• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

  • ran Shop
Anzeige
Anzeige
Kommentar

Borussia Dortmund: Jamie Bynoe-Gittens kaschiert großes BVB-Problem - ein Kommentar

  • Aktualisiert: 30.11.2023
  • 11:20 Uhr
  • Justin Kraft
Article Image Media
Anzeige

Borussia Dortmund gewinnt bei der AC Mailand und sichert sich damit das Weiterkommen in einer schwierigen Champions-League-Gruppe. Ein Youngster ist es, der eine abermals fragile BVB-Mannschaft rettet. Ein Kommentar.

Von Justin Kraft

Der oberflächliche Eindruck von einer Mannschaft setzt sich oft aus zwei maßgeblichen Faktoren zusammen: Dem Ergebnis und den Schlussminuten. Während das Ergebnis schlichtweg das Wichtigste ist, sind die Schlussminuten rein logisch das, woran sich Beobachterinnen und Beobachter am besten erinnern können.

Bei der AC Mailand hat der BVB mit 3:1 gewonnen – also sehr deutlich. Schaut man sich zudem nur die Phase zwischen dem Tor zum 2:1 und dem Abpfiff an, dürfte recht klar das Fazit stehen, dass Dortmund alles unter Kontrolle hatte. Dementsprechend war auch der Tenor hinterher.

So war es aber nicht. Milan hatte in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel, kam auch besser aus der Kabine. Der Knackpunkt aber waren das 2:1 durch Jamie Bynoe-Gittens und die Verletzung von Malick Thiaw.

Wie schon gegen Borussia Mönchengladbach war es der 19-Jährige, der mit seinem Treffer darüber hinwegtäuschen konnte, dass das Offensivkonzept der Dortmunder bestenfalls ausbaufähig ist.

Wenig Struktur, wenig Tempo, viel Zufall und vor allem viel Abhängigkeit davon, dass Niclas Füllkrug, Marco Reus oder eben Bynoe-Gittens etwas einfällt.

Anzeige

Das Wichtigste zur Champions League

  • Der Spielplan

  • Die Tabellen

Edin Terzic kann von Glück reden, dass er jemanden wie Bynoe-Gittens im Kader hat. Ja, Karim Adeyemi traf gegen die AC Mailand zum 3:1 und machte damit den Deckel drauf. Doch auch dieser Abschluss ging strenggenommen direkt in die Mitte und nur glücklich ins Tor. Auf gute Momente folgen regelmäßig schwache – ob ein guter Auftritt gegen eine in der Schlussphase stark dezimierte Milan-Defensive daran etwas ändert, bleibt abzuwarten.

BVB: Nicht die Mentalität ist das Problem

Bei Donyell Malen verhält es sich ähnlich. Der Niederländer traf gegen Gladbach, kann dem Spiel sonst aber nur wenig geben. Konsequent also, dass Terzic auf den setzt, der den Klub nicht nur weniger Unterhalt kostet, sondern der auch das auf den Platz bringt, was man sich von den überteuerten Neuzugängen der letzten Jahre erhofft hat. Bynoe-Gittens ist es, der dieser viel zu oft kopflos wirkenden Offensive im Moment ein Gesicht verleihen kann.

Er war offensiv der Dosenöffner in einer Partie, die auch in die andere Richtung hätte kippen können, vielleicht müssen. Mats Hummels war mit seiner Zweikampfführung derjenige, der dafür sorgte, dass die Dose für die Dortmunder überhaupt noch zu öffnen war. Auch er hat großen Anteil daran, dass die Leistung am Ende positiv bewertet wird.

Immerhin: Wie sich der BVB gegen die Entwicklung des Spiels stemmen konnte, hinterließ Eindruck und verdient großes Lob. Sich in dieser Gruppe trotz der offensichtlichen Limitationen zu behaupten, ist respektabel.

