• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
EM 2024

EM 2024: Diskussion in England um deutschen Schiri Felix Zwayer

  • Aktualisiert: 09.07.2024
  • 11:09 Uhr
  • ran.de
Anzeige

Jetzt hat England eine Schiedsrichter-Diskussion. Vor dem Halbfinale gegen die Niederlande befürchten die "Three Lions" eine Benachteiligung.

Oh, oh, da liegt Ärger in der Luft. DFB-Schiedsrichter Felix Zwayer soll das EM-Halbfinale zwischen England und der Niederlande (Mittwoch, 10. Juli ab 21 Uhr im Liveticker) leiten. Die Ansetzung sorgt auf der Insel für Aufregung.

Die Sorge: Zwayer könnte nicht unparteiisch sein. Der 43-Jährige hat gewissermaßen noch eine Rechnung offen – und zwar mit England-Star Jude Bellingham.

Vor drei Jahren, als der 21-Jährige noch bei Borussia Dortmund in Lohn und Brot stand, hatte Bellingham dem Schiedsrichter nach einer 2:3-Heimniederlage gegen den FC Bayern München indirekt Bestechlichkeit vorgeworfen.

Der Engländer bezog seinen Vorwurf auf die Verwicklung Zwayers in den Wett- und Manipulationsskandal im deutschen Fußball 2005 um den damaligen Schiedsrichter Robert Hoyzer. Zwayer hatte wissentliche Verfehlungen seines Schiri-Kollegen zunächst nicht gemeldet.

Bellinghams unüberlegte Äußerung kam ihm teuer zu stehen: Er wurde mit einer Geldstrafe von 40.000 Euro belegt.

Anzeige
Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • EM 2024: Niederlande vs. England im Liveticker

  • EM 2024: Niederländer Gakpo führt die Torjägerliste an

Luke Shaw: "Müssen Uefa respektieren"

Im Halbfinale der EM in Dortmund gegen die Niederlande kommt es jetzt zum Wiedersehen zwischen Bellingham und Zwayer. Der Real-Star wollte sich vor dem Spiel nicht äußern. Mannschaftskollege Luka Shaw kommentierte die Schiedsrichter-Ansetzung im Deeskalations-Modus. "Wir müssen die UEFA respektieren, egal wen sie als Schiedsrichter auswählt", so der 28-Jährige auf der Pressekonferenz. Man wolle sich nicht so viele Gedanken über den Unparteiischen machen. "Für uns wird es keinen Unterschied machen", ist sich der Linksverteidiger sicher.

Shaw erklärte, dass man als Spieler "in der Hitze des Gefechts" manchmal wütend werde und sich benachteiligt fühle. "Wir müssen einfach bereit sein und uns nicht darauf konzentrieren."

Doch wenn es eine strittige Entscheidung gegen die Engländer oder speziell gegen Bellingham geben würde, kann man sich die Schlagzeilen in der englischen Presse schon lebhaft vorstellen.

Mehr News und Videos
Germany v Denmark: Round of 16 - UEFA EURO 2024
News

Bericht: DFB-Aus von Nagelsmann schon beschlossen

  • 12.07.2024
  • 13:28 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group