• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Deutschland verliert 2:3 gegen die Türkei

DFB-Team vs. Türkei: Stimmen zum Spiel - Julian Nagelsmann lobt Linksverteidiger Havertz

Anzeige

Julian Nagelsmann hat Kai Havertz nach dessen erstem Profispiel auf der ungewohnten Position des Linksverteidigers über den grünen Klee gelobt. Die Stimmen zur Niederlage des DFB-Teams gegen die Türkei.

"Kai Havertz hat ein herausragendes Spiel gemacht", sagte der Bundestrainer nach dem bitteren 2:3 (1:2) bei seinem Heimdebüt gegen die Türkei am "RTL"-Mikrofon und ergänzte: "Die einzige Personalie, die überraschend war, war heute mit unser bester Mann."

Was Nagelsmann damit auch sagen wollte: An seinem überraschenden Taktikexperiment mit Offensivmann Havertz in der Abwehrformation lag es nicht, dass die DFB-Auswahl erstmals unter ihm verlor. Zumal Havertz ja auch zur Führung traf (5.).

Woran es dann haperte? Nagelsmann kritisierte das Verhalten von Benjamin Henrichs vor dem Ausgleich zum 1:1, vermisste die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor in der guten Anfangsphase und danach die "Emotionalität" seiner Mannschaft.

Außerdem haderte er mit Schiedsrichter Bartosz Frankowski (Polen). "Das ist kein Elfmeter", sagte Nagelsmann über das Handspiel von Havertz vor dem 2:3 durch Yusuf Sari (71.), der vom Punkt traf.

Kapitän Ilkay Gündogan fand noch drastischere und selbstkritischere Worte als der Bundestrainer. Er wisse zwar nicht, ob das Wort "lethargisch" passe, aber bemängelte, dass sich die Mannschaft zu früh in eine Selbstsicherheit gewogen hätte.

Die Stimmen zum Spiel im Überblick (Quelle: RTL)

Ilkay Gündogan (Kapitän des DFB-Teams): "Wir sind richtig gut ins Spiel reingekommen, hatten nach 15, 20 Minuten schon richtig gute Chancen, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Danach waren wir nicht mehr zielstrebig genug, haben uns nicht mehr ordentlich bewegt im Ballbesitz und waren gegen den Ball nicht aggressiv genug. Wir haben wahrscheinlich einfach gedacht, dass es nach dem guten Start schon wird."

