 führte er nicht nur die Dresden Monarchs aufs Feld, sondern die GFL in fast jeder Pass-Statistik an: Über 4.700 Yards, fast 60 Touchdowns, dazu mit die wenigsten Interceptions. Dennoch gibt es das Halbfinal-Aus gegen die Schwäbisch Hall Unicorns.
© IMAGO/Hentschel
<strong>ELF-Saison 2024: Die voraussichtlichen Starting-Quarterbacks</strong><br>Der Start der ELF-Saison 2024 (<a href="https://www.ran.de/sports/american-football/european-league-of-football/news/elf-live-european-league-of-football-im-free-tv-und-im-kostenlosen-livestream-84387">ab 25. Mai live auf ProSieben MAXX und ran.de</a>) steht vor der Tür. <strong><em>ran</em></strong> zeigt die voraussichtlichen Starting-Quarterbacks der Teams.
<strong>Javarian Smith (Hamburg Sea Devils)</strong><br>- 27 Jahre alt, aus Michigan <br>- Hat gerade ein Jahr bei den Allgäu Comets in der GFL (12 Spiele, knapp 3.500 Yards und 44 Touchdowns) gespielt, davor Prague Black Panthers. <br>- In vier Jahren am Lake Erie College in Ohio macht er 42 Spiele, aber nur 22 davon als Starter. In jenen beiden Jahren 26 Touchdowns und 21 Interceptions.
<strong>Jadrian Clark (Rhein Fire)</strong><br>- Der MVP geht in sein drittes Jahr für die Rhein Fire. Zwischendurch gab es ein Gastspiel in der German Football League bei den Lübeck Cougars und vor der ELF-Gründung bei den Vienna Vikings.<br>- 30 Jahre alt, in Florida geboren, von 2012 bis 2017 an der Weber State University in Utah, an der er Schulrekorde für Total sowie Rushing Yards aufstellte
<strong>Isaiah Weed (Cologne Centurions)</strong><br>- Zuletzt spielte er bei den Rostock Griffins in der GFL 2. 3.000 Total Yards und 40 Touchdowns klingen großartig, aber ob es in der Western Conference reicht? <br>- Vorher spielte der 26-Jährige bei den Tirol Raiders in Österreich. <br>- Von 2015 bis 2018 war er an zwei Unis in den USA: An der Minot State warf er 18 Touchdowns, an der Northwestern Oklahoma State erzielt er 33 Touchdowns bei über 3.000 Yards.
<strong>Luke Zahradka (Frankfurt Galaxy)</strong><br>- 32 Jahre alt <br>- Seit 2017 für die Milano Seamen gespielt, 2016 ein Jahr in Prag, davor noch je ein Jahr Italien, Frankreich und auch in Deutschland, für die Kirchdorf Wildcats. <br>- In seiner Zeit bei den Bentley University Falcons schafft er es kaum aufs Feld und wirft über drei Jahre in acht Spielen drei Touchdowns und 232 Yards
<strong>Zach Edwards (Paris Musketeers)</strong><br>- 26 Jahre alt, aus Minnesota <br>- Die ersten beiden ELF-Jahre ist er Dragons-Quarterback in Barcelona, 2022 einer der besten Spieler der ELF, wird All Star. In Paris sollte das Team um ihn deutlich besser sein, das erste Jahr ist aber holprig. Nun wurde der Kader verstärkt.<br>- Am St. Scholastica College wurde er zu einem der profiliertesten QB ausgebildet (meiste Yards, Passing sowie Total Touchdowns).
<strong>Chris Helbig (Madrid Bravos)</strong><br>- 26 Jahre alt, aus Colorado <br>- 2023 spielt er mit den Vienna Vikings eine starke Saison bis Stuttgart im Halbfinale die Titelverteidigung verhindert <br>- 2022 die erste internationale Saison bei den Potsdam Royals, erzielt 49 Touchdowns. Verletzungsbedingt verpasst er den German Bowl.<br>- Am College in Colorado sowie 2020 an der Eastern Michigan University kommt er nicht zum Zug. Dazwischen spielt er zwei Jahre in Utah, 2019 fast 3.000 Passing Yards.
<strong>Levi Lewis (Barcelona Dragons)</strong><br>&nbsp;- 25 Jahre alt. <br>- 57 Spiele für Louisiana State Ragin Cajuns mit über 9.000 Passing Yards, 74 Touchdowns, 1000 Rushing Yards, 14 Rushing Touchdowns. 2020 und 2021 wurde er im Bowl Game zum MVP gewählt. Unter den ELF-Quarterbacks hat keiner eine so erfolgreiche College-Zeit auf so hohem Niveau.<br>- 2022 in der Offseason bei den Seattle Seahawks, dann eine Saison bei den Saskatchewan Roughriders in Kanadas CFL.
<strong>Carlton Aiken, Helvetic Mercenaries</strong><br> - 2023 als Connor-Miller-Ersatz von den Barcelona Dragons verpflichtet.<br>- 354 Passing Yards, zwei Touchdowns, zwei Interceptions, dazu 149 Rushing Yards und ein Touchdown. Wurde Ende Dezember als neuer Mercenaries-QB vorgestellt. <br>- Vorher bei den Silesia Rebels (Polen), nachdem er als QB der Pace University in drei Jahren Conference-MVP und zweimal ins All-Conference-Team gewählt wurde.<br> - 25 Jahre alt.
