• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Europameisterschaft

EM 2024: England vs. Schweiz - die Noten der "Three Lions" zum Viertelfinale

  • Veröffentlicht: 06.07.2024
  • 20:52 Uhr
  • Andreas Reiners
Anzeige

Drama im Viertelfinale zwischen England und der Schweiz: Die "Three Lions" gewinnen tatsächlich im Elfmeterschießen. Wir haben Englands Auftritt benotet.

Aus Düsseldorf berichtet Andreas Reiners

England und das Elfmeterschießen: Seit Samstagabend ist diese unendliche Geschichte um ein Kapitel reicher.

Diesmal nach zahlreichen Dramen und Pleiten in der Vergangenheit tatsächlich um ein positives, denn die "Three Lions" behielten ausnahmsweise mal die Nerven und gewannen im EM-Viertelfinale gegen die Schweiz in der Entscheidung vom Punkt mit 5:3. Ja: Alle englischen Schützen verwandelten, und das souverän. Nach 90 und 120 Minuten stand es 1:1.

Im Halbfinale am Mittwoch wartet nun der Sieger aus dem späten Spiel zwischen der Niederlande und der Türkei. Im ersten Halbfinale am Dienstag stehen sich Spanien und Frankreich gegenüber.

Wir haben Englands Auftritt gegen die Schweiz benotet.

Anzeige
Anzeige

Jordan Pickford

Wird in der ersten Halbzeit gegen offensiv harmlose Schweizer nicht gefordert. Kann sich auch in der zweiten Hälfte kaum auszeichnen, beim Gegentor machtlos. Hält im Elfmeterschießen den letztlich entscheidenden Versuch von Akanji. ran-Note: 3

Article Image Media
© Bildbyran

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Kyle Walker

Sehr konsequent in seinen Defensiv-Zweikämpfen, von denen er dementsprechend viele gewinnt. Im Spiel nach vorne engagiert, aber ohne spielerische Ausreißer. Nach dem Seitenwechsel defensiv etwas mehr gebunden. Bleibt auf ordentlichem Niveau, kommt dann aber beim 0:1 gegen Embolo einen entscheidenden Schritt zu spät. ran-Note: 3

Article Image Media
© Bildbyran
Anzeige
Anzeige

John Stones

Oft einen Tick vor dem Gegner am Ball, dazu sehr souverän in seinen Aktionen. Hat die Schweizer bei deren Angriffen meist im Griff, gibt sich in den Zweikämpfen keine Blöße. So bleibt es auch im weiteren Verlauf des Spiels. Bis er in der 75. Minute den Ball entscheidend für Embolo abfälscht. Trotzdem insgesamt ein ordentlicher Auftritt. ran-Note: 3

Article Image Media
© Bildbyran
Anzeige
Anzeige

Ezri Konsa

Rückt für den gelbgesperrten Guehi in die Startformation beziehungsweise in eine Dreierkette. Macht seine Sache sehr ordentlich, ist wachsam und zur Stelle, wenn er benötigt wird. Geht in der 78. Minute für Palmer und mehr Offensive vom Platz. ran-Note: 2

Article Image Media
© ANP
Anzeige

Kieran Trippier

Auf der linken Seite zu selten gefährlich in der Vorwärtsbewegung. Auch er bleibt einmal mehr hinter den Erwartungen und den eigenen Möglichkeiten zurück. Kann auch in Halbzeit zwei so gut wie gar keine Impulse setzen. Muss dann in der 78. Minute runter. ran-Note: 5

Anzeige
Article Image Media
© Bildbyran
Anzeige

Declan Rice

Im defensiven Mittelfeld sehr aktiv und aufmerksam, vor allem gegen den Ball. Im Spiel nach vorne technisch nicht hochklassig, sondern solide und mit einem guten Auge für den Mitspieler. Sorgt lange für eine gute defensive Stabilität. Packt in der Verlängerung (95.) mal einen sehenswerten Distanzschuss aus, den Sommer so gerade hält. ran-Note: 2

