• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Fan-Choreografien in der Bundesliga - Arminia-Fans verabschieden Fabian Klos

<strong>Arminia-Fans verabschieden Fabian Klos</strong><br>Mitt 36 Jahren soll Schluss sein für Fabian Klos. Anlässlich seines letzten Heimspiels lief Arminia Bielefeld gegen den Halleschen FC mit einem Sondertrikot namens "Fabis letztes Hemd" auf. Die Fans des Drittligisten bedankten sich vor Anpfiff für 13 Jahre Loyalität und nahmen Bezug auf ein Zitat des Angreifers: "In einem Fußballerleben verliebt man sich nur einmal. Bei Arminia und mir ist das so."
Arminia-Fans verabschieden Fabian Klos
Mitt 36 Jahren soll Schluss sein für Fabian Klos. Anlässlich seines letzten Heimspiels lief Arminia Bielefeld gegen den Halleschen FC mit einem Sondertrikot namens "Fabis letztes Hemd" auf. Die Fans des Drittligisten bedankten sich vor Anpfiff für 13 Jahre Loyalität und nahmen Bezug auf ein Zitat des Angreifers: "In einem Fußballerleben verliebt man sich nur einmal. Bei Arminia und mir ist das so."
© osnapix
<strong>Streich-Ära in Freiburg</strong> <strong>geht zu Ende</strong> <br>Für Christian Streich geht beim SC Freiburg eine Ära nach zwölfeinhalb Jahren als Cheftrainer zu Ende. Zwar sangen die Fans vor dem 195. Bundesliga-Heimspiel ihres Coaches "Du bist der beste Mann". Bei der Choreo waren die Freiburger allerdings nicht so kreativ. Statt einer Streich-Choreo gab's eine zum 120-jährigen Vereinsjubiläum.&nbsp;
Streich-Ära in Freiburg geht zu Ende
Für Christian Streich geht beim SC Freiburg eine Ära nach zwölfeinhalb Jahren als Cheftrainer zu Ende. Zwar sangen die Fans vor dem 195. Bundesliga-Heimspiel ihres Coaches "Du bist der beste Mann". Bei der Choreo waren die Freiburger allerdings nicht so kreativ. Statt einer Streich-Choreo gab's eine zum 120-jährigen Vereinsjubiläum. 
© Eibner
<strong>Schalke-Fans feiern Verein trotz bescheidener Saison</strong><br>Statt dem Aufstieg kann bei Schalke 04 im Heimspiel gegen Hansa Rostock nur der Nichtabstieg aus der 2. Liga gefeiert werden. Die Atmosphäre ist dennoch bundesligatauglicher als in einigen Stadien des Oberhauses. Samt blau-weißem Rauch präsentieren die Fans den Spruch: "Voller Stolz für unsere Farben".
Schalke-Fans feiern Verein trotz bescheidener Saison
Statt dem Aufstieg kann bei Schalke 04 im Heimspiel gegen Hansa Rostock nur der Nichtabstieg aus der 2. Liga gefeiert werden. Die Atmosphäre ist dennoch bundesligatauglicher als in einigen Stadien des Oberhauses. Samt blau-weißem Rauch präsentieren die Fans den Spruch: "Voller Stolz für unsere Farben".
© Eibner
<strong>KSC- und Hertha-Fans begeistern mit gemeinsamer Choreo</strong><br>Zwar ebenfalls nicht Bundesliga, aber dennoch sehenswert: Vor der Zweitliga-Partie zwischen dem Karlsruher SC und Hertha BSC boten die Fans beider Klubs eine stadionübergreifende Choreo...
KSC- und Hertha-Fans begeistern mit gemeinsamer Choreo
Zwar ebenfalls nicht Bundesliga, aber dennoch sehenswert: Vor der Zweitliga-Partie zwischen dem Karlsruher SC und Hertha BSC boten die Fans beider Klubs eine stadionübergreifende Choreo...
© IMAGO/Jan Huebner
<strong>KSC- und Hertha-Fans begeistern mit gemeinsamer Choreo</strong><br>...Damit zelebrierten die Anhänger beider Fanlager eine Fanfreundschaft, die bereits seit 1976 besteht. Auf dem Banner war zu lesen: "Von der Spree bis an den Rhein, das ist bekannt - Zieht sich ein blau-weißes Band. Es verbindet Hertha und den Karlsruher SC – Eine Freundschaft, die nie vergeht!" Weiter stand auf der Geraden: "Vereint in den Farben! Vereint gegen alle!"
KSC- und Hertha-Fans begeistern mit gemeinsamer Choreo
...Damit zelebrierten die Anhänger beider Fanlager eine Fanfreundschaft, die bereits seit 1976 besteht. Auf dem Banner war zu lesen: "Von der Spree bis an den Rhein, das ist bekannt - Zieht sich ein blau-weißes Band. Es verbindet Hertha und den Karlsruher SC – Eine Freundschaft, die nie vergeht!" Weiter stand auf der Geraden: "Vereint in den Farben! Vereint gegen alle!"
© IMAGO/Jan Huebner
<strong>FC-Fans mit eindrucksvoller Choreo zum Vereinsjubiläum</strong><br>
                Der 1. FC Köln wurde am 13. Februar 2023 bereits 75 Jahre alt. Selbstverständlich nutzten die FC-Fans das Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg, um dieses Jubiläum gebührend zu begehen. Mit einer eindrucksvollen Choreografie, die sich über das komplette Stadion erstreckte, feierten die Fans sich und ihren Verein. Dabei waren das Vereinslogo zu sehen, die Wappen der Vorgängervereine und Gründungsvater Franz Kremer.
FC-Fans mit eindrucksvoller Choreo zum Vereinsjubiläum
Der 1. FC Köln wurde am 13. Februar 2023 bereits 75 Jahre alt. Selbstverständlich nutzten die FC-Fans das Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg, um dieses Jubiläum gebührend zu begehen. Mit einer eindrucksvollen Choreografie, die sich über das komplette Stadion erstreckte, feierten die Fans sich und ihren Verein. Dabei waren das Vereinslogo zu sehen, die Wappen der Vorgängervereine und Gründungsvater Franz Kremer.
© 2023 Getty Images

                <strong>"Für Schalke alles geben": S04-Fans schwören Team bei Reis-Debüt ein</strong><br>
                Die Schalke-Fans schworen vor dem 12. Bundesliga-Spieltag gegen Freiburg das Team des Aufsteigers mit einer beeindruckenden Choreografie ein. "Für Schalke alles geben", stand auf einem Spruchband, dazwischen ein überdimensionaler Schalke-Spieler mit dem Fingerzeig auf das Vereins-Emblem. Die Partie gegen Freiburg war gleichzeitig der Einstand des neuen Schalke-Trainers Thomas Reis. 
"Für Schalke alles geben": S04-Fans schwören Team bei Reis-Debüt ein
Die Schalke-Fans schworen vor dem 12. Bundesliga-Spieltag gegen Freiburg das Team des Aufsteigers mit einer beeindruckenden Choreografie ein. "Für Schalke alles geben", stand auf einem Spruchband, dazwischen ein überdimensionaler Schalke-Spieler mit dem Fingerzeig auf das Vereins-Emblem. Die Partie gegen Freiburg war gleichzeitig der Einstand des neuen Schalke-Trainers Thomas Reis. 
© IMAGO/Nordphoto

                <strong>Eintracht-Fans gedenken ehemaligem Präsidenten</strong><br>
                Am zwölften Spieltag sorgen mehrere Fan-Choreographien für Aufsehen. In Frankfurt, Leipzig und Stuttgart zaubern die Anhänger eindrucksvolle Bilder auf die Tribünen! Man feiert das Andenken von Ex-Präsidenten, Antifaschisten oder einfach sich selbst.Eintracht Frankfurt trauert um seinen ehemaligen Präsidenten Rolf Heller. Das Ehrenmitglied der SGE verstarb nach langer Krankheit im Alter von 78 Jahren. Zunächst würdigte ihn der Verein auf seinem Videowürfel ...
Eintracht-Fans gedenken ehemaligem Präsidenten
Am zwölften Spieltag sorgen mehrere Fan-Choreographien für Aufsehen. In Frankfurt, Leipzig und Stuttgart zaubern die Anhänger eindrucksvolle Bilder auf die Tribünen! Man feiert das Andenken von Ex-Präsidenten, Antifaschisten oder einfach sich selbst.Eintracht Frankfurt trauert um seinen ehemaligen Präsidenten Rolf Heller. Das Ehrenmitglied der SGE verstarb nach langer Krankheit im Alter von 78 Jahren. Zunächst würdigte ihn der Verein auf seinem Videowürfel ...
© IMAGO/Jan Huebner