<strong>Zack Bronkhorst (Milano Seamen)</strong><br>- Der Texaner soll eine Seamen-Größe ersetzen: Luke Zahradka spielt jetzt in Frankfurt, er hinterlässt nach sechs Jahren und drei italienischen Titeln in Mailand ordentlich proportionierte Fußstapfen.<br> - Es ist der erste internationaler Einsatz für den 1,90-Meter-Mann. Vorher spielte er für die Angelo State University, machte 2023 ein Jahr Football-Pause
<strong>D’Angelo Fulford (Tirol Raiders)</strong><br>- 26 Jahre jung, in Florida aufgewachsen, in Ohio an der University of Mount Union gespielt<br> - Nach der Zeit am College im Training Camp der BC Lions in der CFL (Kanada), dann Indoor Football League und Gastauftritt in der XFL bei den Las Vegas Vipers. Da hat er zwar nicht gespielt, aber Charlie Eger kennengelernt, der dort Offensive Coordinator war und mittlerweile die Offensive Line in Innsbruck coacht.
<strong>Chad Jeffries (Munich Ravens)</strong><br>- 31 Jahre alt, aus Kalifornien <br>- Nach einem Jahr in der GFL in Marburg fünf starke Jahre für die Danube Dragons (Österreich), bevor er seit 2023 die Munich Ravens anführt und vom ersten Spiel an begeistert<br>- An der Uni in San Diego kommt er 2011/2012 nicht zum Zug, danach ist er die Hälfte seiner drei Jahre an der Azusa Pacific University (bei Los Angeles Starter). Dort erzielt er 29 Mal (37 Touchdowns).
<strong>Reilly Hennessey (Stuttgart Surge)</strong><br>- 27 Jahre alt, aus US-Bundesstaat Washington.<br>- 2023 mit den Surge im Finale gegen die Rhein Fire verloren, davor zwei Jahre in Schwäbisch Hall unter Jordan Neuman, jetzt Head Coach in Stuttgart.<br>- Während der Corona-Pandemie drei Saisons bei den Parma Panthers (Italien), 2021 gewinnt er die Meisterschaft.<br>- In den USA besucht er erst die Eastern, später die Western Washington University, kommt jedoch nicht wirklich zu Spielzeit.
<strong>Jakeb Sullivan (Berlin Thunder)</strong><br>- 29 Jahre alt. <br>- Seit der ersten ELF-Saison spielt er für die Frankfurt Galaxy und wird 2021 Champion. <br>- Vor kurzem Gastspiel bei den Vienna Vikings in der österreichischen AFL spielt er eine Saison bei den Marburg Mercenaries in der GFL (15 Touchdowns, 14 Interceptions). <br>- Am College bei den South Dakota Mines Hardrockers, kommt nur in der Saison 2015 zum Zug, Touchdowns und Ballverluste halten sich ziemlich die Waage.
<strong>Jack Mangel (Fehervar Enthroners)</strong><br>- Stammt aus Athens, Georgia, und kommt direkt von der Concord University (in Athens, West Virginia) nach Ungarn. Es ist sein erstes Profijahr.<br> - 2022 wirft er in einer Saison 39 Touchdowns.<br>- Uni-Rekord! Dazu führt er die Yards-, Touchdowns- und Completions-Rekordlisten der Mountain Lions an.
<strong>Kare Lyles, Prague Lions</strong><br>- 26 Jahre alt, aus Wisconsin. <br>- 2023 mit den Braunschweig Lions in der GFL im Halbfinale gegen Potsdam gescheitert.<br>- In den sieben Jahren davor besucht er vier Universitäten, ist bei den Wisconsin Badgers zwei Jahre Backup. Später spielt er in Arizona für die "kämpfenden Artischocken" (im Original: "Fighting Artichokes") und bei Southern Illinois. Seine letzte College-Stadion waren die Jackson State Tigers unter Deion Sanders.
<strong>Ben Holmes (Vienna Vikings)</strong><br>- 29 Jahre alt aus Orchard Park, New York (wo die Buffalo Bills spielen).<br> - Holmes war 2022 der Erstrundenpick der New Jersey Generals in der United States Football League (USFL), wurde jedoch vor der Saison schon entlassen. Danach heuerte er bei verschiedenen Teams in Kanada an und wurde schließlich mit den Montreal Allouettes auch Grey-Cup-Champion, obwohl er selber dabei wegen Verletzungen nicht zum Einsatz kam.
<strong>Steven Duncan (Wroclaw Panthers)</strong><br>- Aus Charleston, South Carolina, hat Erfahrungen an bekannten US-Unis, unter anderem bei den Western Kentucky Hilltoppers. <br>- 2023 führte er nicht nur die Dresden Monarchs aufs Feld, sondern die GFL in fast jeder Pass-Statistik an: Über 4.700 Yards, fast 60 Touchdowns, dazu mit die wenigsten Interceptions. Dennoch gibt es das Halbfinal-Aus gegen die Schwäbisch Hall Unicorns.

