• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Bundesliga

FC Bayern vs. BVB - Stimmen zum Spiel: Dortmund-Trainer Edin Terzic watscht Medien ab

  • Aktualisiert: 01.04.2024
  • 13:51 Uhr
  • Chris Lugert
Anzeige

Der Klassiker zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund wird zum Triumphzug des BVB. Die Stimmen zum Spiel.

Dieser Sieg war ein Statement an die Bundesliga und zu einem gehörigen Teil auch an Bundestrainer Julian Nagelsmann: Borussia Dortmund gewinnt erstmals seit fast zehn Jahren wieder ein Bundesligaspiel in München und schlägt den FC Bayern in der Allianz Arena mit 2:0 (1:0).

Während bei den Bayern kaum ein Spieler in die Nähe seines Leistungslimits kam, trumpften bei den Gästen vor allem die von Nagelsmann zuletzt verschmähten Nationalspieler auf. Die Dortmunder starteten damit perfekt in die anstehenden "Wochen der Wahrheit".

Für die Bayern hingegen ist bei jetzt 13 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Bayer Leverkusen auch die letzte kleine Chance auf den Meistertitel vorüber.

ran hat die wichtigsten Stimmen zum Spiel gesammelt (Quelle: "Sky"):

Thomas Tuchel (Trainer FC Bayern München): "Es war kein hohes Niveau im Spiel, wir haben uns leider angepasst. Klarer Tempomangel und auch die Leidenschaft komplett vermissen lassen. Es ist schwer zu erklären und es ist natürlich absolut zu wenig. Es kann mal passieren nach einer Länderspielpause, dass es schwer ist, den Geist gemeinsam zu entwickeln. Wir haben den die letzten Wochen gezeigt, wir dachten, dass wir diesen Punkt nicht mehr erleben, dass ein Spiel einfach so dahin geht. Aber es ist offensichtlich wieder passiert."

"Wir hatten etwas komplett anderes vor und haben es komplett nicht auf den Platz bekommen. Wir tun, was in unserer Macht steht, es ist aber offensichtlich so, dass es uns passiert. Wir haben die letzten Wochen ordentlich gespielt. Es ist für uns offensichtlich schwer, mit dem richtigen Biss und der richtigen Leidenschaft Spiele anzugehen."

Anzeige

Das Wichtigste zur Bundesliga

  • Der Spielplan

  • Die Tabelle

zum vermeintlichen Handspiel von Mats Hummels: "Der Grund, dass es keinen Elfmeter gab, war der, dass er ihn nicht mit der Hand spielt. Das wurde zu uns kommuniziert. Aber man sieht, dass er dran ist. Das ist natürlich extrem ärgerlich, weil die Begründung damit komplett falsch ist. Das ist natürlich eine krasse Fehlentscheidung, denn dafür ist ja der Keller da. Die Hand da oben, da haben wir schon Elfmeter gesehen, wo es dann hieß, dass es eine unnatürliche Handbewegung ist. Und so weit über dem Kopf ist es unnatürlich. Die Erklärung ist einfach katastrophal, weil sie ist komplett falsch und damit ist es aus meiner Sicht ein klarer Elfmeter. Das war auf jeden Fall eine Schlüsselszene."

zur Meisterschaft: "Nach dem Spiel heute braucht man nichts zu erzählen. Glückwunsch nach Leverkusen."

Mats Hummels (Borussia Dortmund): "Wir haben heute einen sehr starken Auftritt hier gezeigt und uns nicht den Schneid abkaufen lassen. Mit dem Ball hätten wir sie noch besser bespielen können, weil Bayern einem momentan relativ viel Ballbesitz gibt. Aber trotzdem haben wir es schon gut gemacht und vor allem viel besser als in den letzten Jahren. Im Verbund in der Abwehr haben wir heute einen richtig guten Job gemacht. Für uns intern war es ein Statement, dass wir das können und auch gegen Topteams gute Ergebnisse erzielen können."

Terzic: "Haben unser Champions-League-Gesicht gezeigt"

Edin Terzic (Borussia Dortmund): "Es hat viel zu lange gedauert bis zu diesem Moment. Wir sind extrem zufrieden mit der Leistung heute. Es war ein verdienter Sieg, darauf können wir aufbauen. Hier die Null zu halten, ist die Basis."

über die Diskussionen über seine Person: "Es ist wirklich schwer mit euch, muss ich ganz ehrlich sagen. Wenn wir verlieren, ist eh alles scheiße. Wenn wir gewinnen, werden uns Fragen gestellt, warum hat der nicht gespielt. Wir haben jetzt wirklich einen tollen Sieg hier eingefahren. Am Ende der Saison werden wir sehen, ob wir unsere Ziele erreicht haben. Wenn wir es so machen, wie heute, dann wird es schwer, gegen uns zu gewinnen. Heute haben wir unser Champions-League-Gesicht gezeigt, und das ist der Modus, den wir anschalten wollten für die letzten zehn Spiele in der Bundesliga."

"Genau vor zwölf Monaten sind wir als Tabellenführer hierhergefahren, seitdem haben wir in zwölf Monaten fünf Bundesligaspiele verloren. Und trotzdem haben wir das Gefühl (durch die Berichte), dass wir in diesen zwölf Monaten erst fünf Spiele gewonnen haben."

Joshua Kimmich (FC Bayern München): "Ich frage mich auch, wie es passieren kann, dass wir so eine Einstellung in so einem Spiel an den Tag legen. Das ist für mich völlig frustrierend, völlig unerklärlich. Gegen den BVB braucht man eigentlich keinen Mitspieler, der einen motiviert, sondern da muss man von selbst brennen. Das haben wir heute gar nicht gezeigt. Man hat das Gefühl gehabt, es geht um nichts, es ist ein Freundschaftsspiel. Das darf uns unabhängig von der Tabellensituation nicht passieren, und schon gar nicht in einem Heimspiel gegen Dortmund."

