• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Bundesliga

Mathys Tel: Der Musterschüler des FC Bayern München

  • Veröffentlicht: 21.09.2023
  • 18:22 Uhr
  • Daniel Kugler
Anzeige

Mathys Tel überragt derzeit bei seinen Kurzeinsätzen für den FC Bayern. Dennoch stellt der Youngster keine Forderungen auf mehr Einsatzzeiten oder gar einen Stammplatz.

von Daniel Kugler

87. Minute gegen Manchester United in der Champions League. Mathys Tel wird für den erneut bärenstarken Leroy Sane eingewechselt. Wenige Minuten später erzielt der 18-Jährige das vorentscheidende vierte Tor für den FC Bayern München beim 4:3, als die bayerische Defensive gegen Spielende mal wieder bedenklich wackelt.

Die Effizienz des Shootingstars bei seinen Kurzeinsätzen in den vergangenen Wochen ist auch seinem Trainer nicht entgangen.

"Er macht es herausragend gut. Im Moment macht er den Unterschied von der Bank. Aber jetzt kommen alle drei Tage Spiele, es ist eine Frage der Zeit, wann er beginnt", betonte Thomas Tuchel nach der Partie bei "DAZN". Tel sei "in der Herausforderer-Rolle. Da gehört dazu, dass man aus wenigen Minuten viel machen muss. Und das tut er."

In der Bundesliga hat der junge Franzose in vier Spielen bereits zwei Tore und einen Assist vorzuweisen - in gerade einmal 54 Einsatzminuten.

Nach den überzeugenden Leistungen ist bei Tel von einem Höhenflug, der in Aufbegehren, Allüren oder dem Einfordern eines Stammplatzes münden könnte, jedoch nichts zu spüren.

Anzeige
Anzeige

Das Wichtigste zur Bundesliga

  • Spielplan der Bundesliga

  • Tabelle der Bundesliga

  • FC Bayern vermeidet Dementi über angebliche Kane-Rückkaufklausel

Tel akzeptiert Jokerrolle und stellt keine Ansprüche

"Meine Aufgabe ist es, der Mannschaft jedes Mal etwas zu geben, wenn ich reinkomme. Ich bin sehr glücklich, dass ich heute ein Tor erzielt habe", sagte Tel nach der Partie gegenüber "beINSports".

Bayerns Edeljoker freut sich über seinen persönlichen Erfolg, wahrt aber den Fokus: "Das gibt mir Selbstvertrauen, um der Mannschaft und auch den Fans - denn wir spielen für die Fans - zu beweisen, dass sie auf mich zählen können. Der heutige Sieg war sehr wichtig."

Tel stammt aus Sarcelles, einem Vorort im Norden von Paris. Im Sommer 2020 wechselte er in die U19 von Stade Rennes. Ein Jahr später erfolgte bereits der Sprung zu den Profis, wo er zu sieben Kurzeinsätzen für Rennes in der Ligue 1 kam. 2022 schlugen dann die Münchner für kolportierte 20 Millionen Euro zu.

Nachdem der flexibel einsetzbare Offensivspieler in der Vorsaison nur vereinzelt zum Einsatz kam, wurde nach dem Königstransfer von Harry Kane bereits spekuliert, dass Tel das Weite suchen und durch eine Leihe Spielpraxis sammeln könnte.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