                <strong>Eintracht-Fans gedenken ehemaligem Präsidenten</strong><br>
                ... anschließend hielt auch der Ultra-Block ein Banner mit dem Namen hoch. 
Eintracht-Fans gedenken ehemaligem Präsidenten
... anschließend hielt auch der Ultra-Block ein Banner mit dem Namen hoch. 
© IMAGO/Jan Huebner

                <strong>Eintracht-Fans gedenken ehemaligem Präsidenten</strong><br>
                ... letztlich folgte eine Choreo mit jeder Menge Rauch und Lichtblitzen. Ein eindrucksvolles Gesamtbild zu Ehren von Heller. Auch in Leipzig wurde ein Verstorbener geehrt.
Eintracht-Fans gedenken ehemaligem Präsidenten
... letztlich folgte eine Choreo mit jeder Menge Rauch und Lichtblitzen. Ein eindrucksvolles Gesamtbild zu Ehren von Heller. Auch in Leipzig wurde ein Verstorbener geehrt.
© IMAGO/Revierfoto

                <strong>RB Leipzig gedenkt Widerstandskämpfer</strong><br>
                Die Fans von RB Leipzig erinnerten am 12. Spieltag vor dem Anpfiff der Partie gegen Bayer Leverkusen an Werner Seelenbinder. Der Ringer war in Zeiten des Nationalsozialismus ein kommunistischer Widerstandskämpfer, der letztlich von den Nationalsozialisten hingerichtet wurde. Die Sachsen gedachten ihm zum 88. Todestag mit den Worten "Arbeiter – Ringer – Antifaschist".
RB Leipzig gedenkt Widerstandskämpfer
Die Fans von RB Leipzig erinnerten am 12. Spieltag vor dem Anpfiff der Partie gegen Bayer Leverkusen an Werner Seelenbinder. Der Ringer war in Zeiten des Nationalsozialismus ein kommunistischer Widerstandskämpfer, der letztlich von den Nationalsozialisten hingerichtet wurde. Die Sachsen gedachten ihm zum 88. Todestag mit den Worten "Arbeiter – Ringer – Antifaschist".
© IMAGO/Eibner

                <strong>Commando Cannstatt heizt VfB Stuttgart ein</strong><br>
                Stimmungsmacher im Abstiegskampf: Trotz der bislang mageren Punkteausbeute stehen die Stuttgarter Anhänger eng hinter ihrer Mannschaft und peitschten den VfB am 12. Spieltag schon vor dem Anpfiff gegen den FC Augsburg mit einer beeindruckenden Choreografie an. Die Ultras des "Commando Cannstatt" veranstalteten dabei eine regelrechte Show ...
Commando Cannstatt heizt VfB Stuttgart ein
Stimmungsmacher im Abstiegskampf: Trotz der bislang mageren Punkteausbeute stehen die Stuttgarter Anhänger eng hinter ihrer Mannschaft und peitschten den VfB am 12. Spieltag schon vor dem Anpfiff gegen den FC Augsburg mit einer beeindruckenden Choreografie an. Die Ultras des "Commando Cannstatt" veranstalteten dabei eine regelrechte Show ...
© IMAGO/Hartenfelser

                <strong>Commando Cannstatt heizt VfB Stuttgart ein</strong><br>
                ... Nachdem zunächst das Logo sowie das Gründungsdatum der Ultra-Gruppierung zu sehen waren, zogen die Stuttgarter Anhänger ein riesiges Banner mit der Aufschrift "Cannstatt", dem Standort der Mercedes-Benz-Arena, hervor. Außerdem darauf zu sehen: Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt. 
Commando Cannstatt heizt VfB Stuttgart ein
... Nachdem zunächst das Logo sowie das Gründungsdatum der Ultra-Gruppierung zu sehen waren, zogen die Stuttgarter Anhänger ein riesiges Banner mit der Aufschrift "Cannstatt", dem Standort der Mercedes-Benz-Arena, hervor. Außerdem darauf zu sehen: Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt. 
© IMAGO/Hartenfelser

                <strong>Commando Cannstatt heizt VfB Stuttgart ein</strong><br>
                ... Ob der abschließende Totenkopf wohl die Gäste aus Augsburg eingeschüchtert hat? Das Gesamtbild war jedenfalls atemberaubend. Der Last-Minute-Sieg des VfB für die Fans ebenfalls.
Commando Cannstatt heizt VfB Stuttgart ein
... Ob der abschließende Totenkopf wohl die Gäste aus Augsburg eingeschüchtert hat? Das Gesamtbild war jedenfalls atemberaubend. Der Last-Minute-Sieg des VfB für die Fans ebenfalls.
© IMAGO/Pressefoto Baumann

                <strong>FC Bayern: Südkurve feiert 50. Geburtstag</strong><br>
                Am 4. Spieltag der Saison 2022/23 empfing der FC Bayern München zum Bundesliga-Klassiker Borussia Mönchengladbach. Schon vor dem Anstoß feierte die Münchner Südkurve ihren 50. Geburtstag mit einer imposanten Choreografie. Seit der Gründung im Jahr 1972 sind auf der Südkurve mit die treuesten Anhänger des deutschen Rekordmeisters - zunächst im Olympiastadion, nun in der Allianz Arena. 
FC Bayern: Südkurve feiert 50. Geburtstag
Am 4. Spieltag der Saison 2022/23 empfing der FC Bayern München zum Bundesliga-Klassiker Borussia Mönchengladbach. Schon vor dem Anstoß feierte die Münchner Südkurve ihren 50. Geburtstag mit einer imposanten Choreografie. Seit der Gründung im Jahr 1972 sind auf der Südkurve mit die treuesten Anhänger des deutschen Rekordmeisters - zunächst im Olympiastadion, nun in der Allianz Arena. 
© IMAGO/kolbert-press

                <strong>Schalke-Fans erstellen mit 7.000 T-Shirts eine Choreo</strong><br>
                Vor dem Derby gegen die BVB haben die Fans der Schalker eine ganz besondere Choreo an den Start gebracht. Weil aufgrund der Coronapandemie keine Fans ins Stadion dürfen, hat der Fanklub "Blau-Weißes GEsocks" aus Waltrop 7.000 T-Shirts auf der Tribüne der Veltins Arena ausgelegt. Zudem wurden 58 Banner verschiedener Fanklubs im Stadion verteilt. "Wir wollen zeigen, dass wir immer noch dahinterstehen", erklärte Fanklub-Präsident Dirk Knüvener bei "Sky".
Schalke-Fans erstellen mit 7.000 T-Shirts eine Choreo
Vor dem Derby gegen die BVB haben die Fans der Schalker eine ganz besondere Choreo an den Start gebracht. Weil aufgrund der Coronapandemie keine Fans ins Stadion dürfen, hat der Fanklub "Blau-Weißes GEsocks" aus Waltrop 7.000 T-Shirts auf der Tribüne der Veltins Arena ausgelegt. Zudem wurden 58 Banner verschiedener Fanklubs im Stadion verteilt. "Wir wollen zeigen, dass wir immer noch dahinterstehen", erklärte Fanklub-Präsident Dirk Knüvener bei "Sky".
© Imago