über die Trainerfrage: "Wir Spieler sollten erstmal nach Hause fahren und uns hinterfragen. Nach so einer Leistung brauchen wir uns gar nicht so viele Gedanken über den Trainer zu machen. Es ist eigentlich völlig egal, wer an der Seitenlinie steht: Wenn wir so eine Einstellung an den Tag legen, wird es gegen jeden Gegner schwer. Wir brauchen uns gar nicht so viele Gedanken darüber zu machen, wer Trainer wird, das ist eh nicht unser Job."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
<strong>Dortmund beendet Bayern-Fluck: Die <em>ran</em>-Noten zum Klassiker</strong><br>Bittere Enttäuschung für die Bayern, glanzvolles Hurra des BVB: Der Klassiker zwischen den beiden deutschen Vorzeigeklubs endete mit einem 2:0 (1:0) der Dortmunder. Es war der erste Bundesligasieg in München seit zehn Jahren. Die Bayern hingegen lieferten eine über weite Strecken desolate Vorstellung ab. Die <em><strong>ran</strong></em>-Noten zum Sieg.
Dortmund beendet Bayern-Fluck: Die ran-Noten zum Klassiker
Bittere Enttäuschung für die Bayern, glanzvolles Hurra des BVB: Der Klassiker zwischen den beiden deutschen Vorzeigeklubs endete mit einem 2:0 (1:0) der Dortmunder. Es war der erste Bundesligasieg in München seit zehn Jahren. Die Bayern hingegen lieferten eine über weite Strecken desolate Vorstellung ab. Die ran-Noten zum Sieg.
© 2024 Getty Images
<strong>Sven Ulreich (FC Bayern München)</strong><br>Der Ersatzmann kommt nach Neuers Muskelfaserriss zu seinem bereits zwölften Pflichtspieleinsatz. Macht beim 0:1 durch Adeyemi nicht den besten Eindruck. Danach sicher bei Schüssen von Ryerson (10.), Füllkrug (27.), Hummels (58.) und Reus (90.). Verhindert mit einem Klassereflex gegen den freistehenden Nmecha das 0:2 (52.), bei Ryersons Treffer ist er chancenlos.<strong><em> ran</em>-Note: 3</strong>
Sven Ulreich (FC Bayern München)
Der Ersatzmann kommt nach Neuers Muskelfaserriss zu seinem bereits zwölften Pflichtspieleinsatz. Macht beim 0:1 durch Adeyemi nicht den besten Eindruck. Danach sicher bei Schüssen von Ryerson (10.), Füllkrug (27.), Hummels (58.) und Reus (90.). Verhindert mit einem Klassereflex gegen den freistehenden Nmecha das 0:2 (52.), bei Ryersons Treffer ist er chancenlos. ran-Note: 3
© IMAGO/kolbert-press
<strong>Joshua Kimmich (FC Bayern München)</strong><br>Hinten nicht immer auf der Höhe, lässt Brandt vor dem Pass auf Adeyemi zum 0:1 ziehen. Nach vorne dagegen mit vielen guten Aktionen, vor allem der Flanke auf Kane, die dieser aber vorbeiköpft (23.). Großes Pensum, nach der Pause auch defensiv stärker.<strong><em> ran</em>-Note: 3</strong>
Joshua Kimmich (FC Bayern München)
Hinten nicht immer auf der Höhe, lässt Brandt vor dem Pass auf Adeyemi zum 0:1 ziehen. Nach vorne dagegen mit vielen guten Aktionen, vor allem der Flanke auf Kane, die dieser aber vorbeiköpft (23.). Großes Pensum, nach der Pause auch defensiv stärker. ran-Note: 3
© IMAGO/Nico Herbertz
<strong>Matthijs de Ligt (FC Bayern München)</strong><br>Der Niederländer sieht beim ersten Gegentor schlecht aus, weil er Torschütze Adeyemi nicht mehr hinterherkommt. Starker Block gegen Adeyemi (51.), ansonsten aber nicht so souverän wie zuletzt.<strong><em> ran</em>-Note: 4</strong>
Matthijs de Ligt (FC Bayern München)
Der Niederländer sieht beim ersten Gegentor schlecht aus, weil er Torschütze Adeyemi nicht mehr hinterherkommt. Starker Block gegen Adeyemi (51.), ansonsten aber nicht so souverän wie zuletzt. ran-Note: 4
© IMAGO/Nico Herbertz
<strong>Eric Dier (FC Bayern München)</strong><br>Defensiv etwas mehr gefordert als bei den letzten Siegen und wie seine Nebenleute mit Problemen, wenn die Gäste schnell umschalten. Geht bei Standards mit nach vorne und muss eigentlich das 1:1 machen, doch Hummels kann seinen Kopfball noch klären (35.). Sein zweiter Kopfball nach Ecke geht vorbei (69.)<strong><em> ran</em>-Note: 4</strong>
Eric Dier (FC Bayern München)
Defensiv etwas mehr gefordert als bei den letzten Siegen und wie seine Nebenleute mit Problemen, wenn die Gäste schnell umschalten. Geht bei Standards mit nach vorne und muss eigentlich das 1:1 machen, doch Hummels kann seinen Kopfball noch klären (35.). Sein zweiter Kopfball nach Ecke geht vorbei (69.) ran-Note: 4
© IMAGO/Passion2Press
<strong>Alphonso Davies (FC Bayern München)</strong><br>Der Kanadier, der aufgrund der Verletzung von Guerreio wieder in die Startelf rückt, erlebt einen rabenschwarzen Abend. Lässt den Dortmundern auf seiner Seite oft zu viel Platz, was einmal mehr seine defensiven Defizite deutlich macht. Verliert auch offensiv zu oft den Ball. Vergibt zudem kurz nach der Pause die Riesenchance zum Ausgleich kläglich (49.). Auch das 0:2 von Ryerson fällt über seine Seite (83.), geht danach vom Platz.<strong><em> ran</em>-Note: 6</strong>
Alphonso Davies (FC Bayern München)
Der Kanadier, der aufgrund der Verletzung von Guerreio wieder in die Startelf rückt, erlebt einen rabenschwarzen Abend. Lässt den Dortmundern auf seiner Seite oft zu viel Platz, was einmal mehr seine defensiven Defizite deutlich macht. Verliert auch offensiv zu oft den Ball. Vergibt zudem kurz nach der Pause die Riesenchance zum Ausgleich kläglich (49.). Auch das 0:2 von Ryerson fällt über seine Seite (83.), geht danach vom Platz. ran-Note: 6
© IMAGO/Nico Herbertz
