• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Was, wenn Mahomes sich verletzt?

NFL: Kansas City Chiefs sind dank Carson Wentz auf Super-GAU vorbereitet - ein Kommentar

  • Aktualisiert: 05.04.2024
  • 09:48 Uhr
  • Kai Esser
Anzeige

Die Kansas City Chiefs haben mit Carson Wentz einen erfahrenen Backup-Quarterback unter Vertrag genommen. Das ist erst einmal nichts Besonderes, die Chiefs bewahren sich jedoch vor dem Super-GAU. Ein Kommentar.

Von Kai Esser

Wenn ein Team im April einen Backup-Quarterback unter Vertrag nimmt, dann ist das erst einmal nichts Besonderes.

Wenn der besagte Backup-Quarterback allerdings ein ehemaliger Nummer-zwei-Pick ist und bereits eine Saison auf MVP-Niveau hingelegt hat, dann lohnt sich ein zweiter Blick.

Carson Wentz unterschrieb am 1. April einen Einjahresvertrag bei den Kansas City Chiefs. Was sich später doch nicht als Aprilscherz herausstellte, wie manche Kommentare auf Social Media vermutet hatten, ist eigentlich "nur" Dienst nach Vorschrift. Schließlich kann sich auch Kansas City nicht erlauben, keinen Backup-Quarterback zu haben.

Denn auch Patrick Mahomes ist nicht aus Titan. Der Chiefs-Spielmacher hat in seiner Karriere zwar erst ein paar Dutzend Snaps verpasst, allerdings kann sich das jederzeit ändern. Tom Brady, der seinerzeit eigentlich nie verletzt war, musste beispielsweise die ganze Saison 2008 aussetzen.

Anzeige

Jets haben vorgemacht, wie es nicht geht

Allerdings muss man so weit gar nicht zurückgehen, um zu sehen, wie eine ganze Franchise wie ein Kartenhaus zusammenbricht, wenn sich der Star-Quarterback verletzt.

Ominöse vier Snaps dauerte die Saison 2023 für Aaron Rodgers bei den New York Jets, ehe sie von einem Achillessehnenriss jäh beendet wurde.

Das Wichtigste zur NFL

  • Nach illegalem Straßenrennen: Anwalt von Rashee Rice äußert sich

  • Neue Trikotnummer für Carson Wentz?

  • Stehen die Chiefs vor einem Umzug?

Was kam danach? Der bereits offen degradierte, gar nicht mehr gewollte und als Fehlschlag abgestempelte Zach Wilson wurde wieder ins Spiel geworfen.

Wenig überraschend erreichten die Jets nicht einmal im Ansatz die Ziele, die sie sich vorher gesteckt hatten. Wilson wurde mehrmals auf die Bank strafversetzt und das fehlende Selbstvertrauen sah man ihm in beinahe jedem Spiel, in jedem Spielzug an.

Teams, die den Super Bowl gewinnen wollen - so eines waren und sind die Jets und so eines sind auch die Chiefs - können sich keinen Grünschnabel als Backup leisten. Sie brauchen einen Routinier.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Wentz kennt Situation hautnah - von der anderen Seite

Und wer wäre da prädestinierter als Carson Wentz? Logisch, die beste Zeit des mittlerweile 31-Jährigen ist wohl vorbei. Allerdings ist er immer noch ein fähiger Quarterback, gerade als Vertretung für Mahomes. 

Wie wichtig ein guter Backup ist, konnte - oder vielmehr musste - Wentz am eigenen Leib erfahren. 2017 war er mit den Philadelphia Eagles quasi nicht aufzuhalten und hätte wahrscheinlich die MVP-Trophäe nach Hause genommen.

Dann verletzte er sich kurz vor Ende der Saison schwer. Nick Foles, seinerzeit einer der zuverlässigsten Backups der Liga, nahm seinen Platz ein, beendete den Job und führte Philadelphia zum Super Bowl.

Das soll nicht heißen, dass die Chiefs, sollte Mahomes an irgendeinem Punkt eine schwere Verletzung erleiden, automatisch trotzdem den Super Bowl holen.

Aber abschreiben dürfte man sie dann ganz sicher auch nicht.

Mehr News und Videos
Syndication: Detroit Free Press Michigan quarterback J.J. McCarthy (9) high fives fans as he exits the field after the Michigan defeat Northern Illinois 63-10 at Michigan Stadium in Ann Arbor on Sa...
News

Draft: Top-Prospect zu Besuch bei den Patriots

  • 15.04.2024
  • 06:34 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group