                <strong>Bayern-Fans feiern Vereins-Geburtstag</strong><br>
                Zum 120. Geburtstag des FC Bayern München tauchten die Fans des amtierenden Meisters die Allianz Arena in die Vereinsfarben. Als die Spieler den Rasen betraten, war ein Schriftzug zu lesen, auf dem stand: "Wie seit über 100 Jahren wird es bleiben bis zum Tod. Unser Verein der FC Bayern in den Farben Weiß und Rot."
Bayern-Fans feiern Vereins-Geburtstag
Zum 120. Geburtstag des FC Bayern München tauchten die Fans des amtierenden Meisters die Allianz Arena in die Vereinsfarben. Als die Spieler den Rasen betraten, war ein Schriftzug zu lesen, auf dem stand: "Wie seit über 100 Jahren wird es bleiben bis zum Tod. Unser Verein der FC Bayern in den Farben Weiß und Rot."
© Getty Images

                <strong>BVB-Fans feiern ihre Stadt</strong><br>
                Die BVB-Fans verwandeln die Südtribüne im Signal Iduna Park in eine einzige Choreo! Unter dem Motto "Große Stadt. Dortmund. Mein Traum." feierten die Anhänger vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt im Februar 2020 nicht nur ihre Stadt ...
BVB-Fans feiern ihre Stadt
Die BVB-Fans verwandeln die Südtribüne im Signal Iduna Park in eine einzige Choreo! Unter dem Motto "Große Stadt. Dortmund. Mein Traum." feierten die Anhänger vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt im Februar 2020 nicht nur ihre Stadt ...
© getty

                <strong>BVB-Fans feiern ihre Stadt</strong><br>
                ... sondern natürlich auch ihren Klub. Hinter den Wahrzeichen Dortmunds prangt das BVB-Logo.
BVB-Fans feiern ihre Stadt
... sondern natürlich auch ihren Klub. Hinter den Wahrzeichen Dortmunds prangt das BVB-Logo.
© getty

                <strong>Bayern-Fans gedenken den Opfern des Holocaust</strong><br>
                Am 19. Spieltag der Saison 2019/20, vor dem Spiel FC Bayern München gegen Schalke 04, präsentieren die Fans der Bayern eine Choreographie zum Gedenken an die Opfer des Holocaust. Anlass ist der internationale Gedenktag der Opfer des Holocaust am 27. Januar. An diesem Tag vor 75 Jahren wurde das KZ Auschwitz von russischen Soldaten befreit. Neben dem Schriftzug "Gegen das Vergessen" zeigt die Fan-Choreo ein Abbild von Hugo Railing, langjähriges Bayern-Mitglied und Teil des Ältestenrates. Der 1886 in München geborene Railing wurde am 4. April 1942 in das Ghetto Piaski deportiert, sieben Monate später wird er im Alter von 56 Jahren im Vernichtungslager Sobibor in Polen ermordet.
Bayern-Fans gedenken den Opfern des Holocaust
Am 19. Spieltag der Saison 2019/20, vor dem Spiel FC Bayern München gegen Schalke 04, präsentieren die Fans der Bayern eine Choreographie zum Gedenken an die Opfer des Holocaust. Anlass ist der internationale Gedenktag der Opfer des Holocaust am 27. Januar. An diesem Tag vor 75 Jahren wurde das KZ Auschwitz von russischen Soldaten befreit. Neben dem Schriftzug "Gegen das Vergessen" zeigt die Fan-Choreo ein Abbild von Hugo Railing, langjähriges Bayern-Mitglied und Teil des Ältestenrates. Der 1886 in München geborene Railing wurde am 4. April 1942 in das Ghetto Piaski deportiert, sieben Monate später wird er im Alter von 56 Jahren im Vernichtungslager Sobibor in Polen ermordet.
© 2020 Getty Images

                <strong>BVB-Fans protestieren mit Choreo gegen RB Leipzig</strong><br>
                Im Topspiel des 16. Spieltags der Bundesliga-Saison 2019/20 haben die Fans gegen Borussia Dortmund ihren Unmut gegen Tabellenführer RB Leipzig zum Ausdruck gebracht. Vor der Südkurve spannten die Anhänger der Schwarz-Gelben ein Banner, auf dem zu lesen war: "Null Toleranz gegenüber RB Leipzig!". Es ist nicht das erste Mal, dass die Dortmunder Fans ihre Abneigung gegenüber dem Bundesliga-Konkurrenten zum Ausdruck bringen. 2017 attackierte ein Teil der BVB-Fans Anhänger von RB vor dem Signal Iduna-Park, auch geschmacklose Plakate von Dortmunder Zuschauern im Stadion überschatteten in der Vergangenheit das Duell.  
BVB-Fans protestieren mit Choreo gegen RB Leipzig
Im Topspiel des 16. Spieltags der Bundesliga-Saison 2019/20 haben die Fans gegen Borussia Dortmund ihren Unmut gegen Tabellenführer RB Leipzig zum Ausdruck gebracht. Vor der Südkurve spannten die Anhänger der Schwarz-Gelben ein Banner, auf dem zu lesen war: "Null Toleranz gegenüber RB Leipzig!". Es ist nicht das erste Mal, dass die Dortmunder Fans ihre Abneigung gegenüber dem Bundesliga-Konkurrenten zum Ausdruck bringen. 2017 attackierte ein Teil der BVB-Fans Anhänger von RB vor dem Signal Iduna-Park, auch geschmacklose Plakate von Dortmunder Zuschauern im Stadion überschatteten in der Vergangenheit das Duell.  
© getty

                <strong>Choreografie HSV</strong><br>
                Bereits im Vorfeld der Zweitliga-Begegnung zwischen dem HSV und Dynamo Dresden in der Saison 2019/20 ging es in den sozialen Netzwerken noch her. Fans der Dresdner sorgten mit einem geschmacklosen Twitter-Post zunächst für Aufsehen, in dem HSV-Maskottchen Dino mit Kot gefüttert wurde. Darauf reagierte der Hamburger Anhang auf der Nordtribüne mit einer Choreografie vor den Anpfiff des Zweitliga-Spiels. Auf dem Spruchband stand hämisch: "Elbflorenz? Geschmäht und ausgelacht. Die Elbe runter liegt die wahre Pracht." Zur Erklärung: Dresden trägt ungefähr seit Anfang des 19. Jahrhunderts den Beinamen Elbflorenz.
Choreografie HSV
Bereits im Vorfeld der Zweitliga-Begegnung zwischen dem HSV und Dynamo Dresden in der Saison 2019/20 ging es in den sozialen Netzwerken noch her. Fans der Dresdner sorgten mit einem geschmacklosen Twitter-Post zunächst für Aufsehen, in dem HSV-Maskottchen Dino mit Kot gefüttert wurde. Darauf reagierte der Hamburger Anhang auf der Nordtribüne mit einer Choreografie vor den Anpfiff des Zweitliga-Spiels. Auf dem Spruchband stand hämisch: "Elbflorenz? Geschmäht und ausgelacht. Die Elbe runter liegt die wahre Pracht." Zur Erklärung: Dresden trägt ungefähr seit Anfang des 19. Jahrhunderts den Beinamen Elbflorenz.
© twitter@Caro_LPunkt

