• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Sechster Heimsieg in Serie

NBA: Los Angeles Clippers gewinnen Top-Spiel gegen Oklahoma City Thunder

  • Aktualisiert: 17.01.2024
  • 16:37 Uhr
  • Kai Esser
Anzeige

Die Los Angeles Clippers sind zu Hause weiterhin nicht zu schlagen. Im Top-Spiel gegen die Oklahoma City Thunder gab es einen am Ende deutlichen Sieg. Enger war es da schon in Philadelphia und Phoenix.

Von Kai Esser

Anzeige

Oklahoma City Thunder @ Los Angeles Clippers 117:128

Dank einer Vintage-Performance von Paul George haben die Los Angeles Clippers ihr Heimspiel gegen die Oklahoma City Thunder gewonnen. Am Ende gab es ein 128:117 und den sechsten Heimsieg in Folge.

"PG" führte die Clippers gegen sein Ex-Team mit 38 Punkten, sieben Rebounds und fünf Assists zum Sieg. Daniel Theis steuerte von der Bank in 20 Minuten gute neun Punkte und acht Rebounds bei. Kawhi Leonard und James Harden kamen auf jeweils 16 Zähler. Im letzten Viertel zogen die Clippers weg, nachdem OKC zwischendurch ausgeglichen hatte.

Ausnahmsweise war MVP-Kandidat Shai Gilgeous-Alexander nicht Top-Scorer (19 Punkte), sondern Jalen Williams mit 25 Punkten. Die Clippers sind nur noch zwei Siege hinter den Thunder.

Denver Nuggets @ Philadelphia 76ers 121:126

Das Top-Duell zwischen den drei letzten MVPs, Joel Embiid (2023) und Nikola Jokic (2022 und 2021) entschied Embiid mit seinen Philadelphia 76ers gegen die Denver Nuggets mit 126:121 für sich.

Auf die Frage, ob es ein Rematch im Juni geben könnte, gab sich Jokic nach der Partie gewohnt gekühlt. "Ich spiele für Denver und nicht gegen ihn, aber es war ein gutes Matchup", so der Serbe, der mit 25 Punkten und 19 Rebounds wieder Nuggets-Top-Scorer war. Jamal Murray steuerte 17 Punkte und zehn Assists bei.

Trotz nur 17 Punkten von der Bank (30 von Denver) drehten die "Sixers" noch einmal im letzten Viertel auf, machten aus einem Fünf-Punkte-Rückstand eine Fünf-Punkte-Führung. Embiid war bester Scorer mit 41 Punkten, hinzu kommen zehn Assists. Auch Tyrese Maxey (25 Punkte) und Tobias Harris (24 Punkte) machten eine gute Partie.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Sacramento Kings @ Phoenix Suns 117:119

Dank einer Aufholjagd deluxe haben sich die Phoenix Suns einen wichtigen Heimsieg gegen die Sacramento Kings geholt. Obwohl es zum Start des Schlussviertels 84:96 stand, gewannen die Suns am Ende mit 119:117.

Grayson Allen führte die Scorerliste mit 29 Punkten an, direkt danach folgt Kevin Durant mit 27 Punkten.

Eine starke Vorstellung von De'Aaron Fox reichte den Kings in der Crunch Time nicht. 33 Punkte gehen auf sein Konto, Domantas Sabonis holte sich mit 21 Punkten, zwölf Rebounds und elf Assists sein nächstes Triple Double ab. Die Suns sind damit nur noch einen Sieg hinter den Kings im Rennen um die Playoffs im Westen.

Mehr News und Videos
NBA Finals: Strittiges Foul! Wütender Doncic fliegt

NBA Finals: Strittiges Foul! Wütender Doncic fliegt

  • Video
  • 03:30 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group