• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
AMERICAN FOOTBALL LIVE AUF PROSIEBEN MAXX UND RAN.DE

Green Bay Packers: Jordan Love beeindruckt mit starker Entwicklung

  • Aktualisiert: 21.08.2023
  • 12:09 Uhr
  • Franziska Wendler
Article Image Media
Anzeige

Jordan Love tritt bei den Packers das schwere Erbe von Aaron Rodgers an. Seine Leistungen und Fortschritte sorgen dabei für Optimismus in Green Bay.

Von Franziska Wendler

Wenn in einem Mannschaftssport der wohl wichtigste Spieler das Team verlässt, dann sind die Fußstapfen, in die derjenige tritt, der die frei gewordene Position ausfüllen möchte, immens. Der dazugehörige Druck ebenso.

Einer, der sich in genau jener Situation befindet, ist Jordan Love. Der Quarterback der Green Bay Packers muss niemand geringeren ersetzen, als den abgewanderten Superstar, Super-Bowl-Sieger und viermaligen NFL-MVP Aaron Rodgers.

Und nicht nur ihn. Rodgers und sein Vorgänger Brett Favre sorgten über drei Jahrzehnte lang für Exzellenz auf der Spielmacher-Position in Green Bay. Die Fans im Lambeau Field sind ob dieser Konstanz verwöhnt. Wenn möglich, dann soll es genauso weitergehen, Love die nächste Ära prägen. Soweit ist man bei der Franchise aus Wisconsin noch lange nicht, doch die Hoffnung auf Erfolg ist da – und wird immer größer.

In der vergangenen Preseason warf kein Signal Caller in der NFL mehr Interceptions als Love. In der Vorbereitung auf die neue Saison kann davon keine Rede mehr sein. Touchdown-Pässe ja, Turnover nein. Von allen Quarterbacks, die mindestens ein Dutzend Pässe geworfen haben, hat der 24-Jährige das drittbeste Passer Rating.

Anzeige

Das Wichtigste zum Football

  • Alle Infos zur NFL

  • Quarterback-Situationen der NFL-Teams

  • Wann startet die neue NFL-Saison?

Gegen die Patriots überzeugte er mit einem 93-Yard-Drive, der in einem 19-Yard-Touchdown-Pass auf Jayden Reed endete. Highlight in einem der nur vier Plays davor: Ein 42-Yard-Pass auf Romeo Doubs, der zunächst als Incomplete Pass gewertet wurde, sich dann aber doch als Catch herausstellte. Auch im vorherigen Spiel gegen die Bengals hatte Love überzeugt.

Packers-Cheftrainer lobt Jordan Love

Zwar bekam der neue Starter bei weitem nicht so viele Snaps wie Backup Sean Clifford, nach drei Jahren hinter Rodgers und seinen bisherigen Erfahrungen sieht sich Love aber bereit für das erste Saisonspiel gegen Erzrivale Chicago Bears am 10. September.

"Zum jetzigen Zeitpunkt denke ich, dass ich auf jeden Fall bereit für Woche eins bin, und das werde ich die ganze Saison über beibehalten", gab sich der Spielmacher nach der aufgrund einer schweren Verletzung vorzeitig abgebrochenen Partie gegen New England selbstbewusst.

Lob heimste der 24-Jährige auch von seinem Cheftrainer ein. "Ich bin wirklich beeindruckt, wie er sich verhalten hat", erklärte Head Coach Matt LaFleur. "Offensichtlich spielt die Ausführung eine große Rolle. Ich denke, wir haben alle das Wachstum in den vergangenen Jahren gesehen. Es war ziemlich cool, das mitzuerleben", freute sich der Packers-Coach über die Entwicklung seines Spielmachers.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Quarterback Coach als wichtiger Faktor

Dass Quarterback Coach Tom Clements einen nicht unerheblichen Anteil daran hat, ließ LaFleur bereits im Frühjahr verlauten.

Seinerzeit erklärte er im Interview mit "NFL.com", Love habe "große Fortschritte" gemacht, und "ich denke, ein großer Teil davon ist ein Verdienst von Tom. Er weiß einfach, wie man diese Jungs trainiert. Er weiß, wie man sie drillt, und er ist sehr, sehr konsequent. Er beschönigt nichts. Er ist einfach sachlich und daran gibt es keinen Zweifel."