                <strong>Nach Rassimus-Skandal: S04-Fans zeigen Boss Clemens Tönnies die Rote Karte</strong><br>
                Die Schalker Fans setzten im August 2019 beim Pokal-Spiel beim SV Drochtersen/Assel ein klares Signal - und zwar gegen den damaligen Vereinsboss Clemens Tönnies, der nach rassistischen Äußerungen in die Kritik geraten war. Die nach Niedersachsen mitgereisten Anhänger zeigten ein Transparent mit der Aufschrift "Wir zeigen Tönnies die Rote Karte", dahinter wurden rote Kartons hochgehalten. Tönnies, Aufsichtsrats-Vorsitzender der Königsblauen, hatte mit rassistischen Aussagen über Afrikaner einen Sturm der Entrüstung losgetreten. Der Ehrenrat der Königsblauen wollte allerdings den Rassismus-Vorwurf nicht gelten lassen, Tönnies selbst kündigte an, seinen Posten drei Monate ruhen zu lassen. Diesem Vorschlag wurde am vergangenen Dienstag entsprochen.
Nach Rassimus-Skandal: S04-Fans zeigen Boss Clemens Tönnies die Rote Karte
Die Schalker Fans setzten im August 2019 beim Pokal-Spiel beim SV Drochtersen/Assel ein klares Signal - und zwar gegen den damaligen Vereinsboss Clemens Tönnies, der nach rassistischen Äußerungen in die Kritik geraten war. Die nach Niedersachsen mitgereisten Anhänger zeigten ein Transparent mit der Aufschrift "Wir zeigen Tönnies die Rote Karte", dahinter wurden rote Kartons hochgehalten. Tönnies, Aufsichtsrats-Vorsitzender der Königsblauen, hatte mit rassistischen Aussagen über Afrikaner einen Sturm der Entrüstung losgetreten. Der Ehrenrat der Königsblauen wollte allerdings den Rassismus-Vorwurf nicht gelten lassen, Tönnies selbst kündigte an, seinen Posten drei Monate ruhen zu lassen. Diesem Vorschlag wurde am vergangenen Dienstag entsprochen.
© twitter@NiclasLowendorf

                <strong>Bayern-Fans verabschieden "Robbery" mit extra Choreo</strong><br>
                Am 34. Spieltag der Saison 2018/19 verabschiedet der FC Bayern zwei Vereins-Ikonen. Franck Ribery und Arjen Robben betreten die Allianz Arena zum letzten Mal im Trikot des Rekordmeisters und die heimischen Fans sagen "Servus". Die Bayern-Anhänger zelebrieren eine beeindruckende Choreo: zwei Überdimensionale Abbilder von Ribery und Robben, darüber ein Spruchband mit der Aufschrift "Servus und Danke". Die legendäre Flügelzange hat in München eine Ära geprägt und hatte entscheidenden Anteil am Triple 2013, dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Beim Franzosen, der gemeinsam mit Robben und Rafinha vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt offiziell verabschiedet wird, fließen daraufhin Tränen.
Bayern-Fans verabschieden "Robbery" mit extra Choreo
Am 34. Spieltag der Saison 2018/19 verabschiedet der FC Bayern zwei Vereins-Ikonen. Franck Ribery und Arjen Robben betreten die Allianz Arena zum letzten Mal im Trikot des Rekordmeisters und die heimischen Fans sagen "Servus". Die Bayern-Anhänger zelebrieren eine beeindruckende Choreo: zwei Überdimensionale Abbilder von Ribery und Robben, darüber ein Spruchband mit der Aufschrift "Servus und Danke". Die legendäre Flügelzange hat in München eine Ära geprägt und hatte entscheidenden Anteil am Triple 2013, dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Beim Franzosen, der gemeinsam mit Robben und Rafinha vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt offiziell verabschiedet wird, fließen daraufhin Tränen.
© Getty

                <strong>"Malocher, Macho, Manager" - Schalke-Fans feiern Ex-Manager Rudi Assauer</strong><br>
                Vor dem Heimspiel des FC Schalke 04 gegen den FC Augsburg am 32. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 gedachte der Anhang der Gastgeber dem Ex-Manager Rudi Assauer. Die Kurve enthüllte dafür ein Spruchband mit der Aufschrift "Malocher, Macho, Manager", um den im Februar 2019 verstorbenen Assauer zu ehren. Am 30. April 2019 wäre Assauer 75 Jahre alt geworden. Unter seiner Führung gewannen die Gelsenkirchener unter anderem 1997 den UEFA-Cup und er war maßgeblich mitverantwortlich für den Bau der Veltins-Arena.
"Malocher, Macho, Manager" - Schalke-Fans feiern Ex-Manager Rudi Assauer
Vor dem Heimspiel des FC Schalke 04 gegen den FC Augsburg am 32. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 gedachte der Anhang der Gastgeber dem Ex-Manager Rudi Assauer. Die Kurve enthüllte dafür ein Spruchband mit der Aufschrift "Malocher, Macho, Manager", um den im Februar 2019 verstorbenen Assauer zu ehren. Am 30. April 2019 wäre Assauer 75 Jahre alt geworden. Unter seiner Führung gewannen die Gelsenkirchener unter anderem 1997 den UEFA-Cup und er war maßgeblich mitverantwortlich für den Bau der Veltins-Arena.
© imago images / DeFodi

                <strong>Freiburger zeigen Anime-Choreo</strong><br>
                Die Anhänger des SC Freiburg zeigten beim Heimspiel gegen den BVB im April 2019 eine spektakuläre Choreo. Angelehnt ist die Aktion an die Anime-Serie "Kickers", eine Kindersendung aus den 90er-Jahren. Die Choreo zeigt die drei Hauptfiguren Gregor, Kevin und den Torwart Mario. Auf dem Spruchband dazu ist eine Zeile aus dem Eröffnungssong zu lesen. " Ob am Boden, oder oben, eine bessere Mannschaft gab es nie!" Die Leidenschaft der Freiburger-Fans ist dabei definitiv erkennbar. 
Freiburger zeigen Anime-Choreo
Die Anhänger des SC Freiburg zeigten beim Heimspiel gegen den BVB im April 2019 eine spektakuläre Choreo. Angelehnt ist die Aktion an die Anime-Serie "Kickers", eine Kindersendung aus den 90er-Jahren. Die Choreo zeigt die drei Hauptfiguren Gregor, Kevin und den Torwart Mario. Auf dem Spruchband dazu ist eine Zeile aus dem Eröffnungssong zu lesen. " Ob am Boden, oder oben, eine bessere Mannschaft gab es nie!" Die Leidenschaft der Freiburger-Fans ist dabei definitiv erkennbar. 
© twitter.com/scfreiburg , Achim Keller

                <strong>Schalke-Fans protestieren gegen Christoph Metzelder</strong><br>
                Vor dem Duell am 28. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 rollten die Fans des FC Schalke 04 beim Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt ein Spruchbanner als Protest gegen die mögliche Personalie Christoph Metzelder aus. Darauf war der Slogan zu lesen: "Vorstand: Identität zählt bei unserem Verein – Metze ist ein Zeckenschwein!" Metzelder selbst wird unter dem neuen Sportvorstand Jochen Schneider als Kandidat für den vakanten Posten des Sportdirektors auf Schalke gehandelt, nachdem der bisherige Amtsinhaber Christian Heidel vor Kurzem auf eigenen Wunsch zurückgetreten ist. Metzelder äußerte sich vor der Partie zu den Gerüchten um seine Person nicht. Der 38-Jährige ist auch als Nachfolger des zurückgetretenen DFB-Präsidenten Reinhard Grindel im Gespräch.
Schalke-Fans protestieren gegen Christoph Metzelder
Vor dem Duell am 28. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 rollten die Fans des FC Schalke 04 beim Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt ein Spruchbanner als Protest gegen die mögliche Personalie Christoph Metzelder aus. Darauf war der Slogan zu lesen: "Vorstand: Identität zählt bei unserem Verein – Metze ist ein Zeckenschwein!" Metzelder selbst wird unter dem neuen Sportvorstand Jochen Schneider als Kandidat für den vakanten Posten des Sportdirektors auf Schalke gehandelt, nachdem der bisherige Amtsinhaber Christian Heidel vor Kurzem auf eigenen Wunsch zurückgetreten ist. Metzelder äußerte sich vor der Partie zu den Gerüchten um seine Person nicht. Der 38-Jährige ist auch als Nachfolger des zurückgetretenen DFB-Präsidenten Reinhard Grindel im Gespräch.
© Imago

                <strong>BVB-Choreo gegen Wolfsburg</strong><br>
                Eine beeindruckende Choreographie lieferten die BVB-Fans im Rahmen des 27. Spieltags der Saison 2018/19 gegen den VfL Wolfsburg. "Als Kind bin ich mit meinem Vater gekommen. Und der wurd auch schon von seinem Vater mitgenommen", heißt es auf einem riesigen Banner, über dem zwei BVB-Fans mit Flagge thronen.
BVB-Choreo gegen Wolfsburg
Eine beeindruckende Choreographie lieferten die BVB-Fans im Rahmen des 27. Spieltags der Saison 2018/19 gegen den VfL Wolfsburg. "Als Kind bin ich mit meinem Vater gekommen. Und der wurd auch schon von seinem Vater mitgenommen", heißt es auf einem riesigen Banner, über dem zwei BVB-Fans mit Flagge thronen.
© imago

