• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Update

Internationale Transfergerüchte im Fußball: PSG und Victor Osimhen sollen sich über Wechsel einig sein

<strong>Victor Osimhen (SSC Neapel)</strong><br>Wird Topstürmer Victor Osimhen der Nachfolger von Kylian Mbappe bei Paris Saint-Germain? Der spanischen Zeitung "AS" zufolge ist der 25-Jährige von der SSC Neapel der Topkandidat von PSG, um Mbappe, der vor einer Unterschrift bei Real Madrid steht, zu ersetzen. Und offenbar gibt es bereits mehr als nur lose Gerüchte ...
Victor Osimhen (SSC Neapel)
Wird Topstürmer Victor Osimhen der Nachfolger von Kylian Mbappe bei Paris Saint-Germain? Der spanischen Zeitung "AS" zufolge ist der 25-Jährige von der SSC Neapel der Topkandidat von PSG, um Mbappe, der vor einer Unterschrift bei Real Madrid steht, zu ersetzen. Und offenbar gibt es bereits mehr als nur lose Gerüchte ...
© Fotoagenzia
<strong>Victor Osimhen (SSC Neapel)<br></strong>... Denn wie "Il Mattino" in Italien berichtet, soll es zwischen Osimhen und Paris bereits eine Einigung über eine künftige Zusammenarbeit geben. PSG biete demnach ein Jahresgehalt in Höhe von 13 Millionen Euro. Nun müsse noch eine Übereinkunft mit Napoli-Präsident Aurelio De Laurentiis geben, der für Osimhen mindestens 100 Millionen Euro Ablöse haben will.
Victor Osimhen (SSC Neapel)
... Denn wie "Il Mattino" in Italien berichtet, soll es zwischen Osimhen und Paris bereits eine Einigung über eine künftige Zusammenarbeit geben. PSG biete demnach ein Jahresgehalt in Höhe von 13 Millionen Euro. Nun müsse noch eine Übereinkunft mit Napoli-Präsident Aurelio De Laurentiis geben, der für Osimhen mindestens 100 Millionen Euro Ablöse haben will.
© 2024 Getty Images
<strong>Cavan Sullivan (Philadelphia Union)</strong><br>ManCity baut am Team der Zukunft. Laut Transfer-Insider Fabrizio Romano haben sich die Engländer mit Cavan Sullivan einen 14-Jährigen gesichert. Der US-Amerikaner, der auch den deutschen Pass hat, spielt im Nachwuchs von Philadelphia Union und soll "in den kommenden Jahren" nach England wechseln. Die Ablösesumme liegt wohl bei einer Million Euro und kann durch Boni noch ansteigen.
Cavan Sullivan (Philadelphia Union)
ManCity baut am Team der Zukunft. Laut Transfer-Insider Fabrizio Romano haben sich die Engländer mit Cavan Sullivan einen 14-Jährigen gesichert. Der US-Amerikaner, der auch den deutschen Pass hat, spielt im Nachwuchs von Philadelphia Union und soll "in den kommenden Jahren" nach England wechseln. Die Ablösesumme liegt wohl bei einer Million Euro und kann durch Boni noch ansteigen.
© twitter@USYNT
<strong>Neymar (Al-Hilal)</strong><br>In Brasilien reiben sich die Fans schon die Hände: Neymar soll laut einem Bericht des Onlineportals "UOL" vor einer Rückkehr zum FC Santos stehen. Das habe er in der Kabine seines Ex-Klubs angekündigt. Demnach wolle er seinen bis 2025 laufenden Vertrag in Saudi-Arabien erfüllen und dann in die Heimat wechseln. Außerdem beruft sich das Medium auf einen Santos-Verantwortlichen.
Neymar (Al-Hilal)
In Brasilien reiben sich die Fans schon die Hände: Neymar soll laut einem Bericht des Onlineportals "UOL" vor einer Rückkehr zum FC Santos stehen. Das habe er in der Kabine seines Ex-Klubs angekündigt. Demnach wolle er seinen bis 2025 laufenden Vertrag in Saudi-Arabien erfüllen und dann in die Heimat wechseln. Außerdem beruft sich das Medium auf einen Santos-Verantwortlichen.