<strong>Cap Space aller 32 Teams</strong><br>Das neue Ligajahr ist schon lange in Fahrt, der NFL Draft 2024 in den Geschichtsbüchern. Für die aktuelle Spielzeit hat die NFL den <a target="_blank" href="https://www.ran.de/sports/american-football/nfl/news/salary-cap-cap-space-und-dead-cap-so-funktionieren-vertraege-in-der-nfl-122775">Salary Cap</a> auf 255,4 Millionen US-Dollar erhöht - ein Plus von 30 Millionen! Wie viel Kohle haben die Teams noch übrig (Anmerkung: Rookie-Verträge werden prognostiziert)?&nbsp;<strong><em>ran</em></strong> gibt einen Überblick. <em>(Quelle: overthecap.com, Stand: 9. Mai 2024)</em>
Cap Space aller 32 Teams
Das neue Ligajahr ist schon lange in Fahrt, der NFL Draft 2024 in den Geschichtsbüchern. Für die aktuelle Spielzeit hat die NFL den Salary Cap auf 255,4 Millionen US-Dollar erhöht - ein Plus von 30 Millionen! Wie viel Kohle haben die Teams noch übrig (Anmerkung: Rookie-Verträge werden prognostiziert)? ran gibt einen Überblick. (Quelle: overthecap.com, Stand: 9. Mai 2024)
© Getty Images
<strong>Platz 32: Tampa Bay Buccaneers<br></strong>Cap Space: 2.281.553 US-Dollar im Minus
Platz 32: Tampa Bay Buccaneers
Cap Space: 2.281.553 US-Dollar im Minus
© ZUMA Wire
<strong>Platz 31: Seattle Seahawks<br></strong>Cap Space: 1.505.721 US-Dollar im Minus
Platz 31: Seattle Seahawks
Cap Space: 1.505.721 US-Dollar im Minus
© ZUMA Wire
<strong>Platz 30: New York Giants<br></strong>Cap Space: 384.645 US-Dollar im Minus
Platz 30: New York Giants
Cap Space: 384.645 US-Dollar im Minus
© USA TODAY Network
<strong>Platz 29: Buffalo Bills<br></strong>Cap Space: 87.731 US-Dollar
Platz 29: Buffalo Bills
Cap Space: 87.731 US-Dollar
© USA TODAY Network
<strong>Platz 28: Miami Dolphins<br></strong>Cap Space: 138.778 US-Dollar
Platz 28: Miami Dolphins
Cap Space: 138.778 US-Dollar
© USA TODAY Network
<strong>Platz 27: Atlanta Falcons</strong><br>Cap Space: 617.103 US-Dollar
Platz 27: Atlanta Falcons
Cap Space: 617.103 US-Dollar
© 2023 Getty Images
<strong>Platz 26: Dallas Cowboys<br></strong>Cap Space: 2.722.975 US-Dollar
Platz 26: Dallas Cowboys
Cap Space: 2.722.975 US-Dollar
© Icon Sportswire
<strong>Platz 25: Baltimore Ravens</strong><br>Cap Space: 3.056.650 US-Dollar
Platz 25: Baltimore Ravens
Cap Space: 3.056.650 US-Dollar
© USA TODAY Network
<strong>Platz 24: San Francisco 49ers<br></strong>Cap Space: 3.753.942 US-Dollar
Platz 24: San Francisco 49ers
Cap Space: 3.753.942 US-Dollar
© USA TODAY Network
<strong>Platz 23: New Orleans Saints<br></strong>Cap Space: 4.600.248 US-Dollar
Platz 23: New Orleans Saints
Cap Space: 4.600.248 US-Dollar
© ZUMA Wire
<strong>Platz 22: New York Jets<br></strong>Cap Space: 5.080.415 US-Dollar
Platz 22: New York Jets
Cap Space: 5.080.415 US-Dollar
© 2024 Getty Images
<strong>Platz 21: Carolina Panthers<br></strong>Cap Space: 5.528.084 US-Dollar
Platz 21: Carolina Panthers
Cap Space: 5.528.084 US-Dollar
© 2024 Getty Images
<strong>Platz 20: Los Angeles Rams<br></strong>Cap Space: 7.708.120 US-Dollar
Platz 20: Los Angeles Rams
Cap Space: 7.708.120 US-Dollar
© 2024 Getty Images
<strong>Platz 19: Denver Broncos<br></strong>Cap Space: 7.866.339 Dollar
Platz 19: Denver Broncos
Cap Space: 7.866.339 Dollar
© 2024 Getty Images
<strong>Platz 18: Minnesota Vikings<br></strong>Cap Space: 11.062.173 US-Dollar
Platz 18: Minnesota Vikings
Cap Space: 11.062.173 US-Dollar
© ZUMA Wire
<strong>Platz 17: Chicago Bears<br></strong>Cap Space: 12.519.935 US-Dollar
Platz 17: Chicago Bears
Cap Space: 12.519.935 US-Dollar
© 2023 Getty Images
<strong>Platz 16: Cleveland Browns<br></strong>Cap Space: 12.673.713 US-Dollar
Platz 16: Cleveland Browns
Cap Space: 12.673.713 US-Dollar
© ZUMA Wire
<strong>Platz 15: Kansas City Chiefs<br></strong>Cap Space: 13.599.485 US-Dollar
Platz 15: Kansas City Chiefs
Cap Space: 13.599.485 US-Dollar
© USA TODAY Network
<strong>Platz 14: Pittsburgh Steelers<br></strong>Cap Space: 15.062.351 US-Dollar
Platz 14: Pittsburgh Steelers
Cap Space: 15.062.351 US-Dollar
© USA TODAY Network
<strong>Platz 13: Las Vegas Raiders</strong><br>Cap Space: 17.777.800 US-Dollar
Platz 13: Las Vegas Raiders
Cap Space: 17.777.800 US-Dollar
© Icon Sportswire
<strong>Platz 12: Green Bay Packers<br></strong>Cap Space: 17.821.402 US-Dollar
Platz 12: Green Bay Packers
Cap Space: 17.821.402 US-Dollar
© USA TODAY Network
<strong>Platz 11: Arizona Cardinals<br></strong>Cap Space: 19.586.636 US-Dollar
Platz 11: Arizona Cardinals
Cap Space: 19.586.636 US-Dollar
© USA TODAY Network
<strong>Platz 10: Cincinnati Bengals</strong><br>Cap Space: 19.824.748 US-Dollar
Platz 10: Cincinnati Bengals
Cap Space: 19.824.748 US-Dollar
© USA TODAY Network