                <strong>Hamburg-Derby: Pauli-Fans heizen dem Millerntor ein</strong><br>
                Das Hamburg-Derby zwischen dem FC St. Pauli und dem Hamburger SV sorgte in der Saison 2018/19 vor dem Anpfiff für echte Highlights. Die Pauli-Fans vermittelten auf der Gegengerade ein deutliches Statement: Auf dem braun-weißen Banner stand "Hamburg ist braun-weiß". 
Hamburg-Derby: Pauli-Fans heizen dem Millerntor ein
Das Hamburg-Derby zwischen dem FC St. Pauli und dem Hamburger SV sorgte in der Saison 2018/19 vor dem Anpfiff für echte Highlights. Die Pauli-Fans vermittelten auf der Gegengerade ein deutliches Statement: Auf dem braun-weißen Banner stand "Hamburg ist braun-weiß". 
© imago images / Matthias Koch

                <strong>Hamburg-Derby: Pauli-Fans heizen dem Millerntor ein</strong><br>
                Außerdem wehte am Millerntor ein braun-weißes Fahnenmeer. 
Hamburg-Derby: Pauli-Fans heizen dem Millerntor ein
Außerdem wehte am Millerntor ein braun-weißes Fahnenmeer. 
© imago images / Matthias Koch

                <strong>Hamburg-Derby - Pauli-Fans heizen dem Millerntor ein</strong><br>
                Die Choreo erstreckte sich über das ganze Stadion. Ein anderes Banner zeigte eine Teufelsfratze, dazu der Spruch: "Sankt Pauli - vom Wahnsinn besessen".
Hamburg-Derby - Pauli-Fans heizen dem Millerntor ein
Die Choreo erstreckte sich über das ganze Stadion. Ein anderes Banner zeigte eine Teufelsfratze, dazu der Spruch: "Sankt Pauli - vom Wahnsinn besessen".
© imago images / Nordphoto

                <strong>Hamburg-Derby - Pauli-Fans heizen dem Millerntor ein</strong><br>
                Das Pauli-Wappen durfte bei der Choreo natürlich auch nicht fehlen. Dass es während der Partie aufgrund der mehrfachen Nutzung von Pyrotechnik sogar zu einer Spielunterbrechung kam, hat mit totaler Hingabe und Support für seinen Klub allerdings gar nichts mehr zu tun. Der FC St. Pauli unterlag dem Hamburger SV am Ende übrigens klar und deutlich mit 0:4.
Hamburg-Derby - Pauli-Fans heizen dem Millerntor ein
Das Pauli-Wappen durfte bei der Choreo natürlich auch nicht fehlen. Dass es während der Partie aufgrund der mehrfachen Nutzung von Pyrotechnik sogar zu einer Spielunterbrechung kam, hat mit totaler Hingabe und Support für seinen Klub allerdings gar nichts mehr zu tun. Der FC St. Pauli unterlag dem Hamburger SV am Ende übrigens klar und deutlich mit 0:4.
© imago images / Nordphoto

                <strong>Eintracht-Fans beeindrucken mit Choreo gegen Inter </strong><br>
                Die Eintracht-Fans sorgten im Europa League-Hinspiel gegen Inter Mailand im März 2019 wieder einmal für eine beeindruckende Choreografie. Die Spieler wurden mit goldenen, roten und silbernen Folien begrüßt. In großer Schrift stimmten die Fans zudem auf den anstehenden 120. Geburtstag der Eintracht an. 
Eintracht-Fans beeindrucken mit Choreo gegen Inter
Die Eintracht-Fans sorgten im Europa League-Hinspiel gegen Inter Mailand im März 2019 wieder einmal für eine beeindruckende Choreografie. Die Spieler wurden mit goldenen, roten und silbernen Folien begrüßt. In großer Schrift stimmten die Fans zudem auf den anstehenden 120. Geburtstag der Eintracht an. 
© imago images / Jan Huebner

                <strong>Eintracht-Fans beeindrucken mit Choreo gegen Inter </strong><br>
                Außerdem hielten Teile der Fans Banner mit der Aufschrift "Wir stehen zur Eintracht gar keine Frage" hoch. 
Eintracht-Fans beeindrucken mit Choreo gegen Inter
Außerdem hielten Teile der Fans Banner mit der Aufschrift "Wir stehen zur Eintracht gar keine Frage" hoch. 
© imago images / HMB-Media

                <strong>Eintracht-Fans beeindrucken mit Choreo gegen Inter </strong><br>
                Wie schon in der gesamten Europa League-Saison konnte die Mannschaft von Adi Hütter auf einen überragenden Support vertrauen. Die Commerzbank-Arena war gegen Inter Mailand natürlich bis auf den letzten Platz ausverkauft. 
Eintracht-Fans beeindrucken mit Choreo gegen Inter
Wie schon in der gesamten Europa League-Saison konnte die Mannschaft von Adi Hütter auf einen überragenden Support vertrauen. Die Commerzbank-Arena war gegen Inter Mailand natürlich bis auf den letzten Platz ausverkauft. 
© 2019 Getty Images

                <strong>Nürnberger Fans protestieren gegen DFB</strong><br>
                Das Montagsspiel der Bundesliga am 22. Spieltag der Saison 2018/19 zwischen dem 1. FC Nürnberg und Borussia Dortmund wurde von massiven Fan-Protesten begleitet. Schwarz gekleidete Personen aus dem Nürnberger Block sorgten für eine Spielunterbrechung. Im Zentrum des Protests: Der DFB und die DFL, da ihr Klub bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr ein ungebliebtes Montagsspiel bestreiten musste.
Nürnberger Fans protestieren gegen DFB
Das Montagsspiel der Bundesliga am 22. Spieltag der Saison 2018/19 zwischen dem 1. FC Nürnberg und Borussia Dortmund wurde von massiven Fan-Protesten begleitet. Schwarz gekleidete Personen aus dem Nürnberger Block sorgten für eine Spielunterbrechung. Im Zentrum des Protests: Der DFB und die DFL, da ihr Klub bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr ein ungebliebtes Montagsspiel bestreiten musste.
© 2019 Getty Images

                <strong>Nürnberger Fans protestieren gegen DFB</strong><br>
                Es blieb nicht nur bei unmissverständlichen Plakaten ...
Nürnberger Fans protestieren gegen DFB
Es blieb nicht nur bei unmissverständlichen Plakaten ...
© imago/Zink

                <strong>Nürnberger Fans protestieren gegen DFB</strong><br>
                Auch wurden gleich dreimal im ersten Durchgang zahlreiche schwarzgefärbte Tennisbälle auf den Platz geworden, wodurch die Partie immer wieder unterbrochen werden musste. Auch wurde ein Plakat gezeigt mit der Aufschrift: "2 Mal montags, 2 Mal in Nürnberg? DFL, DFB und Co.: Wir rauchen euch in der Pfeife".
Nürnberger Fans protestieren gegen DFB
Auch wurden gleich dreimal im ersten Durchgang zahlreiche schwarzgefärbte Tennisbälle auf den Platz geworden, wodurch die Partie immer wieder unterbrochen werden musste. Auch wurde ein Plakat gezeigt mit der Aufschrift: "2 Mal montags, 2 Mal in Nürnberg? DFL, DFB und Co.: Wir rauchen euch in der Pfeife".
© imago/kolbert-press