© 2024 Getty Images
<strong>FC Arsenal</strong><br>Auch wenn der FC Arsenal als Tabellenführer in der Premier League um den Titel kämpt, laufen bereits die Vorbereitungen für die kommende Saison. Höchste Priorität dabei: Ein neuer Stürmer. Laut der britischen Zeitung "Mirror" hat Sportdirektor Edu eine Liste mit gleich zehn Namen aufgestellt - drei davon aus der Bundesliga. So sollen unter anderem die Leipziger Benjamin Sesko und Lois Openda ...
FC Arsenal
Auch wenn der FC Arsenal als Tabellenführer in der Premier League um den Titel kämpt, laufen bereits die Vorbereitungen für die kommende Saison. Höchste Priorität dabei: Ein neuer Stürmer. Laut der britischen Zeitung "Mirror" hat Sportdirektor Edu eine Liste mit gleich zehn Namen aufgestellt - drei davon aus der Bundesliga. So sollen unter anderem die Leipziger Benjamin Sesko und Lois Openda ...
© IMAGO/Uwe Kraft
<strong>FC Arsenal</strong><br>... sowie der Leverkusener Victor Boniface das Interesse geweckt haben. Als weitere Kandidaten gelten demnach unter anderem Napoli-Angreifer Victor Osimhen und Alexander Isak von Newcastle. Klar ist schon jetzt: Billig zu haben ist keiner der angesprochenen Spieler.
FC Arsenal
... sowie der Leverkusener Victor Boniface das Interesse geweckt haben. Als weitere Kandidaten gelten demnach unter anderem Napoli-Angreifer Victor Osimhen und Alexander Isak von Newcastle. Klar ist schon jetzt: Billig zu haben ist keiner der angesprochenen Spieler.
© IMAGO/Offside Sports Photography
<strong>Bremer (Juventus Turin)</strong>&nbsp;<br>Um die Defensive im Sommer 2024 zu verstärken, könnte sich Manchester United in Turin bedienen. Laut "La Repubblica" soll Juve-Star Bremer ein Kandidat sein. Der Vertrag des 27-jährigen Brasilianers läuft noch bis 2028, soll aber eine Ausstiegsklausel für den Sommer 2024 beinhalten. Demnach wären 60 Millionen Euro Ablöse für den Innenverteidiger fällig.
Bremer (Juventus Turin) 
Um die Defensive im Sommer 2024 zu verstärken, könnte sich Manchester United in Turin bedienen. Laut "La Repubblica" soll Juve-Star Bremer ein Kandidat sein. Der Vertrag des 27-jährigen Brasilianers läuft noch bis 2028, soll aber eine Ausstiegsklausel für den Sommer 2024 beinhalten. Demnach wären 60 Millionen Euro Ablöse für den Innenverteidiger fällig.
© 2024 Getty Images
<strong>Toni Kroos (Real Madrid)</strong><br>Die Rente muss bei Toni Kroos offenbar doch noch ein Jahr warten. Wie Transferexperte Fabrizio Romano berichtet, sei eine Vertragsverlängerung bei Real Madrid nur noch eine "Formsache". Damit würde Kroos noch eine elfte Saison bei Real dranhängen. In bisher 455 Pflichtspielen für die "Königlichen" erzielte der Weltmeister von 2014 28 Tore.
Toni Kroos (Real Madrid)
Die Rente muss bei Toni Kroos offenbar doch noch ein Jahr warten. Wie Transferexperte Fabrizio Romano berichtet, sei eine Vertragsverlängerung bei Real Madrid nur noch eine "Formsache". Damit würde Kroos noch eine elfte Saison bei Real dranhängen. In bisher 455 Pflichtspielen für die "Königlichen" erzielte der Weltmeister von 2014 28 Tore.
© 2024 Getty Images
<strong>Olivier Giroud (AC Mailand)</strong><br>Wie "The Athletic" berichtet, will der Los Angeles FC aus der MLS Stürmerstar Olivier Giroud verpflichten. Der 37-Jährige spielt immer noch eine tragende Rolle, sowohl bei der AC Mailand als auch bei der französischen Nationalmannschaft. Sein Vertrag bei den Rossonieri endet im Juni. In 26 Ligaspielen in dieser Saison erzielte Giroud zwölf Tore und acht Assists.