Anzeige

DFB-Team vs. Türkei: Die Noten der DFB-Stars

<strong>Einzelkritik</strong><br>Julian Nagelsmann bleibt bis zur EM-Endrunde 2024 noch viel Arbeit. Im ersten Heimspiel des neuen Bundestrainers kassierte die Nationalmannschaft gegen die im Berliner Olympiastadion von zahlreichen Landsleuten lautstark unterstützten Türken eine bittere 2:3 (1:2)-Pleite. Dabei enttäuschten gleich mehrere nominelle Leistungsträger. Die Noten der DFB-Elf in der Einzelkritik.
Einzelkritik
Julian Nagelsmann bleibt bis zur EM-Endrunde 2024 noch viel Arbeit. Im ersten Heimspiel des neuen Bundestrainers kassierte die Nationalmannschaft gegen die im Berliner Olympiastadion von zahlreichen Landsleuten lautstark unterstützten Türken eine bittere 2:3 (1:2)-Pleite. Dabei enttäuschten gleich mehrere nominelle Leistungsträger. Die Noten der DFB-Elf in der Einzelkritik.
© 2023 Getty Images
<strong>Kevin Trapp<br></strong>Der Frankfurter kommt aufgrund der Rückenverletzung von Marc-Andre ter Stegen zu seinem achten Länderspiel. Der Unterschied bei der fußballerischen Qualität ist allerdings auffällig. Bei den Gegentoren durch Kadioglu (38.), Yildiz (45.) und Sari (71.) ebenso wie bei Özcans Pfostenkracher (52.) chancenlos. Verhindert mit einer Glanztat gegen Yilmaz das 2:4 (82.). <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Kevin Trapp
Der Frankfurter kommt aufgrund der Rückenverletzung von Marc-Andre ter Stegen zu seinem achten Länderspiel. Der Unterschied bei der fußballerischen Qualität ist allerdings auffällig. Bei den Gegentoren durch Kadioglu (38.), Yildiz (45.) und Sari (71.) ebenso wie bei Özcans Pfostenkracher (52.) chancenlos. Verhindert mit einer Glanztat gegen Yilmaz das 2:4 (82.). ran-Note: 3
© 2023 Getty Images
<strong>Benjamin Henrichs</strong><br>Der Leipziger darf endlich mal auf seiner angestammten Vereinsposition rechts in der Viererkette ran und zeigt Licht und Schatten. Beginnt vor allem nach vorne stark, unter anderem leitet er den Führungstreffer ein. Kommt bei beiden Gegentreffern über seine Seite zu spät. Später noch der Retter mit einer Monster-Grätsche.&nbsp;&nbsp;<strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Benjamin Henrichs
Der Leipziger darf endlich mal auf seiner angestammten Vereinsposition rechts in der Viererkette ran und zeigt Licht und Schatten. Beginnt vor allem nach vorne stark, unter anderem leitet er den Führungstreffer ein. Kommt bei beiden Gegentreffern über seine Seite zu spät. Später noch der Retter mit einer Monster-Grätsche.  ran-Note: 4
© 2023 Getty Images
<strong>Jonathan Tah</strong><br>Der Leverkusener spielt wie beim Bundesliga-Tabellenführer zentral, da der angeschlagene Mats Hummels geschont wird. Nicht unmittelbar an den Gegentreffern beteiligt, kann die Abwehr aber eben auch nicht stabilisieren. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Jonathan Tah
Der Leverkusener spielt wie beim Bundesliga-Tabellenführer zentral, da der angeschlagene Mats Hummels geschont wird. Nicht unmittelbar an den Gegentreffern beteiligt, kann die Abwehr aber eben auch nicht stabilisieren. ran-Note: 4
© Picture Point LE
<strong>Antonio Rüdiger</strong><br>Der Profi von Real Madrid kann auch nicht für die nötige Stabilität sorgen und hat sicher selbst auch einen anderen Anspruch an die Qualität der deutschen Defensive. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Antonio Rüdiger
Der Profi von Real Madrid kann auch nicht für die nötige Stabilität sorgen und hat sicher selbst auch einen anderen Anspruch an die Qualität der deutschen Defensive. ran-Note: 4
© MIS
<strong>Kai Havertz</strong><br>Überraschend stellt Nagelsmann Kai Havertz wohl erstmals in dessen Karriere links in die Viererkette. Traumstart, als er nach fünf Minuten mit seinem 16. Länderspieltreffer die Führung erzielt. Steht höher als seine Abwehrkollegen und macht viele Wege nach vorne, allerdings mit einigen Ballverlusten. Verursacht unglücklich den Handelfmeter, den Sari zum 3:2 nutzt (71.). <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Kai Havertz