<strong>Konrad Laimer (FC Bayern München)</strong><br>Der Österreicher ersetzt den erkrankten Pavlovic positionsgetreu. In der Rückwärtsbewegung teilweise mit Problemen und unnötigen Ballverlusten, nach vorne kein Faktor. Ausnahme sein Schuss am Tor vorbei (19.). Muss nach 73 Minuten für Mazraoui weichen.<strong><em> ran</em>-Note: 5</strong>
Konrad Laimer (FC Bayern München)
Der Österreicher ersetzt den erkrankten Pavlovic positionsgetreu. In der Rückwärtsbewegung teilweise mit Problemen und unnötigen Ballverlusten, nach vorne kein Faktor. Ausnahme sein Schuss am Tor vorbei (19.). Muss nach 73 Minuten für Mazraoui weichen. ran-Note: 5
© IMAGO/Nico Herbertz
<strong>Leon Goretzka (FC Bayern München)</strong><br>Lässt sich bei Ballbesitz wieder tief fallen. Kommt zunächst nicht richtig ins Spiel, ab Mitte der ersten Hälfte vor allem defensiv besser. Aber offensiv auch mit mehreren Zuspielen ins Niemandsland und letztlich wirkungslos.<strong><em> <br>ran</em>-Note: 4</strong>
Leon Goretzka (FC Bayern München)
Lässt sich bei Ballbesitz wieder tief fallen. Kommt zunächst nicht richtig ins Spiel, ab Mitte der ersten Hälfte vor allem defensiv besser. Aber offensiv auch mit mehreren Zuspielen ins Niemandsland und letztlich wirkungslos.
ran
-Note: 4
© IMAGO/Nico Herbertz
<strong>Leroy Sane (FC Bayern München)</strong><br>Am Nationalspieler läuft die Begegnung lange vorbei. Viel in Bewegung, aber kaum gelungene Aktionen. Muss nach 63 Minuten für Coman Platz machen.<strong><em> ran</em>-Note: 5</strong>
Leroy Sane (FC Bayern München)
Am Nationalspieler läuft die Begegnung lange vorbei. Viel in Bewegung, aber kaum gelungene Aktionen. Muss nach 63 Minuten für Coman Platz machen. ran-Note: 5
© IMAGO/MIS
<strong>Thomas Müller (FC Bayern München)</strong><br>Verliert vor dem 0:1 unnötig den Ball in der Vorwärtsbewegung. Danach wie immer mit großem Engagement, der letzte Pass kommt aber eben so wenig wie zwingende Torchancen. Wird daher nach 63 Minuten ebenfalls ausgetauscht, als Tel ihn ersetzt.<strong><em> ran</em>-Note: 4</strong>
Thomas Müller (FC Bayern München)
Verliert vor dem 0:1 unnötig den Ball in der Vorwärtsbewegung. Danach wie immer mit großem Engagement, der letzte Pass kommt aber eben so wenig wie zwingende Torchancen. Wird daher nach 63 Minuten ebenfalls ausgetauscht, als Tel ihn ersetzt. ran-Note: 4
© IMAGO/Nico Herbertz
<strong>Jamal Musiala (FC Bayern München)</strong><br>Zu Beginn etwas schwerfällig und lange ohne nennenswerte Szene im Angriffsspiel. Muss nach hartem Einsteigen von Schlotterbeck behandelt werden, kann aber weiterspielen. Insgesamt gelingt ihm wenig, nach den beiden Länderspielen wirkt er müde. Nach 63 Minuten gegen Gnabry ausgewechselt.<strong><em> ran</em>-Note: 5</strong>
Jamal Musiala (FC Bayern München)
Zu Beginn etwas schwerfällig und lange ohne nennenswerte Szene im Angriffsspiel. Muss nach hartem Einsteigen von Schlotterbeck behandelt werden, kann aber weiterspielen. Insgesamt gelingt ihm wenig, nach den beiden Länderspielen wirkt er müde. Nach 63 Minuten gegen Gnabry ausgewechselt. ran-Note: 5
© IMAGO/Ulmer/Teamfoto
<strong>Harry Kane (FC Bayern München)</strong><br>Der Engländer meldet sich nach seiner Sprunggelenksverletzung rechtzeitig fit und ist von Beginn an gut im Spiel. Hat allerdings zunächst kein Zielwasser getroffen und vergibt zweimal aus bester Position (7., 23.). Zudem wird sein 1:2 (89.) nachträglich wegen Abseits aberkannt.<strong><em> ran</em>-Note: 4</strong>
Harry Kane (FC Bayern München)
Der Engländer meldet sich nach seiner Sprunggelenksverletzung rechtzeitig fit und ist von Beginn an gut im Spiel. Hat allerdings zunächst kein Zielwasser getroffen und vergibt zweimal aus bester Position (7., 23.). Zudem wird sein 1:2 (89.) nachträglich wegen Abseits aberkannt. ran-Note: 4
© IMAGO/Eibner
<strong>Kingsley Coman (FC Bayern München)</strong><br>Der Franzose, der Sane ersetzt, feiert sein Comeback nach seinem Ende Januar in Augsburg erlittenen Innenbandriss. Sorgt direkt für Wirbel und leitet fast das 1:1 ein, als Hummels vor dem einschussbereiten Kane rettet (68.). Scheitert wenig später mit einem 16-Meter-Schuss an BVB-Keeper Meyer (74.).<strong><em> ran</em>-Note: 3</strong>
Kingsley Coman (FC Bayern München)
Der Franzose, der Sane ersetzt, feiert sein Comeback nach seinem Ende Januar in Augsburg erlittenen Innenbandriss. Sorgt direkt für Wirbel und leitet fast das 1:1 ein, als Hummels vor dem einschussbereiten Kane rettet (68.). Scheitert wenig später mit einem 16-Meter-Schuss an BVB-Keeper Meyer (74.). ran-Note: 3
© IMAGO/RHR-Foto
<strong>Mathys Tel (FC Bayern München)</strong><br>Der Youngster kommt nach 63 Minuten für Müller, agiert angesichts des Rückstands aber deutlich offensiver als der Routinier. Kann allerdings nicht mehr für die Wende sorgen.<strong><em> ran</em>-Note: 4</strong>
Mathys Tel (FC Bayern München)
Der Youngster kommt nach 63 Minuten für Müller, agiert angesichts des Rückstands aber deutlich offensiver als der Routinier. Kann allerdings nicht mehr für die Wende sorgen. ran-Note: 4
© IMAGO/MIS
<strong>Serge Gnabry (FC Bayern München)</strong><br>Auch der Nationalspieler kommt bei dem Dreifachwechsel nach 63 Minuten zum Zuge, als er für Musiala eingewechselt wird. Bemüht hinter den Spitzen, aber ohne Erfolg.<strong><em> ran</em>-Note: 4</strong>
Serge Gnabry (FC Bayern München)
Auch der Nationalspieler kommt bei dem Dreifachwechsel nach 63 Minuten zum Zuge, als er für Musiala eingewechselt wird. Bemüht hinter den Spitzen, aber ohne Erfolg. ran-Note: 4
© IMAGO/MIS
