• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

  • ran Shop
Anzeige
Anzeige
Fixe Wechsel und Gerüchte

Deadline-Day-Ticker zu Transfers und Gerüchten im Januar 2024: BVB-Talent wechselt zu RB Salzburg

  • Aktualisiert: 02.02.2024
  • 11:20 Uhr
  • ran.de
Anzeige

Das Winter-Transferfenster läuft. Vom 1. Januar bis zum 1. Februar haben Bundesliga-Vereine Zeit, neue Spieler zu verpflichten oder Akteure zu verkaufen. Fixe Wechsel und Gerüchte - sowohl national als auch international - fasst ran zusammen.

Das Sommer-Transferfenster sorgte bereits für reichlich Schlagzeilen, vor allem die saudi-arabische Pro League langte auf dem Transfermarkt mächtig zu.

Aber auch die Bundesliga hielt sich nicht zurück, der FC Bayern vermeldete mit dem Transfer von Harry Kane gar einen neuen Rekord. Auch im Winter-Transferfenster dürfte sich einiges beim deutschen Rekordmeister tun, vor allem in der Defensive soll Verstärkung her.

Vom 1. Januar bis zum 1. Februar 2024 haben der FCB, die 17 anderen Bundesligisten sowie die Vereine aus England und Frankreich die Möglichkeit, ihre Mannschaft zu verstärken oder Akteure abzugeben. In Spanien und Italien ist dies erst ab dem 2. Januar möglich, in Portugal startet die Transferperiode am 3. Januar.

Gerüchte um mögliche Neuzugänge gibt es sowohl national als auch international reichlich. Der ein oder andere fixe Transfer wurde ebenfalls schon vermeldet. ran fasst nachfolgend zusammen.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Transferziele des FC Bayern München

  • Bundesliga-Gerüchte in der Übersicht

  • Die aktuelle Bundesliga-Tabelle

+++ 1. Februar, 23:00: BVB-Talent wechselt zu RB Salzburg +++

Nur zwölf Tage nach seinem Bundesliga-Debüt wechselt Innenverteidiger Hendry Blank von Borussia Dortmund zu RB Salzburg. Das teilte der BVB am Donnerstagabend mit. Laut "kicker" kassiert der amtierende Vizemeister bis zu sieben Millionen Euro Ablöse für den 19-Jährigen.

Blank hatte erst vor fast zwei Wochen gegen den 1. FC Köln (4:0) in der zweiten Halbzeit seine Bundesliga-Premiere gefeiert. "Hendry ist proaktiv mit dieser sehr kurzfristigen Transferabsicht auf uns zugekommen", sagte Dortmunds Sportdirektor Sebastian Kehl: "Er möchte bereits jetzt so viel Spielpraxis wie möglich auf höchstem Niveau sammeln und dafür diesen neuen Weg einschlagen."

Der U20-Nationalspieler zeigte sich "dankbar", dass der aktuelle Tabellenvierte ihm den Schritt ermöglicht habe. "Ich hatte viereinhalb tolle Jahre in Dortmund", sagte Blank, für den das Bundesliga-Debüt "ein ganz besonderer Moment" gewesen sei.

In der aktuellen Spielzeit absolvierte der Verteidiger 13 Partien für die BVB-Reserve in der 3. Liga. Dazu kommen vier Spiele in der UEFA Youth League. Blank war 2019 von Bayer Leverkusen nach Dortmund gewechselt.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

+++ 1. Februar, 19:12: Frankfurt macht Ekitike-Leihe perfekt +++

Auf den letzten Metern des Transferfensters hat sich Eintracht Frankfurt erwartungsgemäß mit Stürmer Hugo Ekitike verstärkt. Wie die Hessen mitteilten, kommt der 21-Jährige zunächst auf Leihbasis bis Saisonende von Paris Saint-Germain. Anschließend besitzt die Eintracht eine Kaufoption.

"Hugo ist ein junger Spieler, der sein großes Potential schon unter Beweis gestellt hat. Wir waren bereits im Sommer überzeugt von ihm und haben den Gedanken nicht verworfen", sagte Sportvorstand Markus Krösche. Im Sommer galt Ekitike lange als möglicher Teil eines Deals rund um Randal Kolo Muani, letztlich blieb Ekitike aber noch bei PSG.

Dort spielte er in der laufenden Saison aber gar keine Rolle, Trainer Luis Enrique schenkte dem Angreifer gerade einmal acht Einsatzminuten in der Liga.

+++ 1. Februar, 16:31: FC Bayern leiht Bryan Zaragoza bis Saisonende aus +++

Der vorgezogene Transfer von Bryan Zaragoza zum FC Bayern München ist perfekt.

Wie der Rekordmeister 90 Minuten vor Ende des Transferfensters mitteilte, wird der 22-Jährige zunächst bis Saisonende vom FC Granada ausgeliehen. Danach tritt der bereits im Dezember mit Zaragoza geschlossene Vertrag bis 2029 in Kraft.

"Im Fußball muss man immer flexibel sein, und so haben wir aufgrund der aktuellen Situation noch einmal reagiert. Zu so einer Einigung gehören drei Parteien, und wir sind froh, dass Bryan Zaragoza früher als eigentlich vereinbart zu uns stößt", wird Sportdirektor Christoph Freund zitiert.

Auf der Position des Außenstürmers hatte sich durch die schwere Verletzung von Kingsley Coman Bedarf ergeben, der Franzose fällt mit einer Knieverletzung mindestens zwei Monate aus.

Anzeige
Anzeige

+++ 1. Februar, 15:15: Eintracht Frankfurt arbeitet weiter an Ekitike-Verpflichtung +++

Eintracht Frankfurt hofft weiter auf die Verpflichtung von PSG-Stürmer Hugo Ekitike. Die SGE, die den Franzosen schon länger unter Vertrag nehmen will, hat ihr Angebot laut "Bild" erhöht.

Aktuell soll das angebotene Gesamtpaket knapp unter 20 Millionen Euro liegen. Diese Grenze hatte sich der Verein zuvor gesetzt. Französische Medienberichte sprechen hingegen von einer verpflichtenden Kaufklausel in Höhe von rund 30 Millionen Euro.

Neben der Eintracht sollen auch die englischen Klubs Brentford und Burnley Interesse an dem 21-Jährigen haben. Ekitike selbst soll jedoch einen Wechsel in die Mainmetropole bevorzugen.

+++ 1. Februar, 14:15: Fulham hat Stuttgart-Star Silas im Visier +++

Trennt sich der VfB Stuttgart in den letzten Stunden des Transferfensters noch von Silas? Der FC Fulham soll Interesse an einer Leihe des 25-Jährigen haben. Das berichtet "Sky".

Demnach soll der Spieler, der sich momentan mit der Demokratischen Republik Kongo beim Afrika-Cup befindet, einem "Blitz-Wechsel" offen gegenüberstehen. Unklar ist jedoch, ob die Schwaben ihren Flügelstürmer ziehen lassen wollen.

+++ 1. Februar, 12:45: BVB gibt wohl nächstes Juwel ab +++

Der BVB trennt sich nach Hendry Blank wohl vom nächsten Talent aus der Jugend. Wie Transferexperte Fabrizio Romano berichtet, steht Julian Rijkhoff kurz vor einer Rückkehr zu Ajax Amsterdam.

Der Niederländer kam 2017 aus der Ajax-Jugend nach Dortmund und wechselt nun wohl zurück in die Heimat. Berichten zufolge erhalten die Dortmunder eine fixe Ablöse von rund 1,5 Millionen Euro.

+++ 1. Februar, 11:50 Uhr: Haller-Transfer nach England geplatzt +++

Beim BVB ist Sebastien Haller nur noch Ersatzspieler. Wechseln wird der Stürmer in diesem Transferfenster aber wohl nicht.

Zwar fragte der FC Fulham wohl beim BVB eine Leihe an. Laut "The Athletic" kommt diese aber nicht zustande. Demnach wären die "Schwarz-Gelben" wohl bereit gewesen, den Ivorer abzugeben. Allerdings hätte man sich mit dem London-Klub nicht einigen können.

