• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
EM 2024

DFB-Team gegen Spanien: Bitter und unverdient - Kommentar zum Viertelfinal-K.o.

  • Aktualisiert: 06.07.2024
  • 02:44 Uhr
  • Martin Volkmar
Anzeige

Für die deutsche Nationalmannschaft ist die Heim-EM nach einer unglücklichen Niederlage gegen Spanien beendet, doch mit einem starken Turnier und einer nach dem Rückstand begeisternden Leistung gegen den Titelfavoriten wurde viel Kredit wiedergewonnen. Das DFB-Team ist wieder auf Augenhöhe mit den Topnationen. Ein Kommentar.

Vom DFB-Team berichtet Martin Volkmar

Schade. Der Traum vom vierten EM-Titel ist für die deutsche Mannschaft geplatzt.

Und das trotz einer über weite Strecken grandiosen Leistung durch ein unfassbar bitteres Gegentor in der letzten Minute der Verlängerung.

Dabei sprach noch in der regulären Spielzeit wenig für das Comeback, das die DFB-Auswahl dann in Stuttgart hinlegte.

Bis zur Führung der bis dahin besseren Gäste durch Dani Olmo (52.) liefen zu viele Spieler ihrer Bestform hinterher, was auf diesem Niveau dann meist zu wenig für einen Erfolg ist.

Allen voran Leroy Sane und Emre Can, die von Julian Nagelsmann eigentlich als Gamechanger gebracht worden waren, enttäuschten komplett und blieben schon zur Halbzeit draußen.

Danach allerdings muss man der deutschen Mannschaft ein großes Lob zollen. Denn nach dem Rückstand nahm das Team endlich sein Herz in die Hand und zeigte den Mut, den man vorher zu selten gesehen hatte.

Anzeige
Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • EM-Aus: Sommermärchen endet im Drama

  • EM-Triumph bleibt aus: Die Titel des Toni Kroos

Das auch danach keineswegs reibungslos laufende Angriffsspiel wurde endlich konsequenter und zwingender, sodass der Ausgleich schon vor dem späten 1:1 durch Florian Wirtz (89.) verdient gewesen wäre.

Offensive rafft sich nach schwacher erster Hälfte auf

Vor allem die Einwechslungen des Bundestrainers brachten neuen Schwung, die lange Zeit kaum geforderte spanische Defensive kam mehrfach ins Schwanken.

In der Verlängerung wurde es dann wie erwartet ein Abnutzungskampf, bei dem Toni Kroos im nunmehr feststehenden letzten Spiel seiner Karriere am Ende kaum noch laufen konnte.

Und auch Toni Rüdiger war vermutlich kräftemäßig nicht mehr ganz auf der Höhe, als er Merino in seinem Rücken laufen ließ, sodass der einstige BVB-Flop der deutschen Mannschaft den K.o.-Stoß versetzen konnte.

Niclas Füllkrug besaß sogar in der Nachspielzeit noch die Chance zum erneuten Ausgleich, doch es sollte nicht mehr sein.

Ein unglückliches und unverdientes Ende einer gleichwohl überzeugenden EM des Gastgebers.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Karriereende nach EM-Aus: Das ist Toni Kroos' unglaubliche Titelsammlung

