• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
NACH Spiel gegen Eintracht Frankfurt

FC Bayern München - Thomas Tuchel attackiert Uli Hoeneß: "In meiner Trainerehre verletzt!"

  • Aktualisiert: 27.04.2024
  • 20:06 Uhr
  • Martin Volkmar
Anzeige

Beim FC Bayern München brodelt es: Trainer Thomas Tuchel reagiert am Rande des Spiels gegen Eintracht Frankfurt schwer verärgert auf die Vorwürfe von Uli Hoeneß.

Vom FC Bayern berichtet Martin Volkmar

Thomas Tuchel geht auf Konfrontationskurs zu Ehrenpräsident Uli Hoeneß.

Vor dem Bundesliga-Spiel gegen Eintracht Frankfurt am Samstag widersprach der Trainer des FC Bayern München  Hoeneß vehement und  mt deutlichen Worten.

Unter anderem hatte der 72-Jährige im Rahmen des "FAZ"-Kongresses gesagt, dass Tuchel glaube, dass er Alphonso Davies, Aleksandar Pavlovic oder Jamal Musiala nicht verbessern könne und stattdessen lieber neue Spieler kaufen wolle

"Ich bin in meiner Trainerehre ein bisschen verletzt", sagte der 50-Jährige bei "Sky" schwer verärgert:

"Wenn wir mit unserem Trainerteam etwas nachgewiesen haben in den letzten 15 Jahren, dann dass Spieler aus der Akademie immer einen Platz bei uns im Training und auch auf dem Platz haben, wenn sie ihre Leistung bringen. Das haben wir auch jetzt bewiesen."

Anzeige

Tuchel: "Absolut haltlos"

Konkret Davies, Pavlovic oder Musiala als Beispiel zu nennen, könne er nicht nachvollziehen. "Es gibt keinen schlechteren Zeitpunkt für irgendwelche Nebenkriegsschauplätze", meinte Tuchel mit Blick auf das anstehende Halbfinale der Champions League:

"Da habe ich sehr wenig Verständnis für. Ich finde das absolut haltlos. Aber wir haben jetzt zehn Tage, in denen es um alles geht, wir müssen uns fokussieren. Wenn ich jetzt das auch noch runterschlucken muss, schlucke ich das auch noch runter."

Das Wichtigste in Kürze

  • Champions League: Die Halbfinals mit Bayern und Dortmund im Überblick

  • Real bangt um Bellingham

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Tuchel: "Hat mich gekränkt"

Nach dem 2:1 gegen die Eintracht wiederholte Tuchel zunächst seine Vorwürfe gegen Hoeneß in der "ARD" und ergänzte: "Das ist meilenweit von der Realität entfernt."

Danach erklärte er am Mikrofon von ran, "ZDF" und "Sport1": "Das hat mich ein bisschen gekränkt, weil es von ihm (Uli Hoeneß, d.Red.) kam. Ich habe meine Antwort jetzt gegeben."

Negative Auswirkungen der Unruhe auf das anstehende Duell in der Königsklasse sieht der FCB-Coach aber nicht.

"Ich erlaube mir den Luxus, den kompletten Fokus jetzt auf Real Madrid zu legen. Anders funktioniert es nicht. Die nächsten zehn Tage sind absolute Schlüsseltage, da gibt es keine Ablenkungen", sagte er.