Überraschend stellt Nagelsmann Kai Havertz wohl erstmals in dessen Karriere links in die Viererkette. Traumstart, als er nach fünf Minuten mit seinem 16. Länderspieltreffer die Führung erzielt. Steht höher als seine Abwehrkollegen und macht viele Wege nach vorne, allerdings mit einigen Ballverlusten. Verursacht unglücklich den Handelfmeter, den Sari zum 3:2 nutzt (71.). ran-Note: 3
© 2023 Getty Images
<strong>Joshua Kimmich</strong><br>Der Bayern-Star kommt auf seiner Lieblingsposition zum Einsatz, kann aber keine Werbung in eigener Sache machen. Die Unordnung in der Rückwärtsbewegung und die Lücken in den Räumen vor der Abwehr fallen in seinen Zuständigkeitsbereich. Macht nach dem 2:3 Platz für Goretzka. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Joshua Kimmich
Der Bayern-Star kommt auf seiner Lieblingsposition zum Einsatz, kann aber keine Werbung in eigener Sache machen. Die Unordnung in der Rückwärtsbewegung und die Lücken in den Räumen vor der Abwehr fallen in seinen Zuständigkeitsbereich. Macht nach dem 2:3 Platz für Goretzka. ran-Note: 4
© Matthias Koch
<strong>Ilkay Gündogan</strong><br>Der Deutsch-Türke wird von den Gästefans mit einem heftigen Pfeifkonzert empfangen, das sich aber nach Anpfiff legt. Lässt sich häufig tief fallen, bekommt aber wie Kimmich kaum Zugriff aufs Spiel und leistet sich zu viele unnötige Fehlpässe. Vom Kapitän kann und muss man mehr erwarten. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Ilkay Gündogan
Der Deutsch-Türke wird von den Gästefans mit einem heftigen Pfeifkonzert empfangen, das sich aber nach Anpfiff legt. Lässt sich häufig tief fallen, bekommt aber wie Kimmich kaum Zugriff aufs Spiel und leistet sich zu viele unnötige Fehlpässe. Vom Kapitän kann und muss man mehr erwarten. ran-Note: 4
© 2023 Getty Images
<strong>Florian Wirtz</strong><br>Auch der Leverkusener lässt sein Können anfangs mehrfach aufblitzen, taucht dann aber bis zur Pause etwas ab – um dann unmittelbar nach der Halbzeit mit einem herausragenden Solo über den gesamten Platz das 2:2 vorzubereiten. Geht nach 71 Minuten für Gnabry vom Feld. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Florian Wirtz
Auch der Leverkusener lässt sein Können anfangs mehrfach aufblitzen, taucht dann aber bis zur Pause etwas ab – um dann unmittelbar nach der Halbzeit mit einem herausragenden Solo über den gesamten Platz das 2:2 vorzubereiten. Geht nach 71 Minuten für Gnabry vom Feld. ran-Note: 3
© Jan Huebner
<strong>Julian Brandt</strong><br>Der Dortmunder sorgt anfangs zusammen mit Wirtz und Sane für reichlich Wirbel, ab Mitte der ersten Halbzeit erlahmt aber das deutsche Offensivspiel. Tritt zuvor bei einer guten Möglichkeit ein Luftloch (21.), macht zu oft einen Haken zu viel. Vergibt noch eine Riesenchance auf das 3:3. Wird nach 82 Minten von Ducksch ersetzt. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Julian Brandt
Der Dortmunder sorgt anfangs zusammen mit Wirtz und Sane für reichlich Wirbel, ab Mitte der ersten Halbzeit erlahmt aber das deutsche Offensivspiel. Tritt zuvor bei einer guten Möglichkeit ein Luftloch (21.), macht zu oft einen Haken zu viel. Vergibt noch eine Riesenchance auf das 3:3. Wird nach 82 Minten von Ducksch ersetzt. ran-Note: 4
© Matthias Koch
<strong>Leroy Sane</strong><br>Starker Beginn des Bayern-Spielers, der zunächst an seine Topform im Verein anknüpft. Legt das 1:0 auf, verpasst dann aber freistehend das 2:0 (16.). Danach mit mehr Ballverlusten, kommt zudem beim 1:1 zu spät. Nach der Pause gelingt ihm deutlich weniger. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Leroy Sane
Starker Beginn des Bayern-Spielers, der zunächst an seine Topform im Verein anknüpft. Legt das 1:0 auf, verpasst dann aber freistehend das 2:0 (16.). Danach mit mehr Ballverlusten, kommt zudem beim 1:1 zu spät. Nach der Pause gelingt ihm deutlich weniger. ran-Note: 3
