• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Kehrtwende beim Outfit

EM 2024: Deutschland in der Vorrunde doch noch in pinken Auswärts-Trikots

Article Image Media
© IMAGO/Kessler/SID/IMAGO/Jürgen Kessler
Anzeige

Die deutsche Nationalmannschaft wird bei der Heim-EM nicht nur das Heim-Trikot tragen. Das pinke Auswärtstrikot wird bereits beim zweiten Spiel gegen Ungarn zum Einsatz kommen.

Weiß, pink, weiß: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird in der EM-Vorrunde in beiden Trikotvarianten auflaufen. Das bestätigte der DFB am Mittwoch auf ran-Nachfrage.

Beim Eröffnungsspiel am Freitag (hier im Ticker) gegen Schottland kommt zunächst das weiße Heimtrikot zum Einsatz, fünf Tage später gegen Ungarn läuft der Gastgeber im pinken Dress auf. Beim Gruppenfinale gegen die Schweiz wird erneut gewechselt.

Zuletzt kamen in den Medien Gerüchte auf, Deutschland würde als Gastgeber in jedem Spiel weiß tragen. Der DFB hat diese gegenüber ran klar dementiert. Beide Trikots kommen schon in der Gruppenphase zum Einsatz.

Das pinke Trikot hatte sich nach seiner Präsentation von Partner adidas im März zum Verkaufsschlager entwickelt, aber auch für viele Diskussionen gesorgt. Besonders im Internet tobte ein Kulturkampf um die Deutungshoheit. Gewagtes Symbol für gesellschaftliche Vielfalt? Oder billige Anbiederung an den woken Zeitgeist? Bei den Fans und Nationalspielern kam es aber gut an.

"Ich finde es gut, dass es nicht immer das Gleiche ist", hatte Bundestrainer Julian Nagelsmann erklärt. Das Trikot habe auch einen psychologischen Effekt beim Gegner, ihm würden "mutige Entscheidungen" gefallen.

Im ersten Spiel in den pinken Trikots gelang ein Sieg gegen den Erzrivalen Niederlande (2:1). Auch bei der EM-Generalprobe gegen Griechenland (2:1) trugen Toni Kroos und Co. das pinke Outfit.

Spanien bejubelt den Treffer zum 2:1
News

EM 2024 live: So seht ihr die Spiele live

  • 12.07.2024
  • 15:02 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group