Anzeige

+++ 1. Februar, 11:15 Uhr: Union Berlin macht Vertessen-Transfer perfekt +++

Union Berlin hat den Transfer von Yorbe Vertessen perfekt gemacht. Der 23-Jährige wechselt aus Eindhoven in die Hauptstadt.

Der Flügelspieler unterschriebt bei den "Eisernen" einen Vertrag bis Sommer 2028.

Anzeige

+++ 1. Februar, 11:00 Uhr: Bayern holt "neuen Ibrahimovic" +++

Lange hatte es sich angedeutet, nun ist der Transfer von Jonah Kusi-Asare zum FC Bayern perfekt! Das schwedische Sturm-Juwel kommt für rund fünf Millionen Euro (plus zwei Millionen Euro an möglichen Boni) von AIK Solna zum deutschen Rekordmeister.

Der 16-Jährige gilt in seiner Heimat als "neuer Ibrahimovic" und hat in München einen "langfristigen Vertrag" unterschrieben.

Anzeige

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

Kusi-Asare soll vorerst bei der U19 des Klubs Spielpraxis sammeln.

+++ 1. Februar, 10:25 Uhr: BVB verkauft wohl Top-Talent +++

Der BVB sorgt am Deadline-Day wohl für eine Überraschung!

Wie die "Sport Bild" berichtet, steht Hendry Blank kurz vor einem Wechsel zu RB Salzburg. Die Ablösesumme für den 19-Jährigen soll inklusive Bonuszahlungen bei rund sieben Millionen Euro liegen.

Der Innenverteidiger hatte am 18. Spieltag sein Profidebüt für den BVB gegeben und steht bei den "Schwarz-Gelben" noch bis 2025 unter Vertrag.

Anzeige

+++ 1. Februar, 10:10 Uhr: Bayern-Neuzugang Zaragoza gelandet +++

Bryan Zaragoza ist in München gelandet. Der Spanier, der eigentlich erst im Sommer zum deutschen Rekordmeister wechseln sollte, soll den verletzten Kingsley Coman ersetzen.

+++ 1. Februar, 10:00 Uhr: Stuttgart macht Dahoud-Deal offiziell +++

Der VfB Stuttgart hat Mahmoud Dahoud verpflichtet. Der Ex-Dortmunder kommt leihweise aus Brighton zu den Schwaben, die im kommenden Sommer eine Kaufoption besitzen.

Dahoud selbst wird auf der vereinseigenen Website wie folgt zitiert: "Ich freue mich sehr, dass der Wechsel zum VfB geklappt hat. Es ist schön, wieder in der Bundesliga spielen zu dürfen. Der VfB ist ein toller Verein mit einer großen Tradition und tollen Fans. Die Mannschaft spielt einen spannenden und beeindruckenden Fußball. Ich kenne schon einige Spieler von der U21-Nationalmannschaft. Ich freue mich auf das Wiedersehen beim VfB und kann es kaum erwarten, mit der Mannschaft auf dem Platz loszulegen."

In der Bundesliga stand der 28-Jährige bisher für den BVB und Borussia Mönchengladbach in 162 Spielen auf dem Rasen.

+++ 1. Februar, 09:50 Uhr: Bayer Leverkusen scheitert mit Rekordangebot +++

Tabellenführer Bayer Leverkusen ist französischen Medienberichten zufolge bei Stade Rennes mit einem Rekordangebot für Desire Doue abgeblitzt. Wie "RMC" und die "L'Equipe" berichten, soll die Werkself rund 20 Millionen Euro für den 18-Jährigen geboten haben. Ein Transfer hätte den französischen U-Nationalspieler zum teuersten Bayer-Einkauf in dieser Altersklasse gemacht.

Doue, der im offensiven Mittelfeld beheimatet ist, gilt als eines der spannendsten Talente Frankreichs und kommt trotz seines noch jungen Alters bereits auf 57 Einsätze für die Profimannschaft der Franzosen.

+++ 1. Februar, 09:20 Uhr: Mainz holt Ngankam aus Frankfurt +++

Mainz 05 sorgt für Verstärkung im Abstiegskampf. Nachdem der Klub schon Ex-Leverkusen-Spieler Nadiem Amiri zurück in die Bundesliga holte, kommt am Deadline-Day nun noch ein Offensivmann zu den Mainzern.

Wie der Verein bekannt gab, wechselt Jessic Ngankam nach Mainz. Der Stürmer kommt leihweise bis zum Saisonende von Eintracht Frankfurt. Bei den Hessen konnte sich der 23-Jährige, der erst im vergangenen Sommer von Hertha BSC kam, bisher nicht durchsetzen (drei Tore und eine Vorlage in wettbewerbsübergreifend 23 Spielen).

+++ 1. Februar, 07:06 Uhr: Vorgriff auf Zaragoza-Abgang: Granada holt Pellistri +++

Der FC Granada bereitet sich auf einen Abgang von Bryan Zaragoza vor. Darauf deutet auch der letzte Transfer der Spanier hin.

Der Tabellenvorletzte von La Liga leiht Facundo Pellistri von Manchester United aus.

Wie auch Zaragoza, der bereits auf dem Weg nach München ist, ist der argentinische U-Nationalspieler auf den Außen beheimatet und kann den Spanier eins zu eins ersetzen.

+++ 31. Januar, 22:20 Uhr: BVB verlängert mit Giovanni Reyna - Leihe bis Saisonende +++

Borussia Dortmund hat den Vertrag mit Offensivspieler Giovanni Reyna vorzeitig um ein Jahr bis 2026 verlängert, verleiht den US-Nationalspieler aber bis Saisonende an Premier-League-Klub Nottingham Forest. Das teilte der BVB offiziell mit.

"Gio ist in den vergangenen Tagen mit dem Wunsch auf uns zugekommen, bis zum Saisonende für Nottingham Forest auflaufen zu dürfen. Dem haben wir entsprochen und wünschen Gio nun für das halbe Jahr in England maximalen sportlichen Erfolg", wird Sportdirektor Sebastian Kehl zitiert.

Der 21-Jährige, der in seiner Karriere bereits oft mit Verletzungen zu kämpfen hatte, kommt in der laufenden Saison auf 14 Einsätze für den BVB, fast alle davon als Joker in der Schlussphase.

+++ 31. Januar, 21:05 Uhr: Leverkusen findet Abnehmer für Amiri +++

Lange wurde Nadiem Amiri bei Bayer Leverkusen als Verkaufskandidat gehandelt, nun hat die Werkself einen Abnehmer gefunden. Der Mittelfeldspieler schließt sich Mainz 05 an, das gab der Klub offiziell bekannt.

Der Vertrag des 27-Jährigen in Leverkusen wäre im Sommer ausgelaufen.

+++ 31. Januar, 20:05 Uhr: Wolfsburg schnappt sich Union-Stürmer +++

Neuer Stürmer für den VfL Wolfsburg. Der Bundesligist hat die Verpflichtung von Kevin Behrens bekanntgegeben. Der 32-Jährige, der im Oktober vergangenen Jahres sein Debüt in der Nationalmannschaft feiern konnte, kommt von Union Berlin.

Dem Vernehmen nach unterschreibt der Angreifer bis 2026.

+++ 31. Januar, 18:45 Uhr: Dahoud zum Medizincheck beim VfB +++

Ein Engagement von Mo Dahoud beim VfB Stuttgart steht kurz bevor. Laut Transferexperte Fabrizio Romano absolviert der Mittelfeldspieler aktuell den Medizincheck.

Die Schwaben sollen sich mit Brighton bereits auf ein Leihgeschäft bis Juni geeinigt haben - eine Klausel für eine Kaufoption in Höhe von neun bis zehn Millionen Euro inbegriffen. Dahouds Vertrag läuft noch bis 2027.

+++ 31. Januar, 18:13 Uhr: Frankfurt leiht wohl Ngankam aus +++

Neues Team für Jessic Ngankam. Der deutsche U21-Nationalspieler wechselt laut "Sky" auf Leihbasis zu Mainz 05. Demnach befindet sich der Mittelstürmer aktuell beim Medizincheck.

Ngankam wechselte erst im Sommer 2023 von Hertha BSC zu Eintracht Frankfurt und steht noch bis 2028 bei der SGE unter Vertrag.