Es ist ein abermaliger Beweis dafür, dass es diesem Team nicht an Mentalität, Einstellung oder individueller Qualität fehlt. All das ist vorhanden und trägt den BVB durch die Gruppenphase. All das ist der Grund dafür, dass Hans-Joachim Watzke eine Wagenburg gegen vermeintlich zu starke Kritik aufbauen kann.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
<strong>BVB bucht Achtelfinal-Ticket mit Sieg in Mailand: Die <em>ran</em>-Noten</strong><br>Borussia Dortmund hat bereits am vorletzten Spieltag der Gruppenphase den Einzug ins Achtelfinale der Champions League perfekt gemacht. Der BVB gewann nach einem couragierten Auftritt bei der AC Mailand mit 3:1 (1:1). <em><strong>ran</strong></em> hat die Noten der Borussen zum Spiel.
BVB bucht Achtelfinal-Ticket mit Sieg in Mailand: Die ran-Noten
Borussia Dortmund hat bereits am vorletzten Spieltag der Gruppenphase den Einzug ins Achtelfinale der Champions League perfekt gemacht. Der BVB gewann nach einem couragierten Auftritt bei der AC Mailand mit 3:1 (1:1). ran hat die Noten der Borussen zum Spiel.
© Gribaudi/ImagePhoto
<strong>Gregor Kobel</strong><br>Startet mit einem gehaltenen Elfmeter gegen Giroud (6.) fulminant in die Partie. Danach wenig geprüft, beim Gegentreffer machtlos. Muss nach einem Zusammenprall zwischenzeitlich behandelt werden.&nbsp;<strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Gregor Kobel
Startet mit einem gehaltenen Elfmeter gegen Giroud (6.) fulminant in die Partie. Danach wenig geprüft, beim Gegentreffer machtlos. Muss nach einem Zusammenprall zwischenzeitlich behandelt werden. ran-Note: 2
© Beautiful Sports
<strong>Julian Ryerson</strong><br>Ganz miese erste Viertelstunde des Norwegers. Sein schlimmer Fehlpass führt zum Milan-Elfer, auch danach teilweise neben der Spur. Stabilisiert sich im Laufe des Spiels und steht bei Pulisics spektakulärem Seitfallzieher-Versuch goldrichtig (49.). <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Julian Ryerson
Ganz miese erste Viertelstunde des Norwegers. Sein schlimmer Fehlpass führt zum Milan-Elfer, auch danach teilweise neben der Spur. Stabilisiert sich im Laufe des Spiels und steht bei Pulisics spektakulärem Seitfallzieher-Versuch goldrichtig (49.). ran-Note: 3
© 2023 Getty Images
<strong>Mats Hummels</strong><br>Bester Dortmunder auf dem Platz. Gewinnt nahezu alle Zweikämpfe, wirft seine Erfahrung komplett in die Waagschale. An ihm führt fast kein Weg vorbei. Beim Pfostenkopfball von Jovic (85.) zu weit weg vom Ex-Frankfurter.&nbsp;<strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Mats Hummels
Bester Dortmunder auf dem Platz. Gewinnt nahezu alle Zweikämpfe, wirft seine Erfahrung komplett in die Waagschale. An ihm führt fast kein Weg vorbei. Beim Pfostenkopfball von Jovic (85.) zu weit weg vom Ex-Frankfurter. ran-Note: 2
© Gribaudi/ImagePhoto
<strong>Nico Schlotterbeck</strong><br>Gebrauchter Tag für den Nationalspieler. Verursacht mit einem Handspiel den Elfmeter für Milan und fälscht später beim Ausgleich der Rossoneri unglücklich ab. Dazwischen ab und an mit Stellungsfehlern. Muss nach 55 Minuten angeschlagen vom Feld. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Nico Schlotterbeck
Gebrauchter Tag für den Nationalspieler. Verursacht mit einem Handspiel den Elfmeter für Milan und fälscht später beim Ausgleich der Rossoneri unglücklich ab. Dazwischen ab und an mit Stellungsfehlern. Muss nach 55 Minuten angeschlagen vom Feld. ran-Note: 4
© Beautiful Sports
<strong>Ramy Bensebaini</strong><br>Wirkt auf seiner linken Seite zunächst überfordert, beim Ausgleich kommt er gemeinsam mit Bynoe-Gittens nicht in den Zweikampf gegen Chukwueze. Verhindert dann zusammen mit Ryerson aber in höchster Not die Mailänder Führung (57.). <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Ramy Bensebaini
