• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
NFL

Kansas City Chiefs: Sohn von Andy Reid vorzeitig aus Gefängnis entlassen - Opferfamilie "entsetzt"

  • Aktualisiert: 04.03.2024
  • 10:30 Uhr
  • Chris Lugert
Anzeige

Der Sohn von Chiefs-Head-Coach Andy Reid kommt vorzeitig aus dem Gefängnis frei. Für die Familie des Unfallopfers ein Unding.

Von Chris Lugert und Franziska Wendler

Nach rund anderthalb Jahren Haft wird Britt Reid, ehemaliger Assistenztrainer der Kansas City Chiefs und Sohn von Head Coach Andy Reid, unter Auflagen vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Das bestätigte ein Sprecher von Mike Parson, Gouverneur des Bundesstaates Missouri, der die Begnadigung aussprach.

Für die Familie des fünfjährigen Mädchens, das bei dem von Reid unter Alkoholeinfluss verursachten Unfall schwer verletzt wurde, ein Unding.

Im Gespräch mit "The Daily Beast" erklärte Tom Porto, Anwalt der Eltern: "Die Familie ist entsetzt, ich bin entsetzt, und ich glaube, dass die Mehrheit der Menschen im Staat Missouri über das Vorgehen des Gouverneurs entsetzt ist."

Und weiter: "Wenn man betrunken Auto fährt und ein kleines Mädchen ins Koma versetzt, sollte man die gesamte Strafe verbüßen müssen, die ein Richter dieses Staates verhängt hat."

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Alle Infos zur NFL

  • NFL-Gerüchte: Giants auf Quarterback-Jagd?

  • Spielerumfrage: Das ist der unbeliebteste Teambesitzer

Zudem gab die Mutter der kleinen Ariel Young eine gesondere Erklärung ab. "Wie würde sich der Gouverneur fühlen, wenn dies seine Tochter wäre? Es scheint, dass die Gesetze nicht gleichermaßen für die Reichen und die Besitzlosen gelten. Die Reichen bekommen Vergünstigungen. Die Armen sitzen ihre Strafe ab", so Felicia Miller.

Vorzeitige Entlassung aus dem Gefängnis

Reid wurde bereits vor Ablauf seiner dreijährigen Haftstrafe aus dem Gefängnis entlassen und steht nun bis zum 31. Oktober 2025 unter Hausarrest. Zudem muss der 38-Jährige verschiedene Auflagen erfüllen, dazu gehören wöchentliche Treffen mit einem Bewährungshelfer und die Teilnahme an einem Verhaltenstraining.

Außerdem muss Reid 30 Stunden pro Woche arbeiten und zehn Stunden pro Monat gemeinnützige Tätigkeiten verrichten.

Er hatte Anfang Februar 2021, wenige Tage vor dem Super Bowl zwischen den Chiefs und den Tampa Bay Buccaneers, unter Alkoholeinfluss einen schweren Autounfall verursacht und war im November 2022 zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt worden.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Mädchen bei Unfall schwer verletzt

An einer Auffahrt zu einer Schnellstraße kollidierte er mit mehreren Autos, Reid war dabei mit 135 km/h unterwegs, erlaubt waren nur 104 km/h.

Ariel Young, die sich in einem der anderen Fahrzeuge befand, zog sich dabei schwere Hirnverletzungen zu. Insgesamt wurden sechs Personen verletzt. Bei Reid wurde zwei Stunden nach dem Unfall ein Blutalkoholwert von 1,13 Promille festgestellt. Das gesetzliche Limit liegt bei 0,8 Promille.

Die Chiefs einigten sich mit der Familie des Mädchens in der Folge auf eine Bezahlung sämtlicher medizinischer Behandlungen.

Gouverneur langjähriger Chiefs-Fan

Der Sprecher des Gouverneurs erklärte, die Begnadigung Reids sei erfolgt, weil dieser einen Alkoholentzug erfolgreich abgeschlossen habe und bereits mehr Zeit im Gefängnis verbracht habe als die meisten Menschen, die wegen ähnlicher Vergehen verurteilt wurden.

Pikant: Gouverneur Parson ist sein gesamtes Leben bereits Dauerkarten-Besitzer bei den Chiefs und war auch bei der Super-Bowl-Parade nach dem jüngsten Sieg gegen die San Francisco 49ers mit dabei. Allerdings ist Reid nur eine von inzwischen mehr als 760 Personen, die Parson seit 2020 begnadigt hat.

Mehr News und Videos
imago images 1015871269
News

Rams könnten beim Draft auf fast vergessene Strategie zurückgreifen

  • 24.04.2024
  • 10:45 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group