• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Champions League

Borussia Dortmund - "Wieso ist das Abseits?" VAR-Entscheidung sorgt für Kopfschütteln beim BVB

  • Aktualisiert: 15.03.2024
  • 14:10 Uhr
  • Justin Kraft
Article Image Media
Anzeige

Borussia Dortmund erreicht gegen die PSV Eindhoven das Viertelfinale der Champions League. Trotzdem hadert der BVB mit einem Abseitstor von Niclas Füllkrug.

Fast hätte der BVB schon Mitte der zweiten Halbzeit für das 2:0 und damit für die Entscheidung im Duell mit Eindhoven gesorgt. Der VAR entschied jedoch, dass Niclas Füllkrug bei seinem Tor knapp im Abseits stand. Die Wiederholung zeigte, dass seine Schulter wenige Millimeter zu weit vorn war.

Borussia Dortmund vs. Eintracht Frankfurt: Alle Informationen zum Spiel am Sonntag

Der Stürmer zeigte sich jedoch kurz fassungs- und sprachlos nach Sichtung der Bilder bei "DAZN": "Wow, okay? Das ist kein Abseits. Für mich ist das kein Abseits. Wieso ist das Abseits?" Als er die kalibrierte Linie sah, fügte er hinzu: "Jetzt definiere Schulter, bis wohin geht die Schulter? Wenn ich das so sehe, würde ich sagen: 'Nein'."

Edin Terzic wollte sich zu der Entscheidung nicht äußern und konzentrierte sich vor allem darauf, die Leistung seiner Mannschaft in den Fokus zu rücken. "Ich finde, wir haben vielleicht die besten 30 Minuten gespielt diese Saison", sagte der BVB-Coach. 

Anzeige

Das Wichtigste zur Champions League

  • BVB gegen Eindhoven in der Einzelkritik

  • Champions League: Spielplan

In der Champions League werden - im Gegensatz zur Bundesliga - halbautomatische kalibrierte Linien eingesetzt, um die Vorgänge bei solch knappen Entscheidungen zu beschleunigen. Ob diese Entscheidung jedoch im Sinne des Fußballs ist, darf angezweifelt werden.

Fußball-News und Videos
Bei der Pressekonferenz ahnte Markus Anfang es wohl schon
News

Dresden entlässt Anfang - Trainerteam um Kirsten übernimmt

  • 20.04.2024
  • 19:43 Uhr
Fußball-Galerien

© 2024 Seven.One Entertainment Group