FC Bayern München vs. Manchester United: Sane als Musterschüler - die Noten

<strong>FC Bayern vs. Manchester United: Die Noten der Stars</strong> <br>Der FC Bayern kommt zum Auftakt der Champions League zu einem wilden 4:3 gegen Manchester United. <em><strong>ran</strong></em> benotet die Leistungen der Stars.
FC Bayern vs. Manchester United: Die Noten der Stars
Der FC Bayern kommt zum Auftakt der Champions League zu einem wilden 4:3 gegen Manchester United. ran benotet die Leistungen der Stars.
© 2023 Getty Images
<strong>Sven Ulreich (FC Bayern München)</strong><br>Bewahrt die Bayern gleich zu Beginn vor einem frühen Rückstand. Auch in der Folge äußerst sicher unterwegs und ein guter Rückhalt. Hat beim ersten Gegentor das Pech, dass der Ball von Kim unangenehm abgefälscht wird. Beim dritten Tor der Engländer schläft er allerdings… <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 3</strong>
Sven Ulreich (FC Bayern München)
Bewahrt die Bayern gleich zu Beginn vor einem frühen Rückstand. Auch in der Folge äußerst sicher unterwegs und ein guter Rückhalt. Hat beim ersten Gegentor das Pech, dass der Ball von Kim unangenehm abgefälscht wird. Beim dritten Tor der Engländer schläft er allerdings… ran-Note: 3
© Michael Weber
<strong>Alphonso Davies (FC Bayern München)</strong><br>Offensiv äußerst aktiv, trennt sich aber zu selten vom Ball. Harmoniert auf der linken Seite gut mit Gnabry. Diesmal ohne den ganz großen Einfluss auf das Spiel der Bayern. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 4</strong>
Alphonso Davies (FC Bayern München)
Offensiv äußerst aktiv, trennt sich aber zu selten vom Ball. Harmoniert auf der linken Seite gut mit Gnabry. Diesmal ohne den ganz großen Einfluss auf das Spiel der Bayern. ran-Note: 4
© Michael Weber
<strong>Dayot Upamecano (FC Bayern München)</strong><br>In der ersten Halbzeit mit einigen Wacklern. Verzweifelt am arg kleinlichen Schiedsrichter, der ihn immer wieder zurückpfeift. Vielleicht deswegen agiert er beim ersten Gegentor zu zaghaft. Gewinnt erst gegen Spielende wieder mehr Sicherheit und gewinnt viele Zweikämpfe, ist beim zweiten Gegentor aber wieder nicht im Bilde… <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 4</strong>
Dayot Upamecano (FC Bayern München)
In der ersten Halbzeit mit einigen Wacklern. Verzweifelt am arg kleinlichen Schiedsrichter, der ihn immer wieder zurückpfeift. Vielleicht deswegen agiert er beim ersten Gegentor zu zaghaft. Gewinnt erst gegen Spielende wieder mehr Sicherheit und gewinnt viele Zweikämpfe, ist beim zweiten Gegentor aber wieder nicht im Bilde… ran-Note: 4
© 2023 Getty Images
<strong>Kim Min-Jae (FC Bayern München)</strong><br>Bringt seine Abspiele sicher zu den Kollegen, im Zweikampfverhalten aber teilweise nicht robust genug. Verpasst es, Kimmich und Goretzka adäquat anzuleiten. Verliert beim Gegentreffer den Überblick und kommt dann zu spät. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 4</strong>
Kim Min-Jae (FC Bayern München)
Bringt seine Abspiele sicher zu den Kollegen, im Zweikampfverhalten aber teilweise nicht robust genug. Verpasst es, Kimmich und Goretzka adäquat anzuleiten. Verliert beim Gegentreffer den Überblick und kommt dann zu spät. ran-Note: 4
© 2023 Getty Images
<strong>Konrad Laimer (FC Bayern München)</strong><br>Agiert als Rechtsverteidiger sehr seriös und hat seine Seite weitgehend im Griff. Defensiv fleißig, offensiv liefert er aber zu wenig ab. Wird mit der Einwechslung von Coman besser. Freundet sich sichtlich immer mehr mit seiner neuen Position an. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 3</strong>
Konrad Laimer (FC Bayern München)
Agiert als Rechtsverteidiger sehr seriös und hat seine Seite weitgehend im Griff. Defensiv fleißig, offensiv liefert er aber zu wenig ab. Wird mit der Einwechslung von Coman besser. Freundet sich sichtlich immer mehr mit seiner neuen Position an. ran-Note: 3
© Ulmer/Teamfoto
<strong>Joshua Kimmich (FC Bayern München)</strong><br>Nach Mini-Verletzung wieder voll belastbar – Eckbälle schießen lange Zeit trotzdem andere. Im Mittelfeld deutlich präsenter als Goretzka. Keine Meisterleistung, aber solider Abend für den 28-Jährigen. &nbsp;<em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 3</strong>
Joshua Kimmich (FC Bayern München)
Nach Mini-Verletzung wieder voll belastbar – Eckbälle schießen lange Zeit trotzdem andere. Im Mittelfeld deutlich präsenter als Goretzka. Keine Meisterleistung, aber solider Abend für den 28-Jährigen.  ran-Note: 3
© Jan Huebner
<strong>Leon Goretzka (FC Bayern München)</strong><br>Kann nicht wirklich Impulse setzen. Einige Fehlpässe und ein misslungener Schussversuch lassen ihn in der ersten Halbzeit nicht gut aussehen. Beißt sich nach der Pause in die Partie und gibt den Briten contra. Kann deutlich mehr. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 4</strong>
