• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Deutscher NBA-Star leicht degradiert

NBA: Daniel Theis - Darum sinkt derzeit die Spielzeit bei den Los Angeles Clippers

  • Aktualisiert: 27.02.2024
  • 13:06 Uhr
  • Max Bruns
Anzeige

Daniel Theis ist bei den Los Angeles Clippers zuletzt ins hintere Glied abgerutscht. Diverse Gründe erklären, warum seine Spielzeit derzeit abnimmt.

von Max Bruns

Daniel Theis dürfte mit seiner Rolle bei den Los Angeles Clippers derzeit nicht zufrieden sein.

Der deutsche NBA-Star verzeichnet zuletzt wieder weniger Spielzeit als noch vor einigen Wochen. Obendrauf sind Theis und die Clippers nach der 107:123-Niederlage gegen die Sacramento Kings nun seit drei Spielen in Folge sieglos.

Zuvor gab es noch drei Siege gegen Atlanta, Washington und Denver. In allen drei stand Theis rund 20 Minuten auf der Platte. Doch bei den drei jüngsten Niederlagen kam der 31-Jährige insgesamt nur auf rund 25 Spielminuten!

In fünf Spielen im Februar war Theis nur ein einziges Mal 20 Minuten oder mehr für die Clippers im Einsatz. Zum Vergleich: In 15 Spielen im Januar waren es sieben Spiele mit mindestens 20 Minuten Einsatzzeit für ihn. Hinzu kamen sechs Spiele, in denen es 15 oder mehr Minuten waren.

Anzeige

Mehr zur NBA

  • Poster-Dunk von Sabonis! Kingen schlagen Clippers

  • Dreier-Regen bei den Bucks

  • Highlights, News und mehr zur NBA

Nur ein einziges Mal blieb Theis dabei unter zehn Spielminuten. Bei der Niederlage gegen die Los Angeles Lakers waren es nur neun Minuten auf dem Feld für den Mann aus Salzgitter.

Die Zahlen zeigen eindeitig den negativen Trend im Februar. Von 15,8 Minuten im Schnitt im November, auf 17,2 Minuten im Dezember bis hin zu 18,3 Minuten im Januar ist Theis im Februar auf 12,3 Spielminuten pro Partie massiv zurückgefallen.

Doch woran liegt der Negativ-Trend?

Ein Problem für Theis: Die Kadertiefe der Clippers. Auf dem Papier stehen drei Namen vor ihm im Depth Chart bei den Centers: Ivica Zubac, Mason Plumlee und P.J. Tucker.

Plumlees Comeback wirkt sich auf Theis aus

Doch dieser Tatsache war sich Theis bei seinem Wechsel nach LA gegen Ende des vergangenen Jahres bereits bewusst.

Theis war auch bewusst, dass Plumlee zu diesem Zeitpunkt noch verletzt war und für geraume Zeit ausfallen sollte.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

In dessen Abwesenheit - Plumlee fehlte den gesamten Dezember und weite Teile des Novembers - war Theis' Spielzeit stets im zweistelligen Bereich.

Er teilte sich vor allem mit Zubac die Rolle des Centers bei den Clippers auf. Nun ist Plumlee aber seit Februar wieder zurück und der 33-Jährige bekommt wieder entsprechend viel Spielzeit.

Zum Leidwesen von Theis.

Drei Top-Center für 48 Minuten

Alle drei sind starke Center, aber es sind eben drei Top-Männer für lediglich eine Position. Von den 48 Minuten Spielzeit nimmt allein Zubac im Schnitt rund 25 Minuten ein (im Februar).

Da bleibt nicht viel Zeit, dafür aber zwei Ersatzspieler.

Ein weiterer Grund dafür, dass Theis zuletzt vermehrt nur dritte Wahl bei Head Coach Tyronn Lue ist, könnten die entscheidenden Zentimeter sein.

Anzeige
Anzeige

Zubac und Plumlee sind physisch stärker

Zubac misst laut "ESPN" 7 Feet (2,13 Meter), Plumlee ist bei 6 Feet und 10 Inches (2,08 Meter) und Theis eben "nur" bei 6 Feet und 8 Inches (2,03 Meter).

Den anderen beiden ist Theis also physisch auch ein Stück unterlegen.

Fakt ist aber auch: Die Saison ist noch lange nicht zu Ende.

Es sind noch genügend Spiele und spätestens in den Playoffs ist jedes Team froh, wenn es nicht nur eine solche Kaderbreite hat wie die Clippers, sondern auch eine solche Qualität in der Breite.

Ganz so dramatisch, wie es die Zahlen zuletzt zeigten, ist die Situation für Theis also gar nicht.

Mehr NBA-Videos
NBA: Celtics Dreierregen! Boston dominiert Spiel 1

NBA: Celtics Dreierregen! Boston dominiert Spiel 1

  • Video
  • 01:52 Min
  • Ab 0
Mehr NBA-Galerien

© 2024 Seven.One Entertainment Group