FC Bayern München vs. Eintracht Frankfurt: Noten der Bayern-Stars

<strong>Bayern München - die Noten zum 2:1 gegen Eintracht Frankfurt:</strong> Dem FC Bayern gelingt eine erfolgreiche Generalprobe für den Champions-League-Kracher am Dienstag gegen Real Madrid. Das Team von Thomas Tuchel verteidigt mit dem 2:1 (1:1) gegen Eintracht Frankfurt den zweiten Tabellenplatz, muss sich aber gegen den spanischen Rekordmeister steigern. Die Noten und die Einzelkritik.
Bayern München - die Noten zum 2:1 gegen Eintracht Frankfurt: Dem FC Bayern gelingt eine erfolgreiche Generalprobe für den Champions-League-Kracher am Dienstag gegen Real Madrid. Das Team von Thomas Tuchel verteidigt mit dem 2:1 (1:1) gegen Eintracht Frankfurt den zweiten Tabellenplatz, muss sich aber gegen den spanischen Rekordmeister steigern. Die Noten und die Einzelkritik.© Revierfoto
<strong>Manuel Neuer:</strong> Der Kapitän ist bei Ekitikies schönem Drehschuss zum 1:1 machtlos (23.) und hat danach mehr zu tun als gedacht. Sicher bei Knauffs Schuss (43.). Nach der Pause dann fast gar nicht mehr geprüft. <strong><em>ran-Note: 3</em></strong>
Manuel Neuer: Der Kapitän ist bei Ekitikies schönem Drehschuss zum 1:1 machtlos (23.) und hat danach mehr zu tun als gedacht. Sicher bei Knauffs Schuss (43.). Nach der Pause dann fast gar nicht mehr geprüft. ran-Note: 3© Ulmer/Teamfoto
<strong>Joshua Kimmich:</strong> Vorne wie hinten trotz hohem Laufpensum wenig effektiv und insgesamt schwächer als zuletzt. Macht nach 69 Minuten Platz für Tel. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Joshua Kimmich: Vorne wie hinten trotz hohem Laufpensum wenig effektiv und insgesamt schwächer als zuletzt. Macht nach 69 Minuten Platz für Tel. ran-Note: 3© Jan Huebner
<strong>Matthijs de Ligt:</strong> Der Niederländer rasselt früh mit Ebimbe zusammen und geht in Folge dessen schon zur Halbzeit raus, um kein Risiko für Real einzugehen. Zuvor weitgehend sicher, mit kleinen Unsicherheiten. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Matthijs de Ligt: Der Niederländer rasselt früh mit Ebimbe zusammen und geht in Folge dessen schon zur Halbzeit raus, um kein Risiko für Real einzugehen. Zuvor weitgehend sicher, mit kleinen Unsicherheiten. ran-Note: 3© MIS
<strong>Eric Dier:</strong> Der Engländer räumt wie gewohnt hinten rigoros alles ab und agiert weitgehend fehlerfrei. Geht bei Standards mit nach vorne, dabei mit zwei guten Möglichkeiten (22., 30.). <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Eric Dier: Der Engländer räumt wie gewohnt hinten rigoros alles ab und agiert weitgehend fehlerfrei. Geht bei Standards mit nach vorne, dabei mit zwei guten Möglichkeiten (22., 30.). ran-Note: 3© eu-images
<strong>Noussair Mazraoui:</strong> Der Marokkaner ersetzt links hinten Davies, möglicherweise ein Fingerzeig für das Duell gegen Real. Hat seine Seite weitgehend im Griff und schaltet sich auch immer wieder in die Offensive ein. Nach 69 Minuten gegen Davies ausgewechselt. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Noussair Mazraoui: Der Marokkaner ersetzt links hinten Davies, möglicherweise ein Fingerzeig für das Duell gegen Real. Hat seine Seite weitgehend im Griff und schaltet sich auch immer wieder in die Offensive ein. Nach 69 Minuten gegen Davies ausgewechselt. ran-Note: 3© Revierfoto
<strong>Konrad Laimer:</strong> Der Österreicher fängt im defensiven Mittelfeld stark an und hat entscheidenden Anteil am Führungstreffer von Kane, den er mit einem Ballgewinn einleitet und vorbereitet. Beim Ausgleich ist er allerdings zu spät. Scheitert kurz danach an Trapp (26.) und muss schon nach 28 Minuten verletzt raus. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Konrad Laimer: Der Österreicher fängt im defensiven Mittelfeld stark an und hat entscheidenden Anteil am Führungstreffer von Kane, den er mit einem Ballgewinn einleitet und vorbereitet. Beim Ausgleich ist er allerdings zu spät. Scheitert kurz danach an Trapp (26.) und muss schon nach 28 Minuten verletzt raus. ran-Note: 3© Jan Huebner
