• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
EURO 2024

EM 2024: Probleme mit Stream beim Türkei-Spiel - Telekom entschädigt Kunden

  • Veröffentlicht: 05.07.2024
  • 15:03 Uhr
  • Luca Wolkstein
Anzeige

Durch überlastete Server hatten deutschlandweit viele Zuschauer Probleme mit der Übertragung des EM-Achtelfinals Österreich gegen Türkei. Nachdem erst kommuniziert wurde, es gebe keine Entschädigung, wurde das jetzt widerrufen.

Da kurz vor Beginn des EM-Achtelfinals zwischen Österreich und der Türkei (1:2) noch viele Kunden versuchten, ein MagentaTV-Abonnement abzuschließen, waren eine Serverüberlastung und Übertragungsprobleme bei diversen Nutzern die Folge. Viele verpassten dadurch das Führungstor von Merih Demiral nach 57 Sekunden.

Zwar richtete die Telekom auf YouTube einen Ersatzstream ein, der bereits fünf Minuten vor Spielbeginn startete - das hatte der Großteil der Fans jedoch gar nicht oder erst spät mitbekommen.

Anzeige
Anzeige

Telekom will Neukunden wegen EM-Ärger Gebühr erlassen

Zunächst hieß es von Telekom-Seite, dass die betroffenen Kunden nicht entschädigt würden. Nachdem die Rufe nach einem Ausgleich für die Übertragungsprobleme immer lauter wurden, versucht das Unternehmen nun aber zu deeskalieren.

In einem Statement heißt es: "Allen Kund*Innen, die am Tag des Exklusivspiels Türkei vs. Österreich MagentaTV gebucht haben, erlassen wir auf Wunsch die Gebühren für den ersten Monat ihres MagentaTV-Abos. Dazu starten wir ab Montag (08.07.) einen Online-Prozess."

Und weiter: "Weitere Infos finden unsere Kunden am Montag auf telekom.de. Davon unbenommen können unsere Kunden weiterhin auf alle Inhalte der Plattform zugreifen. Sie bekommen ein vollwertiges Produkt, das ihnen im Buchungszeitraum jederzeit und überall zur Verfügung steht."

Mehr News und Videos
Taylor Mittelstaedt
News

Schiri-Kritik: Petition für Wiederholungsspiel - Resonanz gewaltig

  • 18.07.2024
  • 19:11 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group