• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

  • ran Shop
Anzeige
Anzeige
AMERICAN FOOTBALL LIVE AUF PROSIEBEN MAXX UND RAN.DE

Bryce Young oder C.J. Stroud? Panthers-Owner sorgt nach Head-Coach-Entlassung für Verwirrung

  • Aktualisiert: 30.11.2023
  • 11:13 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
Anzeige

Die Carolina Panthers haben im diesjährigen NFL Draft Quarterback Bryce Young an erster Stelle ausgewählt. Wollte die Franchise aber eigentlich C.J. Stroud?

Die NFL-Saison 2023 läuft für die Carolina Panthers bislang alles andere als rund. Nach zwölf Wochen steht die Franchise bei einer Bilanz von einem Sieg und zehn Niederlagen.

Rookie-Quarterback Bryce Young schlägt (zumindest bislang) noch nicht ganz so stark ein, wie vielleicht von vielen erhofft. Und Head Coach Frank Reich musste erst vor wenigen Tagen seinen Hut nehmen.

Nun sorgte Team-Besitzer David Tepper auf einer Pressekonferenz nach der Entlassung von Reich für Verwirrung bei den Fans. Wollte die Franchise etwa gar nicht Bryce Young auswählen, sondern viel lieber C.J. Stroud, der schlussendlich an Position zwei zu den Houston Texans ging?

"Es wurde berichtet und wir haben darüber gesprochen. Ursprünglich wollten wir an Nummer zwei auswählen und dachten, wir würden C.J. Stroud bekommen. Weil wir dachten, die Houston Texans würden Bryce nehmen. Wir haben Bryce bevorzugt, er war unsere erste Wahl. Wir waren sehr überzeugt“, erklärte der Owner.

Anzeige

Das Wichtigste zu NFL in Kürze

  • Der Spielplan

  • Die Tabellen

  • Die Entlassung von Frank Reich war vermeidbar

Dabei tauschte die Franchise für die Option, an Nummer eins auswählen zu dürfen gleich mehrere hochkarätige Draft-Picks zu den Chicago Bears, darunter den eigentlich Erstrundenpick 2023 (Nummer neun), einen Zweitrundenpick sowie einen Erst- und Zweitrundenpick im Jahr 2024 bzw. 2025. Und Wide Receiver DJ Moore gab es auch noch obendrauf!

In der laufenden Saison konnte lediglich C.J. Stroud bislang voll und ganz überzeugen und gilt als Favorit auf den Titel Rookie des Jahres. Mit einer Bilanz von sechs Siegen und fünf Niederlagen haben die Texans noch gute Chancen auf die Playoffs.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Stroud warf dabei bislang für 3.266 Yards, 19 Touchdowns und nur fünf Interceptions. Zudem erlief er drei Touchdowns selbst.

Young kommt bei den Panthers derweil auf lediglich 1.877 Yards, neun Touchdowns und acht Interceptions. Ein Rushing Touchdown fehlt im noch.

Mehr News und Videos
2054026522
News

Neuer Speed-Rekord! Texas-Star glänzt bei Combine

  • 03.03.2024
  • 01:05 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group