+++ 31. Januar, 17:15 Uhr: Bergwijn-Berater bestätigt Kontakt zum FC Bayern +++

Verstärkt sich der FC Bayern mit Steven Bergwijn? Laut dessen Berater Nathan van Kooperen gab es zumindest schon einmal Kontakt. "Ich kann bestätigen, dass Bayern mit uns gesprochen und die Situation von Steven überprüft hat", erklärte er im Gespräch mit "Sky". 

Und weiter: "Wir haben eine gute und seriöse Beziehung zu Bayern. Sie kennen ihn seit vielen Jahren. Aber ein möglicher Transfer hängt von verschiedenen Dingen ab."

Die FCB-Verantwortlichen gelten demnach als Fans des niederländischen Spielers, Option Nummer 1 ist aber wohl weiterhin Bryan Zaragoza vom FC Granada.  

Der Spanier soll im Sommer nach München kommen, aktuell prüfen die Münchner eine vorzeitige Verpflichtung.

+++ 31. Januar, 15:22 Uhr: Dresden holt Arslan zurück +++

Drittligist Dynamo Dresden verstärkt sich für den Aufstiegskampf mit Ahmet Arslan. Der 29-Jährige kehrt nach einem halben Jahr in Magdeburg nach Dresden zurück, wo er bereits in der Vorsaison aktiv war.

In der Spielzeit 2022/23 war Arslan mit 25 Toren und neun Vorlagen Topscorer der 3. Liga, nun soll er Dynamo auf Leihbasis zum Aufstieg verhelfen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

+++ 31. Januar, 15:02 Uhr: Mangala-Deal beschert VfB wohl Millionen +++

Der frühere Stuttgarter Orel Mangala steht laut Fabrizio Romano vor einem Wechsel von Nottingham Forest zu Olympique Lyon. Als Ablösesumme dürften laut "The Athletic" 35 Millionen Euro an Ablöse fließen.

Von diesem Deal würde laut "Stuttgarter Nachrichten" auch Mangalas Ex-Klub, der VfB Stuttgart, profitieren. 1,5 Millionen Euro sollen in Form einer Weiterverkaufsbeteiligung an den VfB fließen, zudem könnten durch Bonuszahlungen noch zwei weitere Millionen hinzukommen. 

+++ 31. Januar, 14:42 Uhr: "Löwen" holen auch Reinthaler +++

Neben Offensivspieler Abdenego Nankishi holt Drittligist 1860 München mit Max Reinthaler auch noch eine Verstärkung für die Defensive.

Der 28 Jahre alte Innenverteidiger wechselt von Wehen Wiesbaden in die bayerische Landeshauptstadt.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

+++ 31. Januar, 14:20 Uhr: Kommt Orsic statt Vertessen zu Union? +++

Da der angestrebte Transfer von Yorbe Vertessen (PSV Eindhoven) zu scheitern droht, hat Union Berlin laut "Bild" wohl einen Plan B in der Tasche.

Mislav Orsic, ehemaliger Schützling von Union-Coach Nenad Bjelica bei Dinamo Zagreb, soll demnach ein Thema bei den Köpenickern sein. Der 31-jährige Kroate steht aktuell noch in der Türkei bei Trabzonspor unter Vertrag.

+++ 31. Januar, 14:07 Uhr: Katterbach kehrt zum HSV zurück +++

Noah Katterbach wechselt vom 1. FC Köln in die 2. Bundesliga zum Hamburger SV. Das gaben die Hanseaten am Mittwochnachmittag bekannt.

Der Außenverteidiger war bereits Anfang 2023 auf Leihbasis beim HSV gelandet, zog sich aber unmittelbar danach einen Kreuzbandriss zu. Nun wechselt Katterbach dauerhaft an die Elbe.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

+++ 31. Januar, 13:59 Uhr: 1860 München leiht Nankishi +++

Drittligist 1860 München hat die Verpflichtung von Abdenego Nankishi bekanntgegeben. 

Der 21-Jährige wird von Werder Bremen ausgeliehen. Zuvor war der Offensivmann in die Eredivisie zu Heracles Almelo ausgeliehen. Für die Niederländer erzielte er drei Treffer bei zehn Einsätzen in der Eredivisie. 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

+++ 31. Januar, 13:43 Uhr: Neuer Spielmacher für Augsburg? +++

Der FC Augsburg soll vor einer Verpflichtung von Spielmacher Pep Biel.

Demnach wechselt der 27-jährige Spanier auf Leihbasis von Olympiakos Piräus zu den Fuggerstädtern.

Unter dem aktuellen FCA-Coach Jess Thorup spielte Biel bereits beim FC Kopenhagen. 

+++ 31. Januar, 13:21 Uhr: Amiri auf dem Sprung nach Mainz? +++

Leverkusen Nadiem Amiri soll laut "Sky" vor einem Wechsel von Tabellenführer Leverkusen zu Bayers Ligarivalen Mainz stehen.

Der Medizincheck beim 27 Jahre alten Mittelfeldspieler soll noch am heutigen Mittwoch stattfinden. Amiris Vertrag in Leverkusen endet im Sommer 2024.

In der laufenden Saison kam er für die Werkself nur zu 82 Einsatzminuten in der Bundesliga.

+++ 31. Januar, 13:07 Uhr: Wolfsburg schnappt sich angeblich Union-Stürmer Behrens +++

Wolfsburgs Stürmersuche dürfte beendet sein. Wie "Sky" berichtet, soll der VfL Kevin Behrens von Union Berlin nach Niedersachsen holen.

Noch am Mittwoch soll der Medizincheck stattfinden, als Ablösesumme sind zwischen 2,5 Millionen Euro und 3,5 Millionen Euro im Gespräch.

Behrens dürfte in Wolfsburg einen Kontrakt bis mindestens zum Sommer 2026 unterzeichnen.

+++ 31. Januar, 13:00 Uhr: Zaragoza will wohl sofort nach München wechseln +++

Der für den Sommer bereits feststehende Wechsel von Bryan Zaragoza zum FC Bayern könnte nun tatsächlich noch bis zum Ende der Winter-Transferperiode stattfinden.

Wie Fabrizio Romano berichtet, sei der Spanier bereit, sofort an die Säbener Straße zu wechseln und damit seinen bisherigen Klub FC Granada vorzeitig zu verlassen.

Zwischen den Klubs sollen die Verhandlungen über die Ablösemodalitäten für einen sofortigen Wechsel bereits laufen. Um den für den Sommer 2024 bereits verpflichteten Bryan Zaragoza bereits jetzt nach München zu holen, müsste der deutsche Rekordmeister wohl sechs Millionen Euro Ablöse bezahlen.

Das berichtet Journalist Rafael Lamelas. Bislang sollen die Münchner aber lediglich drei Millionen Euro für den Offensivspieler bieten.

+++ 31. Januar, 12:50 Uhr: Ex-Bayern-Talent Daniliuc nach Salzburg +++

Der österreichische Serienmeister Red Bull Salzburg hat die Leihe von Innenverteidiger Flavius Daniliuc von US Salernitana bestätigt.

Ob die Mozartstädter beim früheren Bayern-Talent auch eine Kaufoption vereinbart haben, ist derweil nicht bekannt. Für den Serie-A-Klub Salernitana spielte der 22-Jährige in der laufenden Saison 14 Mal.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

+++ 31. Januar, 12:37 Uhr: Soppy wohl vor Schalke-Wechsel +++

Zweitligist Schalke verstärkt sich für den Rest der Saison 2023/24 laut dem italienischen Transfermarkt-Experten Nicolo Schiara mit Brandon Soppy von Atalanta Bergamo.

Der 21 Jahre alte Franzose war im Herbst auf Leihbasis beim FC Turin, kam dort aber nur zu fünf Serie-A-Einsätzen.

+++ 31. Januar, 12:31 Uhr: Atletico bestätigt neuen Abwehrstar +++

Atletico Madrid hat die Verpflichtung von Innenverteidiger Gabriel Paulista bekanntgegeben. Der Brasilianer wechselt von Atleticos Liga-Rivalen Valencia in die spanische Hauptstadt.