Leon Goretzka (FC Bayern München)
Kann nicht wirklich Impulse setzen. Einige Fehlpässe und ein misslungener Schussversuch lassen ihn in der ersten Halbzeit nicht gut aussehen. Beißt sich nach der Pause in die Partie und gibt den Briten contra. Kann deutlich mehr. ran-Note: 4
© MIS
<strong>Leroy Sane (FC Bayern München)</strong><br>Startet quirlig und fleißig ins Spiel, agiert aber oft zu überhastet. Glänzt dann mit seinem Doppelpass mit Kane und dem Treffer zum 1:0. Ruht sich darauf nicht aus, sondern bleibt Aktivposten. Verpasst in der 55. Minute knapp einen zweiten Treffer. Eindeutig bester Bayern. Wird kurz vor Schlusspfiff ausgewechselt. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 1</strong>
Leroy Sane (FC Bayern München)
Startet quirlig und fleißig ins Spiel, agiert aber oft zu überhastet. Glänzt dann mit seinem Doppelpass mit Kane und dem Treffer zum 1:0. Ruht sich darauf nicht aus, sondern bleibt Aktivposten. Verpasst in der 55. Minute knapp einen zweiten Treffer. Eindeutig bester Bayern. Wird kurz vor Schlusspfiff ausgewechselt. ran-Note: 1
© MIS
<strong>Jamal Musiala (FC Bayern München)</strong><br>Bereitet mit unnachahmlicher Geschwindigkeit und riesiger Technik den zweiten Bayern-Treffer vor. Bereitet den Engländern gerade im Bereich vor dem Strafraum extreme Probleme. Ein Beispiel: Sein Super-Solo und das Abspiel auf Sane in Minute 55. Auch danach mit Weltklasse-Dribblings. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 1</strong>
Jamal Musiala (FC Bayern München)
Bereitet mit unnachahmlicher Geschwindigkeit und riesiger Technik den zweiten Bayern-Treffer vor. Bereitet den Engländern gerade im Bereich vor dem Strafraum extreme Probleme. Ein Beispiel: Sein Super-Solo und das Abspiel auf Sane in Minute 55. Auch danach mit Weltklasse-Dribblings. ran-Note: 1
© Shutterstock
<strong>Serge Gnabry (FC Bayern München)</strong><br>Nicht so auffällig wie Sane, aber bei seinem Treffer endlich einmal kaltschnäuzig. Oft ohne Glück, bleibt aber engagiert. Wird in der 63. Minute ausgewechselt. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 2</strong>
Serge Gnabry (FC Bayern München)
Nicht so auffällig wie Sane, aber bei seinem Treffer endlich einmal kaltschnäuzig. Oft ohne Glück, bleibt aber engagiert. Wird in der 63. Minute ausgewechselt. ran-Note: 2
© 2023 Getty Images
<strong>Harry Kane (FC Bayern München)</strong><br>Kommt im ersten Abschnitt selbst nicht in gute Schussposition, lässt aber durch clevere Pässe seine Nebenleute glänzen. Trifft per Elfmeter zum zwischenzeitlichen 3:1 – natürlich absolut sicher. Für einen Mittelstürmer seiner Klasse wieder erstaunlich mannschaftsdienlich unterwegs. Wird kurz vor Spielende ausgewechselt. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 2</strong>
Harry Kane (FC Bayern München)
Kommt im ersten Abschnitt selbst nicht in gute Schussposition, lässt aber durch clevere Pässe seine Nebenleute glänzen. Trifft per Elfmeter zum zwischenzeitlichen 3:1 – natürlich absolut sicher. Für einen Mittelstürmer seiner Klasse wieder erstaunlich mannschaftsdienlich unterwegs. Wird kurz vor Spielende ausgewechselt. ran-Note: 2
© 2023 Getty Images
<strong>Kingsley Coman (FC Bayern München)</strong><br>Wird in der 63. Minute für Gnabry eingewechselt. Bringt merklich Schwung in die Partie. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 3</strong>
Kingsley Coman (FC Bayern München)
Wird in der 63. Minute für Gnabry eingewechselt. Bringt merklich Schwung in die Partie. ran-Note: 3
© Ulrich Wagner
<strong>Eric Maxim Choupo-Moting (FC Bayern München)</strong><br>Kommt in der 75. Minute für Musiala ins Spiel und hat keinerlei Anlaufschwierigkeiten. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 3</strong>
Eric Maxim Choupo-Moting (FC Bayern München)
Kommt in der 75. Minute für Musiala ins Spiel und hat keinerlei Anlaufschwierigkeiten. ran-Note: 3
© Eibner
<strong>Thomas Müller (FC Bayern München)</strong><br>Kommt kurz vor Schluss für Kane ins Spiel. Gibt gleich wieder den Anführer und trifft sogar den Pfosten. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 3</strong>
Thomas Müller (FC Bayern München)
Kommt kurz vor Schluss für Kane ins Spiel. Gibt gleich wieder den Anführer und trifft sogar den Pfosten. ran-Note: 3
© Sven Simon
<strong>Mathys Tel (FC Bayern München)</strong><br>Kommt kurz vor Schluss für Sane ins Spiel. Und ist sofort wieder zur Stelle! Der Mann ist ein Super-Joker. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 2</strong>
Mathys Tel (FC Bayern München)
Kommt kurz vor Schluss für Sane ins Spiel. Und ist sofort wieder zur Stelle! Der Mann ist ein Super-Joker. ran-Note: 2
