• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
kriminalfall in der nfl

Jacksonville Jaguars: Ehemaliger Mitarbeiter zu langer Haftstrafe verurteilt

  • Aktualisiert: 27.03.2024
  • 19:11 Uhr
  • Tobias Wiltschek
Anzeige

Weil er Material über sexuellen Missbrauch von Kindern hergestellt, empfangen und besessen hatte, wird ein früherer Mitarbeiter der NFL-Franchise den Rest seines Lebens hinter Gittern verbringen.

Ein ehemaliger Mitarbeiter der Jacksonville Jaguars ist wegen Kinderschändung zu 220 Jahren Haft verurteilt worden.

Wie "ESPN" berichtet, sprach ein Bundesrichter in Jacksonville das Urteil gegen einen 53-Jährigen aus, der bereits Anfang 2020 verhaftet worden war.

Nach Auskunft der Behörden war er sechs Monate zuvor in die Philippinen geflohen, von wo aus er später in die USA abgeschoben wurde. Wie aus der Strafanzeige hervorgeht, hatte das FBI damals mehrere seiner Computer beschlagnahmt.

Aus den Gerichtsunterlagen geht demnach hervor, dass der ehemalige Aufragnehmer der Jaguars Material über sexuellen Missbrauch von Kindern hergestellt, empfangen und besessen hatte. Außerdem hat er den riesigen Videowürfel im Stadion der Jacksonville Jaguars gehackt.

Zuvor schon war er von der NFL-Franchise entlassen worden, nachdem bekannt wurde, dass er ein registrierter Sexualstraftäter war.

Anzeige

Das Wichtigste zur NFL in Kürze

  • Free Agency: Rams schnappen sich Star-Corner

  • Super-Bowl-Held festgenommen

Schon 1998 wurde er in Alabama wegen sexueller Nötigung eines 14-jährigen Jungen verurteilt.

Die Jaguars hatten ihn 2013 als freien Mitarbeiter angestellt, um sie bei der Planung und Installation ihres neuen Videoboard-Netzwerks zu beraten und später den Videowürfel an Spieltagen zu betreiben.

Mehr Galerien
BALTIMORE, MD - JANUARY 28: Baltimore Ravens tight end Mark Andrews (89) warms up prior to the Kansas City Chiefs game versus the Baltimore Ravens in the AFC Championship Game on January 28, 2024 a...

Cleaner Look! Ravens präsentieren Sonder-Helm

  • Galerie
  • 18.06.2024
  • 19:39 Uhr
Mehr News und Videos

© 2024 Seven.One Entertainment Group