ELF am Tivoli: Bleibt die Euphorie in Aachen?

Die Fans in der kleineren Domstadt müssen nur eine Woche warten, bis das nächste Heimspiel in der Alemannia-Arena stattfindet. Dann kommen die Ferhervar Enthroners ins Dreiländereck.

Das heißt jedoch auch: Es werden sich wenig bis keine Gästefans im Stadion der Alemannia, das den Centurions geliehen wurde, einfinden. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird die Zuschauerzahl nach unten gehen.

Aber um wie viel, wird die Frage lauten. Womöglich entscheiden sich ein paar Familien - das Publikum war von jung bis alt sehr vielfältig vertreten - spontan für einen Besuch in der Aachener Soers, nur unweit vom bald anlaufenden CHIO.

Erst dann wird sich final entscheiden, ob der Umzug an den Tivoli für die Kölner ein dauerhafter oder nur ein kurzfristiger Erfolg sein wird.

Mehr News und Videos
Jadrian Clark ELF Championship Game Rhein Fire gegen Stuttgart Surge Spielfotos 24.09.2023 Jadrian Clark (Rhein Fire), ELF, Championship Game 2023, Rhein Fire gegen Stuttgart Surge am 24. September...
News

Live auf P7 MAXX und ran.de: Alle Infos zur ELF-Saison 2024

  • 13.06.2024
  • 08:01 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group