Olivier Giroud (AC Mailand)
Wie "The Athletic" berichtet, will der Los Angeles FC aus der MLS Stürmerstar Olivier Giroud verpflichten. Der 37-Jährige spielt immer noch eine tragende Rolle, sowohl bei der AC Mailand als auch bei der französischen Nationalmannschaft. Sein Vertrag bei den Rossonieri endet im Juni. In 26 Ligaspielen in dieser Saison erzielte Giroud zwölf Tore und acht Assists.
© AFLOSPORT
<strong>Bruno Guimaraes (Newscastle United)</strong><br>Laut "As" will ManCity Bruno Guimaraes von Newscastle United verpflichten. Trainer Pep Guardiola gilt als großer Fan. Kontakt zum Umfeld des Brasilianers soll es bereits geben. Aber: Guimaraes hat bei den "Magpies" noch einen Vertrag bis 2028. Seine Ausstiegsklausel liegt bei satten 115 Millionen. Offenbar könnte sich City vorstellen, den Betrag in drei Raten abzustottern.&nbsp;
Bruno Guimaraes (Newscastle United)
Laut "As" will ManCity Bruno Guimaraes von Newscastle United verpflichten. Trainer Pep Guardiola gilt als großer Fan. Kontakt zum Umfeld des Brasilianers soll es bereits geben. Aber: Guimaraes hat bei den "Magpies" noch einen Vertrag bis 2028. Seine Ausstiegsklausel liegt bei satten 115 Millionen. Offenbar könnte sich City vorstellen, den Betrag in drei Raten abzustottern. 
© 2024 Getty Images
<strong>Marcus Rashford (Manchester United)</strong><br>Da der Abschied von Kylian Mbappe bevorsteht, soll PSG nach geeigneten Nachfolgern fahnden. Laut "Mirror" stehe ManUnited-Star Rashford im Fokus. PSG soll ein Angebot über 90 Millionen Euro Ablöse vorbereiten, um den Offensivstar zu holen. Bereits 2022 versuchte PSG Rashford bereits zu verpflichten, damals allerdings wohl trotz angebotenem Wochengehalt ...
Marcus Rashford (Manchester United)
Da der Abschied von Kylian Mbappe bevorsteht, soll PSG nach geeigneten Nachfolgern fahnden. Laut "Mirror" stehe ManUnited-Star Rashford im Fokus. PSG soll ein Angebot über 90 Millionen Euro Ablöse vorbereiten, um den Offensivstar zu holen. Bereits 2022 versuchte PSG Rashford bereits zu verpflichten, damals allerdings wohl trotz angebotenem Wochengehalt ...
© Getty Images
<strong>Marcus Rashford (Manchester United)</strong><br>... von 400.000 Euro erfolglos. Manchester-Coach Erik ten Hag erteilte einem Rashford-Abgang aber auch für 2024 eine klare Absage. "Wir haben den Vertrag von Rashford voriges Jahr nicht um vier Jahre verlängert, um ihn jetzt zu verkaufen. Er ist ein Teil dieses United-Projektes und somit nichts, worüber wir jetzt reden müssen", sagte der Niederländer.
Marcus Rashford (Manchester United)
... von 400.000 Euro erfolglos. Manchester-Coach Erik ten Hag erteilte einem Rashford-Abgang aber auch für 2024 eine klare Absage. "Wir haben den Vertrag von Rashford voriges Jahr nicht um vier Jahre verlängert, um ihn jetzt zu verkaufen. Er ist ein Teil dieses United-Projektes und somit nichts, worüber wir jetzt reden müssen", sagte der Niederländer.
© 2024 Getty Images
<strong>Miroslav Klose (vereinslos)</strong><br>Miroslav Klose wird nicht Trainer bei Lazio Rom. Die Italiener hatten nach dem Rücktritt von Maurizio Sarri einen neuen Coach gesucht und haben sich für den bisherigen Co-Trainer Giovanni Martusciello entschieden. Stattdessen unterschreibt Giovanni Martusciello bis 2025. Dabei wäre Klose wohl sehr am Job in der&nbsp;italienischen Hauptstadt interessiert gewesen, denn ...