<strong>Noussair Mazraoui (FC Bayern München)</strong><br>Der Marokkaner kommt erstmals seit seinem Muskelfaserriss Mitte Februar in Bochum wieder zum Einsatz. Rückt auf seine Stammposition rechts in der Viererkette. Findet aber keinen Zugriff aufs Spiel und läuft mehrmals bei Dortmunder Kontern hinterher.<strong><em> ran</em>-Note: 4</strong>
Noussair Mazraoui (FC Bayern München)
Der Marokkaner kommt erstmals seit seinem Muskelfaserriss Mitte Februar in Bochum wieder zum Einsatz. Rückt auf seine Stammposition rechts in der Viererkette. Findet aber keinen Zugriff aufs Spiel und läuft mehrmals bei Dortmunder Kontern hinterher. ran-Note: 4
© IMAGO/RHR-Foto
<strong>Eric Maxim Choupo-Moting (FC Bayern München)</strong><br>Der Kameruner ersetzt den indisponierten Davies unmittelbar nach dem 0:2 (83.), hat aber keine nennenswerte Szene mehr. <strong>Ohne Bewertung</strong>
Eric Maxim Choupo-Moting (FC Bayern München)
Der Kameruner ersetzt den indisponierten Davies unmittelbar nach dem 0:2 (83.), hat aber keine nennenswerte Szene mehr. Ohne Bewertung
© IMAGO/Eibner
<strong>Alexander Meyer (Borussia Dortmund)</strong><br>Lange nur auffällig, wenn er die ihm gegebene Zeit bei Abstößen bis auf die letzte Sekunde ausreizt. Wirklich viel kommt nämlich gar nicht auf seinen Kasten. Eine Viertelstunde vor Ende dann mit starker Parade gegen Comans Schuss. Bei Kanes vermeintlichem Anschlusstreffer ohne Chance (89.), aber im Glück. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Alexander Meyer (Borussia Dortmund)
Lange nur auffällig, wenn er die ihm gegebene Zeit bei Abstößen bis auf die letzte Sekunde ausreizt. Wirklich viel kommt nämlich gar nicht auf seinen Kasten. Eine Viertelstunde vor Ende dann mit starker Parade gegen Comans Schuss. Bei Kanes vermeintlichem Anschlusstreffer ohne Chance (89.), aber im Glück. ran-Note: 3
© kolbert-press
<strong>Julian Ryerson (Borussia Dortmund)</strong><br>Steht Kanes Führungstreffer im Weg, weil er dessen Kopfball blockt (7.). Offensiv im Duell mit Davies immer wieder mit Freiräumen, die er für – mal mehr, mal weniger gefährliche – Flanken nutzt. Tritt Musiala böse auf den Fuß und hat Glück, dass es dafür nichtmal Gelb gibt. Macht dann ganz abgeklärt per Flachschuss den Deckel drauf und trifft zum 2:0 (83.).&nbsp;<strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Julian Ryerson (Borussia Dortmund)
Steht Kanes Führungstreffer im Weg, weil er dessen Kopfball blockt (7.). Offensiv im Duell mit Davies immer wieder mit Freiräumen, die er für – mal mehr, mal weniger gefährliche – Flanken nutzt. Tritt Musiala böse auf den Fuß und hat Glück, dass es dafür nichtmal Gelb gibt. Macht dann ganz abgeklärt per Flachschuss den Deckel drauf und trifft zum 2:0 (83.). ran-Note: 2
© Jan Huebner
<strong>Mats Hummels (Borussia Dortmund)</strong><br>Völlig überrascht, dass er in Minute 18 komplett blank im Bayern-Strafraum auftaucht. Verfehlt das Tor wohl deshalb auch deutlich. Hinten dafür überragend. Klärt Diers Kopfball artistisch auf der Linie (26.) und ist auch sonst immer wieder mit einem Bein im Pass- oder Schussweg. Super Spiel des ehemaligen Bayern-Spielers. <strong><em>ran</em>-Note: 1</strong>
Mats Hummels (Borussia Dortmund)
Völlig überrascht, dass er in Minute 18 komplett blank im Bayern-Strafraum auftaucht. Verfehlt das Tor wohl deshalb auch deutlich. Hinten dafür überragend. Klärt Diers Kopfball artistisch auf der Linie (26.) und ist auch sonst immer wieder mit einem Bein im Pass- oder Schussweg. Super Spiel des ehemaligen Bayern-Spielers. ran-Note: 1
© Beautiful Sports
<strong>Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund)</strong><br>Vorzügliche Balleroberung vor dem Führungstreffer und eine Monstergrätsche, die zu Hummels‘ großer Chance (18.) führt. Sehr aufmerksam und in perfekter Symbiose mit Nebenmann Hummels. In dieser Form sicher auch ein EM-Kandidat. <strong><em>ran</em>-Note: 1</strong>
Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund)
Vorzügliche Balleroberung vor dem Führungstreffer und eine Monstergrätsche, die zu Hummels‘ großer Chance (18.) führt. Sehr aufmerksam und in perfekter Symbiose mit Nebenmann Hummels. In dieser Form sicher auch ein EM-Kandidat. ran-Note: 1
© Beautiful Sports
<strong>Ian Maatsen (Borussia Dortmund)<br></strong>Defensiv aufmerksam und ohne Fehl und Tadel gegen Kimmich. Offensiv nicht so auffällig wie gewohnt, bis er in Minute 65 den Turbo anwirft und nach 70-Meter-Solo nur knapp verzieht. Mehr als solide Leistung des Winter-Neuzugangs. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Ian Maatsen (Borussia Dortmund)
Defensiv aufmerksam und ohne Fehl und Tadel gegen Kimmich. Offensiv nicht so auffällig wie gewohnt, bis er in Minute 65 den Turbo anwirft und nach 70-Meter-Solo nur knapp verzieht. Mehr als solide Leistung des Winter-Neuzugangs. ran-Note: 2
© Jan Huebner
<strong>Emre Can (Borussia Dortmund)</strong><br>Der Kapitän geht in München voran. Setzt auf der Sechs den Ton. Im Zweikampf gewohnt bissig. Im Spiel nach vorne hält er sich zurück. Ist auch nicht sein Job. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Emre Can (Borussia Dortmund)
Der Kapitän geht in München voran. Setzt auf der Sechs den Ton. Im Zweikampf gewohnt bissig. Im Spiel nach vorne hält er sich zurück. Ist auch nicht sein Job. ran-Note: 2
© Jan Huebner
