• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Ablauf beim NFL Scouting Combine: Sprints, Sprünge, Tests und Co.

<strong>Der Ablauf beim NFL Scouting Combine</strong><br>
                Im Lucas Oil Stadium von Indianapolis findet vom 26. Februar 2024 bis zum 4. März der Scouting Combine statt. Dabei absolvieren College-Spieler, die sich zum <a data-li-document-ref="346172" href="https://www.ran.de/sports/american-football/nfl/galerien/nfl-draft2024-top-college-talente-angemeldet-maye-harrison-mccarthy-penix-odunze-warten-caleb-williams-346172">Draft 2024</a> angemeldet haben, Tests, die sowohl die physische als auch psychische Komponente unter die Lupe nehmen. <strong><em>ran</em></strong> mit einem Überblick.
Der Ablauf beim NFL Scouting Combine
Im Lucas Oil Stadium von Indianapolis findet vom 26. Februar 2024 bis zum 4. März der Scouting Combine statt. Dabei absolvieren College-Spieler, die sich zum Draft 2024 angemeldet haben, Tests, die sowohl die physische als auch psychische Komponente unter die Lupe nehmen. ran mit einem Überblick.
© 2020 Getty Images
<strong>Vermessung des Körpers</strong><br>
                Vor den jeweiligen Tests werden die Spieler vermessen. Egal ob Größe oder Breite, jede Einzelheit wird festgehalten. Je nach Position des Spielers ist ein anderes Merkmal relevant.&nbsp;Bei den Quarterbacks ist beispielsweise die Größe der Hände ein wichtiger Faktor. Zusätzlich bleiben mögliche Verletzungen nicht verborgen, denn die Spieler werden geröntgt.
Vermessung des Körpers
Vor den jeweiligen Tests werden die Spieler vermessen. Egal ob Größe oder Breite, jede Einzelheit wird festgehalten. Je nach Position des Spielers ist ein anderes Merkmal relevant. Bei den Quarterbacks ist beispielsweise die Größe der Hände ein wichtiger Faktor. Zusätzlich bleiben mögliche Verletzungen nicht verborgen, denn die Spieler werden geröntgt.
© 2019 Getty Images
<strong>Interviews</strong><br>
                Neben den körperlichen Attributen stehen auch die geistigen Fähigkeiten im Vordergrund. So wird auf den Umgang mit der Presse geachtet und verschiedene psychologische Tests werden durchgeführt.
Interviews
Neben den körperlichen Attributen stehen auch die geistigen Fähigkeiten im Vordergrund. So wird auf den Umgang mit der Presse geachtet und verschiedene psychologische Tests werden durchgeführt.
© 2017 Getty Images
<strong>Der zeitliche Ablauf</strong><br>
                Ab Donnerstag (29. Februar) wird es ernst, was die sportlichen Fähigkeiten angeht, dann zeigen sich die einzelnen Positionsgruppen auf dem Platz bei den Drills. Den Anfang machen D-Liner und Linebacker. Am Freitag folgen Defensive Backs und Tight Ends. Samstag zeigen sich Quarterbacks, Wide Receiver und Running Backs, am Sonntag die Offensive Lineman.
Der zeitliche Ablauf
Ab Donnerstag (29. Februar) wird es ernst, was die sportlichen Fähigkeiten angeht, dann zeigen sich die einzelnen Positionsgruppen auf dem Platz bei den Drills. Den Anfang machen D-Liner und Linebacker. Am Freitag folgen Defensive Backs und Tight Ends. Samstag zeigen sich Quarterbacks, Wide Receiver und Running Backs, am Sonntag die Offensive Lineman.
© 2019 Getty Images
<strong>40-Yard-Sprint</strong><br>
                Der erste körperliche Test ist ein 40-Yard-Sprint. 2017 am schnellsten: John Ross (Foto) mit 4,22 Sekunden. Damit unterbot der Receiver den Rekord von Chris Johnson (4,24 Sekunden) aus dem Jahr 2008.
40-Yard-Sprint
Der erste körperliche Test ist ein 40-Yard-Sprint. 2017 am schnellsten: John Ross (Foto) mit 4,22 Sekunden. Damit unterbot der Receiver den Rekord von Chris Johnson (4,24 Sekunden) aus dem Jahr 2008.
© 2020 Getty Images
<strong>Weitere Sprints</strong><br>
                Zusätzlich zu den 40 Yards stehen noch die 20- und 60-Yard-Shuttle-Läufe an. Shelton Gibson brauchte 2017 für die 60 Yards 10,71 Sekunden und stellte damit einen neuen Bestwert auf. Über 20 Yards halten Brandin Cooks und Jason Allen mit jeweils 3,81 Sekunden die Topzeit.
Weitere Sprints
Zusätzlich zu den 40 Yards stehen noch die 20- und 60-Yard-Shuttle-Läufe an. Shelton Gibson brauchte 2017 für die 60 Yards 10,71 Sekunden und stellte damit einen neuen Bestwert auf. Über 20 Yards halten Brandin Cooks und Jason Allen mit jeweils 3,81 Sekunden die Topzeit.
© 2017 Getty Images

