• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Golf

Golf-Star Mickelson verliert bei Wetten offenbar fast 100 Millionen US-Dollar

  • Aktualisiert: 11.08.2023
  • 18:30 Uhr
  • Paul Wehler
Anzeige

Golf-Star Phil Mickelson hat durch viele große Erfolge den ein oder anderen Euro verdient. Wie jetzt herauskam, gingen riesige Summen davon fürs Wetten drauf.

Phil Mickelson hat in seiner Karriere große Erfolge feiern können. Der 53-Jährige gewann in seiner Karriere sechs Majors, unter anderem dreimal das bekannteste Golf-Turnier der Welt - das Masters in Augusta.

Seit 2012 ist er zudem Mitglied der World Golf Hall of Fame. Dabei heimste Mickelson über die Jahre mehrere hundert Millionen US-Dollar an Preisgeld ein. Doch wie nun herauskam, hat er davon nicht so viel behalten. Denn Mickelson hat wohl eine Schwäche für Sportwetten - das Ganze allerdings anscheinend nicht so erfolgreich.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

Mickelson: 100 Millionen US-Dollar bei Wetten verloren

Mickelson soll laut einem Bericht des "Bleacher Report" in seinem Leben sage und schreibe über eine Milliarde US-Dollar verwettet haben und dabei fast 100 Millionen US-Dollar Verlust gemacht haben. Einmal hat der Golf-Star offenbar 43 Wetten auf Spiele der Major League Baseball an einem einzigen Tag abgegeben.

Ob das so sinnvoll ist, lässt sich anhand des großen Verlusts wohl in Frage stellen. Noch kritischer ist allerdings, dass Mickelson versuchte, auf den Ryder Cup zu setzen, an dem er selbst teilgenommen hatte.

Immerhin: Durch seine Teilnahme an der LIV Tour fließen viele weitere Millionen aus Saudi-Arabien auf das Konto von Mickelson. Die Buchmacher werden sich freuen.

Mehr News und Videos
NFL: Belichick mit 24-jähriger Freundin abgelichtet

NFL: Belichick mit 24-jähriger Freundin abgelichtet

  • Video
  • 01:01 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group