<strong>Platz 9: Houston Texans<br></strong>Cap Space:&nbsp;21.811.555 US-Dollar
Platz 9: Houston Texans
Cap Space: 21.811.555 US-Dollar
© ZUMA Wire
<strong>Platz 8: Los Angeles Chargers<br></strong>Cap Space: 23.273.259 US-Dollar
Platz 8: Los Angeles Chargers
Cap Space: 23.273.259 US-Dollar
© USA TODAY Network
<strong>Platz 7: Detroit Lions<br></strong>Cap Space: 23.416.428 US-Dollar
Platz 7: Detroit Lions
Cap Space: 23.416.428 US-Dollar
© 2024 Getty Images
<strong>Platz 6: Philadelphia Eagles<br></strong>Cap Space: 23.715.086 US-Dollar
Platz 6: Philadelphia Eagles
Cap Space: 23.715.086 US-Dollar
© 2023 Getty Images
<strong>Platz 5: Indianapolis Colts<br></strong>Cap Space: 24.784.954 US-Dollar
Platz 5: Indianapolis Colts
Cap Space: 24.784.954 US-Dollar
© 2024 Getty Images
<strong>Platz 4: Tennessee Titans<br></strong>Cap Space: 25.552.867 US-Dollar
Platz 4: Tennessee Titans
Cap Space: 25.552.867 US-Dollar
© ZUMA Wire
<strong>Platz 3: Jacksonville Jaguars<br></strong>Cap Space: 30.866.651&nbsp;US-Dollar
Platz 3: Jacksonville Jaguars
Cap Space: 30.866.651 US-Dollar
© 2023 Getty Images
<strong>Platz 2: Washington Commanders<br></strong>Cap Space: 34.534.877 US-Dollar
Platz 2: Washington Commanders
Cap Space: 34.534.877 US-Dollar
© ZUMA Wire
<strong>Platz 1: New England Patriots<br></strong>Cap Space: 42.958.245 US-Dollar
Platz 1: New England Patriots
Cap Space: 42.958.245 US-Dollar
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Cap Space aller 32 Teams</strong><br>Das neue Ligajahr ist schon lange in Fahrt, der NFL Draft 2024 in den Geschichtsbüchern. Für die aktuelle Spielzeit hat die NFL den <a target="_blank" href="https://www.ran.de/sports/american-football/nfl/news/salary-cap-cap-space-und-dead-cap-so-funktionieren-vertraege-in-der-nfl-122775">Salary Cap</a> auf 255,4 Millionen US-Dollar erhöht - ein Plus von 30 Millionen! Wie viel Kohle haben die Teams noch übrig (Anmerkung: Rookie-Verträge werden prognostiziert)?&nbsp;<strong><em>ran</em></strong> gibt einen Überblick. <em>(Quelle: overthecap.com, Stand: 9. Mai 2024)</em>
<strong>Platz 32: Tampa Bay Buccaneers<br></strong>Cap Space: 2.281.553 US-Dollar im Minus
<strong>Platz 31: Seattle Seahawks<br></strong>Cap Space: 1.505.721 US-Dollar im Minus
<strong>Platz 30: New York Giants<br></strong>Cap Space: 384.645 US-Dollar im Minus
<strong>Platz 29: Buffalo Bills<br></strong>Cap Space: 87.731 US-Dollar
<strong>Platz 28: Miami Dolphins<br></strong>Cap Space: 138.778 US-Dollar
<strong>Platz 27: Atlanta Falcons</strong><br>Cap Space: 617.103 US-Dollar
<strong>Platz 26: Dallas Cowboys<br></strong>Cap Space: 2.722.975 US-Dollar
<strong>Platz 25: Baltimore Ravens</strong><br>Cap Space: 3.056.650 US-Dollar
<strong>Platz 24: San Francisco 49ers<br></strong>Cap Space: 3.753.942 US-Dollar
<strong>Platz 23: New Orleans Saints<br></strong>Cap Space: 4.600.248 US-Dollar
<strong>Platz 22: New York Jets<br></strong>Cap Space: 5.080.415 US-Dollar
<strong>Platz 21: Carolina Panthers<br></strong>Cap Space: 5.528.084 US-Dollar
<strong>Platz 20: Los Angeles Rams<br></strong>Cap Space: 7.708.120 US-Dollar
<strong>Platz 19: Denver Broncos<br></strong>Cap Space: 7.866.339 Dollar
<strong>Platz 18: Minnesota Vikings<br></strong>Cap Space: 11.062.173 US-Dollar
<strong>Platz 17: Chicago Bears<br></strong>Cap Space: 12.519.935 US-Dollar
<strong>Platz 16: Cleveland Browns<br></strong>Cap Space: 12.673.713 US-Dollar
<strong>Platz 15: Kansas City Chiefs<br></strong>Cap Space: 13.599.485 US-Dollar
<strong>Platz 14: Pittsburgh Steelers<br></strong>Cap Space: 15.062.351 US-Dollar
<strong>Platz 13: Las Vegas Raiders</strong><br>Cap Space: 17.777.800 US-Dollar
<strong>Platz 12: Green Bay Packers<br></strong>Cap Space: 17.821.402 US-Dollar
<strong>Platz 11: Arizona Cardinals<br></strong>Cap Space: 19.586.636 US-Dollar
<strong>Platz 10: Cincinnati Bengals</strong><br>Cap Space: 19.824.748 US-Dollar
<strong>Platz 9: Houston Texans<br></strong>Cap Space:&nbsp;21.811.555 US-Dollar
<strong>Platz 8: Los Angeles Chargers<br></strong>Cap Space: 23.273.259 US-Dollar
<strong>Platz 7: Detroit Lions<br></strong>Cap Space: 23.416.428 US-Dollar
<strong>Platz 6: Philadelphia Eagles<br></strong>Cap Space: 23.715.086 US-Dollar
<strong>Platz 5: Indianapolis Colts<br></strong>Cap Space: 24.784.954 US-Dollar
<strong>Platz 4: Tennessee Titans<br></strong>Cap Space: 25.552.867 US-Dollar
<strong>Platz 3: Jacksonville Jaguars<br></strong>Cap Space: 30.866.651&nbsp;US-Dollar
<strong>Platz 2: Washington Commanders<br></strong>Cap Space: 34.534.877 US-Dollar
<strong>Platz 1: New England Patriots<br></strong>Cap Space: 42.958.245 US-Dollar