<strong>Felix Nmecha (Borussia Dortmund)</strong><br>Im ersten Startelfeinsatz seit Mitte November in der Mittelfeldzentrale neben Can. Stellt sich dort den Münchner Angriffen entgegen. Macht das solide. Vorne vergibt er die Monster-Chance auf das 2:0 (52.). Die Kraft reicht nicht für volle 90 Minuten, deswegen geht er nach 67 Minuten runter. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Felix Nmecha (Borussia Dortmund)
Im ersten Startelfeinsatz seit Mitte November in der Mittelfeldzentrale neben Can. Stellt sich dort den Münchner Angriffen entgegen. Macht das solide. Vorne vergibt er die Monster-Chance auf das 2:0 (52.). Die Kraft reicht nicht für volle 90 Minuten, deswegen geht er nach 67 Minuten runter. ran-Note: 3
© Beautiful Sports
<strong>Jadon Sancho (Borussia Dortmund)</strong><br>Bittet auf beiden Offensivseiten immer wieder zum Tänzchen und nimmt es auch mit zwei oder drei Bayern auf. Was schön aussieht, trägt aber zu selten Früchte. Fünf Minuten vor dem Ende kommt Wolf für ihn. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Jadon Sancho (Borussia Dortmund)
Bittet auf beiden Offensivseiten immer wieder zum Tänzchen und nimmt es auch mit zwei oder drei Bayern auf. Was schön aussieht, trägt aber zu selten Früchte. Fünf Minuten vor dem Ende kommt Wolf für ihn. ran-Note: 3
© Beautiful Sports
<strong>Julian Brandt (Borussia Dortmund)</strong><br>Vorzüglicher Steilpass, den Adeyemi in den Führungstreffer umwandelt. Danach umsichtiger Dirigent der BVB-Offensive bei schnellen Gegenangriffen. Setzt seine Nebenleute immer wieder gekonnt in Szene, könnte sich aber selbst auch hier und da einen Abschluss nehmen. Wird durch Reus ersetzt (67.). <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Julian Brandt (Borussia Dortmund)
Vorzüglicher Steilpass, den Adeyemi in den Führungstreffer umwandelt. Danach umsichtiger Dirigent der BVB-Offensive bei schnellen Gegenangriffen. Setzt seine Nebenleute immer wieder gekonnt in Szene, könnte sich aber selbst auch hier und da einen Abschluss nehmen. Wird durch Reus ersetzt (67.). ran-Note: 2
© Beautiful Sports
<strong>Karim Adeyemi (Borussia Dortmund)</strong><br>Nach zehn Minuten ist der gebürtige Münchner erstmals auffällig. Und zwar gleich so richtig. Trifft bei seinem zweiten Startelfeinsatz in Folge zum zweiten Mal. Macht den Münchnern mit seinen Tiefenläufen ständig Probleme. Fünf Minuten vor Schluss durch Bynoe-Gittens ersetzt. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Karim Adeyemi (Borussia Dortmund)
Nach zehn Minuten ist der gebürtige Münchner erstmals auffällig. Und zwar gleich so richtig. Trifft bei seinem zweiten Startelfeinsatz in Folge zum zweiten Mal. Macht den Münchnern mit seinen Tiefenläufen ständig Probleme. Fünf Minuten vor Schluss durch Bynoe-Gittens ersetzt. ran-Note: 2
© Eibner
<strong>Niclas Füllkrug (Borussia Dortmund)</strong><br>Erster Abschluss per Fernschuss (27.). Wenige Momente zuvor zu ungenau beim Doppelpassversuch mit Sancho. Hätte eine Top-Chance werden können. Der Nationalstürmer haut sich in jeden Zweikampf, agiert aber im Kombinationsspiel zu oft unglücklich. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Niclas Füllkrug (Borussia Dortmund)
Erster Abschluss per Fernschuss (27.). Wenige Momente zuvor zu ungenau beim Doppelpassversuch mit Sancho. Hätte eine Top-Chance werden können. Der Nationalstürmer haut sich in jeden Zweikampf, agiert aber im Kombinationsspiel zu oft unglücklich. ran-Note: 4
© MIS
<strong>Marco Reus (Borussia Dortmund)</strong><br>Ersetzt Brandt ab Minute 67. Bringt mit seiner Erfahrung Ruhe in die BVB-Schlussphase. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Marco Reus (Borussia Dortmund)
Ersetzt Brandt ab Minute 67. Bringt mit seiner Erfahrung Ruhe in die BVB-Schlussphase. ran-Note: 3
© MIS
<strong>Salih Özcan (Borussia Dortmund)</strong><br>Ab der 67. Minute für Nmecha in der Partie. &nbsp;Gliedert sich gut ein und bringt den Sieg über die Bühne. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Salih Özcan (Borussia Dortmund)
Ab der 67. Minute für Nmecha in der Partie.  Gliedert sich gut ein und bringt den Sieg über die Bühne. ran-Note: 3
© osnapix
<strong>Sebastien Haller (Borussia Dortmund)</strong><br>Kommt für Füllkrug in die Partie (73.) und geht in die Sturmspitze. Legt von dort für Ryersons Treffer auf. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Sebastien Haller (Borussia Dortmund)
Kommt für Füllkrug in die Partie (73.) und geht in die Sturmspitze. Legt von dort für Ryersons Treffer auf. ran-Note: 2
© 2023 Getty Images
<strong>Marius Wolf (Borussia Dortmund)</strong><br>Darf an Stelle von Sancho noch fünf Minuten plus Nachspielzeit mitmachen. <strong><em>ran</em>-Note: ohne Bewertung</strong>
Marius Wolf (Borussia Dortmund)
Darf an Stelle von Sancho noch fünf Minuten plus Nachspielzeit mitmachen. ran-Note: ohne Bewertung
© Jan Huebner
<strong>Jamie Bynoe-Gittens (Borussia Dortmund)</strong><br>Ab Minute 85 für Adeyemi in der Partie, fällt der Engländer nicht mehr sonderlich auf. <strong><em>ran</em>-Note: ohne Bewertung</strong>
Jamie Bynoe-Gittens (Borussia Dortmund)
Ab Minute 85 für Adeyemi in der Partie, fällt der Engländer nicht mehr sonderlich auf. ran-Note: ohne Bewertung
© 2023 Getty Images
<strong>Dortmund beendet Bayern-Fluck: Die <em>ran</em>-Noten zum Klassiker</strong><br>Bittere Enttäuschung für die Bayern, glanzvolles Hurra des BVB: Der Klassiker zwischen den beiden deutschen Vorzeigeklubs endete mit einem 2:0 (1:0) der Dortmunder. Es war der erste Bundesligasieg in München seit zehn Jahren. Die Bayern hingegen lieferten eine über weite Strecken desolate Vorstellung ab. Die <em><strong>ran</strong></em>-Noten zum Sieg.
