• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

  • ran Shop
Anzeige
Anzeige
FC Bayern München

FC Bayern München und die Sorge bei Leroy Sane

  • Aktualisiert: 01.12.2023
  • 11:57 Uhr
  • Stefan Kumberger
Anzeige

Leroy Sane ist in bestechender Form. Ausgerechnet das könnte zum Problem für den FC Bayern werden.

Vom FC Bayern berichtet Stefan Kumberger

Es sind gute Zeiten für Leroy Sane. Seit Monaten besticht der 27-Jährige mit Top-Leistungen, Toren und Vorlagen. Regelmäßig staubt er in Pflichtspielen gute ran-Noten ab und erreicht hier unter den Bayern-Profis den Durchschnittswert von 2,1.

Sane ist damit in der laufenden Saison bester Münchner. Zum Vergleich: Harry Kane kommt bisher "nur" auf eine durchschnittliche ran-Note von 2,2.

Der FC Bayern könnte also hochzufrieden sein mit Sane. Der jahrelang als Luftikus mit schlechter Körpersprache verschriene Profi befindet sich in der Form seines Lebens.

Doch ausgerechnet das bereitet vielen im Klub Sorge. ran-Informationen zufolge besteht die Befürchtung, Sane ziehe seine Extra-Motivation vor allem aus der Aussicht auf einen lukrativen und sportlich attraktiven Wechsel ins Ausland.

Der Verdacht: Der Offensiv-Star stellt sich selbst ins Schaufenster, um kommenden Sommer für einen anderen Top-Klub die Schuhe schnüren zu dürfen.

Anzeige

Mehr zum Thema 

  • Leroy Sane: Alles News und Infos

  • Diese Folgen hat Sanes Platzverweis gegen Österreich

In der Tat ist es verwunderlich, dass Sane gerade jetzt – nach eher durchwachsenen Leistungen in der Vergangenheit – den Turbo einlegt. Denn 2024 wird für den gebürtigen Essener zum Schicksalsjahr.

Da sein Vertrag bei den Bayern 2025 ausläuft, steht der Klub unter Zugzwang: Nur im kommenden Sommer kann der Rekordmeister eine anständige Ablöse für Sane kassieren. Sein Marktwert liegt derzeit bei rund 75 Millionen Euro – Tendenz aufgrund der guten Leistungen steigend.