<strong>Die unglaubliche Titelsammlung von Toni Kroos</strong><br>Nach Deutschlands EM-Aus gegen Spanien steht fest: Die glorreiche Karriere von Toni Kroos ist zu Ende. Wenngleich ihm der EM-Titel verwehrt blieb, kann der Mittelfeldspieler auf eine unglaubliche Titelsammlung zurückblicken. In acht Saisons beim FC Bayern und zehn Spielzeiten im Dress von Real Madrid hat er stolze 35 Titel angehäuft. <strong><em>ran</em></strong> stellt die beeindruckende Sammlung der DFB-Legende vor.&nbsp;
Die unglaubliche Titelsammlung von Toni Kroos
Nach Deutschlands EM-Aus gegen Spanien steht fest: Die glorreiche Karriere von Toni Kroos ist zu Ende. Wenngleich ihm der EM-Titel verwehrt blieb, kann der Mittelfeldspieler auf eine unglaubliche Titelsammlung zurückblicken. In acht Saisons beim FC Bayern und zehn Spielzeiten im Dress von Real Madrid hat er stolze 35 Titel angehäuft. ran stellt die beeindruckende Sammlung der DFB-Legende vor. 
© Getty Images
<strong>Sechs Champions-League-Siege</strong><br>Kroos ist der erste und bisher einzige Deutsche, der insgesamt sechsmal die Champions League gewonnen hat. Seinen ersten Henkelpott holte Kroos 2013 mit dem FC Bayern im Finale gegen Borussia Dortmund, nach seinem Wechsel zu Real Madrid im Sommer 2014 folgten vier weitere Triumphe (2016-2018, 2022 und 2024).
Sechs Champions-League-Siege
Kroos ist der erste und bisher einzige Deutsche, der insgesamt sechsmal die Champions League gewonnen hat. Seinen ersten Henkelpott holte Kroos 2013 mit dem FC Bayern im Finale gegen Borussia Dortmund, nach seinem Wechsel zu Real Madrid im Sommer 2014 folgten vier weitere Triumphe (2016-2018, 2022 und 2024).
© Getty Images
<strong>Fünf UEFA-Supercup-Siege</strong><br>
                Gegen Eintracht Frankfurt feierte Toni Kroos im Jahr 2022 bereits zum fünften Mal einen Sieg im UEFA Supercup. Damit sammelte er ebenso viele Titel wie etwa Real Madrid. Vor der Saison 2013/14 gewann er den Titel mit dem FC Bayern. Nach seinem Wechsel auf die iberische Halbinsel holte er die Trophäe vier weitere Male - 2014, 2017, 2018 und 2022.
Fünf UEFA-Supercup-Siege
Gegen Eintracht Frankfurt feierte Toni Kroos im Jahr 2022 bereits zum fünften Mal einen Sieg im UEFA Supercup. Damit sammelte er ebenso viele Titel wie etwa Real Madrid. Vor der Saison 2013/14 gewann er den Titel mit dem FC Bayern. Nach seinem Wechsel auf die iberische Halbinsel holte er die Trophäe vier weitere Male - 2014, 2017, 2018 und 2022.
© Imago Images
<strong>Vier spanische Meistertitel</strong><br> Mit großem Vorsprung vor den ärgsten Verfolger FC Barcelona (10 Punkte) und Girona (14) sicherte sich Real Madrid in der Saison 2023/24 die insgesamt 36. Meisterschaft in Spanien. Für Kroos war es seit seinem Wechsel in die spanische Hauptstadt der insgesamt vierte Titel in La Liga.
Vier spanische Meistertitel
Mit großem Vorsprung vor den ärgsten Verfolger FC Barcelona (10 Punkte) und Girona (14) sicherte sich Real Madrid in der Saison 2023/24 die insgesamt 36. Meisterschaft in Spanien. Für Kroos war es seit seinem Wechsel in die spanische Hauptstadt der insgesamt vierte Titel in La Liga.
© Getty Images
