• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

  • ran Shop
Update

Internationale Transfergerüchte im Fußball: Wechselt Marc-André ter Stegen nach Saudi Arabien?

<strong>Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)</strong><br>Zieht es Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen nach Saudi Arabien? Dem spanischen Newsportal "Relevo" zufolge soll Al-Ittihad starkes Interesse am Barca-Kapitän haben. Dem Bericht zufolge handelt es sich um einen Multi-Millionen-Dollar-Deal. Laut Transferexperte Fabrizio Romano befindet sich Al-Ittihad bisher lediglich im Austausch mit ter Stegens Umfeld....
Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)
Zieht es Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen nach Saudi Arabien? Dem spanischen Newsportal "Relevo" zufolge soll Al-Ittihad starkes Interesse am Barca-Kapitän haben. Dem Bericht zufolge handelt es sich um einen Multi-Millionen-Dollar-Deal. Laut Transferexperte Fabrizio Romano befindet sich Al-Ittihad bisher lediglich im Austausch mit ter Stegens Umfeld....
© Imago
<strong>Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)</strong><br>Mit Barca hingegen sollen noch keine Gespräche erfolgt sein. Ter Stegen gehört zwar zum Stammpersonal von Trainer Xavi, der finanziell angeschlagene Klub könnte bei einem lukrativen Angebot jedoch über einen Verkauf nachdenken.
Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)
Mit Barca hingegen sollen noch keine Gespräche erfolgt sein. Ter Stegen gehört zwar zum Stammpersonal von Trainer Xavi, der finanziell angeschlagene Klub könnte bei einem lukrativen Angebot jedoch über einen Verkauf nachdenken.
© 2023 Getty Images
<strong>Sergio Agüero (vereinslos)</strong><br>Ende 2021 musste der damalige Barca-Star Sergio Agüero seine Karriere wegen Herzrhythmusstörungen beenden. Bahnt sich nun ein Comeback des 35-Jährigen an? "Es gibt eine gewisse Hoffnung, könnte man sagen", heißt es in einer Audio-Botschaft von Agüeros Kardiologen, der in der Zeitung "AS" zitiert wird. Nun bringt sich mit ...
Sergio Agüero (vereinslos)
Ende 2021 musste der damalige Barca-Star Sergio Agüero seine Karriere wegen Herzrhythmusstörungen beenden. Bahnt sich nun ein Comeback des 35-Jährigen an? "Es gibt eine gewisse Hoffnung, könnte man sagen", heißt es in einer Audio-Botschaft von Agüeros Kardiologen, der in der Zeitung "AS" zitiert wird. Nun bringt sich mit ...
© Getty Images
<strong>Sergio Agüero (vereinslos)</strong><br>... Carlos Tevez schon ein möglicher Interessent in Stellung. Der frühere Mitspieler von Agüero coacht dessen Jugend-Klub CA Independiente. "Wer will Kun Agüero nicht haben, wenn er auch nur zehn oder fünfzehn Minuten spielen kann?", fragte Tevez zuletzt und heizte damit Spekulationen um ein mögliches Comeback an. Einst spielten Agüero und Tevez zusammen bei ManCity.&nbsp;
Sergio Agüero (vereinslos)
... Carlos Tevez schon ein möglicher Interessent in Stellung. Der frühere Mitspieler von Agüero coacht dessen Jugend-Klub CA Independiente. "Wer will Kun Agüero nicht haben, wenn er auch nur zehn oder fünfzehn Minuten spielen kann?", fragte Tevez zuletzt und heizte damit Spekulationen um ein mögliches Comeback an. Einst spielten Agüero und Tevez zusammen bei ManCity. 
© imago sportfotodienst
<strong>Marcus Rashford (Manchester United)</strong><br>Nachdem Kylian Mbappe seinen Abschied aus Paris angekündigt hat und <a href="https://www.ran.de/sports/fussball/news/kylian-mbappe-und-real-madrid-vertrag-offenbar-unterschrieben-352146">bei Real Madrid bereits seinen Vertrag unterschrieben haben soll</a>, ist PSG auf der Suche nach einem Nachfolger. Laut "Times" gilt Marcus Rashford von Manchester United als heißer Kandidat. Der 26-Jährige besitzt in Manchester einen Vertrag bis 2028, seine Ausstiegsklausel beläuft sich auf 116 Millionen Euro. Ob Rashford die Qualität hat, ist jedoch fraglich. In der laufenden Saison erzielte er in 29 Pflichtspielen nur fünf Treffer.
