• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Heim-EM 2024 in Deutschland

DFB-Team: Pressekonferenz mit Toni Kroos im Liveticker

  • Aktualisiert: 11.06.2024
  • 15:30 Uhr
Anzeige

Wenige Tage vor dem EM-Start spricht Toni Kroos im DFB-Quartier in Herzogenaurach zu den Medien. Die Pressekonferenz im Liveticker.

Bis zum Eröffnungsspiel der Fußball-EM gegen Schottland (Freitag, 21 Uhr im Liveticker auf ran.de) stehen nur noch wenige Trainingseinheiten für das DFB-Team um Bundestrainer Julian Nagelsmann an.

Am Dienstag sprach Toni Kroos im DFB-Quartier in Herzogenaurach zu den Medien und ordnete die Favoritenrolle der DFB-Elf relativ nüchtern ein: "Man muss uns nicht nur wegen der März-Länderspiele direkt zu den Favoriten zählen. Das sehe ich nämlich nicht so", sagt Kroos, der aber auch der Meinung ist: "Wir sind aber in der Lage, jede Mannschaft zu schlagen."

Die letzten beiden Testspiele gegen die Ukraine (0:0) und Griechenland (2:1) bilanziert Kroos: "Wenn man die Qualität in der Mannschaft sieht, kann das einen das aber positiv stimmen. Aber man sieht auch in gewissen Spielphasen, dass es Raum für Verbesserungen gibt. Das ist die Aufgabe." 

Konkret: "Wenn wir eine gute Rolle spielen wollen, ist es wichtig, diese schlechteren Phasen auf das Minimum reduzieren. Wir müssen schauen, dass wir noch einen Tick konstanter werden."

Die Pressekonferenz zum nachlesen:

Anzeige

+++ 14:25 Uhr: PK beendet +++

Kroos spricht noch etwas genauer über seine Leader-Rolle und beteuert abermals, wie wichtig es sei, den jüngeren Spielern "Halt zu geben". Dann ist die PK beendet. 

+++ 14:21 Uhr: Kroos über den "Streit" zwischen Füllkrug und Rüdiger +++

"Ich sehe es ja so, dass es eher gut ist, wenn solche Situationen vorkommen. Wobei ich muss leider etwas den Wind aus den Segeln nehmen, das war alles gar nicht so sehr ernst gemeint. Der Einzige, auf den Niclas sauer war, war der Schiedsrichter. Er weiß ja, dass er selbst schuld ist, wenn er mit Toni in den Zweikampf geht." (lacht). 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

+++ 14:19 Uhr: Kroos über die Erwartungshaltung seiner Kinder +++

"Die Kinder werden logischerweise da sein am Freitag. Nach der Taktik haben sie noch nicht gefragt, das ist ihnen ziemlich egal. Aber sie erwarten natürlich auch Musik, sie sind leider auch ein bisschen erfolgsverwöhnt, das heißt in den letzten Jahren  natürlich nicht viel Nationalmannschaft mitbekommen. Aber sie gehen natürlich ganz klar davon aus, dass wir den Titel holen. Alles andere wird schwer akzeptiert werden."

+++ 14:17 Uhr: Kroos über Wirtz und Musiala +++

"Flo und Jamal sind sehr, sehr schwer zu greifen für den Gegner und Spieler, die Situationen im engen Raum sehr gut lösen kann. Da zweifelt man als Verteidiger immer: 'Geh ich drauf oder geh ich nicht drauf? Es gibt für beide wenig Limits. Beide bringen alles mit, um in den nächsten 10-15 Jahren ganz oben mitzuspielen. Aber wie es immer so schön ist: Das eine ist ein Versprechen und das andere ist es, dieses dann auch einzulösen. Auch bei den beiden wird es mal Probleme geben, wo es mal etwas hakt. Aber ich sehe bei beiden auch von der Einstellung her, die besten Vorrausetzungen."

Anzeige
Anzeige

+++ 14:14 Uhr: Kroos über sein Titel-Hunger +++

"Natürlich bin ich hungrig. Das ging einher mit der Entscheidung, zurückzukehren. Seitdem habe ich im Kopf, diesen Sommer das Turnier zu gewinnen. Natürlich wäre es fast zu kitschig dieses Ende mit der Champions League und der EM, aber ich würde es nehmen."