© 2023 Getty Images
<strong>Andre Onana (Manchester United)</strong><br>Beteiligt sich sehr aktiv am Spielaufbau, was gegen Bayerns Pressing enorm helfen kann. Dafür patzt er entscheidend beim 0:1. Kurz darauf auch mit einem unbestraften Fehlpass. Bei einem weiteren Distanzschuss von Sane mit erneuter Unsicherheit (64.). Ein gebrauchter Tag für ihn. <strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 5.</strong>
Andre Onana (Manchester United)
Beteiligt sich sehr aktiv am Spielaufbau, was gegen Bayerns Pressing enorm helfen kann. Dafür patzt er entscheidend beim 0:1. Kurz darauf auch mit einem unbestraften Fehlpass. Bei einem weiteren Distanzschuss von Sane mit erneuter Unsicherheit (64.). Ein gebrauchter Tag für ihn. ran-Note: 5.
© MIS
<strong>Diogo Dalot (Manchester United)</strong><br>Ist überfordert mit der technischen Qualität und dem Tempo von Musiala. Verliert beim 0:2 komplett den Kontakt. Kann auch offensiv nur wenig beitragen. <strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 4.</strong>
Diogo Dalot (Manchester United)
Ist überfordert mit der technischen Qualität und dem Tempo von Musiala. Verliert beim 0:2 komplett den Kontakt. Kann auch offensiv nur wenig beitragen. ran-Note: 4.
© Hartenfelser
<strong>Victor Lindelöf (Manchester United)</strong><br>Grätscht Musiala in letzter Sekunde ab (20.), wirkt in anderen Situationen dafür überfordert mit der Geschwindigkeit der Bayern-Spieler. Verliert zudem hin und wieder den Kontakt zu Kane und kann froh sein, dass seine Fehler nicht härter bestraft werden. <strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 4.</strong>
Victor Lindelöf (Manchester United)
Grätscht Musiala in letzter Sekunde ab (20.), wirkt in anderen Situationen dafür überfordert mit der Geschwindigkeit der Bayern-Spieler. Verliert zudem hin und wieder den Kontakt zu Kane und kann froh sein, dass seine Fehler nicht härter bestraft werden. ran-Note: 4.
© MIS
<strong>Lisandro Martinez (Manchester United)</strong><br>Wichtiger Zweikampf gegen Gnabry (22.), verliert aber das Duell mit Kane beim 0:1. Schwankt immer wieder zwischen guten Aktionen und schlechtem Timing. Der Frustschubser gegen Kane (62.) zeigt, dass er seine Nerven nicht immer im Griff hat. <strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 4.</strong>
Lisandro Martinez (Manchester United)
Wichtiger Zweikampf gegen Gnabry (22.), verliert aber das Duell mit Kane beim 0:1. Schwankt immer wieder zwischen guten Aktionen und schlechtem Timing. Der Frustschubser gegen Kane (62.) zeigt, dass er seine Nerven nicht immer im Griff hat. ran-Note: 4.
© Avanti
<strong>Sergio Reguilon (Manchester United)</strong><br>In der Anfangsphase sehr aktiv, setzt Laimer und Upamecano immer wieder unter Druck. Allerdings auch mit schlimmem Fehlpass (19.). Defensiv zudem zu oft im Nachteil gegen Sane, den er nicht in den Griff bekommt. <strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 4.</strong>
Sergio Reguilon (Manchester United)
In der Anfangsphase sehr aktiv, setzt Laimer und Upamecano immer wieder unter Druck. Allerdings auch mit schlimmem Fehlpass (19.). Defensiv zudem zu oft im Nachteil gegen Sane, den er nicht in den Griff bekommt. ran-Note: 4.
© Pro Sports Images
<strong>Christian Eriksen (Manchester United)</strong><br>Ist hellwach bei der ersten Großchance für Manchester United (5.). Taucht danach etwas ab und fällt lange in keine Richtung großartig auf. Hat beim Elfmeterpfiff gegen sich die Hand etwas zu weit draußen. <strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 4.</strong>
Christian Eriksen (Manchester United)
Ist hellwach bei der ersten Großchance für Manchester United (5.). Taucht danach etwas ab und fällt lange in keine Richtung großartig auf. Hat beim Elfmeterpfiff gegen sich die Hand etwas zu weit draußen. ran-Note: 4.
© Jan Huebner
<strong>Casemiro (Manchester United)</strong><br>Führt ein paar sehr gute Zweikämpfe zu Beginn, spielt zudem einen guten Pass, der beinahe zum 1:2-Anschlusstor führt (34.). An vielen Angriffen einleitend beteiligt. Schafft es beim zweiten Bayern-Tor aber nicht, Musiala zu stoppen. Krönt eine insgesamt gute Leistung mit seinen Toren zum zwischenzeitlichen 2:3 sowie zum 3:4-Endstand.&nbsp;<strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 2.</strong>
Casemiro (Manchester United)
Führt ein paar sehr gute Zweikämpfe zu Beginn, spielt zudem einen guten Pass, der beinahe zum 1:2-Anschlusstor führt (34.). An vielen Angriffen einleitend beteiligt. Schafft es beim zweiten Bayern-Tor aber nicht, Musiala zu stoppen. Krönt eine insgesamt gute Leistung mit seinen Toren zum zwischenzeitlichen 2:3 sowie zum 3:4-Endstand. ran-Note: 2.
© HMB-Media