FC Bayern: Leroy Sanes Abschied wäre ein schwerer Verlust

Es wäre ein für den FCB nicht nur aus sportlicher Sicht bitterer Verlust, sollte sich Sane tatsächlich einen neuen Klub suchen. Auch neben dem Platz ist der Flügelstürmer merklich gereift. Nach seiner Roten Karte im Länderspiel gegen Österreich entschuldigte er sich bei den Teamkollegen und stellte sich zudem den Fragen der Presse.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
<strong>Einzelkritik zum Bayern-Sieg in Köln</strong><br>Der FC Bayern hat sich nach der Länderspielpause erfolgreich gegen den 1. FC Köln in den Liga-Alltag zurückgemeldet. Beim 1:0-Sieg glänzten ein einstiger Bruder Leichtfuß und ein echter Fußball-Streber. Die <em><strong>ran</strong></em>-Noten zum Freitagsspiel in der Bundesliga.
Einzelkritik zum Bayern-Sieg in Köln
Der FC Bayern hat sich nach der Länderspielpause erfolgreich gegen den 1. FC Köln in den Liga-Alltag zurückgemeldet. Beim 1:0-Sieg glänzten ein einstiger Bruder Leichtfuß und ein echter Fußball-Streber. Die ran-Noten zum Freitagsspiel in der Bundesliga.
© Mika Volkmann
<strong>Manuel Neuer</strong><br>Hatte bis auf Spielaufbauaktionen wenig zu tun im ersten Durchgang. Dann beim Kopfball von Carstensen aber hellwach, verhindert so das 1:1. Muss nochmal eingreifen, indem er einen Konter in Neuer-Manier abläuft. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Manuel Neuer
Hatte bis auf Spielaufbauaktionen wenig zu tun im ersten Durchgang. Dann beim Kopfball von Carstensen aber hellwach, verhindert so das 1:1. Muss nochmal eingreifen, indem er einen Konter in Neuer-Manier abläuft. ran-Note: 3
© Jan Huebner
<strong>Konrad Laimer</strong><br>In der ersten Halbzeit mit einigen richtig guten Balleroberungen, eine davon führt am Ende zum 1:0. Auch sonst mit gutem Stellungsspiel und immer wieder mit starken Ausflügen nach vorne. In der zweiten Halbzeit etwas weniger aktiv, aber dennoch gut. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Konrad Laimer
In der ersten Halbzeit mit einigen richtig guten Balleroberungen, eine davon führt am Ende zum 1:0. Auch sonst mit gutem Stellungsspiel und immer wieder mit starken Ausflügen nach vorne. In der zweiten Halbzeit etwas weniger aktiv, aber dennoch gut. ran-Note: 2
© Chai v.d. Laage
<strong>Dayot Upamecano</strong><br>Herausragende Defensivleistung in Halbzeit eins. An die 90 Prozent gewonnene Zweikämpfe, fast 100 Prozent in Luftduellen, zudem mit den zweitmeisten Balleroberungen (6). Auch in Halbzeit zwei ein blitzsauberer Auftritt des einstigen Bruder Leichtfußes. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Dayot Upamecano
Herausragende Defensivleistung in Halbzeit eins. An die 90 Prozent gewonnene Zweikämpfe, fast 100 Prozent in Luftduellen, zudem mit den zweitmeisten Balleroberungen (6). Auch in Halbzeit zwei ein blitzsauberer Auftritt des einstigen Bruder Leichtfußes. ran-Note: 2
© 2023 Getty Images
<strong>Kim Min-Jae</strong><br>Strahlt noch immer keine absolute Sicherheit aus. Hat einen haarsträubenden Wackler gegen Selke im Kopfballduell (8.), bei dem er dem Köln-Stürmer den Ball vorlegt. Kurz nach der Pause lässt er einen gefährlichen Ball einfach durchlaufen. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Kim Min-Jae
Strahlt noch immer keine absolute Sicherheit aus. Hat einen haarsträubenden Wackler gegen Selke im Kopfballduell (8.), bei dem er dem Köln-Stürmer den Ball vorlegt. Kurz nach der Pause lässt er einen gefährlichen Ball einfach durchlaufen. ran-Note: 4
© eu-images
<strong>Noussair Mazraoui</strong><br>Blasse Partie des Marokkaners. Das Zusammenspiel mit Sane funktioniert selten. Defensiv schläfrig bei Kölns einziger echter Ausgleichschance (31.), generell der wackeligste in der Viererkette und ohne Offensivdrang. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Noussair Mazraoui
Blasse Partie des Marokkaners. Das Zusammenspiel mit Sane funktioniert selten. Defensiv schläfrig bei Kölns einziger echter Ausgleichschance (31.), generell der wackeligste in der Viererkette und ohne Offensivdrang. ran-Note: 4
© Revierfoto
<strong>Joshua Kimmich</strong><br>Investiert viel, spielt einen Traumpass auf Sane, an dessen Ende das 2:0 stehen muss. Leistet sich aber auch 19 (!) Ballverluste, einige davon in pikanten Situationen. Kein Ruhmesblatt für jemanden, der sich als ballsicherer Sechser sieht. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Joshua Kimmich
Investiert viel, spielt einen Traumpass auf Sane, an dessen Ende das 2:0 stehen muss. Leistet sich aber auch 19 (!) Ballverluste, einige davon in pikanten Situationen. Kein Ruhmesblatt für jemanden, der sich als ballsicherer Sechser sieht. ran-Note: 4
© kolbert-press
<strong>Leon Goretzka</strong><br>Brutal stabil in der Defensivarbeit. Hat die meisten Balleroberungen bei den Bayern (7), hin und wieder auch mit einer guten Spielverlagerungen und Offensivaktionen. Ein nahezu fehlerloser und guter Auftritt. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Leon Goretzka
Brutal stabil in der Defensivarbeit. Hat die meisten Balleroberungen bei den Bayern (7), hin und wieder auch mit einer guten Spielverlagerungen und Offensivaktionen. Ein nahezu fehlerloser und guter Auftritt. ran-Note: 2
© 2023 Getty Images
<strong>Leroy Sane</strong><br>Komplett schizophrener Auftritt. Hat viele gute Ansätze – auch defensiv. Wirkt sehr engagiert nach seinem Ausraster, bleibt aber maximal unglücklich in den Aktionen. Ist mehrfach frei durch, vergibt jedoch zwei Monster-Chancen leichtfertig. Baut nach der Pause weiter ab. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Leroy Sane
Komplett schizophrener Auftritt. Hat viele gute Ansätze – auch defensiv. Wirkt sehr engagiert nach seinem Ausraster, bleibt aber maximal unglücklich in den Aktionen. Ist mehrfach frei durch, vergibt jedoch zwei Monster-Chancen leichtfertig. Baut nach der Pause weiter ab. ran-Note: 4