+++ 14:09 Uhr: Kroos über seine Leader-Rolle +++

"Die Mannschaft ist keine Gruppe, die groß geführt werden muss. Ich merke bei allen eine große Lust und einen großen Eifer, Spiele zu gewinnen. Es wird dann eher in Richtung der Spiele gehen. Wir haben einige dabei, die noch kein großes Turnier gespielt haben - das sind besondere Situationen. Ich glaube, wenn man ihnen da einen gewissen Halt und eine Sicherheit gibt, ist das immer wichtig. Am Ende brauchen wir genügend Spieler, die funktionieren, um erfolgreich zu sein. Je mehr Spieler, die sich wohl fühlen desto besser."

+++ 14:06 Uhr: Kroos über seine Schuhe +++

"Das ist ein bisschen so mein Tick. Ich hab nicht so viele, aber das ist meiner. Den hab ich mir beibehalten über die Jahre, da ich mit diesen Schuhen auch ein paar ganz gute Erfolge hatte. Deswegen hab ich versucht, den so wenig wie möglich tauschen zu wollen. Ich glaube, es war eine Win-Win-Situation" (lacht).

+++ 14:04 Uhr: Kroos über seine Erinnerungen an die WM 2006 +++

"Ich hab das natürlich wahrgenommen und war genauso im Fieber, wie das ganze Land. Ich kann mich an den ein oder anderen Fanmeilen-Besuch im Sommer erinnern. Das ist natürlich unser aller Ziel, dass wir sowas auslösen können mit unserem Fußball, was so ähnlich ausschaut. Die Fans sind bereit, Deutschland bereit für ein gutes Turnier. Jetzt liegt es ein ganzes Stück an uns."

Anzeige

+++ 14:00 Uhr: Kroos über Gegner Schottland +++

"Die Schotten werden ein unangenehmer Gegner, wir wissen welche Art Gegner uns da erwartet. Ich habe auch mit ein paar Teamkollegen in Madrid gesprochen. Es ist eine Mannschaft, die physisch sehr stark ist, kompakt gut verteidigt und dann auch gute Konter spielt. Wir sind mehr als gewarnt, weil das auch die Kategorie Gegner ist, mit der sich die Nationalmannschaft zuletzt sehr schwer getan hat."

Anzeige

+++ 13:57 Uhr: Kroos über seinen Eindruck der Mannschaft +++ 

"Neben dem Platz gibt es mehr Sachen, die mich nervös machen können, als auf dem Platz. Das geht aber eher in die private Richtung, da reden wir jetzt mal nicht drüber. Wenn man die Qualität in der Mannschaft sieht, kann das einen das aber positiv stimmen. Aber man sieht auch in gewissen Spielphasen, dass es Raum für Verbesserungen gibt. Das muss die Aufgabe sein.

Wenn wir eine gute Rolle spielen wollen, ist es wichtig, diese schlechteren Phasen auf das Minimum reduzieren. Wir müssen schauen, dass wir noch einen Tick konstanter werden. Man muss uns nicht nur wegen der März-Länderspiele direkt zu den Favoriten zählen. Das sehe ich nämlich nicht so. Wir sind aber in der Lage, jede Mannschaft zu schlagen."

Anzeige

+++ 13:55 Uhr: Kroos über die Lage vor dem Start +++

"Ein Heim-Turnier ist natürlich spezieller, weil man vor der Haustür ein direktes Feedback bekommt. Deutschland ist grundsätzlich begeisterungsfähig und deshalb haben wir eine große Verantwortung für die Stimmung im Land in den nächsten Wochen und wollen das mit der Leistung auf dem Platz positiv beeinflussen. Auf der anderen Seite ist es auch eine große Ehre, so ein Heim-Turnier spielen zu können. Das muss sich jeder vor Augen führen, was für ein Privileg das ist."

Anzeige

+++ 13:52 Uhr: Kroos über seine Gedanken +++

"Es war wichtig nach den vergangenen zwei Wochen etwas umzuswitchen und den Kopf hierhin zu bringen. Jetzt ist der Fokus ganz klar auf dem Turnier."

Anzeige

+++ 13:50 Uhr: Kroos legt los! +++

Toni Kroos hat Platz genommen - die PK startet.

+++ 13:30 Uhr: Kroos verspätet sich +++

Noch kein Toni Kroos in Sicht ... Scheinbar wird es wohl erst um 13:45 Uhr losgehen.

+++ 12:45 Uhr: Gleich geht es los! +++

Die Pressekonferenz soll um 13:15 Uhr beginnen.

Mehr News und Videos
imago images 1046603102
News

X-Faktor als Schlüssel? Darauf muss Nagelsmann achten

  • 23.06.2024
  • 00:51 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group