• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

NFL-Dynasty: Alle Football-Dynastien der Geschichte - Chiefs mit dabei

<b>Die größten Dynastien in der NFL-Geschichte<br></b>Der Begriff "Dynasty"&nbsp;ist im Sport ein subjektiver Ausdruck für eine lange und dominante Spanne des Erfolgs. Wir haben Euch die größten Dynastien der Football-Geschichte in eine Galerie gepackt und dabei darauf geachtet, dass in einer regelmäßigen Zeit mehrere Championships gewonnen wurden und bestenfalls von größtenteils den gleichen Protagonisten.
Die größten Dynastien in der NFL-Geschichte
Der Begriff "Dynasty" ist im Sport ein subjektiver Ausdruck für eine lange und dominante Spanne des Erfolgs. Wir haben Euch die größten Dynastien der Football-Geschichte in eine Galerie gepackt und dabei darauf geachtet, dass in einer regelmäßigen Zeit mehrere Championships gewonnen wurden und bestenfalls von größtenteils den gleichen Protagonisten.
© Getty
<strong>Green Bay Packers (1960-1967)</strong><br>Die legendäre Zeit von Coach Vince Lombardi, welcher vor dem Lambeau Field eine Statue erhielt und nach dem die Super-Bowl-Trophäe benannt wurde. 1960 im Finale der NFL knapp verloren, 1961 dieses dann gewonnen, 1962 ebenfalls und von 1965 bis 1967 durchgehend siegreich. Seitdem hat kein anderes Team drei Mal in Folge die NFL-Meisterschaft, Vorgänger des Super Bowls, gewinnen können. Eine echte Dynastie.&nbsp;
Green Bay Packers (1960-1967)
Die legendäre Zeit von Coach Vince Lombardi, welcher vor dem Lambeau Field eine Statue erhielt und nach dem die Super-Bowl-Trophäe benannt wurde. 1960 im Finale der NFL knapp verloren, 1961 dieses dann gewonnen, 1962 ebenfalls und von 1965 bis 1967 durchgehend siegreich. Seitdem hat kein anderes Team drei Mal in Folge die NFL-Meisterschaft, Vorgänger des Super Bowls, gewinnen können. Eine echte Dynastie. 
© Getty
<strong>Oakland/Los Angeles Raiders (1967-1985)</strong><br>Ja, eine lange Zeit. Und nicht so dominant in Super Bowls wie die Packers zuvor. Aber: in diesen 18 Jahren siegten die Raiders elf Mal in ihrer Division, waren 15 Mal in den Playoffs und gewannen drei Mal den Super Bowl. Von 1968 bis 1975 fast immer ins Championship Game gekommen. Alles unter dem legendären Besitzer Al Davis, welcher bis heute von der Franchise geehrt wird.
Oakland/Los Angeles Raiders (1967-1985)
Ja, eine lange Zeit. Und nicht so dominant in Super Bowls wie die Packers zuvor. Aber: in diesen 18 Jahren siegten die Raiders elf Mal in ihrer Division, waren 15 Mal in den Playoffs und gewannen drei Mal den Super Bowl. Von 1968 bis 1975 fast immer ins Championship Game gekommen. Alles unter dem legendären Besitzer Al Davis, welcher bis heute von der Franchise geehrt wird.
© Getty
<strong>Miami Dolphins (1970-74)</strong><br>17-0 in der Saison 1972. Die berühmte ungeschlagene Saison. Bis heute ein Novum. Von 1971 bis 1973 den Super Bowl erreicht. '72 und '73 "back-to-back" gewonnen, in den zwei Jahren nur zwei Spiele verloren. Coach Don Shula wurde zur Legende. Doch so dominant diese Phase auch war, so schnell war sie auch wieder vorbei. Eine kurze, aber starke Dynastie.
Miami Dolphins (1970-74)
17-0 in der Saison 1972. Die berühmte ungeschlagene Saison. Bis heute ein Novum. Von 1971 bis 1973 den Super Bowl erreicht. '72 und '73 "back-to-back" gewonnen, in den zwei Jahren nur zwei Spiele verloren. Coach Don Shula wurde zur Legende. Doch so dominant diese Phase auch war, so schnell war sie auch wieder vorbei. Eine kurze, aber starke Dynastie.