Wirkt auf seiner linken Seite zunächst überfordert, beim Ausgleich kommt er gemeinsam mit Bynoe-Gittens nicht in den Zweikampf gegen Chukwueze. Verhindert dann zusammen mit Ryerson aber in höchster Not die Mailänder Führung (57.). ran-Note: 3
© Beautiful Sports
<strong>Emre Can</strong><br>Der Kapitän arbeitet wie gewohnt viel und führt seine Defensivaufgaben gut aus. Spielt unauffällig, aber fehlerlos und mit den wichtigen Momenten. Rückt nach Schlotterbecks Verletzung in die Abwehrkette und spielt auch dort ordentlich. Ins Offensivspiel nur wenig eingebunden. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Emre Can
Der Kapitän arbeitet wie gewohnt viel und führt seine Defensivaufgaben gut aus. Spielt unauffällig, aber fehlerlos und mit den wichtigen Momenten. Rückt nach Schlotterbecks Verletzung in die Abwehrkette und spielt auch dort ordentlich. Ins Offensivspiel nur wenig eingebunden. ran-Note: 3
© Marco Canoniero
<strong>Marcel Sabitzer</strong><br>Sehr fleißig im Mittelfeld, schließt gut die Räume und lässt im Zentrum wenig zu. Offensiv lange ohne Aktionen, gibt der Österreicher schließlich die Vorlage zum 2:1 durch Bynoe-Gittens. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Marcel Sabitzer
Sehr fleißig im Mittelfeld, schließt gut die Räume und lässt im Zentrum wenig zu. Offensiv lange ohne Aktionen, gibt der Österreicher schließlich die Vorlage zum 2:1 durch Bynoe-Gittens. ran-Note: 3
© Beautiful Sports
<strong>Donyell Malen</strong><br>Stets bemüht, aber ohne Ertrag. Setzt immer wieder zu Tempoläufen an, seine Hereingaben sind aber viel zu ungenau. Wird noch vor der Stundengrenze durch Adeyemi ersetzt. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Donyell Malen
Stets bemüht, aber ohne Ertrag. Setzt immer wieder zu Tempoläufen an, seine Hereingaben sind aber viel zu ungenau. Wird noch vor der Stundengrenze durch Adeyemi ersetzt. ran-Note: 4
© 2023 Getty Images
<strong>Marco Reus</strong><br>Er macht es besser als Giroud auf der Gegenseite und versenkt den Elfmeter unhaltbar für Maignan zur Führung (10.). Danach weitestgehend unsichtbar - bis zu seiner Torvorlage für Adeyemi zum vorentscheidenden 3:1 (69.). Macht nach 79 Minuten angeschlagen Platz für Brandt.&nbsp;&nbsp;<strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Marco Reus
Er macht es besser als Giroud auf der Gegenseite und versenkt den Elfmeter unhaltbar für Maignan zur Führung (10.). Danach weitestgehend unsichtbar - bis zu seiner Torvorlage für Adeyemi zum vorentscheidenden 3:1 (69.). Macht nach 79 Minuten angeschlagen Platz für Brandt.  ran-Note: 2
© 2023 Getty Images
<strong>Jamie Bynoe-Gittens</strong><br>Knüpft fast nahtlos an seine starke Vorstellung gegen Gladbach an. Holt den Elfmeter zur Führung raus und erzielt das 2:1 selbst. Defensiv jedoch mit einigen Wacklern, vor allem beim Gegentreffer durch Giroud. Dennoch das nächste Ausrufezeichen des Engländers, der kurz nach seinem Treffer durch Wolf ersetzt wird.&nbsp;<strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Jamie Bynoe-Gittens
Knüpft fast nahtlos an seine starke Vorstellung gegen Gladbach an. Holt den Elfmeter zur Führung raus und erzielt das 2:1 selbst. Defensiv jedoch mit einigen Wacklern, vor allem beim Gegentreffer durch Giroud. Dennoch das nächste Ausrufezeichen des Engländers, der kurz nach seinem Treffer durch Wolf ersetzt wird. ran-Note: 2
© Beautiful Sports
<strong>Niclas Füllkrug</strong><br>Auch ohne Scorerpunkt ist der Stürmer maßgeblich am Sieg beteiligt, spielt beim 2:1 und 3:1 jeweils den vorletzten Pass und haut sich wie gewohnt immer rein. Eigene Torchancen gibt es für ihn bis zur Schlussphase aber kaum. Lässt das 4:1 (84.) dann etwas leichtfertig liegen und hat Pech mit einem Lattentreffer (88.)&nbsp;<strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Niclas Füllkrug
