• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Bundesliga Live in SAt.1 und auf ran.de

Eintracht Frankfurt: Wieder Fan-Proteste und Spielunterbrechung gegen den VfL Wolfsburg

  • Aktualisiert: 26.02.2024
  • 11:27 Uhr
  • Christoph Gailer
Anzeige

Trotz des Rückziehers der DFL in Sachen Investor gibt es während der Partie zwischen Eintracht Frankfurt und dem VfL Wolfsburg erneut Fan-Proteste und eine Spielunterbrechung.

Nachdem die DFL in Sachen Investoren-Deal zuletzt einen Rückzieher machte und die Pläne ad acta legte, schienen die Fan-Proteste in der Bundesliga eigentlich aufzuhören. In den Freitags- und Samstagsspielen gab es zumindest keine Zwischenfälle.

Doch im Rahmen der Partie zwischen Eintracht Frankfurt und dem VfL Wolfsburg kam es erneut zu einer Spielunterbrechung.

Dieses Mal protestierten die Eintracht-Fans gegen Investoren-Klubs in der Bundesliga, in diesem Fall gegen das Konstrukt des Gegners aus Wolfsburg, der vom Volkswagen-Konzern finanziert wird.

In der zweiten Halbzeit flogen daher Gegenstände wie Tennisbälle und Flummis aus dem Sektor der Frankfurter Ultras auf den Rasen im Deutsche Bank Park.

Zudem enthüllten die Eintracht-Fans ein Banner mit der Aufschrift: "Investorenvereine raus aus der DFL - Scheiß Wolfsburg". Es folgte eine etwa achtminütige Spielunterbrechung, bevor die Partie fortgesetzt werden konnte. 

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Spielplan

  • Tabelle

Bereits in den zurückliegenden Wochen kam es bundesweit in Stadien der Bundesliga- und Zweitliga-Klubs zu Fan-Protesten gegen die Pläne der DFL, einen Investor ins Boot zu holen.

Diese Proteste, die reihenweise in Spielunterbrechungen mündeten, führten zuletzt dazu, dass die DFL ihre Pläne verworfen hat. 

Mehr News und Videos
imago images 1044053563
News

Kommentar: Bayer entlarvt ein essenzielles BVB-Problem

  • 21.04.2024
  • 23:44 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group