<strong>Facundo Pellistri (Manchester United)</strong><br>Ihm fehlt in den entscheidenden Momenten immer mindestens ein Schritt. Verpasst früh die Führung und kommt kurz vor der Pause am zweiten Pfosten zu spät, weil er die Situation falsch einschätzt (34.). Probiert vieles, schafft aber wenig. <strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 4.</strong>
Facundo Pellistri (Manchester United)
Ihm fehlt in den entscheidenden Momenten immer mindestens ein Schritt. Verpasst früh die Führung und kommt kurz vor der Pause am zweiten Pfosten zu spät, weil er die Situation falsch einschätzt (34.). Probiert vieles, schafft aber wenig. ran-Note: 4.
© Jan Huebner
<strong>Bruno Fernandes (Manchester United)</strong><br>Orientiert sich gegen den Ball immer wieder an Kimmich und sorgt dafür, dass Bayern sich zunächst nicht geordnet befreien kann. Über 90 Minuten gelingt ihm das aber nicht. Schafft es offensiv auch nicht, dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Daran ändert sein schöner Freistoß zum 3:4 ganz am Ende nur wenig.&nbsp;<strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 3.</strong>
Bruno Fernandes (Manchester United)
Orientiert sich gegen den Ball immer wieder an Kimmich und sorgt dafür, dass Bayern sich zunächst nicht geordnet befreien kann. Über 90 Minuten gelingt ihm das aber nicht. Schafft es offensiv auch nicht, dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Daran ändert sein schöner Freistoß zum 3:4 ganz am Ende nur wenig. ran-Note: 3.
© 2023 Getty Images
<strong>Marcus Rashford (Manchester United)</strong><br>Laimer hat mit ihm zu Beginn große Probleme. Anschließend wird Rashford aber kaum noch eingebunden, was sich zwischenzeitlich auch an seiner Laune zeigt. Defensiv macht er kaum etwas, im zweiten Durchgang allerdings direkt mit dem Assist zum Anschlusstreffer. Wenn offensiv etwas geht, dann meist über ihn. <strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 3.</strong>
Marcus Rashford (Manchester United)
Laimer hat mit ihm zu Beginn große Probleme. Anschließend wird Rashford aber kaum noch eingebunden, was sich zwischenzeitlich auch an seiner Laune zeigt. Defensiv macht er kaum etwas, im zweiten Durchgang allerdings direkt mit dem Assist zum Anschlusstreffer. Wenn offensiv etwas geht, dann meist über ihn. ran-Note: 3.
© Jan Huebner
<strong>Rasmus Hojlund (Manchester United)</strong><br>Hat nach 45 Minuten nur acht Ballkontakte, was bezeichnend ist für seinen Auftritt. United findet ihn kaum und so läuft das Spiel meist an ihm vorbei. Trotzdem da, als er zu Beginn der zweiten Hälfte etwas glücklich das 1:2 erzielt. <strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 3.</strong>
Rasmus Hojlund (Manchester United)
Hat nach 45 Minuten nur acht Ballkontakte, was bezeichnend ist für seinen Auftritt. United findet ihn kaum und so läuft das Spiel meist an ihm vorbei. Trotzdem da, als er zu Beginn der zweiten Hälfte etwas glücklich das 1:2 erzielt. ran-Note: 3.
© 2023 Getty Images
<strong>Scott McTominay (Manchester United)</strong><br>Kommt in der 69. Minute für Eriksen, reiht sich aber nahtlos in das Spiel seiner Kollegen ein. Unbestrafter Fehlpass gleich zu Beginn, andererseits der eine oder andere gewonnene Zweikampf. Insgesamt aber kein großes Upgrade für United. <strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 3.</strong>
Scott McTominay (Manchester United)
Kommt in der 69. Minute für Eriksen, reiht sich aber nahtlos in das Spiel seiner Kollegen ein. Unbestrafter Fehlpass gleich zu Beginn, andererseits der eine oder andere gewonnene Zweikampf. Insgesamt aber kein großes Upgrade für United. ran-Note: 3.
© 2023 Getty Images
<strong>Anthony Martial (Manchester United)</strong><br>Ersetzt in der Schlussphase Hojlund. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: Ohne Bewertung.</strong>
Anthony Martial (Manchester United)
Ersetzt in der Schlussphase Hojlund. ran-Note: Ohne Bewertung.
© 2023 Getty Images
<strong>Alejandro Garnacho (Manchester United)</strong><br>Kommt nach 81 Minuten für Pellistri auf den Platz. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: Ohne Bewertung.</strong>
Alejandro Garnacho (Manchester United)
Kommt nach 81 Minuten für Pellistri auf den Platz. ran-Note: Ohne Bewertung.
© PA Images
<strong>FC Bayern vs. Manchester United: Die Noten der Stars</strong> <br>Der FC Bayern kommt zum Auftakt der Champions League zu einem wilden 4:3 gegen Manchester United. <em><strong>ran</strong></em> benotet die Leistungen der Stars.
<strong>Sven Ulreich (FC Bayern München)</strong><br>Bewahrt die Bayern gleich zu Beginn vor einem frühen Rückstand. Auch in der Folge äußerst sicher unterwegs und ein guter Rückhalt. Hat beim ersten Gegentor das Pech, dass der Ball von Kim unangenehm abgefälscht wird. Beim dritten Tor der Engländer schläft er allerdings… <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 3</strong>
