• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Red Bull übernimmt Bora im Radsport

Bora-hansgrohe: Deutscher Radrennstall vor Mehrheitsübernahme durch Red Bull

Anzeige

Beben im deutschen Radsport. Der Radrennstall Bora-hansgrohe steht vor einer Mehrheitsübernahme durch Red Bull.

Der deutsche Profi-Radrennstall Bora-hansgrohe steht vor einer Mehrheitsübernahme durch Red Bull. Wie aus einer Mitteilung der österreichischen Bundeswettbewerbsbehörde hervorgeht, wurde am 29. Dezember 2023 ein "geplanter Erwerbsvorgang" angemeldet.

Demnach plant der im Sportsponsoring omnipräsente Energydrink-Hersteller den Kauf von 51 Prozent der vom Bora-hansgrohe-Teamchef Ralph Denk geführten RD pro cycling GmbH & Co. KG sowie der RD Beteiligungs GmbH. Vor dem Abschluss des Deals steht die kartellrechtliche Prüfung der Übernahme.

Red Bull, das unter anderem als Großsponsor in der Formel 1 und dem Fußball auftritt, betreibt im Radsport bislang Partnerschaften mit einzelnen Fahrern.

Zu diesen gehören neben dem deutschen Bora-hansgrohe-Profi Anton Palzer auch die Top-Stars Wout van Aert (Belgien) und Thomas Pidcock (Großbritannien).

Mehr Sport-Videos
14.06.

Frankreich-Star schießt gegen DFB-Team: "Nicht in bester Form"

  • Video
  • 01:00 Min
  • Ab 0
Mehr zum Radsport

© 2024 Seven.One Entertainment Group