© Getty
<strong>Dallas Cowboys (1970-1979)</strong><br>Innerhalb dieser Zeit landeten die Cowboys fünf Mal im Super Bowl. Zwei wurden gewonnen, drei verloren. Tom Landry und Roger Staubauch sind die Namen des Erfolgs. Doch viele sehen diese Zeit nicht als echte Dynastie an, da andere Teams noch erfolgreicher waren ...
Dallas Cowboys (1970-1979)
Innerhalb dieser Zeit landeten die Cowboys fünf Mal im Super Bowl. Zwei wurden gewonnen, drei verloren. Tom Landry und Roger Staubauch sind die Namen des Erfolgs. Doch viele sehen diese Zeit nicht als echte Dynastie an, da andere Teams noch erfolgreicher waren ...
© Getty
<strong>Pittsburgh Steelers (1972-1979)</strong><br>Denn das Team der 70er sind für viele Experten die Steelers. Nach 40 Jahren des Misserfolgs führte Präsident Dan Rooney zusammen mit Trainer Chuck Noll die Franchise ins Glück. Alleine die Rookie Class aus 1974 beinhaltet fünf Hall of Famer. Sie standen vier Mal im Super Bowl und konnten ihn jedes Mal gewinnen. Noll ist der einzige Head Coach der Geschichte mit vier Final-Auftritten iund vier Siegen. Perfektion.
Pittsburgh Steelers (1972-1979)
Denn das Team der 70er sind für viele Experten die Steelers. Nach 40 Jahren des Misserfolgs führte Präsident Dan Rooney zusammen mit Trainer Chuck Noll die Franchise ins Glück. Alleine die Rookie Class aus 1974 beinhaltet fünf Hall of Famer. Sie standen vier Mal im Super Bowl und konnten ihn jedes Mal gewinnen. Noll ist der einzige Head Coach der Geschichte mit vier Final-Auftritten iund vier Siegen. Perfektion.
© Getty
<strong>Washington Redskins (1982-1991)</strong><br>Vor 1981 hatte Washington nur zwei Playoff-Spiele bestritten. Dann kam Head Coach Joe Gibbs. In den nächsten zehn Jahren wurden 17 Playoff-Spiele, vier Conferences und drei Super Bowls (1982, 1987, 1991) gewonnen. Es sind die letzten bis heute.&nbsp;
Washington Redskins (1982-1991)
Vor 1981 hatte Washington nur zwei Playoff-Spiele bestritten. Dann kam Head Coach Joe Gibbs. In den nächsten zehn Jahren wurden 17 Playoff-Spiele, vier Conferences und drei Super Bowls (1982, 1987, 1991) gewonnen. Es sind die letzten bis heute. 
© Getty
<strong>San Francisco 49ers (1981-1994)</strong><br>Die legendäre "West Coast"-Offense von Trainer Bill Walsh gewann 1981, 1984 und 1988 den Super Bowl. Dann übernahm George Seifert und der Erfolg blieb. 1989 prügelte man die Denver Broncos 55:10 aus dem Stadion für einen weiteren Super Bowl und holte 1994 den letzten. Fünf Super Bowls in 14 Jahren. Die bekannten Quarterbacks: Steve Young und Joe Montana.
San Francisco 49ers (1981-1994)
Die legendäre "West Coast"-Offense von Trainer Bill Walsh gewann 1981, 1984 und 1988 den Super Bowl. Dann übernahm George Seifert und der Erfolg blieb. 1989 prügelte man die Denver Broncos 55:10 aus dem Stadion für einen weiteren Super Bowl und holte 1994 den letzten. Fünf Super Bowls in 14 Jahren. Die bekannten Quarterbacks: Steve Young und Joe Montana.
© Getty
<strong>Dallas Cowboys (1991-1995)</strong><br>In nur drei Jahren machten Coach Jimmie Johnson und Besitzer Jerry Jones aus den 1-15-Cowboys einen Super-Bowl-Champion. Die Namen des Erfolgs waren Running Back Emmitt Smith, Quarterback Troy Aikman oder auch Wide Receiver Michael Irvin. 1992, 1993 und 1995 wurde der Titel gewonnen. Sie waren dadurch das Team der frühen 90er.