Miroslav Klose (vereinslos)
Miroslav Klose wird nicht Trainer bei Lazio Rom. Die Italiener hatten nach dem Rücktritt von Maurizio Sarri einen neuen Coach gesucht und haben sich für den bisherigen Co-Trainer Giovanni Martusciello entschieden. Stattdessen unterschreibt Giovanni Martusciello bis 2025. Dabei wäre Klose wohl sehr am Job in der italienischen Hauptstadt interessiert gewesen, denn ...
© Eibner
<strong>Miroslav Klose (vereinslos)</strong><br>... der 45-Jährige selbst hatte die Spekulationen angeheizt. "Ja natürlich. Ich kann morgen da sein", sagte Klose selber am Dienstagabend auf die Frage, ob er interessiert sei. Der WM-Rekordtorschütze spielte von 2011 bis 2016 für Lazio und gilt dort immer noch als sehr beliebt.
Miroslav Klose (vereinslos)
... der 45-Jährige selbst hatte die Spekulationen angeheizt. "Ja natürlich. Ich kann morgen da sein", sagte Klose selber am Dienstagabend auf die Frage, ob er interessiert sei. Der WM-Rekordtorschütze spielte von 2011 bis 2016 für Lazio und gilt dort immer noch als sehr beliebt.
© IMAGO/Jan Huebner
<strong>Lamine Yamal (FC Barcelona)</strong><br>Der 16-Jährige ist beim FC Barcelona nicht mehr wegzudenken. Seit seinem Debüt vor einem Jahr sammelte er 37-Pflichtspieleinsätze, schoss sechs Treffer und bereitete sieben vor. PSG will den Super-Teenie laut "Marca" für 200 Millionen Euro als Mbappe-Ersatz verpflichten. Doch Barca lehnt nach einem Treffer mit Yamals Berater ab. Die festgeschriebene Ablöse beläuft sich auf eine Milliarde Euro. Sein Marktwert liegt derzeit bei 60 Millionen.
Lamine Yamal (FC Barcelona)
Der 16-Jährige ist beim FC Barcelona nicht mehr wegzudenken. Seit seinem Debüt vor einem Jahr sammelte er 37-Pflichtspieleinsätze, schoss sechs Treffer und bereitete sieben vor. PSG will den Super-Teenie laut "Marca" für 200 Millionen Euro als Mbappe-Ersatz verpflichten. Doch Barca lehnt nach einem Treffer mit Yamals Berater ab. Die festgeschriebene Ablöse beläuft sich auf eine Milliarde Euro. Sein Marktwert liegt derzeit bei 60 Millionen.
© 2024 Getty Images
<strong>Paulo Dybala (AS Rom)</strong><br>Landet Paulo Dybala im Sommer in Barcelona? Laut der Zeitung "Sport" soll der Weltmeister den Katalanen angeboten worden sein. Spannend für Barca: Aufgrund einer Ausstiegsklausel für ausländische Klubs kann der Argentinier die Roma wohl für nur zwölf Millionen Euro verlassen. Die Roma will Dybala demnach mit einer Gehaltserhöhung von einem Verbleib überzeugen.
Paulo Dybala (AS Rom)
Landet Paulo Dybala im Sommer in Barcelona? Laut der Zeitung "Sport" soll der Weltmeister den Katalanen angeboten worden sein. Spannend für Barca: Aufgrund einer Ausstiegsklausel für ausländische Klubs kann der Argentinier die Roma wohl für nur zwölf Millionen Euro verlassen. Die Roma will Dybala demnach mit einer Gehaltserhöhung von einem Verbleib überzeugen.
© Getty Images
<strong>Victor Osimhen (SSC Neapel)</strong><br>Wird Topstürmer Victor Osimhen der Nachfolger von Kylian Mbappe bei Paris Saint-Germain? Der spanischen Zeitung "AS" zufolge ist der 25-Jährige von der SSC Neapel der Topkandidat von PSG, um Mbappe, der vor einer Unterschrift bei Real Madrid steht, zu ersetzen. Und offenbar gibt es bereits mehr als nur lose Gerüchte ...