© 2023 Getty Images
<strong>Niclas Füllkrug<br></strong>Der Dortmunder findet lange keine Bindung zum Spiel, wird aber auch kaum eingebunden. Beweist seinen Torriecher aber direkt nach der Pause mit seinem Treffer zum 2:2 (49.) – bereits sein zehntes Tor im erst zwölften Länderspiel! <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Niclas Füllkrug
Der Dortmunder findet lange keine Bindung zum Spiel, wird aber auch kaum eingebunden. Beweist seinen Torriecher aber direkt nach der Pause mit seinem Treffer zum 2:2 (49.) – bereits sein zehntes Tor im erst zwölften Länderspiel! ran-Note: 3
© 2023 Getty Images
<strong>Leon Goretzka</strong><br>Der Münchner wird nach 71 Minuten für Kimmich eingewechselt und versucht etwas mehr Ordnung ins deutsche Spiel zu bringen. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Leon Goretzka
Der Münchner wird nach 71 Minuten für Kimmich eingewechselt und versucht etwas mehr Ordnung ins deutsche Spiel zu bringen. ran-Note: 3
© IMAGO/Agencia-MexSport
<strong>Serge Gnabry</strong><br>Der Offensivspieler kommt ebenfalls nach 71 Minuten für Wirtz und sorgt für Schwung im deutschen Angriff, verpasst haarscharf das 3:3 (86.). <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Serge Gnabry
Der Offensivspieler kommt ebenfalls nach 71 Minuten für Wirtz und sorgt für Schwung im deutschen Angriff, verpasst haarscharf das 3:3 (86.). ran-Note: 3
© IMAGO/ANP
<strong>Marvin Ducksch</strong><br>Der Werder-Stürmer kommt nach 82 Minuten zu seiner Länderspielpremiere, als er Brandt ersetzt. Kann aber nicht mehr für die Wende sorgen. <strong><em>ran</em>-Note: ohne Bewertung</strong>
Marvin Ducksch
Der Werder-Stürmer kommt nach 82 Minuten zu seiner Länderspielpremiere, als er Brandt ersetzt. Kann aber nicht mehr für die Wende sorgen. ran-Note: ohne Bewertung
© 2023 Getty Images
<strong>Einzelkritik</strong><br>Julian Nagelsmann bleibt bis zur EM-Endrunde 2024 noch viel Arbeit. Im ersten Heimspiel des neuen Bundestrainers kassierte die Nationalmannschaft gegen die im Berliner Olympiastadion von zahlreichen Landsleuten lautstark unterstützten Türken eine bittere 2:3 (1:2)-Pleite. Dabei enttäuschten gleich mehrere nominelle Leistungsträger. Die Noten der DFB-Elf in der Einzelkritik.
<strong>Kevin Trapp<br></strong>Der Frankfurter kommt aufgrund der Rückenverletzung von Marc-Andre ter Stegen zu seinem achten Länderspiel. Der Unterschied bei der fußballerischen Qualität ist allerdings auffällig. Bei den Gegentoren durch Kadioglu (38.), Yildiz (45.) und Sari (71.) ebenso wie bei Özcans Pfostenkracher (52.) chancenlos. Verhindert mit einer Glanztat gegen Yilmaz das 2:4 (82.). <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Benjamin Henrichs</strong><br>Der Leipziger darf endlich mal auf seiner angestammten Vereinsposition rechts in der Viererkette ran und zeigt Licht und Schatten. Beginnt vor allem nach vorne stark, unter anderem leitet er den Führungstreffer ein. Kommt bei beiden Gegentreffern über seine Seite zu spät. Später noch der Retter mit einer Monster-Grätsche.&nbsp;&nbsp;<strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Jonathan Tah</strong><br>Der Leverkusener spielt wie beim Bundesliga-Tabellenführer zentral, da der angeschlagene Mats Hummels geschont wird. Nicht unmittelbar an den Gegentreffern beteiligt, kann die Abwehr aber eben auch nicht stabilisieren. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Antonio Rüdiger</strong><br>Der Profi von Real Madrid kann auch nicht für die nötige Stabilität sorgen und hat sicher selbst auch einen anderen Anspruch an die Qualität der deutschen Defensive. