• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
NationalmannschaFT

EM 2024 - Joshua Kimmich deutlich: "Umfrage absurd und absolut rassistisch"

  • Aktualisiert: 01.06.2024
  • 14:26 Uhr
  • ran.de
Anzeige

Nationalspieler Joshua Kimmich reagiert empört auf eine Umfrage der ARD, wonach sich ein Teil der Deutschen mehr weiße Spieler im DFB-Team wünschen würden. Der Bayern-Star rechnet deutlich mit allen Rassisten ab.

Die Nationalmannschaft holt sich in Herzogenaurach den letzten Schliff für die bevorstehenden Heim-EM im Juni. Während der DFB ein zweites Sommermärchen schreiben will, sorgte eine Umfrage von infratest dimap im Auftrag des WDR für Aufregung.

Demnach würden es 21 Prozent der Deutschen es besser finden, wenn mehr weiße Spieler für die Nationalmannschaft auflaufen würden. Aktuell haben neun Spieler der DFB-Auswahl Migrationshintergrund.

Joshua Kimmich kritisierte auf der Pressekonferenz am Samstag die Umfrage in aller Deutlichkeit. "Das ist absolut rassistisch und hat keinen Platz in der Kabine", so der Bayern-Star, der allein schon die Umfrage an sich als "absurd" bezeichnete.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

Kimmich: "Würde viele Spieler sehr vermissen"

Der Fußball sei das beste Beispiel, wie man verschiedene Nationen, Hautfarben und Religionen und Hautfarben vereinen könne. "Darum geht es auch bei uns in der Mannschaft. Ich würde sehr viele Spieler sehr vermissen, wenn sie nicht da wären."

Es gehe jetzt nur darum, "gemeinsam Großes zu erreichen", so Kimmich weiter. "Wir spüren wie die Leute Lust auf das Turnier haben. Wir als Mannschaft versuchen, alle Menschen in Deutschland hinter uns zu kriegen."

Kimmich betonte auch, dass die Stimmung bei den Fans wie auch in der Mannschaft mit Siegen stehe und falle. Aus diesem Grund wolle man auch schon in den Testspiele alles geben und unbedingt gewinnen, "um im Flow zu bleiben und die positive Stimmung aufrechtzuerhalten". 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Kimmich: Eröffnungsspiel entscheidend

Besonders wichtig sei mit Blick auf die vergangenen Turnier das Eröffnungsspiel gegen Schottland. "Wenn wir das erste Spiel gewinnen, dann sorgt das schon für eine sehr gute Stimmung. Wenn du das verlierst oder nicht gewinnst, ist natürlich der Druck und die Gedanken an die anderen Turniere vielleicht gleich wieder da", mutmaßt der Rechtsverteidiger, der seine Rolle trotz neuer Position als "relativ unverändert" einschätzt. "Ich möchte mit guten Leistungen vorangehen."

Angesprochen auf seine eigenen sportliche Zukunft gab sich Kimmich bedeckt. Der erste Ansprechpartner sei der FC Bayern München, wo er noch ein Jahr Vertrag habe. Zunächst aber will er sich voll auf die Nationalmannschaft konzentrieren.

"Der Fokus ist komplett auf dieser EM. Die letzten Turniere sind nicht positiv gelaufen, das wollen wir gerade rücken. Darauf konzentriere ich mich."

Mehr News und Videos
Gündogan Musiala
News

Noten: Drei Mal die 1 für die DFB-Stars!

  • 20.06.2024
  • 08:48 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group