<strong>Sven Ulreich (FC Bayern München)</strong><br>Der Ersatzmann kommt nach Neuers Muskelfaserriss zu seinem bereits zwölften Pflichtspieleinsatz. Macht beim 0:1 durch Adeyemi nicht den besten Eindruck. Danach sicher bei Schüssen von Ryerson (10.), Füllkrug (27.), Hummels (58.) und Reus (90.). Verhindert mit einem Klassereflex gegen den freistehenden Nmecha das 0:2 (52.), bei Ryersons Treffer ist er chancenlos.<strong><em> ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Joshua Kimmich (FC Bayern München)</strong><br>Hinten nicht immer auf der Höhe, lässt Brandt vor dem Pass auf Adeyemi zum 0:1 ziehen. Nach vorne dagegen mit vielen guten Aktionen, vor allem der Flanke auf Kane, die dieser aber vorbeiköpft (23.). Großes Pensum, nach der Pause auch defensiv stärker.<strong><em> ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Matthijs de Ligt (FC Bayern München)</strong><br>Der Niederländer sieht beim ersten Gegentor schlecht aus, weil er Torschütze Adeyemi nicht mehr hinterherkommt. Starker Block gegen Adeyemi (51.), ansonsten aber nicht so souverän wie zuletzt.<strong><em> ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Eric Dier (FC Bayern München)</strong><br>Defensiv etwas mehr gefordert als bei den letzten Siegen und wie seine Nebenleute mit Problemen, wenn die Gäste schnell umschalten. Geht bei Standards mit nach vorne und muss eigentlich das 1:1 machen, doch Hummels kann seinen Kopfball noch klären (35.). Sein zweiter Kopfball nach Ecke geht vorbei (69.)<strong><em> ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Alphonso Davies (FC Bayern München)</strong><br>Der Kanadier, der aufgrund der Verletzung von Guerreio wieder in die Startelf rückt, erlebt einen rabenschwarzen Abend. Lässt den Dortmundern auf seiner Seite oft zu viel Platz, was einmal mehr seine defensiven Defizite deutlich macht. Verliert auch offensiv zu oft den Ball. Vergibt zudem kurz nach der Pause die Riesenchance zum Ausgleich kläglich (49.). Auch das 0:2 von Ryerson fällt über seine Seite (83.), geht danach vom Platz.<strong><em> ran</em>-Note: 6</strong>
<strong>Konrad Laimer (FC Bayern München)</strong><br>Der Österreicher ersetzt den erkrankten Pavlovic positionsgetreu. In der Rückwärtsbewegung teilweise mit Problemen und unnötigen Ballverlusten, nach vorne kein Faktor. Ausnahme sein Schuss am Tor vorbei (19.). Muss nach 73 Minuten für Mazraoui weichen.<strong><em> ran</em>-Note: 5</strong>
<strong>Leon Goretzka (FC Bayern München)</strong><br>Lässt sich bei Ballbesitz wieder tief fallen. Kommt zunächst nicht richtig ins Spiel, ab Mitte der ersten Hälfte vor allem defensiv besser. Aber offensiv auch mit mehreren Zuspielen ins Niemandsland und letztlich wirkungslos.<strong><em> <br>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Leroy Sane (FC Bayern München)</strong><br>Am Nationalspieler läuft die Begegnung lange vorbei. Viel in Bewegung, aber kaum gelungene Aktionen. Muss nach 63 Minuten für Coman Platz machen.<strong><em> ran</em>-Note: 5</strong>
<strong>Thomas Müller (FC Bayern München)</strong><br>Verliert vor dem 0:1 unnötig den Ball in der Vorwärtsbewegung. Danach wie immer mit großem Engagement, der letzte Pass kommt aber eben so wenig wie zwingende Torchancen. Wird daher nach 63 Minuten ebenfalls ausgetauscht, als Tel ihn ersetzt.<strong><em> ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Jamal Musiala (FC Bayern München)</strong><br>Zu Beginn etwas schwerfällig und lange ohne nennenswerte Szene im Angriffsspiel. Muss nach hartem Einsteigen von Schlotterbeck behandelt werden, kann aber weiterspielen. Insgesamt gelingt ihm wenig, nach den beiden Länderspielen wirkt er müde. Nach 63 Minuten gegen Gnabry ausgewechselt.<strong><em> ran</em>-Note: 5</strong>
<strong>Harry Kane (FC Bayern München)</strong><br>Der Engländer meldet sich nach seiner Sprunggelenksverletzung rechtzeitig fit und ist von Beginn an gut im Spiel. Hat allerdings zunächst kein Zielwasser getroffen und vergibt zweimal aus bester Position (7., 23.). Zudem wird sein 1:2 (89.) nachträglich wegen Abseits aberkannt.<strong><em> ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Kingsley Coman (FC Bayern München)</strong><br>Der Franzose, der Sane ersetzt, feiert sein Comeback nach seinem Ende Januar in Augsburg erlittenen Innenbandriss. Sorgt direkt für Wirbel und leitet fast das 1:1 ein, als Hummels vor dem einschussbereiten Kane rettet (68.). Scheitert wenig später mit einem 16-Meter-Schuss an BVB-Keeper Meyer (74.).<strong><em> ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Mathys Tel (FC Bayern München)</strong><br>Der Youngster kommt nach 63 Minuten für Müller, agiert angesichts des Rückstands aber deutlich offensiver als der Routinier. Kann allerdings nicht mehr für die Wende sorgen.<strong><em> ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Serge Gnabry (FC Bayern München)</strong><br>Auch der Nationalspieler kommt bei dem Dreifachwechsel nach 63 Minuten zum Zuge, als er für Musiala eingewechselt wird. Bemüht hinter den Spitzen, aber ohne Erfolg.<strong><em> ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Noussair Mazraoui (FC Bayern München)</strong><br>Der Marokkaner kommt erstmals seit seinem Muskelfaserriss Mitte Februar in Bochum wieder zum Einsatz. Rückt auf seine Stammposition rechts in der Viererkette. Findet aber keinen Zugriff aufs Spiel und läuft mehrmals bei Dortmunder Kontern hinterher.<strong><em> ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Eric Maxim Choupo-Moting (FC Bayern München)</strong><br>Der Kameruner ersetzt den indisponierten Davies unmittelbar nach dem 0:2 (83.), hat aber keine nennenswerte Szene mehr. <strong>Ohne Bewertung</strong>