Der 33-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

+++ 31. Januar, 12:02 Uhr: Rijkhoff-Abgang aus Dortmund steht wohl bevor +++

Talent Julian Rijkhoff könnte Borussia Dortmund wohl in Kürze in Richtung niederländische Heimat verlassen. Laut "Telegraaf" soll sich der 19-Jährige mit Ajax Amsterdam auf einen Vertrag bis 2028 geeinigt haben. 

Nun fehle noch eine Übereinkunft zwischen dem Eredivisie-Klub und Dortmund in Sachen Ablöse, um den Deal zu finalisieren.

+++ 31. Januar, 11:04 Uhr: Ingolstadt schnappt sich Stürmer Grönning +++

Drittligist FC Ingolstadt hat sich in der Offensive verstärkt. Die "Schanzer" gaben die Verpflichtung des dänischen Stürmers Sebastian Grönning bekannt.

Der 26-Jährige wechselt vom spanischen Drittligisten CD Castellon nach Ingolstadt.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

+++ 31. Januar, 10:48 Uhr: VfB verhandelt wohl wegen Dahoud-Leihe +++

Der VfB Stuttgart könnte den früheren Dortmunder Mahmoud Dahoud zurück in die Bundesliga holen.

Laut "Sky" sollen die Schwaben in Gesprächen mit Dahouds Klub Brighton & Hove Albion bezüglich einer Leihe mit Kaufoption sein. Zwar seien die Verhandlungen fortgeschritten, eine vollständige Einigung stehe aber noch aus.

Dahouds Vertrag läuft noch bis 2027.

+++ 31. Januar, 10:08 Uhr: Reyna entscheidet sich wohl für Nottingham +++

Dortmunds Giovanni Reyna wird wohl für den Rest der Saison 2023/24 für Premier-League-Klub Nottingham Forest spielen. Laut "Telegraph" soll der US-Amerikaner bereits in England sein, um den Medizincheck zu absolvieren.

"Sky" berichtet zudem von einer Kaufoption für Nottingham Forest, um den noch bis 2025 an den BVB gebundenen Reyna fest verpflichten zu können.

In Dortmund war der Offensivspieler in der laufenden Saison hauptsächlich als Joker im Einsatz.

+++ 31. Januar, 08:41 Uhr: Atletico bedient sich angeblich in Valencia+++

Wie der italienische Transfermarkt-Experte Fabrizio Romano berichtet, wird sich Atletico Madrid noch in der Winter-Transferperiode in der Defensive verstärken.

Demnach steht der Transfer von Gabriel Paulista von Valencia wohl unmittelbar bevor.

+++ 31. Januar, 08:07 Uhr: Juventus wohl vor 40-Millionen-Euro-Transfer+++

Juventus Turin soll laut Fabrizio Romano an einem Last-Minute-Deal arbeiten. Demnach dürfte der Argentinier Carlos Alcaraz vom englischen Zweitligisten Southampton zur "Alten Dame" wechseln.

Den Berichten nach soll eine Leihe mit Kaufoption ausgehandelt worden sein.

Als spätere Ablösesumme für den 21 Jahre alten Mittelfeldspieler sind 35 Millionen Euro im Gespräch, zudem soll die Ablöse durch Bonuszahlungen auf bis zu 40 Millionen Euro ansteigen können. 

+++ 31. Januar, 07:31 Uhr: Wird Ajax-Star Bergwijn zu Bayerns Plan B statt Zaragoza?+++

Wie die niederländische Ausgabe von "ESPN" berichtet, sollen die Bayern an einem Plan B zu einer Sofort-Verpflichtung von Bryan Zaragoza arbeiten. Dabei geht es um Ajax-Star Steven Bergwijn.

Die Bayern haben sich demzufolge wohl schon an den Spieler gewandt, um mögliches Interesse zu erkunden. Bergwijns Vertrag in Amsterdam läuft noch bis 2027.

+++ 30. Januar, 22:40 Uhr: Arsenal-Talent wohl kurz vor Wechsel zu Hertha BSC +++

Nach Informationen von "Sky Sport" steht Hertha BSC unmittelbar vor der Verpflichtung von Arsenal-Youngster Bradley Ibrahim. Der 19-jährige Mittelfeldspieler wird bei den Berlinern wohl einen Vertrag bis 2027 unterschreiben.

Ibrahim habe den ersten Teil seines Medizinchecks bereits am Dienstag absolviert - am Mittwoch stehen noch die finalen Untersuchungen an. 

Der Engländer wechselte 2019 zu den Gunners und lief in dieser Saison für die U21 auf. Dort gelangen ihm bisher vier Assists und ein Treffer in 15 Spielen. Für die 1. Mannschaft kam Ibrahim nicht zum Einsatz, trainierte aber offenbar regelmäßig mit den Profis mit. 

+++ 30. Januar, 19:50 Uhr: Werder Bremen holt Skelly Alvero von Olympique Lyon +++

Werder Bremen hat sich mit Olympique Lyon über die Leihe von Mittelfeldspieler Skelly Alvero geeinigt, berichtet "Sky Sport". Die Grün-Weißen sicherten sich zudem wohl eine Kaufoption von fünf Millionen Euro.

Der 21-Jährige wechselte vergangenen Sommer nach Lyon, kam in der laufenden Saison aber nur neunmal zum Einsatz. Vom Wechsel in die Bundesliga erhofft sich der 2,02 Meter große Franzose mehr Spielzeit. 

Laut Bericht seien noch einige Details zu klären, doch Alvero werde bereits morgen zum Medizincheck in Bremen erwartet. 

+++ 30. Januar, 18:20 Uhr: FC Barcelona schnappt dem BVB Schweden-Youngster weg +++

Schweden-Talent Lucas Bergvall steht kurz vor einem Wechsel zum FC Barcelona, berichtet Transfer-Experte Fabrizio Romano. Der 17-Jährige wird offenbar für 7 Millionen Euro plus 3 Millionen Euro Boni von Djurgardens IF nach Spanien wechseln.

Auch Borussia Dortmund sowie Eintracht Frankfurt hatten sich laut mehreren Berichten intensiv mit einem Transfer des Mittelfeldspielers auseinandergesetzt. Die SGE soll laut "Transfermarkt.de" sogar ein höheres Angebot als die Katalanen abgegeben haben.

Am Ende war aber wohl der Wunsch des Youngsters, nach Barcelona zu wechseln, ausschlaggebend. 

+++ 30. Januar, 18:00 Uhr: Silas bleibt wohl in Stuttgart +++

Silas Katompa-Mvumpa möchte beim VfB Stuttgart bleiben, berichtet die "Bild". Es bestehe zwar ein Interesse des FC Villarreal, doch der 25-Jährige fühle sich unter Trainer Sebastian Hoeneß wohl. Außerdem wolle VfB-Sportdirektor Fabian Wohlgemuth nicht kurz vor Ende des Transferfensters einen Leistungsträger abgeben.

Gianluca Di Marzio hatte berichtet, dass Stuttgarts Silas Katompa-Mvumpa wohl mit einem Abschied vom VfB liebäugelt. Der Offensivspieler, der derzeit für die Demokratische Republik Kongo beim Afrika-Cup aktiv ist, habe mit La-Liga-Klub Villarreal über einen möglichen Wechsel gesprochen. 

"Sportitalia" hatte sogar schon von einem unmittelbar bevorstehenden Transfer des 25-Jährigen zu den Spaniern gesprochen. In der laufenden Saison soll der Nationalspieler mit seinen Einsatzzeiten beim VfB unzufrieden sein, was einen möglichen Abgang wahrscheinlicher machen würde.

In Stuttgart hat Katompa-Mvumpa noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2026. Im Sommer 2019 wechselte er für kolportierte acht Millionen Euro Ablöse vom FC Paris zu den Schwaben. 

In der laufenden Saison kam er unter Coach Sebastian Hoeneß zu 19 Pflichtspiel-Einsätzen. Dabei steuerte Katompa-Mvumpa fünf Tore und vier Vorlagen bei.

+++ 30. Januar, 16:15 Uhr: Roma bestätigt Angelino-Transfer +++

Die Roma hat die Verpflichtung von Außenbahnspieler Angelino verpflichtet.

