• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

WM 2014: Die Pressestimmen zur Gruppenauslosung

  • Aktualisiert: 06.12.2013
  • 19:26 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© Imago
Anzeige

Das Auslosungsspektakel ist vorbei, die Gruppen der WM 2014 stehen fest. Die einen haben Grund zum Jubeln, die anderen jammern: die internationalen Pressestimmen.

Costa Do Sauipe - Nach der Gruppenauslosung zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien drehen sich die Schlagzeilen der internationalen Presse nur um ein Thema. In der Schweiz ist der Jubel groß, die spanische Presse stimmt hingegen ein Klagelied an. Die internationalen Pressestimmen.

Anzeige

SPANIEN:

Marca: "Gefährliche Gruppe für Spanien!

AS: "Spanien in der Gruppe des Todes!

ENGLAND:

Daily Mail: "England startet mit einem Rumble in the Jungle! Die Three Lions beginnen mit einem Late-Night-Kampf gegen die Riesen aus Italien und haben mit Uruguay und Costa Rica eine schwere Gruppe zugelost bekommen."

Mirror: "Die Three Lions erwischen eine schwierige Gruppe mit drei harten Gegner, aber es hätte schlimmer kommen können."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

SCHWEIZ:

Neue Zürcher Zeitung: "Die Schweiz kann sich nicht über fehlendes Losglück beklagen."

Blick: "Machbare Aufgabe für die WM! Nur vor Ribery müssen wir zittern.

DEUTSCHLAND:  

BILD: "Hammergruppe für Jogi! Duelle gegen Boateng, Klinsi und Ronaldo! Horrorgruppe für England

Spiegel: "Wiedersehen mit Klinsmann! Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat bei der Gruppenauslosung für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien Glück gehabt. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw trifft mit Ghana, die USA und Portugal auf lösbare Aufgaben".


© 2024 Seven.One Entertainment Group