<strong>Victor Osimhen (SSC Neapel)<br></strong>... Denn wie "Il Mattino" in Italien berichtet, soll es zwischen Osimhen und Paris bereits eine Einigung über eine künftige Zusammenarbeit geben. PSG biete demnach ein Jahresgehalt in Höhe von 13 Millionen Euro. Nun müsse noch eine Übereinkunft mit Napoli-Präsident Aurelio De Laurentiis geben, der für Osimhen mindestens 100 Millionen Euro Ablöse haben will.
<strong>Cavan Sullivan (Philadelphia Union)</strong><br>ManCity baut am Team der Zukunft. Laut Transfer-Insider Fabrizio Romano haben sich die Engländer mit Cavan Sullivan einen 14-Jährigen gesichert. Der US-Amerikaner, der auch den deutschen Pass hat, spielt im Nachwuchs von Philadelphia Union und soll "in den kommenden Jahren" nach England wechseln. Die Ablösesumme liegt wohl bei einer Million Euro und kann durch Boni noch ansteigen.
<strong>Neymar (Al-Hilal)</strong><br>In Brasilien reiben sich die Fans schon die Hände: Neymar soll laut einem Bericht des Onlineportals "UOL" vor einer Rückkehr zum FC Santos stehen. Das habe er in der Kabine seines Ex-Klubs angekündigt. Demnach wolle er seinen bis 2025 laufenden Vertrag in Saudi-Arabien erfüllen und dann in die Heimat wechseln. Außerdem beruft sich das Medium auf einen Santos-Verantwortlichen.
<strong>FC Arsenal</strong><br>Auch wenn der FC Arsenal als Tabellenführer in der Premier League um den Titel kämpt, laufen bereits die Vorbereitungen für die kommende Saison. Höchste Priorität dabei: Ein neuer Stürmer. Laut der britischen Zeitung "Mirror" hat Sportdirektor Edu eine Liste mit gleich zehn Namen aufgestellt - drei davon aus der Bundesliga. So sollen unter anderem die Leipziger Benjamin Sesko und Lois Openda ...
<strong>FC Arsenal</strong><br>... sowie der Leverkusener Victor Boniface das Interesse geweckt haben. Als weitere Kandidaten gelten demnach unter anderem Napoli-Angreifer Victor Osimhen und Alexander Isak von Newcastle. Klar ist schon jetzt: Billig zu haben ist keiner der angesprochenen Spieler.
<strong>Bremer (Juventus Turin)</strong>&nbsp;<br>Um die Defensive im Sommer 2024 zu verstärken, könnte sich Manchester United in Turin bedienen. Laut "La Repubblica" soll Juve-Star Bremer ein Kandidat sein. Der Vertrag des 27-jährigen Brasilianers läuft noch bis 2028, soll aber eine Ausstiegsklausel für den Sommer 2024 beinhalten. Demnach wären 60 Millionen Euro Ablöse für den Innenverteidiger fällig.
<strong>Toni Kroos (Real Madrid)</strong><br>Die Rente muss bei Toni Kroos offenbar doch noch ein Jahr warten. Wie Transferexperte Fabrizio Romano berichtet, sei eine Vertragsverlängerung bei Real Madrid nur noch eine "Formsache". Damit würde Kroos noch eine elfte Saison bei Real dranhängen. In bisher 455 Pflichtspielen für die "Königlichen" erzielte der Weltmeister von 2014 28 Tore.
<strong>Olivier Giroud (AC Mailand)</strong><br>Wie "The Athletic" berichtet, will der Los Angeles FC aus der MLS Stürmerstar Olivier Giroud verpflichten. Der 37-Jährige spielt immer noch eine tragende Rolle, sowohl bei der AC Mailand als auch bei der französischen Nationalmannschaft. Sein Vertrag bei den Rossonieri endet im Juni. In 26 Ligaspielen in dieser Saison erzielte Giroud zwölf Tore und acht Assists.