Der Spanier, zuletzt von Stammklub RB Leipzig an Galatasaray Istanbul verliehen, wird nun auf Leihbasis im Frühjahr 2024 für den italienischen Hauptstadt-Klub auflaufen.

Zudem wurde nach Angaben der Roma auch eine Kaufoption vereinbart. 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

+++ 30. Januar, 16:03 Uhr: Atletico-Leihe von Kean wohl geplatzt +++

Die angestrebte Leihe von Moise Kean zu Atletico Madrid ist wohl vom Tisch. Laut "Marca" hat der 23-jährige Italiener, derzeit bei Juventus Turin unter Vertrag, den Medizincheck nicht bestanden.

Da der Stürmer aufgrund der medizinischen Erkenntnisse wegen seiner Schienbeinverletzung deutlich länger als zunächst gedacht ausfallen wird, verzichten die Spanier auf eine Verpflichtung Keans.

+++ 30. Januar, 15:01 Uhr: Florenz steigt wohl in Poker um Giovanni Reyna ein  +++

Wie der italienische Transfermarkt-Experte Gianluca di Marzio berichtet, soll nach Nottingham Forest und Olympique Marseille nun mit der AC Florenz ein weiterer Klub um die Dienste von Dortmunds Giovanni Reyna buhlen.

Beim US-Nationalspieler, der beim BVB zumeist nur Joker ist, steht wohl weiterhin eine Leihe im Raum. Reynas Vertrag in Dortmund läuft noch bis zum Sommer 2025.

+++ 30. Januar, 14:29 Uhr: Kommt Zaragoza sofort zum FC Bayern?  +++

Durch die zahlreichen Verletzten bei den Bayern arbeitet der deutsche Rekordmeister nun an einer möglicherweise sofortigen Verpflichtung von Bryan Zaragoza vom FC Granada.

Das bestätigte Sportdirektor Christoph Freund am Dienstag bei der Pressekonferenz der Münchner. "Bryan Zaragoza wird definitiv Spieler vom FC Bayern ab Sommer, da haben wir ja bereits eine Vereinbarung. Wir haben aktuelle die Situation, dass wir viele Verletzte haben. Daher sind wir in Gesprächen mit Granada bezüglich der Möglichkeit, ob Bryan schon jetzt zu uns kommen kann", sagte Freund.