Anzeige
Article Image Media
© PA Images
Anzeige

Kobbie Mainoo

Hat im Mittelfeld immer wieder gute Momente, in denen er schnell Richtung gegnerisches Tor strebt und sich in den Zweikämpfen behauptet, nimmt sich aber auch Pausen. Kurz vor der Halbzeit hat er Pech, als sein Schuss aus kurzer Distanz abgeblockt wird. Taucht nach der Pause offensiv wie seine Teamkollegen lange ab, ist auch deutlich mehr mit den Schweizern beschäftigt als mit dem eigenen Aufbauspiel. Wird in der 78. Minute ausgewechselt. ran-Note: 4

Article Image Media
© Bildbyran

Bukayo Saka

Deutlich aktiver als zuletzt auf rechts, mit einem guten Zug Richtung Tor. Nimmt das Eins-gegen-Eins, gewinnt davon auch einige, was ihm gute Ausgangspositionen an der Grundlinie beschert. Seine Flanken beziehungsweise Zuspiele bleiben aber ohne Ertrag. Tritt nach der Pause offensiv kaum noch in Erscheinung, bis er quasi aus dem Nichts zum 1:1 trifft. Zieht sich dann wieder zu sehr zurück. ran-Note: 3

Article Image Media
© 2024 Getty Images

Jude Bellingham

Nach seiner wortgewaltigen Kritik an den zahlreichen Kritikern bleibt der große spielerische Nachschlag zunächst aus. Bellingham, der oft über Außen kommt, gelingen immer wieder gute Aktionen, die aber für das Spiel nach vorne wenig effizient sind. Hat neben Foden im Zentrum zu wenig Geistesblitze für hochkarätige Möglichkeiten. Das bleibt auch im zweiten Durchgang und in der Verlängerung so. ran-Note: 5

Article Image Media
© PA Images

Phil Foden

Spielt diesmal zentraler als in den Partien zuvor, was dem englischen Spiel offensiv etwas mehr Struktur verleiht. Nach einer zumindest halbwegs munteren Anfangsphase bekommt er aber auch nicht genug Zugriff auf das Spiel und findet nicht die entscheidenden Lücken. Kann auch hinten raus keine Akzente mehr setzen. Einmal mehr enttäuschend. Geht nach 114 Minuten für Alexander-Arnold vom Platz. ran-Note: 5

Article Image Media
© PA Images

Harry Kane

Er sucht auch im Viertelfinale noch seine ideale Rolle. Die als einzige Spitze ist es nicht. Wieder lässt er sich oft zurückfallen, um den Ball zu bekommen, doch der Bayern-Star bleibt erneut blass und nahezu wirkungslos. Und das über 110 Minuten, dann geht er vom Platz. ran-Note: 5

Article Image Media
© 2024 Getty Images

Einwechselspieler

Cole Palmer (ab der 78. Minute): Wird in der 78. Minute eingewechselt und soll wie gehabt mehr Schwung in das lethargische englische Spiel bringen. Das gelingt ihm nur bedingt. ran-Note: 4

Luke Shaw (ab der 78. Minute): Der Abwehrmann wird von Southgate in der 78. Minute eingewechselt. Liefert solide ab. ran-Note: 3

Eberechi Eze (ab der 78. Minute): Kommt in der 78. Minute, ersetzt den schwachen Trippier. Ist allerdings nicht viel wirkungsvoller als sein Vorgänger. ran-Note: 4

Ivan Toney (ab der 110.): Wird für Kane eingewechselt. ran-Note: ohne Bewertung

Trent Alexander-Arnold (ab der 115. Minute): Wird für Foden eingewechselt. ran-Note: ohne Bewertung

Das Wichtigste in Kürze

  • Kommentar: Nagelsmann ist ein Glücksfall für Deutschland

  • Petition für Wiederholungsspiel geht viral

Mehr News und Videos
23.07.

Xavi Simons: Kreativer Geist! Das ist Bayerns Wunschspieler

  • Video
  • 02:00 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group