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Kai Havertz</strong><br>Überraschend stellt Nagelsmann Kai Havertz wohl erstmals in dessen Karriere links in die Viererkette. Traumstart, als er nach fünf Minuten mit seinem 16. Länderspieltreffer die Führung erzielt. Steht höher als seine Abwehrkollegen und macht viele Wege nach vorne, allerdings mit einigen Ballverlusten. Verursacht unglücklich den Handelfmeter, den Sari zum 3:2 nutzt (71.). <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Joshua Kimmich</strong><br>Der Bayern-Star kommt auf seiner Lieblingsposition zum Einsatz, kann aber keine Werbung in eigener Sache machen. Die Unordnung in der Rückwärtsbewegung und die Lücken in den Räumen vor der Abwehr fallen in seinen Zuständigkeitsbereich. Macht nach dem 2:3 Platz für Goretzka. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Ilkay Gündogan</strong><br>Der Deutsch-Türke wird von den Gästefans mit einem heftigen Pfeifkonzert empfangen, das sich aber nach Anpfiff legt. Lässt sich häufig tief fallen, bekommt aber wie Kimmich kaum Zugriff aufs Spiel und leistet sich zu viele unnötige Fehlpässe. Vom Kapitän kann und muss man mehr erwarten. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Florian Wirtz</strong><br>Auch der Leverkusener lässt sein Können anfangs mehrfach aufblitzen, taucht dann aber bis zur Pause etwas ab – um dann unmittelbar nach der Halbzeit mit einem herausragenden Solo über den gesamten Platz das 2:2 vorzubereiten. Geht nach 71 Minuten für Gnabry vom Feld. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Julian Brandt</strong><br>Der Dortmunder sorgt anfangs zusammen mit Wirtz und Sane für reichlich Wirbel, ab Mitte der ersten Halbzeit erlahmt aber das deutsche Offensivspiel. Tritt zuvor bei einer guten Möglichkeit ein Luftloch (21.), macht zu oft einen Haken zu viel. Vergibt noch eine Riesenchance auf das 3:3. Wird nach 82 Minten von Ducksch ersetzt. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Leroy Sane</strong><br>Starker Beginn des Bayern-Spielers, der zunächst an seine Topform im Verein anknüpft. Legt das 1:0 auf, verpasst dann aber freistehend das 2:0 (16.). Danach mit mehr Ballverlusten, kommt zudem beim 1:1 zu spät. Nach der Pause gelingt ihm deutlich weniger. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Niclas Füllkrug<br></strong>Der Dortmunder findet lange keine Bindung zum Spiel, wird aber auch kaum eingebunden. Beweist seinen Torriecher aber direkt nach der Pause mit seinem Treffer zum 2:2 (49.) – bereits sein zehntes Tor im erst zwölften Länderspiel! <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Leon Goretzka</strong><br>Der Münchner wird nach 71 Minuten für Kimmich eingewechselt und versucht etwas mehr Ordnung ins deutsche Spiel zu bringen. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Serge Gnabry</strong><br>Der Offensivspieler kommt ebenfalls nach 71 Minuten für Wirtz und sorgt für Schwung im deutschen Angriff, verpasst haarscharf das 3:3 (86.). <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Marvin Ducksch</strong><br>Der Werder-Stürmer kommt nach 82 Minuten zu seiner Länderspielpremiere, als er Brandt ersetzt. Kann aber nicht mehr für die Wende sorgen. <strong><em>ran</em>-Note: ohne Bewertung</strong>

Julian Nagelsmann (deutscher Bundestrainer): "Das erste Gegentor ist simpel gespielt. Wir verteidigen etwas zu aggressiv aus der Kette heraus und Leroy Sane lässt seinen Gegner im Rücken laufen. Die Elfmeterentscheidung vor dem dritten Gegentor ist müßig zu diskutieren. Kai Havertz macht eine normale Laufbewegung. Das ist kein Elfmeter. Ich weiß aber, dass die Regel international noch einmal etwas schärfer ausgelegt wird als in der heimischen Bundesliga."

Scotland v Switzerland - UEFA EURO, EM, Europameisterschaft,Fussball 2024 - Group A - Cologne Stadium Scotland s Kieran Tierney (left), Grant Hanley (right) and Switzerland s Dan Ndoye battle for t...
News

EM 2024: Wer kommt heute wie ins Achtelfinale?

  • 25.06.2024
  • 21:44 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group