<strong>Vier spanische Superpokalsiege</strong><br> Im Anschluss an den Gewinn der spanischen Meisterschaft holte der Mittelfeldstratege 2017 erstmals die Supercopa. 2020 und 2022 folgte in Saudi-Arabien Kroos' zweiter und dritter Titelgewinn. Im Januar 2024 sicherten sich die Königlichen mit einem 4:1-Erfolg über Barcelona ihre 13. und Kroos seine vierte Trophäe in diesem Wettbewerb.
Vier spanische Superpokalsiege
Im Anschluss an den Gewinn der spanischen Meisterschaft holte der Mittelfeldstratege 2017 erstmals die Supercopa. 2020 und 2022 folgte in Saudi-Arabien Kroos' zweiter und dritter Titelgewinn. Im Januar 2024 sicherten sich die Königlichen mit einem 4:1-Erfolg über Barcelona ihre 13. und Kroos seine vierte Trophäe in diesem Wettbewerb.
© IMAGO/Marca
<strong>Ein spanischer Pokalsieg</strong><br>Neben sechs CL-Triumphen kann man einen Pokalsieg auf nationaler Ebene fast übersehen. In der neunten Real-Saison gab es jedenfalls auch in der Copa del Rey ein Happy End. Ein Rodrygo-Doppelpack bescherte den "Königlichen" 2023 einen 2:1-Sieg gegen Osasuna. Kurios: Zuvor schaffte es Kroos nicht einmal ins Finale des Wettbewerbs.
Ein spanischer Pokalsieg
Neben sechs CL-Triumphen kann man einen Pokalsieg auf nationaler Ebene fast übersehen. In der neunten Real-Saison gab es jedenfalls auch in der Copa del Rey ein Happy End. Ein Rodrygo-Doppelpack bescherte den "Königlichen" 2023 einen 2:1-Sieg gegen Osasuna. Kurios: Zuvor schaffte es Kroos nicht einmal ins Finale des Wettbewerbs.
© IMAGO/AFLOSPORT
<strong>Sechs Klub-Weltmeistertitel</strong><br> Mit sechs Titeln ist die Klub-Weltmeisterschaft der FIFA der Wettbewerb, den Toni Kroos neben der Champions League im Verlauf seiner Karriere am häufigsten gewonnen hat. Der erste Triumph erfolgte 2013 im Anschluss an die Triple-Saison mit dem FC Bayern, 2014, von 2016 bis 2018 und 2022 gewann Kroos den Titel dann weitere fünfmal mit den Königlichen.
Sechs Klub-Weltmeistertitel
Mit sechs Titeln ist die Klub-Weltmeisterschaft der FIFA der Wettbewerb, den Toni Kroos neben der Champions League im Verlauf seiner Karriere am häufigsten gewonnen hat. Der erste Triumph erfolgte 2013 im Anschluss an die Triple-Saison mit dem FC Bayern, 2014, von 2016 bis 2018 und 2022 gewann Kroos den Titel dann weitere fünfmal mit den Königlichen.
© Getty Images
<strong>Ein Weltmeistertitel</strong><br>
                Der größte Triumph seiner Karriere war dennoch der Weltmeistertitel 2014 in Brasilien. Zwei Tore und vier Vorlagen steuerte Kroos zu Deutschlands Erfolgsgeschichte bei. Vor allem beim historischen 7:1 im Halbfinale gegen Brasilien lieferte er ein überragendes Spiel ab.
Ein Weltmeistertitel
Der größte Triumph seiner Karriere war dennoch der Weltmeistertitel 2014 in Brasilien. Zwei Tore und vier Vorlagen steuerte Kroos zu Deutschlands Erfolgsgeschichte bei. Vor allem beim historischen 7:1 im Halbfinale gegen Brasilien lieferte er ein überragendes Spiel ab.
© 2014 Getty Images
<strong>Drei deutsche Meisterschaften</strong><br>
                Bis zu seinem 23. Lebensjahr hatte Kroos bereits drei deutsche Meistertitel gewonnen. Bevor er zu Bayer 04 Leverkusen verliehen wurde, gehörte Kroos schon 2007/08 im zarten Alter von 18 Jahren zum Meisterkader der Bayern. Einen weit größeren Anteil an den Meistertiteln der Münchner hatte er in seinen letzten beiden Bayern-Spielzeiten 2012/13 und 2013/14. &nbsp;
