• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Die Relegation live in SAT.1 und auf ran.de

BVB: Haller, Malen, Adeyemi – der Dortmunder Titelfaktor liefert

  • Aktualisiert: 15.05.2023
  • 11:04 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© IMAGO/Sven Simon
Anzeige

Im Titelkampf ist die auf Hochtouren laufende Offensive der große Trumpf von Borussia Dortmund. Die Zahlen sind beeindruckend.

Von Andreas Reiners

Ein Blick auf Sebastien Haller reicht eigentlich. 

Der Stürmer von Borussia Dortmund strahlt, er platzt förmlich vor Euphorie, vor Tatendrang, vor Selbstbewusstsein. Er steht stellvertretend für eine BVB-Offensive, die in Europa im Moment führend ist. Der beeindruckende Maßstab. Und das nicht erst seit dem 5:2 gegen Borussia Mönchengladbach.

Denn nach der Winterpause hat der BVB angefangen, offensiv aus allen Rohren zu schießen. 53 Tore gelangen den Dortmundern seitdem, das sind satte 13 Tore mehr als jede andere deutsche Mannschaft. Und dazu auch noch ein Bestwert in den europäischen Top-Ligen.

Anzeige

Sebastien Haller: Die erhoffte Verstärkung

Ein wichtiger Bestandteil ist Haller, der die ersten 15 Spiele nach seiner Krebserkrankung verpasst hatte, und inzwischen der Torjäger ist, den sich die Dortmunder bei seiner Verpflichtung versprochen haben.

Gegen Gladbach traf er doppelt und bereitete zwei weitere Treffer vor. Insgesamt steht er bei sieben Bundesliga-Toren und fünf Vorlagen.

"Das liegt an der Mentalität, weil für mich ist es ein Bonus, hier zu sein", sagte Haller bei "Sky": "Ich genieße jeden Tag auf dem Platz, mit den Jungs in der Kabine und versuche jeden besser kennenzulernen, um auf dem Platz gut miteinander zu spielen. Es fühlt sich gut an, oben in der Tabelle zu stehen. Wir brauchen den Spaß und die Freude miteinander. Im Jahr 2023 sind wir das beste Team in Deutschland. So muss es bleiben."

Berauschender BVB: Die Noten der Dortmunder Stars zum 5:2 gegen Gladbach

Berauschender BVB: Zweimal die Bestnote beim Kantersieg

Borussia Dortmund hat mit einem 5:2 gegen Borussia Mönchengladbach eine erfolgreiche Antwort auf das 6:0 der Bayern gegen Schalke gegeben. Wir haben die BVB-Stars benotet.

  • Galerie
  • 14.05.2023
  • 13:58 Uhr

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Donyell Malen: Im Moment nicht zu stoppen

Haller ist ein Puzzlestück bei einem Trio, das aktuell nicht zu stoppen ist. Neben Haller wirbeln Karim Adeyemi und Donyell Malen auf den Außen. Vor allem Letzterer ist in absoluter Topform, er war in den vergangenen acht Spielen mit acht Toren und fünf Vorlagen an 13 Treffern direkt beteiligt, Adeyemi an sechs (drei Tore, drei Vorlagen).

In der aktuellen Form ist die Wahrscheinlichkeit deutlich erhöht, dass es in Augsburg und gegen Mainz keine Ausrutscher mehr geben wird. Patzen die Bayern noch gegen Leipzig oder in Köln, wäre der BVB am Ziel.

Wie breit die BVB-Offensive aufgestellt ist, untermauern weitere Zahlen, denn neben Malen, Haller und Adeyemi gehören auch Julian Brandt und Raphael Guerreiro zu den Top-Scorern der Liga in den vergangenen Wochen. Insgesamt sind fünf Dortmunder unter den besten sieben Scorern nach der Winterpause.

Wie hat der BVB den Turbo gezündet?

Denn vor der Winterpause standen Malen, Haller und Adeyemi noch bei exakt null Bundesliga-Toren.

Karim Adeyemi: Die Stärke genutzt

"Wenn man jetzt sieht, was in ihren Füßen steckt, ist es schwer vorstellbar, dass diese drei Spieler – bei Seb ist es logisch – nach 16 Spieltagen noch kein Bundesliga-Tor hatten", sagte BVB-Trainer Edin Terzic.

Ein Kniff half, eine Stärke von Adeyemi und Malen auszuspielen. "Wir wollten in allen Phasen des Spiels das Tempo der beiden nutzen", sagte Terzic: "Karim ist der schnellste Spieler der Liga, aber wie soll er 36 km/h laufen, wenn wir die Bälle sehr hoch erobern?" Deshalb steht der BVB bei gegnerischem Ballbesitz tiefer. Außerdem hat Adeyemi auf links seine Idealposition gefunden. Und ganz grundsätzlich hilft es immens, dass die Leistungsträger größtenteils fit sind.

"Wir verteilen das die gesamte Saison schon auf viele Schultern. Mich freut es, dass wir führend sind in der Anzahl der Joker- und der Teenager-Tore", lobte Terzic.

Anzeige
Analyse in WM-Pause: Darum funktioniert die BVB-Offensive jetzt besser

Analyse in WM-Pause: Darum funktioniert die BVB-Offensive jetzt besser

Edin Terzic und sein Trainerteam analysierten in der WM-Pause ausführlich die Offensive des BVBs mit dem Ziel: mehr Tore schießen. Was sich konkret geändert hat und wie es sich bezahlbar macht, erklärt Terzic auf der PK vor dem Spiel gegen Gladbach.

  • Video
  • 02:15 Min
  • Ab 0
Anzeige

Auch die Joker stechen

Was zum Beispiel auch an Giovanni Reyna liegt, der gegen Gladbach mal wieder von der Bank kam – und mal wieder traf, zum siebten Mal, zum siebten Mal als Joker. Terzic: "Er fordert die anderen jeden Tag heraus. Wir wollen diesen Leistungsgedanken in der Mannschaft haben. Karim und Donny wissen, dass sie weiter Gas geben müssen." Denn liefern sie, wirkt auch der Titelfaktor und hält die Hoffnungen auf die Meisterschaft am Leben.

Und wie gut das momentan passt – da reicht schon ein Blick auf den strahlenden Haller.


© 2024 Seven.One Entertainment Group