• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
NBA live auf ProSieben MAXX, ran.de und Joyn

NBA: Magic und Wagner-Brüder vergeben Matchball - Nuggets verlieren Top-Seed

Anzeige

Franz und Moritz Wagner müssen im Kampf um die direkte Postseason-Teilnahme weiter zittern, während die Nuggets im Rennen um den Nummer-Eins-Seed einen Rückschlag hinnehmen mussten.

Orlando Magic @ Philadelphia 76ers 113:125

 Bei der Rückkehr des zuletzt am Knöchel verletzten Franz Wagner vergab Orlando Magic beim 113:125 im wichtigen direkten Duell beim Konkurrenten Philadelphia 76ers einen Matchball, im letzten Spiel der Regular Season am Sonntag gegen die Milwaukee Bucks droht der Absturz auf die Play-in-Plätze.

"Es ist nur ein Sieg, dann ist alles ist gut. Wir müssen uns auf das letzte Spiel fokussieren und gewinnen", sagte Franz Wagner, der in den vergangenen Spielen verletzt gefehlt hatte, und bei seinem Comeback 24 Punkte, sechs Rebounds und drei Assists lieferte. Nach seiner Verletzung habe er sich "gut gefühlt. Ich bin froh, zurück zu sein".

Sein Bruder Moritz kam auf 17 Zähler. Dennoch kassierte die Mannschaft aus Florida im Endspurt die dritte Niederlage in Folge. Bei den 76ers stach Topstar Joel Embiid mit 32 Punkten heraus.

Noch liegt Orlando mit 46 Siegen und 35 Niederlagen auf Rang fünf im Osten. Im Dreikampf um die letzten beiden direkten Playoff-Plätze weist Philadelphia nach dem Erfolg aber die gleiche Bilanz auf, auch die Indiana Pacers stehen bei 46 Erfolgen. Mit einem Sieg kann Orlando die Play-offs aus eigener Kraft erreichen.

Anzeige

Denver Nuggets @ San Antonio Spurs 120:121

Nach dem Sieg über die Timberwolves am vergangenen Mittwoch hatten die Nuggets den Nummer-1-Seed im Westen eigentlich in der eigenen Hand. Mit der Niederlage gegen die Spurs verspielte sich der amtierende Champion aber diesen Vorteil und rutschte im Ranking auf Platz drei hinter Minnesota und OKC.

Dabei sah es in San Antonio lange nach einem deutlichen Sieg für Denver aus: Die Nuggets führten mit 23 Punkten, bevor die Spurs das Spiel drehten und ihren größten Comeback der Saison feierten. Mit weniger als einer Sekunde auf der Uhr erzielte Devonte' Graham den Korb zum Sieg.  

Rookie-Sensation Victor Wembanyama gelangen 34 Punkte und 12 Rebounds, während Nuggets-Guard Jamal Murray mit 35 Zählern bester Scorer der Partie war. Superstar Jokic kam hingegen auf 22 Punkte.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Milwaukee Bucks @ Oklahoma City Thunder 107:125

Am meisten profitierten die Oklahoma City Thunder von der Niederlage der Nuggets. Im Parallelspiel konnte OKC ein dezimiertes Bucks-Team ohne ihre Superstars Antetokounmpo und Lillard problemlos schlagen und auf den Nummer-1-Seed in der Western Conference springen.

Shai Gilgeous-Alexander trug mit 23 Punkten zum Sieg der Thunder bei, während Chet Holmgreen 22 Zähler sammelte.

Die Bucks hätten mit einem Sieg den Nummer-2-Seed im Osten gesichert. Für die Bucks steht dieser nun im letzten Regular-Season-Duell gegen die Magic auf dem Spiel.

Anzeige
Anzeige

Brooklyn Nets @ New York Knicks 107:111

Die New York Knicks setzten sich in Abwesenheit von Hartenstein gegen die Brooklyn Nets durch. Nationalmannschaftskapitän Dennis Schröder fehlte den Nets aufgrund von Problemen mit der Achillessehne.

Mit einem weiteren Sieg am Sonntag gegen die Chicago Bulls wäre für New York ein Platz in der Top 3 der Eastern Conference garantiert.

New Orleans Pelicans @ Golden State Warriors 114:109

Die Pelicans steuern nach ihrem vierten Erfolg in Serie auf eine Playoff-Teilnahme zu.

Gegen die Warriors führte das Trio um C.J. McCollum (28 Punkte), Zion Williamson (26) und Trey Murphy III (24) New Orleans zum Sieg. Für Golden State brillierte erneut Stephen Curry mit 33 Zählern. 

Für die Pels steht am letzten Spieltag ein Heimduell gegen die Lakers an: Mit einem Sieg holt sich New Orleans den Nummer-6-Seed und somit den letzten direkten Playoff-Platz im Westen. Die Warriors werden hingegen mit Sicherheit am Play-In-Turnier teilnehmen.

Anzeige
Anzeige

Utah Jazz @ Los Angeles Clippers 110:109

Die Los Angeles Clippers um Daniel Theis haben trotz Niederlage den Nummer-4-Seed im Westen und somit das Heimrecht in der ersten Runde der Playoffs gesichert.

Der deutsche Center kam beim 109:110 seiner Clippers gegen die Jazz auf 14 Punkte und sieben Rebounds. Top-Scorer für L.A. war Bones Hyland mit 20 Punkten. Für die bereits aus dem Playoff-Rennen ausgeschiedenen Jazz steuerte Kenneth Lofton Jr. mit 27 die meisten Zähler bei.

Alle weiteren Ergebnisse aus der Nacht

  • Los Angeles Lakers @ Memphis Grizzlies 123:120
  • Phoenix Suns @ Sacramento Kings 108:109
  • Atlanta Hawks @ Minnesota Timberwolves 106:109
  • Indiana Pacers @ Cleveland Cavaliers 120:129

Bucks at Magic und Lakers at Pelicans - Der letzte Spieltag der Regular Season Sonntag ab 18:45 Uhr live auf P7 MAXX, im Livestream in der ran-App und auf Joyn!

Anzeige
Anzeige
Mehr NBA-News
Indiana Pacers v Boston Celtics - Game Two
News

NBA: Celtics siegen - Pacers bangen um Haliburton

  • 24.05.2024
  • 06:07 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group