                <strong>Schalke 04</strong><br>
                Im Pott endete im Dezember 2018 eine Ära: In Bottrop wurde die letzte deutsche Zeche "Prosper-Haniel" geschlossen. Dies bedeutet das Ende des Steinkohle-Bergbaus in Deutschland. Da Fußball und Bergbau Auf Schalke traditionell eng verbunden sind, gedachten die Fans in Gelsenkirchen vor dem Spiel gegen Leverkusen mit einer beeindruckenden Choreographie den Kumpels.
Schalke 04
Im Pott endete im Dezember 2018 eine Ära: In Bottrop wurde die letzte deutsche Zeche "Prosper-Haniel" geschlossen. Dies bedeutet das Ende des Steinkohle-Bergbaus in Deutschland. Da Fußball und Bergbau Auf Schalke traditionell eng verbunden sind, gedachten die Fans in Gelsenkirchen vor dem Spiel gegen Leverkusen mit einer beeindruckenden Choreographie den Kumpels.
© imago/DeFodi

                <strong>Schalke 04</strong><br>
                Hier die Choreographie aus einem anderen Winkel.
Schalke 04
Hier die Choreographie aus einem anderen Winkel.
© imago/DeFodi

                <strong>Schalke 04</strong><br>
                Schlägel und Eisen, die Werkzeuge der Kumpels, brennen in einem Feuerwerk mitten in der Veltins-Arena.
Schalke 04
Schlägel und Eisen, die Werkzeuge der Kumpels, brennen in einem Feuerwerk mitten in der Veltins-Arena.
© imago/DeFodi

                <strong>Schalke 04</strong><br>
                Und selbst der Spielball liegt im wahrsten Sinne des Wortes auf glühenden Kohlen.
Schalke 04
Und selbst der Spielball liegt im wahrsten Sinne des Wortes auf glühenden Kohlen.
© imago/Jörg Schüler

                <strong>Hertha BSC</strong><br>
                Wieder der klassische Ansatz: Hertha-Fans mit dem Vereinswappen im Olympiastadion. 
Hertha BSC
Wieder der klassische Ansatz: Hertha-Fans mit dem Vereinswappen im Olympiastadion. 
© imago/Bernd König

                <strong>FC Augsburg</strong><br>
                In Augsburg huldigt man nicht nur den Verein, sondern gleich die ganze Stadt. 
FC Augsburg
In Augsburg huldigt man nicht nur den Verein, sondern gleich die ganze Stadt. 
© imago/Eibner

                <strong>Schalke 04</strong><br>
                Auf Schalke gibt es die Kombination aus Schriftzug-Banner und mehreren Transparenten. 
Schalke 04
Auf Schalke gibt es die Kombination aus Schriftzug-Banner und mehreren Transparenten. 
© imago/MIS
<strong>Arminia-Fans verabschieden Fabian Klos</strong><br>Mitt 36 Jahren soll Schluss sein für Fabian Klos. Anlässlich seines letzten Heimspiels lief Arminia Bielefeld gegen den Halleschen FC mit einem Sondertrikot namens "Fabis letztes Hemd" auf. Die Fans des Drittligisten bedankten sich vor Anpfiff für 13 Jahre Loyalität und nahmen Bezug auf ein Zitat des Angreifers: "In einem Fußballerleben verliebt man sich nur einmal. Bei Arminia und mir ist das so."
<strong>Streich-Ära in Freiburg</strong> <strong>geht zu Ende</strong> <br>Für Christian Streich geht beim SC Freiburg eine Ära nach zwölfeinhalb Jahren als Cheftrainer zu Ende. Zwar sangen die Fans vor dem 195. Bundesliga-Heimspiel ihres Coaches "Du bist der beste Mann". Bei der Choreo waren die Freiburger allerdings nicht so kreativ. Statt einer Streich-Choreo gab's eine zum 120-jährigen Vereinsjubiläum.&nbsp;
<strong>Schalke-Fans feiern Verein trotz bescheidener Saison</strong><br>Statt dem Aufstieg kann bei Schalke 04 im Heimspiel gegen Hansa Rostock nur der Nichtabstieg aus der 2. Liga gefeiert werden. Die Atmosphäre ist dennoch bundesligatauglicher als in einigen Stadien des Oberhauses. Samt blau-weißem Rauch präsentieren die Fans den Spruch: "Voller Stolz für unsere Farben".
<strong>KSC- und Hertha-Fans begeistern mit gemeinsamer Choreo</strong><br>Zwar ebenfalls nicht Bundesliga, aber dennoch sehenswert: Vor der Zweitliga-Partie zwischen dem Karlsruher SC und Hertha BSC boten die Fans beider Klubs eine stadionübergreifende Choreo...
<strong>KSC- und Hertha-Fans begeistern mit gemeinsamer Choreo</strong><br>...Damit zelebrierten die Anhänger beider Fanlager eine Fanfreundschaft, die bereits seit 1976 besteht. Auf dem Banner war zu lesen: "Von der Spree bis an den Rhein, das ist bekannt - Zieht sich ein blau-weißes Band. Es verbindet Hertha und den Karlsruher SC – Eine Freundschaft, die nie vergeht!" Weiter stand auf der Geraden: "Vereint in den Farben! Vereint gegen alle!"
<strong>FC-Fans mit eindrucksvoller Choreo zum Vereinsjubiläum</strong><br>
                Der 1. FC Köln wurde am 13. Februar 2023 bereits 75 Jahre alt. Selbstverständlich nutzten die FC-Fans das Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg, um dieses Jubiläum gebührend zu begehen. Mit einer eindrucksvollen Choreografie, die sich über das komplette Stadion erstreckte, feierten die Fans sich und ihren Verein. Dabei waren das Vereinslogo zu sehen, die Wappen der Vorgängervereine und Gründungsvater Franz Kremer.

                <strong>"Für Schalke alles geben": S04-Fans schwören Team bei Reis-Debüt ein</strong><br>
                Die Schalke-Fans schworen vor dem 12. Bundesliga-Spieltag gegen Freiburg das Team des Aufsteigers mit einer beeindruckenden Choreografie ein. "Für Schalke alles geben", stand auf einem Spruchband, dazwischen ein überdimensionaler Schalke-Spieler mit dem Fingerzeig auf das Vereins-Emblem. Die Partie gegen Freiburg war gleichzeitig der Einstand des neuen Schalke-Trainers Thomas Reis. 

                <strong>Eintracht-Fans gedenken ehemaligem Präsidenten</strong><br>
                Am zwölften Spieltag sorgen mehrere Fan-Choreographien für Aufsehen. In Frankfurt, Leipzig und Stuttgart zaubern die Anhänger eindrucksvolle Bilder auf die Tribünen! Man feiert das Andenken von Ex-Präsidenten, Antifaschisten oder einfach sich selbst.Eintracht Frankfurt trauert um seinen ehemaligen Präsidenten Rolf Heller. Das Ehrenmitglied der SGE verstarb nach langer Krankheit im Alter von 78 Jahren. Zunächst würdigte ihn der Verein auf seinem Videowürfel ...

                <strong>Eintracht-Fans gedenken ehemaligem Präsidenten</strong><br>
                ... anschließend hielt auch der Ultra-Block ein Banner mit dem Namen hoch. 

                <strong>Eintracht-Fans gedenken ehemaligem Präsidenten</strong><br>
                ... letztlich folgte eine Choreo mit jeder Menge Rauch und Lichtblitzen. Ein eindrucksvolles Gesamtbild zu Ehren von Heller. Auch in Leipzig wurde ein Verstorbener geehrt.

                <strong>RB Leipzig gedenkt Widerstandskämpfer</strong><br>
                Die Fans von RB Leipzig erinnerten am 12. Spieltag vor dem Anpfiff der Partie gegen Bayer Leverkusen an Werner Seelenbinder. Der Ringer war in Zeiten des Nationalsozialismus ein kommunistischer Widerstandskämpfer, der letztlich von den Nationalsozialisten hingerichtet wurde. Die Sachsen gedachten ihm zum 88. Todestag mit den Worten "Arbeiter – Ringer – Antifaschist".

                <strong>Commando Cannstatt heizt VfB Stuttgart ein</strong><br>
                Stimmungsmacher im Abstiegskampf: Trotz der bislang mageren Punkteausbeute stehen die Stuttgarter Anhänger eng hinter ihrer Mannschaft und peitschten den VfB am 12. Spieltag schon vor dem Anpfiff gegen den FC Augsburg mit einer beeindruckenden Choreografie an. Die Ultras des "Commando Cannstatt" veranstalteten dabei eine regelrechte Show ...