<strong>Alphonso Davies (FC Bayern München)</strong><br>Offensiv äußerst aktiv, trennt sich aber zu selten vom Ball. Harmoniert auf der linken Seite gut mit Gnabry. Diesmal ohne den ganz großen Einfluss auf das Spiel der Bayern. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 4</strong>
<strong>Dayot Upamecano (FC Bayern München)</strong><br>In der ersten Halbzeit mit einigen Wacklern. Verzweifelt am arg kleinlichen Schiedsrichter, der ihn immer wieder zurückpfeift. Vielleicht deswegen agiert er beim ersten Gegentor zu zaghaft. Gewinnt erst gegen Spielende wieder mehr Sicherheit und gewinnt viele Zweikämpfe, ist beim zweiten Gegentor aber wieder nicht im Bilde… <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 4</strong>
<strong>Kim Min-Jae (FC Bayern München)</strong><br>Bringt seine Abspiele sicher zu den Kollegen, im Zweikampfverhalten aber teilweise nicht robust genug. Verpasst es, Kimmich und Goretzka adäquat anzuleiten. Verliert beim Gegentreffer den Überblick und kommt dann zu spät. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 4</strong>
<strong>Konrad Laimer (FC Bayern München)</strong><br>Agiert als Rechtsverteidiger sehr seriös und hat seine Seite weitgehend im Griff. Defensiv fleißig, offensiv liefert er aber zu wenig ab. Wird mit der Einwechslung von Coman besser. Freundet sich sichtlich immer mehr mit seiner neuen Position an. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 3</strong>
<strong>Joshua Kimmich (FC Bayern München)</strong><br>Nach Mini-Verletzung wieder voll belastbar – Eckbälle schießen lange Zeit trotzdem andere. Im Mittelfeld deutlich präsenter als Goretzka. Keine Meisterleistung, aber solider Abend für den 28-Jährigen. &nbsp;<em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 3</strong>
<strong>Leon Goretzka (FC Bayern München)</strong><br>Kann nicht wirklich Impulse setzen. Einige Fehlpässe und ein misslungener Schussversuch lassen ihn in der ersten Halbzeit nicht gut aussehen. Beißt sich nach der Pause in die Partie und gibt den Briten contra. Kann deutlich mehr. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 4</strong>
<strong>Leroy Sane (FC Bayern München)</strong><br>Startet quirlig und fleißig ins Spiel, agiert aber oft zu überhastet. Glänzt dann mit seinem Doppelpass mit Kane und dem Treffer zum 1:0. Ruht sich darauf nicht aus, sondern bleibt Aktivposten. Verpasst in der 55. Minute knapp einen zweiten Treffer. Eindeutig bester Bayern. Wird kurz vor Schlusspfiff ausgewechselt. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 1</strong>
<strong>Jamal Musiala (FC Bayern München)</strong><br>Bereitet mit unnachahmlicher Geschwindigkeit und riesiger Technik den zweiten Bayern-Treffer vor. Bereitet den Engländern gerade im Bereich vor dem Strafraum extreme Probleme. Ein Beispiel: Sein Super-Solo und das Abspiel auf Sane in Minute 55. Auch danach mit Weltklasse-Dribblings. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 1</strong>
<strong>Serge Gnabry (FC Bayern München)</strong><br>Nicht so auffällig wie Sane, aber bei seinem Treffer endlich einmal kaltschnäuzig. Oft ohne Glück, bleibt aber engagiert. Wird in der 63. Minute ausgewechselt. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 2</strong>
<strong>Harry Kane (FC Bayern München)</strong><br>Kommt im ersten Abschnitt selbst nicht in gute Schussposition, lässt aber durch clevere Pässe seine Nebenleute glänzen. Trifft per Elfmeter zum zwischenzeitlichen 3:1 – natürlich absolut sicher. Für einen Mittelstürmer seiner Klasse wieder erstaunlich mannschaftsdienlich unterwegs. Wird kurz vor Spielende ausgewechselt. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 2</strong>
<strong>Kingsley Coman (FC Bayern München)</strong><br>Wird in der 63. Minute für Gnabry eingewechselt. Bringt merklich Schwung in die Partie. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 3</strong>
<strong>Eric Maxim Choupo-Moting (FC Bayern München)</strong><br>Kommt in der 75. Minute für Musiala ins Spiel und hat keinerlei Anlaufschwierigkeiten. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 3</strong>
<strong>Thomas Müller (FC Bayern München)</strong><br>Kommt kurz vor Schluss für Kane ins Spiel. Gibt gleich wieder den Anführer und trifft sogar den Pfosten. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 3</strong>
<strong>Mathys Tel (FC Bayern München)</strong><br>Kommt kurz vor Schluss für Sane ins Spiel. Und ist sofort wieder zur Stelle! Der Mann ist ein Super-Joker. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: 2</strong>