© Kolvenbach
<strong>Eric Maxim Choupo-Moting<br></strong>Offensiv gut eingebunden, ist aber komplett ineffizient. Vertändelt früh eine gute Chance durch ein schlechtes Zuspiel, vergibt drei (!) Großchancen in Halbzeit eins, immerhin eine landet per Abpraller durch Kane im Tor. Defensiv verrichtet er gute Arbeit. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Eric Maxim Choupo-Moting
Offensiv gut eingebunden, ist aber komplett ineffizient. Vertändelt früh eine gute Chance durch ein schlechtes Zuspiel, vergibt drei (!) Großchancen in Halbzeit eins, immerhin eine landet per Abpraller durch Kane im Tor. Defensiv verrichtet er gute Arbeit. ran-Note: 3
© Jan Huebner
<strong>Kingsley Coman</strong><br>Defensiv oft gefordert, steht dort aber seinen Mann (7/11 Zweikämpfen gewonnen). Starker Ball auf Kane, der über Umwege zum 1:0 führt, harmoniert gut mit Laimer auf rechts. Leidglich im eigenen Abschluss glücklos, trifft nochmal die Latte. Ein guter Auftritt. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Kingsley Coman
Defensiv oft gefordert, steht dort aber seinen Mann (7/11 Zweikämpfen gewonnen). Starker Ball auf Kane, der über Umwege zum 1:0 führt, harmoniert gut mit Laimer auf rechts. Leidglich im eigenen Abschluss glücklos, trifft nochmal die Latte. Ein guter Auftritt. ran-Note: 2
© Eibner
<strong>Harry Kane</strong><br>Kane ist ein Streber, weil er irgendwie immer alles richtig. Lässt sich ab und an tief fallen und spielt dann ansatzlose Zauberpässe so wie mehrfach auf Sane und Choupo-Moting. Und wenn beide mehrfach kläglich vergeben, dann macht’s der Chef halt wieder selbst. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Harry Kane
Kane ist ein Streber, weil er irgendwie immer alles richtig. Lässt sich ab und an tief fallen und spielt dann ansatzlose Zauberpässe so wie mehrfach auf Sane und Choupo-Moting. Und wenn beide mehrfach kläglich vergeben, dann macht’s der Chef halt wieder selbst. ran-Note: 2
© Chai v.d. Laage
<strong>Einzelkritik zum Bayern-Sieg in Köln</strong><br>Der FC Bayern hat sich nach der Länderspielpause erfolgreich gegen den 1. FC Köln in den Liga-Alltag zurückgemeldet. Beim 1:0-Sieg glänzten ein einstiger Bruder Leichtfuß und ein echter Fußball-Streber. Die <em><strong>ran</strong></em>-Noten zum Freitagsspiel in der Bundesliga.
<strong>Manuel Neuer</strong><br>Hatte bis auf Spielaufbauaktionen wenig zu tun im ersten Durchgang. Dann beim Kopfball von Carstensen aber hellwach, verhindert so das 1:1. Muss nochmal eingreifen, indem er einen Konter in Neuer-Manier abläuft. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Konrad Laimer</strong><br>In der ersten Halbzeit mit einigen richtig guten Balleroberungen, eine davon führt am Ende zum 1:0. Auch sonst mit gutem Stellungsspiel und immer wieder mit starken Ausflügen nach vorne. In der zweiten Halbzeit etwas weniger aktiv, aber dennoch gut. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Dayot Upamecano</strong><br>Herausragende Defensivleistung in Halbzeit eins. An die 90 Prozent gewonnene Zweikämpfe, fast 100 Prozent in Luftduellen, zudem mit den zweitmeisten Balleroberungen (6). Auch in Halbzeit zwei ein blitzsauberer Auftritt des einstigen Bruder Leichtfußes. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Kim Min-Jae</strong><br>Strahlt noch immer keine absolute Sicherheit aus. Hat einen haarsträubenden Wackler gegen Selke im Kopfballduell (8.), bei dem er dem Köln-Stürmer den Ball vorlegt. Kurz nach der Pause lässt er einen gefährlichen Ball einfach durchlaufen. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Noussair Mazraoui</strong><br>Blasse Partie des Marokkaners. Das Zusammenspiel mit Sane funktioniert selten. Defensiv schläfrig bei Kölns einziger echter Ausgleichschance (31.), generell der wackeligste in der Viererkette und ohne Offensivdrang. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Joshua Kimmich</strong><br>Investiert viel, spielt einen Traumpass auf Sane, an dessen Ende das 2:0 stehen muss. Leistet sich aber auch 19 (!) Ballverluste, einige davon in pikanten Situationen. Kein Ruhmesblatt für jemanden, der sich als ballsicherer Sechser sieht. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Leon Goretzka</strong><br>Brutal stabil in der Defensivarbeit. Hat die meisten Balleroberungen bei den Bayern (7), hin und wieder auch mit einer guten Spielverlagerungen und Offensivaktionen. Ein nahezu fehlerloser und guter Auftritt. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Leroy Sane</strong><br>Komplett schizophrener Auftritt. Hat viele gute Ansätze – auch defensiv. Wirkt sehr engagiert nach seinem Ausraster, bleibt aber maximal unglücklich in den Aktionen. Ist mehrfach frei durch, vergibt jedoch zwei Monster-Chancen leichtfertig. Baut nach der Pause weiter ab. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Eric Maxim Choupo-Moting<br></strong>Offensiv gut eingebunden, ist aber komplett ineffizient. Vertändelt früh eine gute Chance durch ein schlechtes Zuspiel, vergibt drei (!) Großchancen in Halbzeit eins, immerhin eine landet per Abpraller durch Kane im Tor. Defensiv verrichtet er gute Arbeit. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Kingsley Coman</strong><br>Defensiv oft gefordert, steht dort aber seinen Mann (7/11 Zweikämpfen gewonnen). Starker Ball auf Kane, der über Umwege zum 1:0 führt, harmoniert gut mit Laimer auf rechts. Leidglich im eigenen Abschluss glücklos, trifft nochmal die Latte. Ein guter Auftritt. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Harry Kane</strong><br>Kane ist ein Streber, weil er irgendwie immer alles richtig. Lässt sich ab und an tief fallen und spielt dann ansatzlose Zauberpässe so wie mehrfach auf Sane und Choupo-Moting. Und wenn beide mehrfach kläglich vergeben, dann macht’s der Chef halt wieder selbst. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>

