• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Fußball-Europameisterschaft

Ungarn bei der EM 2024: Das sind die Schlüsselspieler beim deutschen Gruppengegner

  • Aktualisiert: 19.06.2024
  • 14:49 Uhr
  • Oliver Jensen
Anzeige

Mit Ungarn erwartet die deutsche Nationalmannschaft wohl ein deutlich stärkerer Gegner, als Schottland es gewesen ist. ran stellt die Schlüsselspieler vor, die vielfach aus der Bundesliga bekannt sind.

Ungarn steht im zweiten Gruppenspiel gegen Deutschland (Mittwoch, 18 Uhr im Liveticker auf ran.de) unter Druck. Nachdem das erste Vorrundenspiel gegen die Schweiz mit 1:3 verloren wurde, könnte eine weitere Niederlage gleichbedeutend mit dem Vorrunden-Aus sein. 

Diese Top-Spieler aus Ungarn werden dies verhindern wollen.

Anzeige
Anzeige

Willi Orban

Article Image Media
© Eibner

Der Innenverteidiger von RB Leipzig erwischte einen unglücklichen EM-Auftakt und ermöglichte mit einer misslungenen Kopfball-Abwehr dem Gegenspieler Breel Embolo die Entscheidung zum 3:1. Unabhängig davon ist der 31-Jährige ein absoluter Führungsspieler. Trainer Marco Rossi sagte im "kicker": "Er ist der Typ, der nicht zu viel redet, aber wenn er etwas sagt, dann hören alle zu."

Orban sagte gegenüber "Sky" zu dem Spiel gegen Deutschland: "Ich bin in Deutschland geboren, spiele in der deutschen Bundesliga viele Jahre, deshalb ist es schon ein spezielles Spiel." Allerdings räumte er ein: "Mittlerweile haben wir so oft gegeneinander gespielt, dadurch ist es nicht mehr ganz so besonders."

EM 2024: Deutschland - Ungarn heute hier im kostenlosen Livestream sehen

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Barnabás Varga

Article Image Media
© 2024 Getty Images

Der Stürmer schoss bislang das einzige EM-Tor für die Nationalmannschaft von Ungarn. In zwölf Länderspielen gelangen ihm bereits sieben Länderspiel-Tore. Eine Cinderella-Story, wenn man seinen Werdegang bedenkt.

Der 29-Jährige spielt zwar mittlerweile in der 1. Liga von Ungarn für Ferencvarosi TC. In der zurückliegenden Saison gelangen ihm 20 Tore, in der Spielzeit davor sogar 26 Treffer. Varga spielte jedoch früher zeitweise in der 5. Liga, jobbte im Weinbau und für eine Firma, die Garagentore vertreibt. 

Mit einer starken Europameisterschaft möchte er sich für höhere Aufgaben empfehlen. "Ich weiß, dass ich längst aus dem Alter eines Talents raus bin. Aber vielleicht kann ich eines Tages doch noch ins Ausland wechseln", sagte er gegenüber dem "kicker".

Anzeige
Anzeige

Dominik Szoboszlai 

Article Image Media
© Eibner

Der Kapitän und Mittelfeldspieler ist der große Superstar von Ungarn. Im Januar 2021 wechselte er von RB Salzburg zu RB Leipzig, im Sommer 2023 dann für eine Ablöse von 70 Millionen Euro zum FC Liverpool. Unter Jürgen Klopp war er meist als Stammspieler gesetzt. Bei Ungarn ist er der Spielgestalter, genießt viele Freiheiten und sorgt auch immer wieder für Torgefahr. In 43 Länderspielen gelangen ihm 12 Tore,

In seiner Heimat wurde er sowohl im Jahre 2023 als auch 2020 zum Sportler des Jahres gekürt. Das ist eine Besonderheit, weil noch nie zuvor diese Auszeichnung an einen Fußballspieler verliehen wurde und verdeutlicht den hohen Stellenwert, den der 23-Jährige in seiner Heimat hat.

Anzeige
Anzeige

Peter Gulacsi

Article Image Media
© Eibner

Peter Gulacsi ist aus der Bundesliga bestens bekannt. Seit Sommer 2015 hütet der 34-Jährige das Tor von RB Leipzig und war in seiner ersten Spielzeit noch am Aufstieg in die Bundesliga beteiligt. Er bestritt bislang 55 Länderspiele für die Nationalmannschaft von Ungarn. Als es bei der Europameisterschaft 2021 in der Vorrunde zum Duell gegen Deutschland kam, hütete er beim 2:2 das Tor.

Sein Respekt vor Deutschland ist groß. Im Interview mit "DFB.de" gab er eine Einschätzung von sich: "Ich sage immer, wenn man die individuelle Qualität der Deutschen anschaut und dann auch noch mit einem Toptrainer an der Spitze, dann sind sie absoluter Titelfavorit."

Doch es gab auch eine Kampfansage! Gegenüber der "Bild" kündigte er an, dass er viel Unterstützung der eigenen Anhänger erwartet: "Unsere Fans sind sehr kreativ, wenn es darum geht, an Karten zu kommen. Ich glaube, das wird ein Auswärtsspiel für euch!"

Anzeige

Roland Sallai

Anzeige
Article Image Media
© Laci Perenyi

Der Offensivspieler des SC Freiburg ist der Nebenmann von Szoboszlai. Für Freiburg absolvierte er bereits 161 Pflichtspiele, schoss 27 Tore und bereite 23 Treffer vor. Im Dienste der Nationalmannschaft gelangen ihm in 50 Spielen 13 Tore und acht Vorlagen. 

Seit der U15 durchlief Sallai alle Jungendnationalteams, 2016 gab er sein Debüt in der A-Nationalmannschaft, bei der Europameisterschaft 2021 lief er erstmals bei einem Großturnier für Ungarn auf,

Anzeige

Adam Nagy

Anzeige
Article Image Media
© AFLOSPORT

Der 29-Jährige ist im defensiven Mittelfeld von Ungarn gesetzt, spielt dort normalerweise an der Seite von Andras Schäfer von Union Berlin. Nagy bringt die Erfahrung aus 82 Länderspielen mit. Von 2016 bis 2019 spielte er in der 1. Liga von Italien, danach zwei Spielzeiten in der 2. Liga von England, nun wieder in Italien in der Serie B für Spezia Calcio.

In der EM-Quali kam er in allen acht Spielen zum Einsatz und erzielte ein Tor in der Nachspielzeit des letzten Spiels gegen Montenegro zum 3:1-Endstand. Seine Qualitäten liegen aber eher in der Defensive. 

Mehr News und Videos
23.07.

Xavi Simons: Kreativer Geist! Das ist Bayerns Wunschspieler

  • Video
  • 02:00 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group