Drei deutsche Meisterschaften
Bis zu seinem 23. Lebensjahr hatte Kroos bereits drei deutsche Meistertitel gewonnen. Bevor er zu Bayer 04 Leverkusen verliehen wurde, gehörte Kroos schon 2007/08 im zarten Alter von 18 Jahren zum Meisterkader der Bayern. Einen weit größeren Anteil an den Meistertiteln der Münchner hatte er in seinen letzten beiden Bayern-Spielzeiten 2012/13 und 2013/14.  
© imago/Laci Perenyi
<strong>Drei DFB-Pokalsiege</strong><br>
                Auch den DFB-Pokal holte Kroos insgesamt dreimal - und zwar immer in Kombination mit der deutschen Meisterschaft. 2008, 2013 und 2014 feierte Kroos mit dem FC Bayern das Double.
Drei DFB-Pokalsiege
Auch den DFB-Pokal holte Kroos insgesamt dreimal - und zwar immer in Kombination mit der deutschen Meisterschaft. 2008, 2013 und 2014 feierte Kroos mit dem FC Bayern das Double.
© imago/Team 2
<strong>Zwei deutsche Supercup-Siege</strong><br>
                Dagegen hat Kroos den deutschen Supercup "nur" zweimal gewonnen. 2010 schlug er mit dem FC Bayern im Finale den FC Schalke 04 mit 2:0, zwei Jahre später bezwangen die Münchner ihren großen Rivalen Borussia Dortmund mit 2:1.
Zwei deutsche Supercup-Siege
Dagegen hat Kroos den deutschen Supercup "nur" zweimal gewonnen. 2010 schlug er mit dem FC Bayern im Finale den FC Schalke 04 mit 2:0, zwei Jahre später bezwangen die Münchner ihren großen Rivalen Borussia Dortmund mit 2:1.
© imago sportfotodienst
<strong>Die unglaubliche Titelsammlung von Toni Kroos</strong><br>Nach Deutschlands EM-Aus gegen Spanien steht fest: Die glorreiche Karriere von Toni Kroos ist zu Ende. Wenngleich ihm der EM-Titel verwehrt blieb, kann der Mittelfeldspieler auf eine unglaubliche Titelsammlung zurückblicken. In acht Saisons beim FC Bayern und zehn Spielzeiten im Dress von Real Madrid hat er stolze 35 Titel angehäuft. <strong><em>ran</em></strong> stellt die beeindruckende Sammlung der DFB-Legende vor.&nbsp;
<strong>Sechs Champions-League-Siege</strong><br>Kroos ist der erste und bisher einzige Deutsche, der insgesamt sechsmal die Champions League gewonnen hat. Seinen ersten Henkelpott holte Kroos 2013 mit dem FC Bayern im Finale gegen Borussia Dortmund, nach seinem Wechsel zu Real Madrid im Sommer 2014 folgten vier weitere Triumphe (2016-2018, 2022 und 2024).
<strong>Fünf UEFA-Supercup-Siege</strong><br>
                Gegen Eintracht Frankfurt feierte Toni Kroos im Jahr 2022 bereits zum fünften Mal einen Sieg im UEFA Supercup. Damit sammelte er ebenso viele Titel wie etwa Real Madrid. Vor der Saison 2013/14 gewann er den Titel mit dem FC Bayern. Nach seinem Wechsel auf die iberische Halbinsel holte er die Trophäe vier weitere Male - 2014, 2017, 2018 und 2022.
<strong>Vier spanische Meistertitel</strong><br> Mit großem Vorsprung vor den ärgsten Verfolger FC Barcelona (10 Punkte) und Girona (14) sicherte sich Real Madrid in der Saison 2023/24 die insgesamt 36. Meisterschaft in Spanien. Für Kroos war es seit seinem Wechsel in die spanische Hauptstadt der insgesamt vierte Titel in La Liga.