Und weil nichts beschönigt wird, dürfte die eine Szene, in der Love gegen die Patriots alles andere als gut aussah, in der Analyse besondere Beachtung finden. Gleich beim ersten Ballbesitz der Gastgeber kam es beim Snap zu einem Missverständnis zwischen Center Josh Myers und dem hinter ihm stehenden Love.

Anzeige
Anzeige

Love mit Missverständnis beim Snap

Weil Myers geglaubt hatte, einer der Patriots-Spieler wäre ins Offside gesprungen, führte er den Snap frühzeitig aus. Love war zu diesem Zeitpunkt aber mitnichten für die Aufnahme des Balls bereit, dieser flog an ihm vorbei und New England eroberte den Fumble an der 18-Yard-Linie. Touchdown im darauffolgenden Ballbesitz inbegriffen.

Love dürfte den außergewöhnlich wirkenden Moment als Warnung verstehen und auch Coach LaFleur bleibt auf dem Boden. "Man ist nur so gut wie sein letztes Spiel, das wissen wir alle, und es gibt noch viel zu tun."

Beim Blick auf die Fortschritte seines Spielmachers, die laut Quarterback Coach Clements übrigens vor allem in der Fußarbeit, im Rhythmus und in der rechtzeitigen Ballabgabe liegen, dürfte LaFleur vor dem Saisonstart aber nicht bange werden.

Mehr News und Videos
December 10, 2023, NEW ORLEANS, LOUISIANA, U.S: (left to right) New Orleans Saints running back Alvin Kamara listens to New Orleans Saints quarterback Derek Carr with New Orleans Saints running bac...
News

Kamara erhält prominente Unterstützung bei Holdout

  • 18.06.2024
  • 10:16 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group