                <strong>Weitsprung aus dem Stand</strong><br>
                Auch im Weitsprung aus dem Stand müssen sich die Spieler messen. Den Rekord hält Byron Jones aus dem Jahr 2015 (3,73 Meter).
Weitsprung aus dem Stand
Auch im Weitsprung aus dem Stand müssen sich die Spieler messen. Den Rekord hält Byron Jones aus dem Jahr 2015 (3,73 Meter).
© 2016 Getty Images
<strong>Hochsprung aus dem Stand</strong><br>
                Neben Weite zählt auch die Höhe. Beim Hochsprung sprang Chris Conley 2015 auf 1,14 Meter und hält seither den Rekord.
Hochsprung aus dem Stand
Neben Weite zählt auch die Höhe. Beim Hochsprung sprang Chris Conley 2015 auf 1,14 Meter und hält seither den Rekord.
© 2015 Getty Images

                <strong>3 Cone Drill</strong><br>
                Beim 3 Cone Drill geht es um schnelles Umrunden von drei Hütchen. Rekordhalter: Jordan Thomas. Im Jahr 2018 benötigte er nur 6,28 Sekunden für die Übung.
3 Cone Drill
Beim 3 Cone Drill geht es um schnelles Umrunden von drei Hütchen. Rekordhalter: Jordan Thomas. Im Jahr 2018 benötigte er nur 6,28 Sekunden für die Übung.
© 2017 Getty Images
<strong>Bench Press</strong><br>
                Auch die starken Männer dürfen ihr Können zeigen. Bei der Bench-Press-Übung kommt es auf Wiederholungen an. Die 49 Wiederholungen von Stephen Paea 2011 sind nach wie vor unerreicht.
Bench Press
Auch die starken Männer dürfen ihr Können zeigen. Bei der Bench-Press-Übung kommt es auf Wiederholungen an. Die 49 Wiederholungen von Stephen Paea 2011 sind nach wie vor unerreicht.
© 2020 Getty Images
<strong>Technik und Taktik</strong><br>
                Selbstverständlich achten die Scouts auch auf Technik und taktisches Verhalten. Für jede Position gibt es spezifische Übungen. So wird bei den Quarterbacks natürlich auf Wurfverhalten und Wurftechnik geschaut.
Technik und Taktik
Selbstverständlich achten die Scouts auch auf Technik und taktisches Verhalten. Für jede Position gibt es spezifische Übungen. So wird bei den Quarterbacks natürlich auf Wurfverhalten und Wurftechnik geschaut.
© 2020 Getty Images
<strong>Der Ablauf beim NFL Scouting Combine</strong><br>
                Im Lucas Oil Stadium von Indianapolis findet vom 26. Februar 2024 bis zum 4. März der Scouting Combine statt. Dabei absolvieren College-Spieler, die sich zum <a data-li-document-ref="346172" href="https://www.ran.de/sports/american-football/nfl/galerien/nfl-draft2024-top-college-talente-angemeldet-maye-harrison-mccarthy-penix-odunze-warten-caleb-williams-346172">Draft 2024</a> angemeldet haben, Tests, die sowohl die physische als auch psychische Komponente unter die Lupe nehmen. <strong><em>ran</em></strong> mit einem Überblick.
<strong>Vermessung des Körpers</strong><br>