<strong>Andre Onana (Manchester United)</strong><br>Beteiligt sich sehr aktiv am Spielaufbau, was gegen Bayerns Pressing enorm helfen kann. Dafür patzt er entscheidend beim 0:1. Kurz darauf auch mit einem unbestraften Fehlpass. Bei einem weiteren Distanzschuss von Sane mit erneuter Unsicherheit (64.). Ein gebrauchter Tag für ihn. <strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 5.</strong>
<strong>Diogo Dalot (Manchester United)</strong><br>Ist überfordert mit der technischen Qualität und dem Tempo von Musiala. Verliert beim 0:2 komplett den Kontakt. Kann auch offensiv nur wenig beitragen. <strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 4.</strong>
<strong>Victor Lindelöf (Manchester United)</strong><br>Grätscht Musiala in letzter Sekunde ab (20.), wirkt in anderen Situationen dafür überfordert mit der Geschwindigkeit der Bayern-Spieler. Verliert zudem hin und wieder den Kontakt zu Kane und kann froh sein, dass seine Fehler nicht härter bestraft werden. <strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 4.</strong>
<strong>Lisandro Martinez (Manchester United)</strong><br>Wichtiger Zweikampf gegen Gnabry (22.), verliert aber das Duell mit Kane beim 0:1. Schwankt immer wieder zwischen guten Aktionen und schlechtem Timing. Der Frustschubser gegen Kane (62.) zeigt, dass er seine Nerven nicht immer im Griff hat. <strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 4.</strong>
<strong>Sergio Reguilon (Manchester United)</strong><br>In der Anfangsphase sehr aktiv, setzt Laimer und Upamecano immer wieder unter Druck. Allerdings auch mit schlimmem Fehlpass (19.). Defensiv zudem zu oft im Nachteil gegen Sane, den er nicht in den Griff bekommt. <strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 4.</strong>
<strong>Christian Eriksen (Manchester United)</strong><br>Ist hellwach bei der ersten Großchance für Manchester United (5.). Taucht danach etwas ab und fällt lange in keine Richtung großartig auf. Hat beim Elfmeterpfiff gegen sich die Hand etwas zu weit draußen. <strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 4.</strong>
<strong>Casemiro (Manchester United)</strong><br>Führt ein paar sehr gute Zweikämpfe zu Beginn, spielt zudem einen guten Pass, der beinahe zum 1:2-Anschlusstor führt (34.). An vielen Angriffen einleitend beteiligt. Schafft es beim zweiten Bayern-Tor aber nicht, Musiala zu stoppen. Krönt eine insgesamt gute Leistung mit seinen Toren zum zwischenzeitlichen 2:3 sowie zum 3:4-Endstand.&nbsp;<strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 2.</strong>
<strong>Facundo Pellistri (Manchester United)</strong><br>Ihm fehlt in den entscheidenden Momenten immer mindestens ein Schritt. Verpasst früh die Führung und kommt kurz vor der Pause am zweiten Pfosten zu spät, weil er die Situation falsch einschätzt (34.). Probiert vieles, schafft aber wenig. <strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 4.</strong>
<strong>Bruno Fernandes (Manchester United)</strong><br>Orientiert sich gegen den Ball immer wieder an Kimmich und sorgt dafür, dass Bayern sich zunächst nicht geordnet befreien kann. Über 90 Minuten gelingt ihm das aber nicht. Schafft es offensiv auch nicht, dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Daran ändert sein schöner Freistoß zum 3:4 ganz am Ende nur wenig.&nbsp;<strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 3.</strong>
<strong>Marcus Rashford (Manchester United)</strong><br>Laimer hat mit ihm zu Beginn große Probleme. Anschließend wird Rashford aber kaum noch eingebunden, was sich zwischenzeitlich auch an seiner Laune zeigt. Defensiv macht er kaum etwas, im zweiten Durchgang allerdings direkt mit dem Assist zum Anschlusstreffer. Wenn offensiv etwas geht, dann meist über ihn. <strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 3.</strong>
<strong>Rasmus Hojlund (Manchester United)</strong><br>Hat nach 45 Minuten nur acht Ballkontakte, was bezeichnend ist für seinen Auftritt. United findet ihn kaum und so läuft das Spiel meist an ihm vorbei. Trotzdem da, als er zu Beginn der zweiten Hälfte etwas glücklich das 1:2 erzielt. <strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 3.</strong>
<strong>Scott McTominay (Manchester United)</strong><br>Kommt in der 69. Minute für Eriksen, reiht sich aber nahtlos in das Spiel seiner Kollegen ein. Unbestrafter Fehlpass gleich zu Beginn, andererseits der eine oder andere gewonnene Zweikampf. Insgesamt aber kein großes Upgrade für United. <strong><em>ran</em></strong><strong>-Note: 3.</strong>
<strong>Anthony Martial (Manchester United)</strong><br>Ersetzt in der Schlussphase Hojlund. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: Ohne Bewertung.</strong>
<strong>Alejandro Garnacho (Manchester United)</strong><br>Kommt nach 81 Minuten für Pellistri auf den Platz. <em><strong>ran</strong></em><strong>-Note: Ohne Bewertung.</strong>