<strong>Winter-Transfers 2023/24: Alle Deals der Bundesliga im Überblick</strong><br>Das Transferfenster in der Bundesliga ist geöffnet. Einige Deals wurden bereits im Vorfeld eingetütet. <strong><em>ran</em></strong> gibt einen Überblick (Stand: 28.01.2024).
Winter-Transfers 2023/24: Alle Deals der Bundesliga im Überblick
Das Transferfenster in der Bundesliga ist geöffnet. Einige Deals wurden bereits im Vorfeld eingetütet. ran gibt einen Überblick (Stand: 28.01.2024).
© PA Images
<strong>Sacha Boey (FC Bayern München)</strong><br>Der FC Bayern hat mit Sacha Boey die offene Kaderstelle auf der Rechtsverteidiger-Position geschlossen. Der 23-jährige Franzose wechselt von Galatasaray Istanbul nach München, unterschrieb einen Vertrag bis 30. Juni 2028. Die Ablösesumme beläuft sich laut Galatasaray-Angaben auf 30 Millionen Euro. Fünf Millionen Euro können als Boni hinzukommen.&nbsp;
Sacha Boey (FC Bayern München)
Der FC Bayern hat mit Sacha Boey die offene Kaderstelle auf der Rechtsverteidiger-Position geschlossen. Der 23-jährige Franzose wechselt von Galatasaray Istanbul nach München, unterschrieb einen Vertrag bis 30. Juni 2028. Die Ablösesumme beläuft sich laut Galatasaray-Angaben auf 30 Millionen Euro. Fünf Millionen Euro können als Boni hinzukommen. 
© 2023 Getty Images
<strong>Chris Bedia (1. FC Union Berlin)</strong><br>Bundesligist Union Berlin hat die Verpflichtung von Stürmer Chris Bedia bestätigt. Der 27-Jährige wechselt von Servette Genf zu den Köpenickern und soll zwei Millionen Euro Ablöse gekostet haben. Der 1,90-Meter-Hüne von der Elfenbeinküste erzielte 16 Pflichtspieltreffer für die Schweizer.
Chris Bedia (1. FC Union Berlin)
Bundesligist Union Berlin hat die Verpflichtung von Stürmer Chris Bedia bestätigt. Der 27-Jährige wechselt von Servette Genf zu den Köpenickern und soll zwei Millionen Euro Ablöse gekostet haben. Der 1,90-Meter-Hüne von der Elfenbeinküste erzielte 16 Pflichtspieltreffer für die Schweizer.
© IMAGO/Giuseppe Maffia
<strong>Ian Maatsen (Borussia Dortmund)</strong><br>Borussia Dortmund hat die Verpflichtung des niederländischen Linksverteidigers Ian Maatsen bestätigt. Der 21-Jährige kommt auf Leihbasis vom FC Chelsea zum BVB. Laut Medienberichten aus England soll die Borussia für Maatsen eine Leihgebühr zwischen zwei und zweieinhalb Millionen Euro bezahlen. Vor der Leihe nach Dortmunder verlängerte Maatsen bis 2026 bei Chelsea mit Ausstiegsklausel, die im Sommer auch der BVB ziehen könnte.
Ian Maatsen (Borussia Dortmund)
Borussia Dortmund hat die Verpflichtung des niederländischen Linksverteidigers Ian Maatsen bestätigt. Der 21-Jährige kommt auf Leihbasis vom FC Chelsea zum BVB. Laut Medienberichten aus England soll die Borussia für Maatsen eine Leihgebühr zwischen zwei und zweieinhalb Millionen Euro bezahlen. Vor der Leihe nach Dortmunder verlängerte Maatsen bis 2026 bei Chelsea mit Ausstiegsklausel, die im Sommer auch der BVB ziehen könnte.
© Action Plus
<strong>Leonardo Bonucci (Fenerbahce Istanbul)</strong><br>Der italienische Europameister Leonardo Bonucci hat sein Intermezzo beim Fußball-Bundesligisten Union Berlin nach nur einem halben Jahr wieder beendet. Die abstiegsbedrohten Köpenicker verkündeten die erwartete Trennung vom 36 Jahre alten Innenverteidiger am Donnerstagabend. Bonucci wechselt in die Türkei zu Fenerbahce Istanbul.
Leonardo Bonucci (Fenerbahce Istanbul)
Der italienische Europameister Leonardo Bonucci hat sein Intermezzo beim Fußball-Bundesligisten Union Berlin nach nur einem halben Jahr wieder beendet. Die abstiegsbedrohten Köpenicker verkündeten die erwartete Trennung vom 36 Jahre alten Innenverteidiger am Donnerstagabend. Bonucci wechselt in die Türkei zu Fenerbahce Istanbul.
© AFP/SID/ALBERTO PIZZOLI
<strong>Jadon Sancho (Borussia Dortmund)</strong><br>Die Rückkehr von Jadon Sancho zu Borussia Dortmund ist perfekt. Der Engländer wird für ein halbes Jahr von Manchester United ausgeliehen. Eine Kaufoption soll es nicht geben. "Es hat sich angefühlt, wie nach Hause kommen", erklärte der 23-Jährige gegenüber den vereinseigenen Medien. Sancho bekommt beim BVB die Rückennummer 10.
Jadon Sancho (Borussia Dortmund)
Die Rückkehr von Jadon Sancho zu Borussia Dortmund ist perfekt. Der Engländer wird für ein halbes Jahr von Manchester United ausgeliehen. Eine Kaufoption soll es nicht geben. "Es hat sich angefühlt, wie nach Hause kommen", erklärte der 23-Jährige gegenüber den vereinseigenen Medien. Sancho bekommt beim BVB die Rückennummer 10.
© Borussia Dortmund
<strong>David Datro Fofana (FC Chelsea)</strong><br>Nach einem enttäuschenden Halbjahr bei Union Berlin wird die Leihe des Stürmers vorzeitig beendet. David Datro Fofana kehrt damit vorzeitig zu seinem Stammverein FC Chelsea zurück. Der 21-jährige Ivorer kam für die Köpenicker zu 17 Pflichtspiel-Einsätzen, dabei erzielte das Talent aber nur zwei Treffer. Bei Chelsea hat Fofana noch einen langfristigen Vertrag bis 2029.
David Datro Fofana (FC Chelsea)
Nach einem enttäuschenden Halbjahr bei Union Berlin wird die Leihe des Stürmers vorzeitig beendet. David Datro Fofana kehrt damit vorzeitig zu seinem Stammverein FC Chelsea zurück. Der 21-jährige Ivorer kam für die Köpenicker zu 17 Pflichtspiel-Einsätzen, dabei erzielte das Talent aber nur zwei Treffer. Bei Chelsea hat Fofana noch einen langfristigen Vertrag bis 2029.
© Jan Huebner
<strong>Timo Werner (Tottenham Hotspur)</strong><br>Es hatte sich bereits angedeutet, nun ist es offiziell: Timo Werner trägt in Zukunft das Trikot von Tottenham Hotspur. In einer Meldung gab RB Leipzig bekannt, dass der Stürmer bis zum Saisonende an den Premier-League-Klub ausgeliehen wird. Die Spurs besitzen zudem eine Kaufoption.
Timo Werner (Tottenham Hotspur)
Es hatte sich bereits angedeutet, nun ist es offiziell: Timo Werner trägt in Zukunft das Trikot von Tottenham Hotspur. In einer Meldung gab RB Leipzig bekannt, dass der Stürmer bis zum Saisonende an den Premier-League-Klub ausgeliehen wird. Die Spurs besitzen zudem eine Kaufoption.
© Sven Simon
<strong>Sasa Kalajdzic (Eintracht Frankfurt)</strong> <br>Die SGE hat die Lücke im Sturm geschlossen, Sasa Kalajdzic kommt von den Wolverhampton Wanderers nach Frankfurt. Der Mittelstürmer aus Österreich wurde ausgeliehen, ob es eine Kaufoption gibt, war am Sonntagmorgen noch nicht bekannt. Kalajdzic kennt die Bundesliga bereits, er spielte von 2019 bis 2022 für den VfB Stuttgart.
Sasa Kalajdzic (Eintracht Frankfurt)
Die SGE hat die Lücke im Sturm geschlossen, Sasa Kalajdzic kommt von den Wolverhampton Wanderers nach Frankfurt. Der Mittelstürmer aus Österreich wurde ausgeliehen, ob es eine Kaufoption gibt, war am Sonntagmorgen noch nicht bekannt. Kalajdzic kennt die Bundesliga bereits, er spielte von 2019 bis 2022 für den VfB Stuttgart.
© Shutterstock
<strong>Donny van de Beek (Eintracht Frankfurt)</strong><br>Donny van de Beek wechselt zu Eintracht Frankfurt. Das bestätigten die Hessen am Neujahrstag. Der Niederländer kommt von Manchester United, für die "Red Devils" absolvierte der Mittelfeldmann seit 2020 insgesamt 62 Pflichtspiele. Sportvorstand Markus Krösche: "Er passt perfekt zu unserer Spielidee und ist für unsere Mannschaft ein wichtiges Puzzleteil."
Donny van de Beek (Eintracht Frankfurt)
Donny van de Beek wechselt zu Eintracht Frankfurt. Das bestätigten die Hessen am Neujahrstag. Der Niederländer kommt von Manchester United, für die "Red Devils" absolvierte der Mittelfeldmann seit 2020 insgesamt 62 Pflichtspiele. Sportvorstand Markus Krösche: "Er passt perfekt zu unserer Spielidee und ist für unsere Mannschaft ein wichtiges Puzzleteil."
© News Images
<strong>Emil Forsberg (New York Red Bulls)<br></strong>Der schwedische Nationalspieler verlässt RB Leipzig und wechselt in die MLS zu den New York Red Bulls. Neun Jahre trug Forsberg das Leipzig-Trikot, avancierte auch dank 325 Pflichtspielen, 71 Toren und 68 Vorlagen zu einer Identifikationsfigur des Vereins.&nbsp;
Emil Forsberg (New York Red Bulls)
Der schwedische Nationalspieler verlässt RB Leipzig und wechselt in die MLS zu den New York Red Bulls. Neun Jahre trug Forsberg das Leipzig-Trikot, avancierte auch dank 325 Pflichtspielen, 71 Toren und 68 Vorlagen zu einer Identifikationsfigur des Vereins. 
© Picture Point LE
<strong>Filip Stojilkovic (1. FC Kaiserslautern)<br></strong>Zwei Millionen Euro überwies der SV Darmstadt im Januar 2023 an den FC Sion, doch wirklich überzeugen konnte Filip Stojilkovic in seiner Zeit bei den Lilien bisher nicht. In der Rückrunde der abgelaufenen Saison in der zweiten Bundesliga erzielte er immerhin noch drei Treffer. In der aktuell laufenden Bundesliga-Spielzeit kam er kaum zum Einsatz und blieb torlos. Der Stürmer wechselt deshalb auf Leihbasis zum 1. FC Kaiserslautern.&nbsp;
Filip Stojilkovic (1. FC Kaiserslautern)
Zwei Millionen Euro überwies der SV Darmstadt im Januar 2023 an den FC Sion, doch wirklich überzeugen konnte Filip Stojilkovic in seiner Zeit bei den Lilien bisher nicht. In der Rückrunde der abgelaufenen Saison in der zweiten Bundesliga erzielte er immerhin noch drei Treffer. In der aktuell laufenden Bundesliga-Spielzeit kam er kaum zum Einsatz und blieb torlos. Der Stürmer wechselt deshalb auf Leihbasis zum 1. FC Kaiserslautern. 
© IMAGO/Dan Weir/IMAGO/IMAGO/Dan Weir
<strong>Winter-Transfers 2023/24: Alle Deals der Bundesliga im Überblick</strong><br>Das Transferfenster in der Bundesliga ist geöffnet. Einige Deals wurden bereits im Vorfeld eingetütet. <strong><em>ran</em></strong> gibt einen Überblick (Stand: 28.01.2024).
<strong>Sacha Boey (FC Bayern München)</strong><br>Der FC Bayern hat mit Sacha Boey die offene Kaderstelle auf der Rechtsverteidiger-Position geschlossen. Der 23-jährige Franzose wechselt von Galatasaray Istanbul nach München, unterschrieb einen Vertrag bis 30. Juni 2028. Die Ablösesumme beläuft sich laut Galatasaray-Angaben auf 30 Millionen Euro. Fünf Millionen Euro können als Boni hinzukommen.&nbsp;
<strong>Chris Bedia (1. FC Union Berlin)</strong><br>Bundesligist Union Berlin hat die Verpflichtung von Stürmer Chris Bedia bestätigt. Der 27-Jährige wechselt von Servette Genf zu den Köpenickern und soll zwei Millionen Euro Ablöse gekostet haben. Der 1,90-Meter-Hüne von der Elfenbeinküste erzielte 16 Pflichtspieltreffer für die Schweizer.
<strong>Ian Maatsen (Borussia Dortmund)</strong><br>Borussia Dortmund hat die Verpflichtung des niederländischen Linksverteidigers Ian Maatsen bestätigt. Der 21-Jährige kommt auf Leihbasis vom FC Chelsea zum BVB. Laut Medienberichten aus England soll die Borussia für Maatsen eine Leihgebühr zwischen zwei und zweieinhalb Millionen Euro bezahlen. Vor der Leihe nach Dortmunder verlängerte Maatsen bis 2026 bei Chelsea mit Ausstiegsklausel, die im Sommer auch der BVB ziehen könnte.
<strong>Leonardo Bonucci (Fenerbahce Istanbul)</strong><br>Der italienische Europameister Leonardo Bonucci hat sein Intermezzo beim Fußball-Bundesligisten Union Berlin nach nur einem halben Jahr wieder beendet. Die abstiegsbedrohten Köpenicker verkündeten die erwartete Trennung vom 36 Jahre alten Innenverteidiger am Donnerstagabend. Bonucci wechselt in die Türkei zu Fenerbahce Istanbul.
<strong>Jadon Sancho (Borussia Dortmund)</strong><br>Die Rückkehr von Jadon Sancho zu Borussia Dortmund ist perfekt. Der Engländer wird für ein halbes Jahr von Manchester United ausgeliehen. Eine Kaufoption soll es nicht geben. "Es hat sich angefühlt, wie nach Hause kommen", erklärte der 23-Jährige gegenüber den vereinseigenen Medien. Sancho bekommt beim BVB die Rückennummer 10.
<strong>David Datro Fofana (FC Chelsea)</strong><br>Nach einem enttäuschenden Halbjahr bei Union Berlin wird die Leihe des Stürmers vorzeitig beendet. David Datro Fofana kehrt damit vorzeitig zu seinem Stammverein FC Chelsea zurück. Der 21-jährige Ivorer kam für die Köpenicker zu 17 Pflichtspiel-Einsätzen, dabei erzielte das Talent aber nur zwei Treffer. Bei Chelsea hat Fofana noch einen langfristigen Vertrag bis 2029.
<strong>Timo Werner (Tottenham Hotspur)</strong><br>Es hatte sich bereits angedeutet, nun ist es offiziell: Timo Werner trägt in Zukunft das Trikot von Tottenham Hotspur. In einer Meldung gab RB Leipzig bekannt, dass der Stürmer bis zum Saisonende an den Premier-League-Klub ausgeliehen wird. Die Spurs besitzen zudem eine Kaufoption.
<strong>Sasa Kalajdzic (Eintracht Frankfurt)</strong> <br>Die SGE hat die Lücke im Sturm geschlossen, Sasa Kalajdzic kommt von den Wolverhampton Wanderers nach Frankfurt. Der Mittelstürmer aus Österreich wurde ausgeliehen, ob es eine Kaufoption gibt, war am Sonntagmorgen noch nicht bekannt. Kalajdzic kennt die Bundesliga bereits, er spielte von 2019 bis 2022 für den VfB Stuttgart.
<strong>Donny van de Beek (Eintracht Frankfurt)</strong><br>Donny van de Beek wechselt zu Eintracht Frankfurt. Das bestätigten die Hessen am Neujahrstag. Der Niederländer kommt von Manchester United, für die "Red Devils" absolvierte der Mittelfeldmann seit 2020 insgesamt 62 Pflichtspiele. Sportvorstand Markus Krösche: "Er passt perfekt zu unserer Spielidee und ist für unsere Mannschaft ein wichtiges Puzzleteil."
<strong>Emil Forsberg (New York Red Bulls)<br></strong>Der schwedische Nationalspieler verlässt RB Leipzig und wechselt in die MLS zu den New York Red Bulls. Neun Jahre trug Forsberg das Leipzig-Trikot, avancierte auch dank 325 Pflichtspielen, 71 Toren und 68 Vorlagen zu einer Identifikationsfigur des Vereins.&nbsp;
<strong>Filip Stojilkovic (1. FC Kaiserslautern)<br></strong>Zwei Millionen Euro überwies der SV Darmstadt im Januar 2023 an den FC Sion, doch wirklich überzeugen konnte Filip Stojilkovic in seiner Zeit bei den Lilien bisher nicht. In der Rückrunde der abgelaufenen Saison in der zweiten Bundesliga erzielte er immerhin noch drei Treffer. In der aktuell laufenden Bundesliga-Spielzeit kam er kaum zum Einsatz und blieb torlos. Der Stürmer wechselt deshalb auf Leihbasis zum 1. FC Kaiserslautern.&nbsp;