Marcus Rashford (Manchester United)
Nachdem Kylian Mbappe seinen Abschied aus Paris angekündigt hat und bei Real Madrid bereits seinen Vertrag unterschrieben haben soll, ist PSG auf der Suche nach einem Nachfolger. Laut "Times" gilt Marcus Rashford von Manchester United als heißer Kandidat. Der 26-Jährige besitzt in Manchester einen Vertrag bis 2028, seine Ausstiegsklausel beläuft sich auf 116 Millionen Euro. Ob Rashford die Qualität hat, ist jedoch fraglich. In der laufenden Saison erzielte er in 29 Pflichtspielen nur fünf Treffer.
© 2024 imago
<strong>Pau Cubarsi (FC Barcelona)</strong><br>Der 17-Jährige hat sich in den vergangenen Wochen heimlich, still und leise in die Startelf Barcas gespielt. Der gelernte Innenverteidiger mit Offensivstärken ist der neue Liebling von Trainer Xavi und bringt alles mit, ein Superstar zu werden. Cubarsi stammt aus der Talentschmiede La Masia, seine jüngsten Leistungen wecken Begehrlichkeiten. So hat laut "AS" Manchester City ein Auge auf den Youngster geworfen....
Pau Cubarsi (FC Barcelona)
Der 17-Jährige hat sich in den vergangenen Wochen heimlich, still und leise in die Startelf Barcas gespielt. Der gelernte Innenverteidiger mit Offensivstärken ist der neue Liebling von Trainer Xavi und bringt alles mit, ein Superstar zu werden. Cubarsi stammt aus der Talentschmiede La Masia, seine jüngsten Leistungen wecken Begehrlichkeiten. So hat laut "AS" Manchester City ein Auge auf den Youngster geworfen....
© 2024 Getty Images
<strong>Pau Cubarsi (FC Barcelona)</strong><br>...Speziell Trainer Pep Guardiola soll begeistert sein vom 17-Jährigen. Denn Cubarsi gilt schon jetzt als eine Mischung aus Carles Puyol und Gerard Pique. Im Sommer könnte Cubarsi zum Schnäppchen werden, seine festgeschriebene Ablöse liegt derzeit bei zehn Millionen Euro. Diese Klausel will Barca demnach so schnell wie möglich streichen. Sein Vertrag in Barcelona läuft noch bis 2026.
Pau Cubarsi (FC Barcelona)
...Speziell Trainer Pep Guardiola soll begeistert sein vom 17-Jährigen. Denn Cubarsi gilt schon jetzt als eine Mischung aus Carles Puyol und Gerard Pique. Im Sommer könnte Cubarsi zum Schnäppchen werden, seine festgeschriebene Ablöse liegt derzeit bei zehn Millionen Euro. Diese Klausel will Barca demnach so schnell wie möglich streichen. Sein Vertrag in Barcelona läuft noch bis 2026.
© 2024 Getty Images
<strong>Neymar (Al-Hilal)<br></strong>Santos-Präsident Marcelo Teixeira hofft auf eine Rückkehr des aktuell verletzten Neymar zu seinem Jugendklub. "Um hier zu spielen, muss er sich gut erholen. Er wird seine Karriere fortsetzen und dann wird er kommen", wird der Klub-Boss von "ESPN" zitiert. Der Brasilianer ist aber noch bis 2025 an Al-Hilal gebunden, zudem stieg Santos im Dezember in die zweite brasilianische Liga ab.
Neymar (Al-Hilal)
Santos-Präsident Marcelo Teixeira hofft auf eine Rückkehr des aktuell verletzten Neymar zu seinem Jugendklub. "Um hier zu spielen, muss er sich gut erholen. Er wird seine Karriere fortsetzen und dann wird er kommen", wird der Klub-Boss von "ESPN" zitiert. Der Brasilianer ist aber noch bis 2025 an Al-Hilal gebunden, zudem stieg Santos im Dezember in die zweite brasilianische Liga ab.