<strong>Leon Goretzka:</strong> Ordentliche Vorstellung im Mittelfeld ohne zu glänzen. Der Nationalspieler macht aber viele wichtige Wege und Ballgewinne in der Rückwärtsbewegung. Muss nach Kimmichs Auswechslung rechts in der Viererkette aushelfen. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Leon Goretzka: Ordentliche Vorstellung im Mittelfeld ohne zu glänzen. Der Nationalspieler macht aber viele wichtige Wege und Ballgewinne in der Rückwärtsbewegung. Muss nach Kimmichs Auswechslung rechts in der Viererkette aushelfen. ran-Note: 3© kolbert-press
<strong>Thomas Müller:</strong> Gute Partie des Routiniers, der an vielen gefährlichen Aktionen beteiligt ist. Verpasst früh die Chance zum 1:0 (6.) und holt den Elfmeter zum 2:1 raus, nachdem das Foul von Koch an ihm nachträglich per VAR geahndet wird. Verpasst kurz vor Schluss das 3:1. Ein Bewerbungsschreiben für einen CL-Startelfplatz gegen Real.&nbsp;<em><strong>ran-Note: 2</strong></em>
Thomas Müller: Gute Partie des Routiniers, der an vielen gefährlichen Aktionen beteiligt ist. Verpasst früh die Chance zum 1:0 (6.) und holt den Elfmeter zum 2:1 raus, nachdem das Foul von Koch an ihm nachträglich per VAR geahndet wird. Verpasst kurz vor Schluss das 3:1. Ein Bewerbungsschreiben für einen CL-Startelfplatz gegen Real. ran-Note: 2© MIS
<strong>Raphael Guerreiro:</strong> Der Portugiese darf wieder im linken Mittelfeld ran. Muss aber Mazraoui kaum einmal helfen und fokussiert sich daher auf die Offensive. Dort mit einigen gelungenen Aktionen, schießt aber freistehend an die Latte (45.). Geht nach 81 Minuten für Zvonarek vom Feld. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Raphael Guerreiro: Der Portugiese darf wieder im linken Mittelfeld ran. Muss aber Mazraoui kaum einmal helfen und fokussiert sich daher auf die Offensive. Dort mit einigen gelungenen Aktionen, schießt aber freistehend an die Latte (45.). Geht nach 81 Minuten für Zvonarek vom Feld. ran-Note: 3© Revierfoto
<strong>Eric Maxim Choupo-Moting:</strong>&nbsp;Der Kameruner erhält etwas überraschend den Vorzug vor Tel und profitiert dabei auch vom kurzfristigen Ausfall von Jamal Musiala. Einige gute Aktionen direkt hinter Kane, hat aber keine Torchance. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Eric Maxim Choupo-Moting: Der Kameruner erhält etwas überraschend den Vorzug vor Tel und profitiert dabei auch vom kurzfristigen Ausfall von Jamal Musiala. Einige gute Aktionen direkt hinter Kane, hat aber keine Torchance. ran-Note: 3© Revierfoto
<strong>Harry Kane:</strong> Der Engländer schlägt Frankfurt dank seiner Saisontreffer 34 (9.) und 35 (61., Foulelfmeter) quasi im Alleingang. Genau dafür haben ihn die Bayern gekauft. Zudem trifft er in seiner Debüt-Saison gegen 16 verschiedene Bundesligisten, womit er den Rekord von Gerd Müller, Ailton und Robert Lewandowski einstellt. <em><strong>ran-Note: 2</strong></em>
Harry Kane: Der Engländer schlägt Frankfurt dank seiner Saisontreffer 34 (9.) und 35 (61., Foulelfmeter) quasi im Alleingang. Genau dafür haben ihn die Bayern gekauft. Zudem trifft er in seiner Debüt-Saison gegen 16 verschiedene Bundesligisten, womit er den Rekord von Gerd Müller, Ailton und Robert Lewandowski einstellt. ran-Note: 2© Jan Huebner
<strong>Aleksandar Pavlovic:</strong> Der Youngster ist zunächst nur Ersatz, ehe er den verletzten Laimer nach 28 Minuten ersetzen muss. Macht seinen Job ordentlich und könnte gegen Real in der Startelf stehen. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Aleksandar Pavlovic: Der Youngster ist zunächst nur Ersatz, ehe er den verletzten Laimer nach 28 Minuten ersetzen muss. Macht seinen Job ordentlich und könnte gegen Real in der Startelf stehen. ran-Note: 3© Jan Huebner