                Vor den jeweiligen Tests werden die Spieler vermessen. Egal ob Größe oder Breite, jede Einzelheit wird festgehalten. Je nach Position des Spielers ist ein anderes Merkmal relevant.&nbsp;Bei den Quarterbacks ist beispielsweise die Größe der Hände ein wichtiger Faktor. Zusätzlich bleiben mögliche Verletzungen nicht verborgen, denn die Spieler werden geröntgt.
<strong>Interviews</strong><br>
                Neben den körperlichen Attributen stehen auch die geistigen Fähigkeiten im Vordergrund. So wird auf den Umgang mit der Presse geachtet und verschiedene psychologische Tests werden durchgeführt.
<strong>Der zeitliche Ablauf</strong><br>
                Ab Donnerstag (29. Februar) wird es ernst, was die sportlichen Fähigkeiten angeht, dann zeigen sich die einzelnen Positionsgruppen auf dem Platz bei den Drills. Den Anfang machen D-Liner und Linebacker. Am Freitag folgen Defensive Backs und Tight Ends. Samstag zeigen sich Quarterbacks, Wide Receiver und Running Backs, am Sonntag die Offensive Lineman.
<strong>40-Yard-Sprint</strong><br>
                Der erste körperliche Test ist ein 40-Yard-Sprint. 2017 am schnellsten: John Ross (Foto) mit 4,22 Sekunden. Damit unterbot der Receiver den Rekord von Chris Johnson (4,24 Sekunden) aus dem Jahr 2008.
<strong>Weitere Sprints</strong><br>
                Zusätzlich zu den 40 Yards stehen noch die 20- und 60-Yard-Shuttle-Läufe an. Shelton Gibson brauchte 2017 für die 60 Yards 10,71 Sekunden und stellte damit einen neuen Bestwert auf. Über 20 Yards halten Brandin Cooks und Jason Allen mit jeweils 3,81 Sekunden die Topzeit.

                <strong>Weitsprung aus dem Stand</strong><br>
                Auch im Weitsprung aus dem Stand müssen sich die Spieler messen. Den Rekord hält Byron Jones aus dem Jahr 2015 (3,73 Meter).
<strong>Hochsprung aus dem Stand</strong><br>
                Neben Weite zählt auch die Höhe. Beim Hochsprung sprang Chris Conley 2015 auf 1,14 Meter und hält seither den Rekord.

                <strong>3 Cone Drill</strong><br>
                Beim 3 Cone Drill geht es um schnelles Umrunden von drei Hütchen. Rekordhalter: Jordan Thomas. Im Jahr 2018 benötigte er nur 6,28 Sekunden für die Übung.
<strong>Bench Press</strong><br>
                Auch die starken Männer dürfen ihr Können zeigen. Bei der Bench-Press-Übung kommt es auf Wiederholungen an. Die 49 Wiederholungen von Stephen Paea 2011 sind nach wie vor unerreicht.
<strong>Technik und Taktik</strong><br>
                Selbstverständlich achten die Scouts auch auf Technik und taktisches Verhalten. Für jede Position gibt es spezifische Übungen. So wird bei den Quarterbacks natürlich auf Wurfverhalten und Wurftechnik geschaut.
Videos zur NFL
24.05.

NFL: Toiletten-Horror! Dolphins-Star findet Reptil im Klo

  • Video
  • 02:05 Min
  • Ab 0
Weitere News und Galerien zur NFL

© 2024 Seven.One Entertainment Group