Auch ohne Scorerpunkt ist der Stürmer maßgeblich am Sieg beteiligt, spielt beim 2:1 und 3:1 jeweils den vorletzten Pass und haut sich wie gewohnt immer rein. Eigene Torchancen gibt es für ihn bis zur Schlussphase aber kaum. Lässt das 4:1 (84.) dann etwas leichtfertig liegen und hat Pech mit einem Lattentreffer (88.) ran-Note: 2
© Beautiful Sports
<strong>Salih Özcan</strong><br>Kommt nach 55 Minuten für Schlotterbeck ins Spiel und übernimmt Cans Platz im Mittelfeld. Hält das Zentrum dicht und hilft mit, das Spiel auf die Seite seines Teams zu ziehen. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Salih Özcan
Kommt nach 55 Minuten für Schlotterbeck ins Spiel und übernimmt Cans Platz im Mittelfeld. Hält das Zentrum dicht und hilft mit, das Spiel auf die Seite seines Teams zu ziehen. ran-Note: 3
© RHR-Foto
<strong>Karim Adeyemi</strong><br>Ersetzt Malen und darf sich über sein allererstes Pflichtspieltor in dieser Saison freuen. Auch sonst mit einigen gefälligen Aktionen. Bereitet Füllkrugs Lattenschuss mustergültig vor. Ein kurzes, aber deutliches Bewerbungsschreiben für kommende Aufgaben. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Karim Adeyemi
Ersetzt Malen und darf sich über sein allererstes Pflichtspieltor in dieser Saison freuen. Auch sonst mit einigen gefälligen Aktionen. Bereitet Füllkrugs Lattenschuss mustergültig vor. Ein kurzes, aber deutliches Bewerbungsschreiben für kommende Aufgaben. ran-Note: 2
© Sportimage
<strong>Marius Wolf</strong><br>Interpretiert die Rolle natürlich völlig anders als Bynoe-Gittens und ist entsprechend weit weniger auffällig. Soll aber ohnehin helfen, den Sieg nach Hause bringen. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Marius Wolf
Interpretiert die Rolle natürlich völlig anders als Bynoe-Gittens und ist entsprechend weit weniger auffällig. Soll aber ohnehin helfen, den Sieg nach Hause bringen. ran-Note: 3
© 2023 Getty Images
<strong>Julian Brandt</strong><br>Kommt gut zehn Minuten vor dem Ende für Reus ins Spiel. <strong><em>ran</em>-Note: ohne Bewertung</strong>
Julian Brandt
Kommt gut zehn Minuten vor dem Ende für Reus ins Spiel. ran-Note: ohne Bewertung
© Sven Simon
<strong>BVB bucht Achtelfinal-Ticket mit Sieg in Mailand: Die <em>ran</em>-Noten</strong><br>Borussia Dortmund hat bereits am vorletzten Spieltag der Gruppenphase den Einzug ins Achtelfinale der Champions League perfekt gemacht. Der BVB gewann nach einem couragierten Auftritt bei der AC Mailand mit 3:1 (1:1). <em><strong>ran</strong></em> hat die Noten der Borussen zum Spiel.
<strong>Gregor Kobel</strong><br>Startet mit einem gehaltenen Elfmeter gegen Giroud (6.) fulminant in die Partie. Danach wenig geprüft, beim Gegentreffer machtlos. Muss nach einem Zusammenprall zwischenzeitlich behandelt werden.&nbsp;<strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Julian Ryerson</strong><br>Ganz miese erste Viertelstunde des Norwegers. Sein schlimmer Fehlpass führt zum Milan-Elfer, auch danach teilweise neben der Spur. Stabilisiert sich im Laufe des Spiels und steht bei Pulisics spektakulärem Seitfallzieher-Versuch goldrichtig (49.). <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Mats Hummels</strong><br>Bester Dortmunder auf dem Platz. Gewinnt nahezu alle Zweikämpfe, wirft seine Erfahrung komplett in die Waagschale. An ihm führt fast kein Weg vorbei. Beim Pfostenkopfball von Jovic (85.) zu weit weg vom Ex-Frankfurter.&nbsp;<strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Nico Schlotterbeck</strong><br>Gebrauchter Tag für den Nationalspieler. Verursacht mit einem Handspiel den Elfmeter für Milan und fälscht später beim Ausgleich der Rossoneri unglücklich ab. Dazwischen ab und an mit Stellungsfehlern. Muss nach 55 Minuten angeschlagen vom Feld. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Ramy Bensebaini</strong><br>Wirkt auf seiner linken Seite zunächst überfordert, beim Ausgleich kommt er gemeinsam mit Bynoe-Gittens nicht in den Zweikampf gegen Chukwueze. Verhindert dann zusammen mit Ryerson aber in höchster Not die Mailänder Führung (57.). <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Emre Can</strong><br>Der Kapitän arbeitet wie gewohnt viel und führt seine Defensivaufgaben gut aus. Spielt unauffällig, aber fehlerlos und mit den wichtigen Momenten. Rückt nach Schlotterbecks Verletzung in die Abwehrkette und spielt auch dort ordentlich. Ins Offensivspiel nur wenig eingebunden. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Marcel Sabitzer</strong><br>Sehr fleißig im Mittelfeld, schließt gut die Räume und lässt im Zentrum wenig zu. Offensiv lange ohne Aktionen, gibt der Österreicher schließlich die Vorlage zum 2:1 durch Bynoe-Gittens. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Donyell Malen</strong><br>Stets bemüht, aber ohne Ertrag. Setzt immer wieder zu Tempoläufen an, seine Hereingaben sind aber viel zu ungenau. Wird noch vor der Stundengrenze durch Adeyemi ersetzt. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Marco Reus</strong><br>Er macht es besser als Giroud auf der Gegenseite und versenkt den Elfmeter unhaltbar für Maignan zur Führung (10.). Danach weitestgehend unsichtbar - bis zu seiner Torvorlage für Adeyemi zum vorentscheidenden 3:1 (69.). Macht nach 79 Minuten angeschlagen Platz für Brandt.&nbsp;&nbsp;<strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Jamie Bynoe-Gittens</strong><br>Knüpft fast nahtlos an seine starke Vorstellung gegen Gladbach an. Holt den Elfmeter zur Führung raus und erzielt das 2:1 selbst. Defensiv jedoch mit einigen Wacklern, vor allem beim Gegentreffer durch Giroud. Dennoch das nächste Ausrufezeichen des Engländers, der kurz nach seinem Treffer durch Wolf ersetzt wird.&nbsp;<strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Niclas Füllkrug</strong><br>Auch ohne Scorerpunkt ist der Stürmer maßgeblich am Sieg beteiligt, spielt beim 2:1 und 3:1 jeweils den vorletzten Pass und haut sich wie gewohnt immer rein. Eigene Torchancen gibt es für ihn bis zur Schlussphase aber kaum. Lässt das 4:1 (84.) dann etwas leichtfertig liegen und hat Pech mit einem Lattentreffer (88.)&nbsp;<strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Salih Özcan</strong><br>Kommt nach 55 Minuten für Schlotterbeck ins Spiel und übernimmt Cans Platz im Mittelfeld. Hält das Zentrum dicht und hilft mit, das Spiel auf die Seite seines Teams zu ziehen. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Karim Adeyemi</strong><br>Ersetzt Malen und darf sich über sein allererstes Pflichtspieltor in dieser Saison freuen. Auch sonst mit einigen gefälligen Aktionen. Bereitet Füllkrugs Lattenschuss mustergültig vor. Ein kurzes, aber deutliches Bewerbungsschreiben für kommende Aufgaben. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Marius Wolf</strong><br>Interpretiert die Rolle natürlich völlig anders als Bynoe-Gittens und ist entsprechend weit weniger auffällig. Soll aber ohnehin helfen, den Sieg nach Hause bringen. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Julian Brandt</strong><br>Kommt gut zehn Minuten vor dem Ende für Reus ins Spiel. <strong><em>ran</em>-Note: ohne Bewertung</strong>

BVB: Wer gewinnt, hat Recht

Wer gewinnt, hat Recht. Eine einfache Formel im Fußball. Doch was trotzdem fehlt, sind mannschaftstaktische Lösungen im Spiel nach vorn – nicht zuletzt von Füllkrug jüngst bemängelt.

Und das können weder das sehr wichtige und gute Ergebnis, noch eine Schlussphase kaschieren, in der Milan durch Verletzungen und eine tolle Einzelaktion von Bynoe-Gittens gebrochen wurde.

Was das Ergebnis und die Schlussphase aber bewirken können: Einen Schub im Selbstverständnis und Selbstvertrauen.

Fußball-Videos
24.02.

Liverpool-Star in Gefahr: Sex-Stalkerin terrorisiert Klopp-Schützling

  • Video
  • 01:23 Min
  • Ab 0
Fußball-Galerien

© 2024 Seven.One Entertainment Group