Dallas Cowboys (1991-1995)
In nur drei Jahren machten Coach Jimmie Johnson und Besitzer Jerry Jones aus den 1-15-Cowboys einen Super-Bowl-Champion. Die Namen des Erfolgs waren Running Back Emmitt Smith, Quarterback Troy Aikman oder auch Wide Receiver Michael Irvin. 1992, 1993 und 1995 wurde der Titel gewonnen. Sie waren dadurch das Team der frühen 90er.
© Getty
<strong>New England Patriots (2001-2018)</strong><br>Eine Dynastie über knapp zwei Jahrzehnte. Niemand kann bisher das toppen, was Bill Belichick und Tom Brady aufbauten. Sechs Super Bowls, neun Conference-Titel und 17 (!) Divisionstitel. 2007 gelang ihnen sogar ein Record von 16-0 in der Regular Season. Drei der Super Bowls wurden zwischen 2001 und 2004, die anderen drei zwischen 2014 und 2018 gewonnen.
New England Patriots (2001-2018)
Eine Dynastie über knapp zwei Jahrzehnte. Niemand kann bisher das toppen, was Bill Belichick und Tom Brady aufbauten. Sechs Super Bowls, neun Conference-Titel und 17 (!) Divisionstitel. 2007 gelang ihnen sogar ein Record von 16-0 in der Regular Season. Drei der Super Bowls wurden zwischen 2001 und 2004, die anderen drei zwischen 2014 und 2018 gewonnen.
© Getty
<strong>Kansas City Chiefs (2019-heute)</strong><br>Mit Andy Reid, Travis Kelce, Chris Jones und Patrick Mahomes haben sie jetzt schon legendäre Spieler in ihren Reihen. Sie haben drei Super Bowls innerhalb von fünf Jahren gewonnen und sind seit sechs Jahren immer im Spiel um die Conference dabei. Die Zukunft wird zeigen, wie lange diese Ära noch anhält. Aber es ist spätestens jetzt schon eine Dynastie und die Zutaten für weitere Großtaten sind da.
Kansas City Chiefs (2019-heute)
Mit Andy Reid, Travis Kelce, Chris Jones und Patrick Mahomes haben sie jetzt schon legendäre Spieler in ihren Reihen. Sie haben drei Super Bowls innerhalb von fünf Jahren gewonnen und sind seit sechs Jahren immer im Spiel um die Conference dabei. Die Zukunft wird zeigen, wie lange diese Ära noch anhält. Aber es ist spätestens jetzt schon eine Dynastie und die Zutaten für weitere Großtaten sind da.
© Getty
<b>Die größten Dynastien in der NFL-Geschichte<br></b>Der Begriff "Dynasty"&nbsp;ist im Sport ein subjektiver Ausdruck für eine lange und dominante Spanne des Erfolgs. Wir haben Euch die größten Dynastien der Football-Geschichte in eine Galerie gepackt und dabei darauf geachtet, dass in einer regelmäßigen Zeit mehrere Championships gewonnen wurden und bestenfalls von größtenteils den gleichen Protagonisten.
<strong>Green Bay Packers (1960-1967)</strong><br>Die legendäre Zeit von Coach Vince Lombardi, welcher vor dem Lambeau Field eine Statue erhielt und nach dem die Super-Bowl-Trophäe benannt wurde. 1960 im Finale der NFL knapp verloren, 1961 dieses dann gewonnen, 1962 ebenfalls und von 1965 bis 1967 durchgehend siegreich. Seitdem hat kein anderes Team drei Mal in Folge die NFL-Meisterschaft, Vorgänger des Super Bowls, gewinnen können. Eine echte Dynastie.&nbsp;
<strong>Oakland/Los Angeles Raiders (1967-1985)</strong><br>Ja, eine lange Zeit. Und nicht so dominant in Super Bowls wie die Packers zuvor. Aber: in diesen 18 Jahren siegten die Raiders elf Mal in ihrer Division, waren 15 Mal in den Playoffs und gewannen drei Mal den Super Bowl. Von 1968 bis 1975 fast immer ins Championship Game gekommen. Alles unter dem legendären Besitzer Al Davis, welcher bis heute von der Franchise geehrt wird.