Eine Tatsache, die viele Beobachter überrascht hat. Dass sich Sane seit geraumer Zeit vor den obligatorischen Interviews in der Mixed Zone drückt, fiel den Reportern schon länger negativ auf und sorgte laut ran-Infos auch klubintern für Verwunderung.

Jetzt startet Sane scheinbar eine kleine Medienoffensive: Während der Länderspielpause saß er sogar auf der Pressekonferenz des DFB und machte prompt allen Fans des Rekordmeisters Hoffnung: "Der FC Bayern wird der erste Ansprechpartner sein", sagte er mit Blick auf seinen Vertrag auf Nachfrage von ran.

Leroy Sane passt in jede Großstadt

Fakt ist: Sane hat sich endlich im Münchner Umfeld zurechtgefunden – auch die Zeiten der räumlichen Trennung von seiner Freundin Candice Brook und seinen beiden Kindern sind vorbei. Die zwischenzeitliche Fernbeziehung (das gemeinsame Haus in München musste Reparaturarbeiten unterzogen werden) hatte Sane bis ins Mark getroffen und Beobachtern zufolge auch seine Leistung auf dem Platz negativ beeinflusst. Aktuell hat ihm seine Familie das Okay für eine Vertragsverlängerung in München gegeben – am liebsten gleich langfristig.

Doch klar ist auch, dass der 27-Jährige in der bayerischen Landeshauptstadt nicht verwurzelt ist wie zum Beispiel ein Thomas Müller, ein Manuel Neuer oder mittlerweile auch ein Leon Goretzka.

Anzeige

Sane gilt als Kosmopolit, dessen Lebensstil in jede Großstadt dieser Welt passt. Mailand, Madrid, Manchester – der Flügelflitzer passt gefühlt überall hin.

Doch in München will man um einen Verbleib Sanes kämpfen. Gerade Thomas Tuchel könnte hier der X-Faktor werden. Es ist eindeutig, dass der Trainer auch einen Großteil an Sanes positiver Entwicklung hat. Tuchel ließ seinen Schützling in allen Pflichtspielen von Beginn an ran – nur im Pokal gegen Preußen Münster schonte er Sane zunächst und wechselte ihn erst in der Schlussphase ein.

Dass Tuchel den Nationalspieler jüngst als "Schlüsselspieler" bezeichnete, unterstreicht dessen Bedeutung.

Es sollen für Sane noch weiter gute Zeiten bleiben – und zwar in München.

Mehr News und Videos
Eberl Hoeneß
News

FC Bayern mit Eberl: Führung von Hoeneß' Gnaden

  • 29.02.2024
  • 23:09 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group