<strong>Alexander Meyer (Borussia Dortmund)</strong><br>Lange nur auffällig, wenn er die ihm gegebene Zeit bei Abstößen bis auf die letzte Sekunde ausreizt. Wirklich viel kommt nämlich gar nicht auf seinen Kasten. Eine Viertelstunde vor Ende dann mit starker Parade gegen Comans Schuss. Bei Kanes vermeintlichem Anschlusstreffer ohne Chance (89.), aber im Glück. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Julian Ryerson (Borussia Dortmund)</strong><br>Steht Kanes Führungstreffer im Weg, weil er dessen Kopfball blockt (7.). Offensiv im Duell mit Davies immer wieder mit Freiräumen, die er für – mal mehr, mal weniger gefährliche – Flanken nutzt. Tritt Musiala böse auf den Fuß und hat Glück, dass es dafür nichtmal Gelb gibt. Macht dann ganz abgeklärt per Flachschuss den Deckel drauf und trifft zum 2:0 (83.).&nbsp;<strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Mats Hummels (Borussia Dortmund)</strong><br>Völlig überrascht, dass er in Minute 18 komplett blank im Bayern-Strafraum auftaucht. Verfehlt das Tor wohl deshalb auch deutlich. Hinten dafür überragend. Klärt Diers Kopfball artistisch auf der Linie (26.) und ist auch sonst immer wieder mit einem Bein im Pass- oder Schussweg. Super Spiel des ehemaligen Bayern-Spielers. <strong><em>ran</em>-Note: 1</strong>
<strong>Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund)</strong><br>Vorzügliche Balleroberung vor dem Führungstreffer und eine Monstergrätsche, die zu Hummels‘ großer Chance (18.) führt. Sehr aufmerksam und in perfekter Symbiose mit Nebenmann Hummels. In dieser Form sicher auch ein EM-Kandidat. <strong><em>ran</em>-Note: 1</strong>
<strong>Ian Maatsen (Borussia Dortmund)<br></strong>Defensiv aufmerksam und ohne Fehl und Tadel gegen Kimmich. Offensiv nicht so auffällig wie gewohnt, bis er in Minute 65 den Turbo anwirft und nach 70-Meter-Solo nur knapp verzieht. Mehr als solide Leistung des Winter-Neuzugangs. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Emre Can (Borussia Dortmund)</strong><br>Der Kapitän geht in München voran. Setzt auf der Sechs den Ton. Im Zweikampf gewohnt bissig. Im Spiel nach vorne hält er sich zurück. Ist auch nicht sein Job. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Felix Nmecha (Borussia Dortmund)</strong><br>Im ersten Startelfeinsatz seit Mitte November in der Mittelfeldzentrale neben Can. Stellt sich dort den Münchner Angriffen entgegen. Macht das solide. Vorne vergibt er die Monster-Chance auf das 2:0 (52.). Die Kraft reicht nicht für volle 90 Minuten, deswegen geht er nach 67 Minuten runter. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Jadon Sancho (Borussia Dortmund)</strong><br>Bittet auf beiden Offensivseiten immer wieder zum Tänzchen und nimmt es auch mit zwei oder drei Bayern auf. Was schön aussieht, trägt aber zu selten Früchte. Fünf Minuten vor dem Ende kommt Wolf für ihn. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Julian Brandt (Borussia Dortmund)</strong><br>Vorzüglicher Steilpass, den Adeyemi in den Führungstreffer umwandelt. Danach umsichtiger Dirigent der BVB-Offensive bei schnellen Gegenangriffen. Setzt seine Nebenleute immer wieder gekonnt in Szene, könnte sich aber selbst auch hier und da einen Abschluss nehmen. Wird durch Reus ersetzt (67.). <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Karim Adeyemi (Borussia Dortmund)</strong><br>Nach zehn Minuten ist der gebürtige Münchner erstmals auffällig. Und zwar gleich so richtig. Trifft bei seinem zweiten Startelfeinsatz in Folge zum zweiten Mal. Macht den Münchnern mit seinen Tiefenläufen ständig Probleme. Fünf Minuten vor Schluss durch Bynoe-Gittens ersetzt. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Niclas Füllkrug (Borussia Dortmund)</strong><br>Erster Abschluss per Fernschuss (27.). Wenige Momente zuvor zu ungenau beim Doppelpassversuch mit Sancho. Hätte eine Top-Chance werden können. Der Nationalstürmer haut sich in jeden Zweikampf, agiert aber im Kombinationsspiel zu oft unglücklich. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Marco Reus (Borussia Dortmund)</strong><br>Ersetzt Brandt ab Minute 67. Bringt mit seiner Erfahrung Ruhe in die BVB-Schlussphase. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Salih Özcan (Borussia Dortmund)</strong><br>Ab der 67. Minute für Nmecha in der Partie. &nbsp;Gliedert sich gut ein und bringt den Sieg über die Bühne. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Sebastien Haller (Borussia Dortmund)</strong><br>Kommt für Füllkrug in die Partie (73.) und geht in die Sturmspitze. Legt von dort für Ryersons Treffer auf. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Marius Wolf (Borussia Dortmund)</strong><br>Darf an Stelle von Sancho noch fünf Minuten plus Nachspielzeit mitmachen. <strong><em>ran</em>-Note: ohne Bewertung</strong>
<strong>Jamie Bynoe-Gittens (Borussia Dortmund)</strong><br>Ab Minute 85 für Adeyemi in der Partie, fällt der Engländer nicht mehr sonderlich auf. <strong><em>ran</em>-Note: ohne Bewertung</strong>