© 2023 Getty Images
<strong>Enzo Fernandez (FC Chelsea)</strong><br>Der argentinische Weltmeister will die Blues nach gut einem Jahr angeblich schon wieder verlassen. Wie die "Sport" meldet, habe Fernandez' Berater ihn beim FC Barcelona angeboten. Sein Agent Uriel Perez dementierte aber bei "ESPN". Fernandez selbst hob nach seinem Traumtor gegen Aston Villa im FA-Cup demonstrativ sein blaues Trikot hoch - wohl als Zeichen, dass er seine Zukunft bei Chelsea sieht.
Enzo Fernandez (FC Chelsea)
Der argentinische Weltmeister will die Blues nach gut einem Jahr angeblich schon wieder verlassen. Wie die "Sport" meldet, habe Fernandez' Berater ihn beim FC Barcelona angeboten. Sein Agent Uriel Perez dementierte aber bei "ESPN". Fernandez selbst hob nach seinem Traumtor gegen Aston Villa im FA-Cup demonstrativ sein blaues Trikot hoch - wohl als Zeichen, dass er seine Zukunft bei Chelsea sieht.
© PA Images
<strong>Savio (FC Girona)</strong><br>Manchester City sichert sich offenbar die Dienste des 19-jährigen Toptalents Savio vom FC Girona. Laut Transferexperte Fabrizio Romano sind sich beide Klubs über einen Wechsel einig. Der Brasilianer war 2022 mit Hilfe der City Football Group von Atletico Mineiro zum ESTAC Troyes gewechselt, im Sommer folgte der Transfer innerhalb der Gruppe nach Girona.
Savio (FC Girona)
Manchester City sichert sich offenbar die Dienste des 19-jährigen Toptalents Savio vom FC Girona. Laut Transferexperte Fabrizio Romano sind sich beide Klubs über einen Wechsel einig. Der Brasilianer war 2022 mit Hilfe der City Football Group von Atletico Mineiro zum ESTAC Troyes gewechselt, im Sommer folgte der Transfer innerhalb der Gruppe nach Girona.
© 2024 imago
<strong>Kylian Mbappe (Paris Saint-Germain)</strong><br>Zum schon lange erwarteten Transfer von Kylian Mbappe zu Real Madrid gibt es nun neue Infos. Demnach soll sich der Stürmer von Paris St. Germain laut "Le Parisien" endgültig für einen Wechsel zu den Spaniern entschieden haben. "Der größte Star des französischen Fußballs wird nächste Saison zum größten Verein der Welt wechseln", heißt es im Bericht. Damit steht ...
Kylian Mbappe (Paris Saint-Germain)
Zum schon lange erwarteten Transfer von Kylian Mbappe zu Real Madrid gibt es nun neue Infos. Demnach soll sich der Stürmer von Paris St. Germain laut "Le Parisien" endgültig für einen Wechsel zu den Spaniern entschieden haben. "Der größte Star des französischen Fußballs wird nächste Saison zum größten Verein der Welt wechseln", heißt es im Bericht. Damit steht ...
© ZUMA Wire
<strong>Kylian Mbappe (Paris Saint-Germain)</strong><br>... der Abgang von Mbappe aus Paris im Sommer 2024 wohl endgültig bevor. Dann würde er ablösefrei in die spanische Hauptstadt wechseln. Zwar sei der Vertrag Mbappes in Madrid noch nicht unterschrieben, aber seine Entscheidung über einen Wechsel dorthin stehe fest, heißt es. Die PSG-Bosse sollen sich mittlerweile mit dem Verlust des Superstars abgefunden haben.
Kylian Mbappe (Paris Saint-Germain)
... der Abgang von Mbappe aus Paris im Sommer 2024 wohl endgültig bevor. Dann würde er ablösefrei in die spanische Hauptstadt wechseln. Zwar sei der Vertrag Mbappes in Madrid noch nicht unterschrieben, aber seine Entscheidung über einen Wechsel dorthin stehe fest, heißt es. Die PSG-Bosse sollen sich mittlerweile mit dem Verlust des Superstars abgefunden haben.
© PanoramiC
<strong>Jose Mourinho (vereinslos)</strong><br>Feiert Startrainer Jose Mourinho ein spektakuläres Comeback? Wie die englische Zeitung "Daily Mail" berichtet, kann sich "The Special One" eine Rückkehr zu Manchester United vorstellen. Aus dem Umfeld des Portugiesen zitiert das Blatt, der 61-Jährige habe bei den "Red Devils" noch "einen Job zu erledigen". Aktuell wird ManUnited von Erik ten Hag gecoacht.