                <strong>Commando Cannstatt heizt VfB Stuttgart ein</strong><br>
                ... Nachdem zunächst das Logo sowie das Gründungsdatum der Ultra-Gruppierung zu sehen waren, zogen die Stuttgarter Anhänger ein riesiges Banner mit der Aufschrift "Cannstatt", dem Standort der Mercedes-Benz-Arena, hervor. Außerdem darauf zu sehen: Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt. 

                <strong>Commando Cannstatt heizt VfB Stuttgart ein</strong><br>
                ... Ob der abschließende Totenkopf wohl die Gäste aus Augsburg eingeschüchtert hat? Das Gesamtbild war jedenfalls atemberaubend. Der Last-Minute-Sieg des VfB für die Fans ebenfalls.

                <strong>FC Bayern: Südkurve feiert 50. Geburtstag</strong><br>
                Am 4. Spieltag der Saison 2022/23 empfing der FC Bayern München zum Bundesliga-Klassiker Borussia Mönchengladbach. Schon vor dem Anstoß feierte die Münchner Südkurve ihren 50. Geburtstag mit einer imposanten Choreografie. Seit der Gründung im Jahr 1972 sind auf der Südkurve mit die treuesten Anhänger des deutschen Rekordmeisters - zunächst im Olympiastadion, nun in der Allianz Arena. 

                <strong>Schalke-Fans erstellen mit 7.000 T-Shirts eine Choreo</strong><br>
                Vor dem Derby gegen die BVB haben die Fans der Schalker eine ganz besondere Choreo an den Start gebracht. Weil aufgrund der Coronapandemie keine Fans ins Stadion dürfen, hat der Fanklub "Blau-Weißes GEsocks" aus Waltrop 7.000 T-Shirts auf der Tribüne der Veltins Arena ausgelegt. Zudem wurden 58 Banner verschiedener Fanklubs im Stadion verteilt. "Wir wollen zeigen, dass wir immer noch dahinterstehen", erklärte Fanklub-Präsident Dirk Knüvener bei "Sky".

                <strong>Bayern-Fans feiern Vereins-Geburtstag</strong><br>
                Zum 120. Geburtstag des FC Bayern München tauchten die Fans des amtierenden Meisters die Allianz Arena in die Vereinsfarben. Als die Spieler den Rasen betraten, war ein Schriftzug zu lesen, auf dem stand: "Wie seit über 100 Jahren wird es bleiben bis zum Tod. Unser Verein der FC Bayern in den Farben Weiß und Rot."

                <strong>BVB-Fans feiern ihre Stadt</strong><br>
                Die BVB-Fans verwandeln die Südtribüne im Signal Iduna Park in eine einzige Choreo! Unter dem Motto "Große Stadt. Dortmund. Mein Traum." feierten die Anhänger vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt im Februar 2020 nicht nur ihre Stadt ...

                <strong>BVB-Fans feiern ihre Stadt</strong><br>
                ... sondern natürlich auch ihren Klub. Hinter den Wahrzeichen Dortmunds prangt das BVB-Logo.

                <strong>Bayern-Fans gedenken den Opfern des Holocaust</strong><br>
                Am 19. Spieltag der Saison 2019/20, vor dem Spiel FC Bayern München gegen Schalke 04, präsentieren die Fans der Bayern eine Choreographie zum Gedenken an die Opfer des Holocaust. Anlass ist der internationale Gedenktag der Opfer des Holocaust am 27. Januar. An diesem Tag vor 75 Jahren wurde das KZ Auschwitz von russischen Soldaten befreit. Neben dem Schriftzug "Gegen das Vergessen" zeigt die Fan-Choreo ein Abbild von Hugo Railing, langjähriges Bayern-Mitglied und Teil des Ältestenrates. Der 1886 in München geborene Railing wurde am 4. April 1942 in das Ghetto Piaski deportiert, sieben Monate später wird er im Alter von 56 Jahren im Vernichtungslager Sobibor in Polen ermordet.

                <strong>BVB-Fans protestieren mit Choreo gegen RB Leipzig</strong><br>
                Im Topspiel des 16. Spieltags der Bundesliga-Saison 2019/20 haben die Fans gegen Borussia Dortmund ihren Unmut gegen Tabellenführer RB Leipzig zum Ausdruck gebracht. Vor der Südkurve spannten die Anhänger der Schwarz-Gelben ein Banner, auf dem zu lesen war: "Null Toleranz gegenüber RB Leipzig!". Es ist nicht das erste Mal, dass die Dortmunder Fans ihre Abneigung gegenüber dem Bundesliga-Konkurrenten zum Ausdruck bringen. 2017 attackierte ein Teil der BVB-Fans Anhänger von RB vor dem Signal Iduna-Park, auch geschmacklose Plakate von Dortmunder Zuschauern im Stadion überschatteten in der Vergangenheit das Duell.  

                <strong>Choreografie HSV</strong><br>
                Bereits im Vorfeld der Zweitliga-Begegnung zwischen dem HSV und Dynamo Dresden in der Saison 2019/20 ging es in den sozialen Netzwerken noch her. Fans der Dresdner sorgten mit einem geschmacklosen Twitter-Post zunächst für Aufsehen, in dem HSV-Maskottchen Dino mit Kot gefüttert wurde. Darauf reagierte der Hamburger Anhang auf der Nordtribüne mit einer Choreografie vor den Anpfiff des Zweitliga-Spiels. Auf dem Spruchband stand hämisch: "Elbflorenz? Geschmäht und ausgelacht. Die Elbe runter liegt die wahre Pracht." Zur Erklärung: Dresden trägt ungefähr seit Anfang des 19. Jahrhunderts den Beinamen Elbflorenz.

                <strong>Nach Rassimus-Skandal: S04-Fans zeigen Boss Clemens Tönnies die Rote Karte</strong><br>
                Die Schalker Fans setzten im August 2019 beim Pokal-Spiel beim SV Drochtersen/Assel ein klares Signal - und zwar gegen den damaligen Vereinsboss Clemens Tönnies, der nach rassistischen Äußerungen in die Kritik geraten war. Die nach Niedersachsen mitgereisten Anhänger zeigten ein Transparent mit der Aufschrift "Wir zeigen Tönnies die Rote Karte", dahinter wurden rote Kartons hochgehalten. Tönnies, Aufsichtsrats-Vorsitzender der Königsblauen, hatte mit rassistischen Aussagen über Afrikaner einen Sturm der Entrüstung losgetreten. Der Ehrenrat der Königsblauen wollte allerdings den Rassismus-Vorwurf nicht gelten lassen, Tönnies selbst kündigte an, seinen Posten drei Monate ruhen zu lassen. Diesem Vorschlag wurde am vergangenen Dienstag entsprochen.

                <strong>Bayern-Fans verabschieden "Robbery" mit extra Choreo</strong><br>
                Am 34. Spieltag der Saison 2018/19 verabschiedet der FC Bayern zwei Vereins-Ikonen. Franck Ribery und Arjen Robben betreten die Allianz Arena zum letzten Mal im Trikot des Rekordmeisters und die heimischen Fans sagen "Servus". Die Bayern-Anhänger zelebrieren eine beeindruckende Choreo: zwei Überdimensionale Abbilder von Ribery und Robben, darüber ein Spruchband mit der Aufschrift "Servus und Danke". Die legendäre Flügelzange hat in München eine Ära geprägt und hatte entscheidenden Anteil am Triple 2013, dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Beim Franzosen, der gemeinsam mit Robben und Rafinha vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt offiziell verabschiedet wird, fließen daraufhin Tränen.