+++ 30. Januar, 13:44 Uhr: Eintracht Frankfurt vor Ekitike-Transfer? +++

Eintracht Frankfurt hat laut "Evening Standard" nun eine Einigung mit Paris St. Germain über den Transfer von Stürmer Hugo Ekitike erreicht, sodass der Wechsel des 21-Jährigen in die Bundesliga bevorstehen dürfte. 

Mit dem dritten Angebot für Ekitike soll den Hessen der Durchbruch im Poker um den PSG-Stürmer gelungen sein. 

Über die genauen Modalitäten gibt es hingegen keine näheren Informationen.

+++ 30. Januar, 13:04 Uhr: Bochum wohl vor Elezi-Verpflichtung +++

Der VfL Bochum verstärkt sich im Abstiegskampf wohl mit Agon Elezi. Wie die nordmazedonische Quelle "Ekipa" berichtet, soll der 22 Jahre alte Nationalspieler vom kroatischen Klub Varazdin zum VfL wechseln.

Demnach befindet sich der Mittelfeldspieler zu medizinischen Untersuchungen bereits in Deutschland, um anschließend dann den Transfer nach Bochum zu finalisieren.

+++ 30. Januar, 12:31 Uhr: Rakitic wechselt nach Saudi-Arabien +++

Der frühere Schalker Ivan Rakitic wechselt nach Saudi-Arabien zu Al-Shabab.

Wie sein bisheriger Klub FC Sevilla bekanntgab, hat der Kroate seinen Vertrag bereits aufgelöst, mit Al-Shabab konnte eine Einigung über einen Transfer erzielt werden. Rakitic' Kontrakt bei den Andalusiern wäre noch bis 30. Juni 2024 gelaufen. 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

+++ 30. Januar, 12:16 Uhr: Kommt Bryan Zaragoza sofort zu den Bayern? +++

Nach der Verletzung von Kingsley Coman berichtet "Sky", dass es bei den Bayern die Überlegung gibt, den für den Sommer fixierten Neuzugang Bryan Zaragoza schon im Winter zu holen.

Granada soll über Bayerns Pläne informiert sein, ein konkretes Angebot gibt es dem Bericht nach aber noch nicht. Die Spanier wollen Zaragoza zudem mitten im Abstiegskampf nicht ziehen lassen.

+++ 30. Januar, 12:00 Uhr: Neuer Torhüter für Fürth +++

Zweitligist Greuther Fürth gibt die Verpflichtung von Torhüter Nils Körber von Hansa Rostock bekannt.

Der 27-Jährige war beim Ostsee-Klub die Nummer 2 und soll diese Rolle auch beim "Kleeblatt" einnehmen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

+++ 30. Januar, 11:28 Uhr: HSV verleiht Keeper Johansson nach Rostock +++

Der HSV hat einen Abnehmer für den zuletzt aussortierten Torhüter Marko Johansson gefunden.

Wie die Hanseaten bekanntgaben, wechselt der 25-jährige Schwede auf Leihbasis zum Hamburger Zweitliga-Konkurrenten Hansa Rostock.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

+++ 30. Januar, 10:15 Uhr: BVB buhlt wohl um Kolumbien-Juwel Perea +++

Wie das Portal "fussballtransfers.com" berichtet, soll Borussia Dortmund um das kolumbianische Talent Oscar Perea buhlen. Demnach beobachtet der Bundesligist, wie auch noch Leverkusen und Stuttgart, den 18-Jährigen von Atletico Nacional ganz genau.

Der Vertrag des Flügelspielers endet am 31. Dezember 2024, weshalb wohl die Interessenten aus Europa auf ein Schnäppchen hoffen.

Sowohl zum BVB als auch zu Bayer und Stuttgart soll es vonseiten Pereas bereits Kontakt geben, um über einen möglichen Transfer nach Deutschland zu sprechen.

Allerdings sind der Quelle nach auch Vereine aus Spanien, England und Frankreich längst auf das kolumbianische Talent aufmerksam geworden.

+++ 30. Januar, 09:31 Uhr: Scheitert der Wechsel von Vertessen zu Union Berlin? +++

Trotz angeblich bereits bestehender Einigung könnte der Transfer von Yorbe Vertessen von der PSV Eindhoven zu Union Berlin wohl scheitern.

Da sich beim niederländischen Tabellenführer zuletzt Noa Lang verletzte, soll Eindhoven laut "Eindhovens Dagblad" zögern, Vertessen die Freigabe zu erteilen, da dieser als möglicher Lang-Ersatz angesehen werde.