<strong>Vier spanische Superpokalsiege</strong><br> Im Anschluss an den Gewinn der spanischen Meisterschaft holte der Mittelfeldstratege 2017 erstmals die Supercopa. 2020 und 2022 folgte in Saudi-Arabien Kroos' zweiter und dritter Titelgewinn. Im Januar 2024 sicherten sich die Königlichen mit einem 4:1-Erfolg über Barcelona ihre 13. und Kroos seine vierte Trophäe in diesem Wettbewerb.
<strong>Ein spanischer Pokalsieg</strong><br>Neben sechs CL-Triumphen kann man einen Pokalsieg auf nationaler Ebene fast übersehen. In der neunten Real-Saison gab es jedenfalls auch in der Copa del Rey ein Happy End. Ein Rodrygo-Doppelpack bescherte den "Königlichen" 2023 einen 2:1-Sieg gegen Osasuna. Kurios: Zuvor schaffte es Kroos nicht einmal ins Finale des Wettbewerbs.
<strong>Sechs Klub-Weltmeistertitel</strong><br> Mit sechs Titeln ist die Klub-Weltmeisterschaft der FIFA der Wettbewerb, den Toni Kroos neben der Champions League im Verlauf seiner Karriere am häufigsten gewonnen hat. Der erste Triumph erfolgte 2013 im Anschluss an die Triple-Saison mit dem FC Bayern, 2014, von 2016 bis 2018 und 2022 gewann Kroos den Titel dann weitere fünfmal mit den Königlichen.
<strong>Ein Weltmeistertitel</strong><br>
                Der größte Triumph seiner Karriere war dennoch der Weltmeistertitel 2014 in Brasilien. Zwei Tore und vier Vorlagen steuerte Kroos zu Deutschlands Erfolgsgeschichte bei. Vor allem beim historischen 7:1 im Halbfinale gegen Brasilien lieferte er ein überragendes Spiel ab.
<strong>Drei deutsche Meisterschaften</strong><br>
                Bis zu seinem 23. Lebensjahr hatte Kroos bereits drei deutsche Meistertitel gewonnen. Bevor er zu Bayer 04 Leverkusen verliehen wurde, gehörte Kroos schon 2007/08 im zarten Alter von 18 Jahren zum Meisterkader der Bayern. Einen weit größeren Anteil an den Meistertiteln der Münchner hatte er in seinen letzten beiden Bayern-Spielzeiten 2012/13 und 2013/14. &nbsp;
<strong>Drei DFB-Pokalsiege</strong><br>
                Auch den DFB-Pokal holte Kroos insgesamt dreimal - und zwar immer in Kombination mit der deutschen Meisterschaft. 2008, 2013 und 2014 feierte Kroos mit dem FC Bayern das Double.
<strong>Zwei deutsche Supercup-Siege</strong><br>
                Dagegen hat Kroos den deutschen Supercup "nur" zweimal gewonnen. 2010 schlug er mit dem FC Bayern im Finale den FC Schalke 04 mit 2:0, zwei Jahre später bezwangen die Münchner ihren großen Rivalen Borussia Dortmund mit 2:1.

Trotz aller Enttäuschung hat es die DFB-Auswahl mit ihren Auftritten geschafft, die Fans in den Stadien und Millionen vor den Bildschirmen wieder zu begeistern.

Raus mit Applaus - dieses zweite Minimalziel nach dem ersten Minimalziel Viertelfinale wurde zumindest erreicht.

Deutschland steht wieder hinter der Nationalmannschaft, die zurück auf Augenhöhe mit den Topnationen ist.

Die schwarz-rot-goldene Euphorie im Land, der spielerische Aufschwung und zahlreiche junge Toptalente wie Jamal Musiala und Florian Wirtz machen Hoffnung auf eine Weiterentwicklung bis zur WM 2026.

Mehr News und Videos
15.07.

Klopp zur Hertha? Ski Aggu heuert Star-Coach an

  • Video
  • 01:29 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group