Jose Mourinho (vereinslos)
Feiert Startrainer Jose Mourinho ein spektakuläres Comeback? Wie die englische Zeitung "Daily Mail" berichtet, kann sich "The Special One" eine Rückkehr zu Manchester United vorstellen. Aus dem Umfeld des Portugiesen zitiert das Blatt, der 61-Jährige habe bei den "Red Devils" noch "einen Job zu erledigen". Aktuell wird ManUnited von Erik ten Hag gecoacht.
© sportphoto24
<strong>Jose Mourinho (vereinslos)</strong><br>Mourinho hatte zwischen 2016 und 2018 United trainiert und mit dem Klub unter anderem 2017 die Europa League gewonnen. Kurz vor Weihnachten 2018 war er entlassen worden. Zuletzt wurde Mourinho bei der AS Rom freigestellt.
Jose Mourinho (vereinslos)
Mourinho hatte zwischen 2016 und 2018 United trainiert und mit dem Klub unter anderem 2017 die Europa League gewonnen. Kurz vor Weihnachten 2018 war er entlassen worden. Zuletzt wurde Mourinho bei der AS Rom freigestellt.
© PA Images
<strong>Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)</strong><br>Zieht es Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen nach Saudi Arabien? Dem spanischen Newsportal "Relevo" zufolge soll Al-Ittihad starkes Interesse am Barca-Kapitän haben. Dem Bericht zufolge handelt es sich um einen Multi-Millionen-Dollar-Deal. Laut Transferexperte Fabrizio Romano befindet sich Al-Ittihad bisher lediglich im Austausch mit ter Stegens Umfeld....
<strong>Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)</strong><br>Mit Barca hingegen sollen noch keine Gespräche erfolgt sein. Ter Stegen gehört zwar zum Stammpersonal von Trainer Xavi, der finanziell angeschlagene Klub könnte bei einem lukrativen Angebot jedoch über einen Verkauf nachdenken.
<strong>Sergio Agüero (vereinslos)</strong><br>Ende 2021 musste der damalige Barca-Star Sergio Agüero seine Karriere wegen Herzrhythmusstörungen beenden. Bahnt sich nun ein Comeback des 35-Jährigen an? "Es gibt eine gewisse Hoffnung, könnte man sagen", heißt es in einer Audio-Botschaft von Agüeros Kardiologen, der in der Zeitung "AS" zitiert wird. Nun bringt sich mit ...
<strong>Sergio Agüero (vereinslos)</strong><br>... Carlos Tevez schon ein möglicher Interessent in Stellung. Der frühere Mitspieler von Agüero coacht dessen Jugend-Klub CA Independiente. "Wer will Kun Agüero nicht haben, wenn er auch nur zehn oder fünfzehn Minuten spielen kann?", fragte Tevez zuletzt und heizte damit Spekulationen um ein mögliches Comeback an. Einst spielten Agüero und Tevez zusammen bei ManCity.&nbsp;
<strong>Marcus Rashford (Manchester United)</strong><br>Nachdem Kylian Mbappe seinen Abschied aus Paris angekündigt hat und <a href="https://www.ran.de/sports/fussball/news/kylian-mbappe-und-real-madrid-vertrag-offenbar-unterschrieben-352146">bei Real Madrid bereits seinen Vertrag unterschrieben haben soll</a>, ist PSG auf der Suche nach einem Nachfolger. Laut "Times" gilt Marcus Rashford von Manchester United als heißer Kandidat. Der 26-Jährige besitzt in Manchester einen Vertrag bis 2028, seine Ausstiegsklausel beläuft sich auf 116 Millionen Euro. Ob Rashford die Qualität hat, ist jedoch fraglich. In der laufenden Saison erzielte er in 29 Pflichtspielen nur fünf Treffer.
<strong>Pau Cubarsi (FC Barcelona)</strong><br>Der 17-Jährige hat sich in den vergangenen Wochen heimlich, still und leise in die Startelf Barcas gespielt. Der gelernte Innenverteidiger mit Offensivstärken ist der neue Liebling von Trainer Xavi und bringt alles mit, ein Superstar zu werden. Cubarsi stammt aus der Talentschmiede La Masia, seine jüngsten Leistungen wecken Begehrlichkeiten. So hat laut "AS" Manchester City ein Auge auf den Youngster geworfen....