Vertessen absolvierte in Berlin zuletzt wohl schon den obligatorischen Medizincheck, dennoch könnte der angestrebte Wechsel zu den Köpenickern wegen der Lang-Verletzung nun scheitern.

Als angebliche Ablösesumme für den 23-jährigen Belgier waren zuletzt fünf Millionen Euro im Gespräch.

Die wichtigsten Transfer-News aus den Vortagen:

+++ Jerome Boateng unterschreibt wohl bei US Salernitana +++

Ex-Weltmeister Jerome Boateng hat allem Anschein nach einen neuen Klub gefunden. Wie Transferexperte Gianluca Di Marzio berichtet, unterschreibt der 35 Jahre alte Innenverteidiger beim italienischen Serie-A-Klub US Salernitana.

Demnach weile Boateng aktuell bereits in Italien, um die letzten Details auszuverhandeln. Dabei soll es jedoch nur noch um Kleinigkeiten gehen. Bei Salernitana ist Boateng demnach als Ersatz für den früheren Bayern-Nachwuchsspieler Flavius Daniliuc vorgesehen, der vor einem Wechsel zu RB Salzburg steht.

Boateng ist seit seinem Abschied von Olympique Lyon im Sommer 2023 ohne Klub. Im Herbst stand er kurz vor einem Kurzzeit-Engagement bei seinem Ex-Klub FC Bayern München, der öffentliche Druck aufgrund seiner persönlichen Probleme - unter anderem soll er seine Ex-Freundin misshandelt haben - ließ den Deal aber platzen.

+++ Bayer Leverkusen verpflichtet Boniface-Ersatz +++

Der Boniface-Ersatz ist in Leverkusen eingetroffen. Borja Iglesias von Real Betis Sevilla saß beim 0:0 seines neuen Teams gegen Borussia Mönchengladbach bereits auf der VIP-Tribüne. Nach Abpfiff machte es Bayer dann offiziell.

Der Stürmer wird bis zum Saisonende ausgeliehen und soll den verletzten Victor Boniface ersetzen. Er erhält die Rückennummer neun. 

"Das ist wirklich eine fantastische Herausforderung für mich. Die Mannschaft sorgt momentan auch in Spanien für Furore, viele schauen dort auf das Team, das derzeit ein wirklich beeindruckendes Bild abgibt", wird Iglesias zitiert. Er sei begeistert, jetzt auch ein Teil davon zu werden und werde alles für den Erfolg der Mannschaft tun.

Sport-Geschäftsführer Simon Rolfes sieht die Leverkusener damit wieder gut aufgestellt. "Er ist körperlich stark, macht viele Bälle fest, agiert kombinationssicher, scheut keinen Zweikampf und hat einen guten Torabschluss. Mit ihm haben wir die notwendige Option im Angriff, um unseren Weg erfolgreich weiterzugehen."

+++ VfB Stuttgart hat offenbar Interesse an Ex-Herthaner Marko Grujic +++

Marko Grujic könnte vor einer Rückkehr in die Bundesliga stehen. Wie "Sky" meldet, beschäftigt sich der VfB Stuttgart mit dem ehemaligen Mittelfeldspieler von Hertha BSC. 

Grujic spielt mittlerweile beim FC Porto, kommt dort aber - wenn überhaupt - nur zu Kurzeinsätzen. Um sich für den Kader der serbischen Nationalmannschaft für die EM in Deutschland zu empfehlen, bräuchte er aber wohl mehr Einatzzeiten. 

Ob er die in Stuttgart bekommen wird, ist aber fraglich. Schließlich sind auf seiner Position im Mittelfeld Angelo Stiller und Atakan Karazor gesetzt. Laut "Sky"-Informationen strebt der VfB eine Leihe inklusive Kaufoption an, Porto wolle Gruijc aber sofort verkaufen.

+++ Zwei französische Talente für Eintracht Frankfurt? +++

Wie die "L'Equipe" berichtet, könnte sich Eintracht Frankfurt zeitnah zwei französische Youngster sichern. Die Verhandlungen mit SCO Angers bezüglich Offensivspieler Jean-Matteo Bahoya sollen bereits weit fortgeschritten sein.

Neben Bahoya zeigt die SGE laut verschiedenen Medienberichten schon länger Interesse an Hugo Ekitike von Paris Saint-Germain. Der Bundesligist soll sich mit dem Spieler nun weitestgehend einig sein, der wohl zu Gehaltseinbußen bereit ist. Allerdings sollen die Vereine noch um die Ablösesumme feilschen, die bei einer Leihe im Falle einer wahrscheinlichen Kaufpflicht im Sommer 2024 fällig wäre.

Laut "Bild" soll die Eintracht aktuell 15 bis 18 Millionen Euro für den Angreifer bieten, dem Champions-League-Achtelfinalisten sei das aber zu wenig.

+++ Fix! Hertha BSC leiht Mittelfeldspieler Barkok von Mainz 05 +++

Zweitligist Hertha BSC hat die Leihe von Mittelfeldspieler Aymen Barkok bestätigt. Der 25-Jährige wechselt von Mainz 05 zu den Berlinern.

"Aymen ist ein erfahrener Bundesliga-Spieler, der auch international schon Erfahrung gesammelt hat. Er ist im zentralen Mittelfeld flexibel einsetzbar und kann uns sofort helfen. Mit seinen Fähigkeiten wird er unser Spiel ankurbeln“, wird Herthas Sportdirektor Benjamin Weber in der Pressemitteilung zitiert.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Für den FSV bestritt der Deutsch-Marokkaner in der laufenden Saison bislang 13 Bundesliga-Partien und hat in Mainz noch einen Vertrag bis 2025.

+++ Fix! Sheraldo Becker verlässt Union Berlin +++

Die Zeit von Sheraldo Becker bei Union Berlin ist vorbei.

Der 28-Jährige wechselt mit sofortiger Wirkung zu Real Sociedad San Sebastian nach Spanien. Dort unterschreibt der schnelle Angreifer einen Vertrag über zweieinhalb Jahre.

An der alten Försterei machte Becker 140 Pflichtspiele, in denen ihm 50 Torbeteiligungen gelangen.

Beide Klubs haben den Transfer bereits bestätigt. Union soll demnach fünf Millionen Euro Ablöse erhalten.

+++ Werder holt Argentinier für die Innenverteidigung +++

Werder Bremen hat Julian Malatini vom argentinischen Erstligisten Defensa y Justicia aus Buenos Aires verpflichtet. Der 22-jährige Argentinier soll den verletzten Innenverteidiger Amos Pieper ersetzen, der wegen eines Knöchelbruchs große Teile der Rückrunde verpassen wird. Malatini kann auch auf der rechten Abwehrseite spielen.

Um die Integration des Südamerikaners zu fördern, wird der Paraguayer Nelson Valdez bis auf Weiteres das Trainerteam der Profis verstärken. Valdez war lange Jahre Spieler bei Werder und holte 2004 das Double aus Meisterschaft und Pokal mit den Bremern. Derzeit ist er Co-Trainer der U23-Mannschaft von Werder.

+++ Union findet Bonucci-Nachfolger in der Bundesliga +++

Union Berlin reagiert auf den bevorstehenden Abgang von Leonardo Bonucci reagieren (siehe unten) und hat einen weiteren Innenverteidiger verpflichtet.

Demnach kommt Kevin Vogt von Bundesliga-Konkurrent TSG Hoffenheim an die alte Försterei. Vogt war in der ersten Jahreshälfte Stammspieler in Hoffenheim, Union bezahlt etwas weniger als zwei Millionen Euro an die Sinsheimer, wo der 32-Jährige noch einen Vertrag bis 2025 hatte.

Vogt bringt die Erfahrung von 319 Bundesliga-Spielen mit, den Abstiegskampf kennt er aus seinen Stationen in Hoffenheim, Augsburg und Köln bereits bestens.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Mehr News, Galerien und Videos
Das Logo der Baller League beim 5. Spieltag der Baller League in der Motorworld. Köln, 19.02.2024 NRW Deutschland *** The Baller League logo at the 5th Baller League match day at Motorworld Köln, 1...
News

Roundup: Ex-BVB-Star entscheidet Topspiel

  • 27.02.2024
  • 01:23 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group