<strong>Min-Jae Kim:</strong> Der Koreaner kommt nach der Pause für de Ligt und hat seinen Anteil daran, dass Frankfurt weitgehend vom Bayern-Tor weggehalten wird. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Min-Jae Kim: Der Koreaner kommt nach der Pause für de Ligt und hat seinen Anteil daran, dass Frankfurt weitgehend vom Bayern-Tor weggehalten wird. ran-Note: 3© Jan Huebner
<strong>Alphonso Davies:</strong> Der Kanadier darf erst nach 69 Minuten für Mazraoui ran und könnte auch gegen Real nur Ersatz sein. Ein Schuss weit übers Tor (74.), sonst unauffällig. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Alphonso Davies: Der Kanadier darf erst nach 69 Minuten für Mazraoui ran und könnte auch gegen Real nur Ersatz sein. Ein Schuss weit übers Tor (74.), sonst unauffällig. ran-Note: 3© 2024 Getty Images
<strong>Mathys Tel:</strong> Eigentlich war der Franzose in der Anfangsformation erwartet worden, Tuchel lässt ihn an seinem 19. Geburtstag aber bis zur 69. Minute auf der Bank schmoren. Nach seiner Einwechslung für Kimmich mit einer guten Chance mit einem Schuss von rechtsaußen, den Trapp parieren kann. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Mathys Tel: Eigentlich war der Franzose in der Anfangsformation erwartet worden, Tuchel lässt ihn an seinem 19. Geburtstag aber bis zur 69. Minute auf der Bank schmoren. Nach seiner Einwechslung für Kimmich mit einer guten Chance mit einem Schuss von rechtsaußen, den Trapp parieren kann. ran-Note: 3© Eibner
<strong>Lovro Zvonarek:</strong> Tuchel belohnt den 18-Jährigen, der nach 81 Minuten für Guerrero kommt und dadurch zu seinem dritten Bundesligaspiel kommt. <em><strong>Ohne Bewertung</strong></em>
Lovro Zvonarek: Tuchel belohnt den 18-Jährigen, der nach 81 Minuten für Guerrero kommt und dadurch zu seinem dritten Bundesligaspiel kommt. Ohne Bewertung© IMAGO/Eibner
<strong>Bayern München - die Noten zum 2:1 gegen Eintracht Frankfurt:</strong> Dem FC Bayern gelingt eine erfolgreiche Generalprobe für den Champions-League-Kracher am Dienstag gegen Real Madrid. Das Team von Thomas Tuchel verteidigt mit dem 2:1 (1:1) gegen Eintracht Frankfurt den zweiten Tabellenplatz, muss sich aber gegen den spanischen Rekordmeister steigern. Die Noten und die Einzelkritik.
<strong>Manuel Neuer:</strong> Der Kapitän ist bei Ekitikies schönem Drehschuss zum 1:1 machtlos (23.) und hat danach mehr zu tun als gedacht. Sicher bei Knauffs Schuss (43.). Nach der Pause dann fast gar nicht mehr geprüft. <strong><em>ran-Note: 3</em></strong>
<strong>Joshua Kimmich:</strong> Vorne wie hinten trotz hohem Laufpensum wenig effektiv und insgesamt schwächer als zuletzt. Macht nach 69 Minuten Platz für Tel. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Matthijs de Ligt:</strong> Der Niederländer rasselt früh mit Ebimbe zusammen und geht in Folge dessen schon zur Halbzeit raus, um kein Risiko für Real einzugehen. Zuvor weitgehend sicher, mit kleinen Unsicherheiten. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Eric Dier:</strong> Der Engländer räumt wie gewohnt hinten rigoros alles ab und agiert weitgehend fehlerfrei. Geht bei Standards mit nach vorne, dabei mit zwei guten Möglichkeiten (22., 30.). <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Noussair Mazraoui:</strong> Der Marokkaner ersetzt links hinten Davies, möglicherweise ein Fingerzeig für das Duell gegen Real. Hat seine Seite weitgehend im Griff und schaltet sich auch immer wieder in die Offensive ein. Nach 69 Minuten gegen Davies ausgewechselt. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Konrad Laimer:</strong> Der Österreicher fängt im defensiven Mittelfeld stark an und hat entscheidenden Anteil am Führungstreffer von Kane, den er mit einem Ballgewinn einleitet und vorbereitet. Beim Ausgleich ist er allerdings zu spät. Scheitert kurz danach an Trapp (26.) und muss schon nach 28 Minuten verletzt raus. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Leon Goretzka:</strong> Ordentliche Vorstellung im Mittelfeld ohne zu glänzen. Der Nationalspieler macht aber viele wichtige Wege und Ballgewinne in der Rückwärtsbewegung. Muss nach Kimmichs Auswechslung rechts in der Viererkette aushelfen. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Thomas Müller:</strong> Gute Partie des Routiniers, der an vielen gefährlichen Aktionen beteiligt ist. Verpasst früh die Chance zum 1:0 (6.) und holt den Elfmeter zum 2:1 raus, nachdem das Foul von Koch an ihm nachträglich per VAR geahndet wird. Verpasst kurz vor Schluss das 3:1. Ein Bewerbungsschreiben für einen CL-Startelfplatz gegen Real.&nbsp;<em><strong>ran-Note: 2</strong></em>
<strong>Raphael Guerreiro:</strong> Der Portugiese darf wieder im linken Mittelfeld ran. Muss aber Mazraoui kaum einmal helfen und fokussiert sich daher auf die Offensive. Dort mit einigen gelungenen Aktionen, schießt aber freistehend an die Latte (45.). Geht nach 81 Minuten für Zvonarek vom Feld. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Eric Maxim Choupo-Moting:</strong>&nbsp;Der Kameruner erhält etwas überraschend den Vorzug vor Tel und profitiert dabei auch vom kurzfristigen Ausfall von Jamal Musiala. Einige gute Aktionen direkt hinter Kane, hat aber keine Torchance. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Harry Kane:</strong> Der Engländer schlägt Frankfurt dank seiner Saisontreffer 34 (9.) und 35 (61., Foulelfmeter) quasi im Alleingang. Genau dafür haben ihn die Bayern gekauft. Zudem trifft er in seiner Debüt-Saison gegen 16 verschiedene Bundesligisten, womit er den Rekord von Gerd Müller, Ailton und Robert Lewandowski einstellt. <em><strong>ran-Note: 2</strong></em>
<strong>Aleksandar Pavlovic:</strong> Der Youngster ist zunächst nur Ersatz, ehe er den verletzten Laimer nach 28 Minuten ersetzen muss. Macht seinen Job ordentlich und könnte gegen Real in der Startelf stehen. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Min-Jae Kim:</strong> Der Koreaner kommt nach der Pause für de Ligt und hat seinen Anteil daran, dass Frankfurt weitgehend vom Bayern-Tor weggehalten wird. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Alphonso Davies:</strong> Der Kanadier darf erst nach 69 Minuten für Mazraoui ran und könnte auch gegen Real nur Ersatz sein. Ein Schuss weit übers Tor (74.), sonst unauffällig. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Mathys Tel:</strong> Eigentlich war der Franzose in der Anfangsformation erwartet worden, Tuchel lässt ihn an seinem 19. Geburtstag aber bis zur 69. Minute auf der Bank schmoren. Nach seiner Einwechslung für Kimmich mit einer guten Chance mit einem Schuss von rechtsaußen, den Trapp parieren kann. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Lovro Zvonarek:</strong> Tuchel belohnt den 18-Jährigen, der nach 81 Minuten für Guerrero kommt und dadurch zu seinem dritten Bundesligaspiel kommt. <em><strong>Ohne Bewertung</strong></em>
Anzeige
Anzeige

Eberl: Hoeneß und Tuchel werden sich zusammenraufen

Auch Max Eberl sieht die Vorbereitung nicht beeinträchtigt, das habe der Sieg gegen die Frankfurter gezeigt.

"Wenn es nochmal den letzten Funken benötigt hat, dass zwei Männer sich die Meinung sagen und wir dann fokussiert am Dienstag Real Madrid zu schlagen, dann nehmen wir das jetzt so hin", meinte der Sportvorstand:

"Zwei Männer haben etwas gesagt, die im Fußball Großes geleistet haben. Wir als Verein können das einschätzen. Wir arbeiten damit. Sie werden sich zusammenraufen."

Thomas Müller reagierte dagegen gewohnt humorvoll auf die Störgeräusche . "Locker bleiben und attackieren", so die Devise des Ur-Münchners vor dem Saisonhöhepunkt. 

Mehr News und Videos
Crystal Palace v Aston Villa Premier League Michael Olise of Crystal Palace during the Premier League match at Selhurst Park, London Copyright: xLucyxCopseyx FIL-20173-0021
News

Bayern und Olise: Was wäre vom Franzosen zu erwarten

  • 23.06.2024
  • 17:54 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group