                <strong>"Malocher, Macho, Manager" - Schalke-Fans feiern Ex-Manager Rudi Assauer</strong><br>
                Vor dem Heimspiel des FC Schalke 04 gegen den FC Augsburg am 32. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 gedachte der Anhang der Gastgeber dem Ex-Manager Rudi Assauer. Die Kurve enthüllte dafür ein Spruchband mit der Aufschrift "Malocher, Macho, Manager", um den im Februar 2019 verstorbenen Assauer zu ehren. Am 30. April 2019 wäre Assauer 75 Jahre alt geworden. Unter seiner Führung gewannen die Gelsenkirchener unter anderem 1997 den UEFA-Cup und er war maßgeblich mitverantwortlich für den Bau der Veltins-Arena.

                <strong>Freiburger zeigen Anime-Choreo</strong><br>
                Die Anhänger des SC Freiburg zeigten beim Heimspiel gegen den BVB im April 2019 eine spektakuläre Choreo. Angelehnt ist die Aktion an die Anime-Serie "Kickers", eine Kindersendung aus den 90er-Jahren. Die Choreo zeigt die drei Hauptfiguren Gregor, Kevin und den Torwart Mario. Auf dem Spruchband dazu ist eine Zeile aus dem Eröffnungssong zu lesen. " Ob am Boden, oder oben, eine bessere Mannschaft gab es nie!" Die Leidenschaft der Freiburger-Fans ist dabei definitiv erkennbar. 

                <strong>Schalke-Fans protestieren gegen Christoph Metzelder</strong><br>
                Vor dem Duell am 28. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 rollten die Fans des FC Schalke 04 beim Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt ein Spruchbanner als Protest gegen die mögliche Personalie Christoph Metzelder aus. Darauf war der Slogan zu lesen: "Vorstand: Identität zählt bei unserem Verein – Metze ist ein Zeckenschwein!" Metzelder selbst wird unter dem neuen Sportvorstand Jochen Schneider als Kandidat für den vakanten Posten des Sportdirektors auf Schalke gehandelt, nachdem der bisherige Amtsinhaber Christian Heidel vor Kurzem auf eigenen Wunsch zurückgetreten ist. Metzelder äußerte sich vor der Partie zu den Gerüchten um seine Person nicht. Der 38-Jährige ist auch als Nachfolger des zurückgetretenen DFB-Präsidenten Reinhard Grindel im Gespräch.

                <strong>BVB-Choreo gegen Wolfsburg</strong><br>
                Eine beeindruckende Choreographie lieferten die BVB-Fans im Rahmen des 27. Spieltags der Saison 2018/19 gegen den VfL Wolfsburg. "Als Kind bin ich mit meinem Vater gekommen. Und der wurd auch schon von seinem Vater mitgenommen", heißt es auf einem riesigen Banner, über dem zwei BVB-Fans mit Flagge thronen.

                <strong>Hamburg-Derby: Pauli-Fans heizen dem Millerntor ein</strong><br>
                Das Hamburg-Derby zwischen dem FC St. Pauli und dem Hamburger SV sorgte in der Saison 2018/19 vor dem Anpfiff für echte Highlights. Die Pauli-Fans vermittelten auf der Gegengerade ein deutliches Statement: Auf dem braun-weißen Banner stand "Hamburg ist braun-weiß". 

                <strong>Hamburg-Derby: Pauli-Fans heizen dem Millerntor ein</strong><br>
                Außerdem wehte am Millerntor ein braun-weißes Fahnenmeer. 

                <strong>Hamburg-Derby - Pauli-Fans heizen dem Millerntor ein</strong><br>
                Die Choreo erstreckte sich über das ganze Stadion. Ein anderes Banner zeigte eine Teufelsfratze, dazu der Spruch: "Sankt Pauli - vom Wahnsinn besessen".

                <strong>Hamburg-Derby - Pauli-Fans heizen dem Millerntor ein</strong><br>
                Das Pauli-Wappen durfte bei der Choreo natürlich auch nicht fehlen. Dass es während der Partie aufgrund der mehrfachen Nutzung von Pyrotechnik sogar zu einer Spielunterbrechung kam, hat mit totaler Hingabe und Support für seinen Klub allerdings gar nichts mehr zu tun. Der FC St. Pauli unterlag dem Hamburger SV am Ende übrigens klar und deutlich mit 0:4.

                <strong>Eintracht-Fans beeindrucken mit Choreo gegen Inter </strong><br>
                Die Eintracht-Fans sorgten im Europa League-Hinspiel gegen Inter Mailand im März 2019 wieder einmal für eine beeindruckende Choreografie. Die Spieler wurden mit goldenen, roten und silbernen Folien begrüßt. In großer Schrift stimmten die Fans zudem auf den anstehenden 120. Geburtstag der Eintracht an. 

                <strong>Eintracht-Fans beeindrucken mit Choreo gegen Inter </strong><br>
                Außerdem hielten Teile der Fans Banner mit der Aufschrift "Wir stehen zur Eintracht gar keine Frage" hoch. 

                <strong>Eintracht-Fans beeindrucken mit Choreo gegen Inter </strong><br>
                Wie schon in der gesamten Europa League-Saison konnte die Mannschaft von Adi Hütter auf einen überragenden Support vertrauen. Die Commerzbank-Arena war gegen Inter Mailand natürlich bis auf den letzten Platz ausverkauft. 

                <strong>Nürnberger Fans protestieren gegen DFB</strong><br>
                Das Montagsspiel der Bundesliga am 22. Spieltag der Saison 2018/19 zwischen dem 1. FC Nürnberg und Borussia Dortmund wurde von massiven Fan-Protesten begleitet. Schwarz gekleidete Personen aus dem Nürnberger Block sorgten für eine Spielunterbrechung. Im Zentrum des Protests: Der DFB und die DFL, da ihr Klub bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr ein ungebliebtes Montagsspiel bestreiten musste.

                <strong>Nürnberger Fans protestieren gegen DFB</strong><br>
                Es blieb nicht nur bei unmissverständlichen Plakaten ...

                <strong>Nürnberger Fans protestieren gegen DFB</strong><br>
                Auch wurden gleich dreimal im ersten Durchgang zahlreiche schwarzgefärbte Tennisbälle auf den Platz geworden, wodurch die Partie immer wieder unterbrochen werden musste. Auch wurde ein Plakat gezeigt mit der Aufschrift: "2 Mal montags, 2 Mal in Nürnberg? DFL, DFB und Co.: Wir rauchen euch in der Pfeife".

                <strong>Schalke 04</strong><br>
                Im Pott endete im Dezember 2018 eine Ära: In Bottrop wurde die letzte deutsche Zeche "Prosper-Haniel" geschlossen. Dies bedeutet das Ende des Steinkohle-Bergbaus in Deutschland. Da Fußball und Bergbau Auf Schalke traditionell eng verbunden sind, gedachten die Fans in Gelsenkirchen vor dem Spiel gegen Leverkusen mit einer beeindruckenden Choreographie den Kumpels.

                <strong>Schalke 04</strong><br>
                Hier die Choreographie aus einem anderen Winkel.

                <strong>Schalke 04</strong><br>
                Schlägel und Eisen, die Werkzeuge der Kumpels, brennen in einem Feuerwerk mitten in der Veltins-Arena.

                <strong>Schalke 04</strong><br>
                Und selbst der Spielball liegt im wahrsten Sinne des Wortes auf glühenden Kohlen.

                <strong>Hertha BSC</strong><br>
                Wieder der klassische Ansatz: Hertha-Fans mit dem Vereinswappen im Olympiastadion. 

                <strong>FC Augsburg</strong><br>
                In Augsburg huldigt man nicht nur den Verein, sondern gleich die ganze Stadt. 

                <strong>Schalke 04</strong><br>
                Auf Schalke gibt es die Kombination aus Schriftzug-Banner und mehreren Transparenten. 
Mehr aus der Bundesliga
18.05.2024, ybly, Fussball 1.Bundesliga, Borussia Dortmund - SV Darmstadt 98 emspor, v.l. Geschaeftsfuehrer Hans-Joachim Watzke (Borussia Dortmund) (DFL DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRA...
News

Rheinmetall-Deal des BVB: Nur finanziell ein Gewinn

  • 30.05.2024
  • 08:56 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group