Müller: "Fühlt sich wie ein Strömungsabriss an"

Thomas Müller (FC Bayern München): "Die Enttäuschung über unsere eigene Leistung ist natürlich extrem groß. Die Länderspielpause hat uns offenbar nicht gutgetan mit der Beinote, dass man schon mitkriegt, dass Leverkusen wieder einen Last-Minute-Winner macht. Wenn man das Spiel verfolgt und sich denkt, dass sie endlich etwas liegen lassen, und dann kommt das Topspiel gegen Dortmund zu Hause. Man nährt sich natürlich auch von Erlebnissen aus der Vergangenheit. Es war ein kleiner Dämpfer, ist aber keine wirkliche Entschuldigung für das, was dann passiert ist."

"Das war nicht das, was wir uns vor der Länderspielpause aufgebaut hatten mit zwei, drei Spielen. Es gibt zwei, drei Knackpunkte in einem Spiel, wir haben heute mehrfach den Ausgleich verpasst. Von unseren individuellen Leistungen war es einfach nicht gut genug. Es fühlt sich definitiv wie ein Strömungsabriss an. Jetzt sind wir gefragt, dass wir wieder in die Strömung kommen. Aber wenn wir über das heutige Spiel reden, dann war es einfach sehr enttäuschend, was wir gezeigt haben."

Sebastian Kehl (Sportdirektor Borussia Dortmund): "Es sind am Ende drei Punkte, aber in München ist es nicht leicht. Wir haben hier das letzte Mal vor zehn Jahren gewonnen und es gibt ein richtig gutes Gefühl, weil sich die Mannschaft das mehr als verdient hat. Wir sind wahnsinnig viel gelaufen, haben extrem viel investiert. Für mich ist das ein extrem verdienter Sieg und ich bin stolz auf die Mannschaft. Das ist ein toller Start in diese wichtige Phase."

zur Leistung von Mats Hummels und Nico Schlotterbeck: "Beide haben herausragend verteidigt heute. Ich weiß nicht, wie hoch ihre Zweikampfquote war, aber das ist für mich sehr hohes Niveau, was die beiden heute gezeigt haben. Und es zeigt, dass sie ambitioniert sind und noch etwas vorhaben dieses Jahr."

Mehr News und Videos
1. FC Union Berlin v Bayer 04 Leverkusen - Bundesliga
News

Bayer Leverkusen vs. Werder Bremen live: Übertragung im TV, Livestream und Liveticker

  • 12.04.2024
  • 12:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group