<strong>Miami Dolphins (1970-74)</strong><br>17-0 in der Saison 1972. Die berühmte ungeschlagene Saison. Bis heute ein Novum. Von 1971 bis 1973 den Super Bowl erreicht. '72 und '73 "back-to-back" gewonnen, in den zwei Jahren nur zwei Spiele verloren. Coach Don Shula wurde zur Legende. Doch so dominant diese Phase auch war, so schnell war sie auch wieder vorbei. Eine kurze, aber starke Dynastie.
<strong>Dallas Cowboys (1970-1979)</strong><br>Innerhalb dieser Zeit landeten die Cowboys fünf Mal im Super Bowl. Zwei wurden gewonnen, drei verloren. Tom Landry und Roger Staubauch sind die Namen des Erfolgs. Doch viele sehen diese Zeit nicht als echte Dynastie an, da andere Teams noch erfolgreicher waren ...
<strong>Pittsburgh Steelers (1972-1979)</strong><br>Denn das Team der 70er sind für viele Experten die Steelers. Nach 40 Jahren des Misserfolgs führte Präsident Dan Rooney zusammen mit Trainer Chuck Noll die Franchise ins Glück. Alleine die Rookie Class aus 1974 beinhaltet fünf Hall of Famer. Sie standen vier Mal im Super Bowl und konnten ihn jedes Mal gewinnen. Noll ist der einzige Head Coach der Geschichte mit vier Final-Auftritten iund vier Siegen. Perfektion.
<strong>Washington Redskins (1982-1991)</strong><br>Vor 1981 hatte Washington nur zwei Playoff-Spiele bestritten. Dann kam Head Coach Joe Gibbs. In den nächsten zehn Jahren wurden 17 Playoff-Spiele, vier Conferences und drei Super Bowls (1982, 1987, 1991) gewonnen. Es sind die letzten bis heute.&nbsp;
<strong>San Francisco 49ers (1981-1994)</strong><br>Die legendäre "West Coast"-Offense von Trainer Bill Walsh gewann 1981, 1984 und 1988 den Super Bowl. Dann übernahm George Seifert und der Erfolg blieb. 1989 prügelte man die Denver Broncos 55:10 aus dem Stadion für einen weiteren Super Bowl und holte 1994 den letzten. Fünf Super Bowls in 14 Jahren. Die bekannten Quarterbacks: Steve Young und Joe Montana.
<strong>Dallas Cowboys (1991-1995)</strong><br>In nur drei Jahren machten Coach Jimmie Johnson und Besitzer Jerry Jones aus den 1-15-Cowboys einen Super-Bowl-Champion. Die Namen des Erfolgs waren Running Back Emmitt Smith, Quarterback Troy Aikman oder auch Wide Receiver Michael Irvin. 1992, 1993 und 1995 wurde der Titel gewonnen. Sie waren dadurch das Team der frühen 90er.
<strong>New England Patriots (2001-2018)</strong><br>Eine Dynastie über knapp zwei Jahrzehnte. Niemand kann bisher das toppen, was Bill Belichick und Tom Brady aufbauten. Sechs Super Bowls, neun Conference-Titel und 17 (!) Divisionstitel. 2007 gelang ihnen sogar ein Record von 16-0 in der Regular Season. Drei der Super Bowls wurden zwischen 2001 und 2004, die anderen drei zwischen 2014 und 2018 gewonnen.
<strong>Kansas City Chiefs (2019-heute)</strong><br>Mit Andy Reid, Travis Kelce, Chris Jones und Patrick Mahomes haben sie jetzt schon legendäre Spieler in ihren Reihen. Sie haben drei Super Bowls innerhalb von fünf Jahren gewonnen und sind seit sechs Jahren immer im Spiel um die Conference dabei. Die Zukunft wird zeigen, wie lange diese Ära noch anhält. Aber es ist spätestens jetzt schon eine Dynastie und die Zutaten für weitere Großtaten sind da.
NFL
rannfl_CMCMaddenTalk_120624_ST1718199869

McCaffrey über Madden-Cover 25: "Große Ehre"

  • Video
  • 09:36 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group