<strong>Bruno Guimaraes (Newscastle United)</strong><br>Laut "As" will ManCity Bruno Guimaraes von Newscastle United verpflichten. Trainer Pep Guardiola gilt als großer Fan. Kontakt zum Umfeld des Brasilianers soll es bereits geben. Aber: Guimaraes hat bei den "Magpies" noch einen Vertrag bis 2028. Seine Ausstiegsklausel liegt bei satten 115 Millionen. Offenbar könnte sich City vorstellen, den Betrag in drei Raten abzustottern.&nbsp;
<strong>Marcus Rashford (Manchester United)</strong><br>Da der Abschied von Kylian Mbappe bevorsteht, soll PSG nach geeigneten Nachfolgern fahnden. Laut "Mirror" stehe ManUnited-Star Rashford im Fokus. PSG soll ein Angebot über 90 Millionen Euro Ablöse vorbereiten, um den Offensivstar zu holen. Bereits 2022 versuchte PSG Rashford bereits zu verpflichten, damals allerdings wohl trotz angebotenem Wochengehalt ...
<strong>Marcus Rashford (Manchester United)</strong><br>... von 400.000 Euro erfolglos. Manchester-Coach Erik ten Hag erteilte einem Rashford-Abgang aber auch für 2024 eine klare Absage. "Wir haben den Vertrag von Rashford voriges Jahr nicht um vier Jahre verlängert, um ihn jetzt zu verkaufen. Er ist ein Teil dieses United-Projektes und somit nichts, worüber wir jetzt reden müssen", sagte der Niederländer.
<strong>Miroslav Klose (vereinslos)</strong><br>Miroslav Klose wird nicht Trainer bei Lazio Rom. Die Italiener hatten nach dem Rücktritt von Maurizio Sarri einen neuen Coach gesucht und haben sich für den bisherigen Co-Trainer Giovanni Martusciello entschieden. Stattdessen unterschreibt Giovanni Martusciello bis 2025. Dabei wäre Klose wohl sehr am Job in der&nbsp;italienischen Hauptstadt interessiert gewesen, denn ...
<strong>Miroslav Klose (vereinslos)</strong><br>... der 45-Jährige selbst hatte die Spekulationen angeheizt. "Ja natürlich. Ich kann morgen da sein", sagte Klose selber am Dienstagabend auf die Frage, ob er interessiert sei. Der WM-Rekordtorschütze spielte von 2011 bis 2016 für Lazio und gilt dort immer noch als sehr beliebt.
<strong>Lamine Yamal (FC Barcelona)</strong><br>Der 16-Jährige ist beim FC Barcelona nicht mehr wegzudenken. Seit seinem Debüt vor einem Jahr sammelte er 37-Pflichtspieleinsätze, schoss sechs Treffer und bereitete sieben vor. PSG will den Super-Teenie laut "Marca" für 200 Millionen Euro als Mbappe-Ersatz verpflichten. Doch Barca lehnt nach einem Treffer mit Yamals Berater ab. Die festgeschriebene Ablöse beläuft sich auf eine Milliarde Euro. Sein Marktwert liegt derzeit bei 60 Millionen.
<strong>Paulo Dybala (AS Rom)</strong><br>Landet Paulo Dybala im Sommer in Barcelona? Laut der Zeitung "Sport" soll der Weltmeister den Katalanen angeboten worden sein. Spannend für Barca: Aufgrund einer Ausstiegsklausel für ausländische Klubs kann der Argentinier die Roma wohl für nur zwölf Millionen Euro verlassen. Die Roma will Dybala demnach mit einer Gehaltserhöhung von einem Verbleib überzeugen.
Weitere Transfers und Gerüchte
FC Porto v Arsenal - UEFA Champions League - Round of 16 - First Leg - Estadio do Dragao Porto s Alan Varela during the UEFA Champions League match at Estadio do Dragao in Porto, Portugal. Picture ...Update

BVB und Bayern buhlen um Portugal-Star

  • Galerie
  • 11.04.2024
  • 08:34 Uhr
Empfehlungen der Redaktion

© 2024 Seven.One Entertainment Group