Tel entschied sich jedoch dagegen und für den Konkurrenzkampf, da es für ihn "unmöglich" gewesen sei, die Bayern zu verlassen, "ohne das erreicht zu haben, was ich wollte", betonte der Spieler vor wenigen Tagen gegenüber der französischen Zeitung "L'Equipe".

"Im Fußball heißt es: Entweder du passt dich an, oder du stirbst. Ich mir selbst gesagt: 'Wenn du hier bist, dann weil du Qualitäten hast. Du musst selbstbewusst sein.'" Auf lange Sicht will sich Tel bei den Münchnern aber durchsetzen und die Nummer eins im Sturm werden: "Auch wenn das bedeutet, dass ich bluten, leiden, spucken und weinen muss. Das ist ein Traum für mich."

Bis dahin wolle die neueste Münchner Attraktion aber nichts überstürzen und das Maximum aus seinen Chancen herausholen.

Tel saugt Ratschläge von Mitspielern wie ein Schwamm auf

Durch seine starken Leistungen zum Saisonstart und seinen ungebrochenen Willen, sich gegen die starke Konkurrenz bei den Münchnern durchzusetzen, hat Tel in kurzer Zeit auch bei seinen Mitspielern deutlich an Ansehen gewonnen.

"Die Blicke haben sich verändert. Meine Mannschaftskameraden kommen oft zu mir, sie geben mir Ratschläge. Wir haben eine Beziehung entwickelt, in der ich ihr Vertrauen spüre", betonte der Shootingstar in der "L'Equipe".

Besonders durch die Zusammenarbeit mit Stürmer Kane könne Tel noch viel lernen. "Er hat gerade mit mir gesprochen und mir Tipps gegeben, wie ich den Ball in der Luft annehmen kann", verriet der Youngster nach seinem wichtigen Treffer zum zwischenzeitlichen 4:2 gegen ManUnited gegenüber "beINSports".

Anzeige

Elfer sorgt für Diskussionen: Netz reagiert auf Bayern vs. United

Beim Sprechen über den neuen Superstar im Team kam der Youngster gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus: "Er ist immer für mich da und sagt mir jedes Mal, wenn es etwas in meinem Spiel zu korrigieren gibt, denn er ist ein großartiger Stürmer."

Es sei ein Vergnügen, an Kanes Seite zu spielen und "ich bin froh über seine Unterstützung". Aber nicht nur der Engländer ist eine große Hilfe bei Tels Weiterentwicklung, auch Mittelfeldspieler Joshua Kimmich ist durch seine ganz eigene Art für den jungen Franzosen ein wichtiger Einflussfaktor geworden.

"Wenn ich im Training einen Fehlpass spiele, schreit er mich an, als ob ich etwas Verrücktes gemacht hätte. Und gleich danach kommt er zu mir und sagt: 'Du weißt ganz genau, es ist zu deinem Besten, dass ich das mache, ich will, dass du ein Spitzenspieler wirst'", so Tel weiter gegenüber der "L'Equipe".

Anzeige

Tel ist Bayerns neues Paradebeispiel für einen Nachwuchsspieler

Dass Talent nicht alles ist und Arbeitseifer, Demut und Beharrlichkeit das A und O sind, um sich als Profi bei einem Top-Klub zu behaupten, stellt Tel derzeit eindrucksvoll unter Beweis.

Der Shootingstar überragt die umjubelten Nachwuchs-Juwele der Münchner der vergangenen Jahre in vielerlei Hinsicht bereits um Längen und dürfte beim deutschen Rekordmeister mittlerweile bereits als Idealbeispiel für die erhofften charakterlichen Eigenschaften an einen Jungprofi dienen.

Denn bei Leibe nicht jedes Super-Talent kann den Vorschusslorbeeren gerecht werden und den prognostizierten Durchbruch bei den Bayern auch schaffen.

Anzeige

Mathys Tel - das krasse Gegenbeispiel zu Michael Cuisance

Denkt man an eine kostspielige Münchner Fehleinschätzung der jüngeren Vergangenheit, fällt unweigerlich der Name Michael Cuisance.

Tels Landsmann kam 2019 von Borussia Mönchengladbach. Obwohl bereits bei der Borussia Zweifel an der Einstellung des Mittelfeldspielers aufgekommen waren, ließen sich die Münchner die Chance nicht entgehen und zahlten eine Ablöse von beachtlichen acht Millionen Euro.

Ein Fehlinvestition mit Ansage, wie sich innerhalb kürzester Zeit herausstellen sollte. Auf dem Platz konnte Cuisance sein Potenzial nie wirklich unter Beweis stellen, lieferte zumeist enttäuschende Auftritte ab und fand sich vordergründig auf der Bank wieder. Dies hielt den Spieler jedoch nicht davon ab, in französischen Medien mehrfach seinem Unmut über mangelnde Einsatzzeiten Ausdruck zu verleihen.

Anzeige

Trotz dreier Gegentore: Bayern-Boss Freund bleibt gelassen

Den vollmundigen Forderungen sollten aber keine überzeugenden Leistungen folgen. So kam es, wie es kommen musste. Nach einer eineinhalbjährigen Leihe zu Olympique Marseille folgte im Januar 2022 der endgültige Abschied aus München. Bayern machte mit der Entschädigung von nur noch 2,3 Millionen Euro einen satten Verlust.

Nach Stationen beim FC Venezia und Sampdoria Genua kickt der 24-Jährige seit diesem Sommer wieder in Deutschland, beim Zweitligisten VfL Osnabrück. Der x-te Versuch von Cuisance innerhalb weniger Jahre, seine Worte auch in Taten umzusetzen und doch noch den Durchbruch zu schaffen.

Ganz anders als Bayerns neuester französischer Hoffnungsträger Mathys Tel, der seine Bedeutung für den Teamerfolg der Münchner Woche für Woche eindrucksvoll unter Beweis stellen kann.

Mehr News und Videos
imago images 1047573945Update
News

Gespräche laufen: BVB droht Verlust von Offensiv-Star

  • 25.07.2024
  • 14:23 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group