<strong>Pau Cubarsi (FC Barcelona)</strong><br>...Speziell Trainer Pep Guardiola soll begeistert sein vom 17-Jährigen. Denn Cubarsi gilt schon jetzt als eine Mischung aus Carles Puyol und Gerard Pique. Im Sommer könnte Cubarsi zum Schnäppchen werden, seine festgeschriebene Ablöse liegt derzeit bei zehn Millionen Euro. Diese Klausel will Barca demnach so schnell wie möglich streichen. Sein Vertrag in Barcelona läuft noch bis 2026.
<strong>Neymar (Al-Hilal)<br></strong>Santos-Präsident Marcelo Teixeira hofft auf eine Rückkehr des aktuell verletzten Neymar zu seinem Jugendklub. "Um hier zu spielen, muss er sich gut erholen. Er wird seine Karriere fortsetzen und dann wird er kommen", wird der Klub-Boss von "ESPN" zitiert. Der Brasilianer ist aber noch bis 2025 an Al-Hilal gebunden, zudem stieg Santos im Dezember in die zweite brasilianische Liga ab.
<strong>Enzo Fernandez (FC Chelsea)</strong><br>Der argentinische Weltmeister will die Blues nach gut einem Jahr angeblich schon wieder verlassen. Wie die "Sport" meldet, habe Fernandez' Berater ihn beim FC Barcelona angeboten. Sein Agent Uriel Perez dementierte aber bei "ESPN". Fernandez selbst hob nach seinem Traumtor gegen Aston Villa im FA-Cup demonstrativ sein blaues Trikot hoch - wohl als Zeichen, dass er seine Zukunft bei Chelsea sieht.
<strong>Savio (FC Girona)</strong><br>Manchester City sichert sich offenbar die Dienste des 19-jährigen Toptalents Savio vom FC Girona. Laut Transferexperte Fabrizio Romano sind sich beide Klubs über einen Wechsel einig. Der Brasilianer war 2022 mit Hilfe der City Football Group von Atletico Mineiro zum ESTAC Troyes gewechselt, im Sommer folgte der Transfer innerhalb der Gruppe nach Girona.
<strong>Kylian Mbappe (Paris Saint-Germain)</strong><br>Zum schon lange erwarteten Transfer von Kylian Mbappe zu Real Madrid gibt es nun neue Infos. Demnach soll sich der Stürmer von Paris St. Germain laut "Le Parisien" endgültig für einen Wechsel zu den Spaniern entschieden haben. "Der größte Star des französischen Fußballs wird nächste Saison zum größten Verein der Welt wechseln", heißt es im Bericht. Damit steht ...
<strong>Kylian Mbappe (Paris Saint-Germain)</strong><br>... der Abgang von Mbappe aus Paris im Sommer 2024 wohl endgültig bevor. Dann würde er ablösefrei in die spanische Hauptstadt wechseln. Zwar sei der Vertrag Mbappes in Madrid noch nicht unterschrieben, aber seine Entscheidung über einen Wechsel dorthin stehe fest, heißt es. Die PSG-Bosse sollen sich mittlerweile mit dem Verlust des Superstars abgefunden haben.
<strong>Jose Mourinho (vereinslos)</strong><br>Feiert Startrainer Jose Mourinho ein spektakuläres Comeback? Wie die englische Zeitung "Daily Mail" berichtet, kann sich "The Special One" eine Rückkehr zu Manchester United vorstellen. Aus dem Umfeld des Portugiesen zitiert das Blatt, der 61-Jährige habe bei den "Red Devils" noch "einen Job zu erledigen". Aktuell wird ManUnited von Erik ten Hag gecoacht.
<strong>Jose Mourinho (vereinslos)</strong><br>Mourinho hatte zwischen 2016 und 2018 United trainiert und mit dem Klub unter anderem 2017 die Europa League gewonnen. Kurz vor Weihnachten 2018 war er entlassen worden. Zuletzt wurde Mourinho bei der AS Rom freigestellt.
Weitere Transfers und Gerüchte
FC Bayern München v TSG Hoffenheim - BundesligaUpdate

Bericht: Einigung über Davies-Zukunft erzielt!

  • Galerie
  • 26.02.2024
  • 14:24 Uhr
Empfehlungen der Redaktion

© 2024 Seven.One Entertainment Group