• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
NBA LIVE AUF PROSIEBEN MAXX, RAN.DE UND JOYN

NBA: Dennis Schröder in Rangelei verwickelt - Franz Wagner Topscorer

Article Image Media
© 2024 Getty Images
Anzeige

Die Brooklyn Nets haben wohl auch die letzten Chancen auf einen Play-In-Platz verspielt. Die Orlando Magic dagegen machen einen wichtigen Schritt in Richtung direkte Playoff-Qualifikation.

Von Kai Esser

Anzeige

Brooklyn Nets @ Indiana Pacers 111:133

Erst geschubst, dann verloren: Für Basketball-Weltmeister Dennis Schröder sind die Play-In-Plätze in der NBA in weite Ferne gerückt. Beim 111:133 seiner Brooklyn Nets gegen die Indiana Pacers war der DBB-Kapitän zudem in eine Rangelei mit Pacers-Forward Jalen Smith verwickelt.

In der Mitte des dritten Viertels riss Schröder seinem Gegenspieler aus Versehen die Brille vom Kopf, als seine Hand bei einem Wurfversuch im Gesicht von Smith landete. Der verlor daraufhin die Nerven und schubste Schröder mit den Händen, beide Spieler mussten voneinander getrennt werden. Smith flog für den Rest des Spiels vom Platz, Schröder durfte weitermachen, wurde wenig später ausgewechselt - und kam nur auf sieben Punkte.

Beste Scorer der Partie waren Cam Thomas (22) und Tyrese Haliburton (27 Punkte, 13 Assists)

Durch die zweite Niederlage in Folge haben die Nets weiter nur 29 Siege auf dem Konto und bei noch sechs verbleibenden Spielen kaum noch Chancen, die vor ihnen liegenden Atlanta Hawks (35 Siege) einzuholen.

Portland Trail Blazers @ Orlando Magic 103:104

Die Weltmeister Franz und Moritz Wagner haben dagegen mit den Orlando Magic weiter den direkten Einzug in die Playoffs im Blick. Das 104:103 gegen die Portland Trail Blazers war der zweite Sieg in Folge nach zuvor drei Pleiten.

Franz Wagner war mit 20 Punkten bester Werfer seines Teams, Bruder Moritz kam auf acht Zähler. Portland, das nun zehn Niederlagen in Folge kassiert hat, vergab in der letzten Sekunde durch Deandre Ayton die Chance zum Sieg. Dalano Banton war mit 26 Punkten von der Bank bester Blazers-Scorer.

Magic, derzeit Fünfter im Osten, hat zweieinhalb Spiele Vorsprung auf die Miami Heat (Siebter) und nur dreieinhalb Spiele Rückstand auf die Milwaukee Bucks (Zweiter).

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Boston Celtics @ Charlotte Hornets 118:104

In einem für den Ausgang der Saison nicht mehr bedeutenden Spiel haben sich die Boston Celtics bei den Charlotte Hornets mit 118:104 durchgesetzt.

Jayson Tatum legte 25 Punkte auf, dazu kommen zehn Rebounds. Tatum rechnet sich noch Chancen auf die MVP-Trophäe aus. Auch Sam Hauser steuerte 25 Punkte auf.

Miles Bridges sorgte mit 26 Punkten für den Bestwert bei den Hornets, er steuerte zudem elf Rebounds bei.

Atlanta Hawks @ Chicago Bulls 113:101

Im Verfolgerduell im Osten haben die Atlanta Hawks auswärts bei den Chicago Bulls mit 113:101 gewonnen.

Bogdan Bogdanovic war mit 20 Punkten bester Werfer der Hawks, die Starting Five sorgte insgesamt für starke 78 Zähler.

31 Punkte von Damar DeRozan reichten nicht. Zwar sind beide Teams so gut wie sicher im Play-In-Turnier, allerdings geht es noch um das Seeding und damit um ein mögliches Heimrecht.

Anzeige
Anzeige

Phoenix Suns @ New Orleans Pelicans 124:111

Die Phoenix Suns haben dank eines überragenden Devin Booker das wichtige Auswärtsspiel bei den New Orleans Pelicans mit 124:11 gewonnen.

Booker versenkte die Pelicans im Alleingang mit 52 Punkten, dazu kommen neun Assists. Kevin Durant steuerte 20 Punkte bei.

Starke 30 Punkte von Zion Williamson konnten die Niederlage nicht verhindern. Damit liegen die Pelicans, die den letzten direkten Playoff-Platz inne haben, nur noch einen Sieg vor den Suns.

Memphis Grizzlies @ Detroit Pistons 110:108

Zwischen den Memphis Grizzlies und Detroit Pistons ging es in Sachen Playoffs um nur noch wenig. Dennoch war es mit 110:108 für die Grizzlies ein munteres Spiel.

Vor allem die beiden Top-Stars hatten Lust: Jaren Jackson Jr. machte satte 40 Punkte, Cade Cunningham hielt bei den Pistons mit 36 Zählern dagegen.

Mehr NBA-News
2149321770
News

Herro-Ball! Die letzten Playoff-Tickets sind vergeben

  • 20.04.2024
  • 08:49 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group