• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Top News Fußball

Trotz Kane-Doppelpack: Hauskrach in München vor Real

Article Image Media
© AFP/SID/ALEXANDRA BEIER
Anzeige

Dem FC Bayern München gelingt ein souveräner Sieg gegen Eintracht Frankfurt. Der Erfolg wird allerdings vom Streit zwischen Thomas Tuchel und Uli Hoeneß überstrahlt.

Bayern München hat sich vor dem Champions-League-Kracher gegen Real Madrid dank Superstar Harry Kane eine Extra-Portion Selbstvertrauen geholt, allerdings auch den nächsten Hauskrach am Hals.

Die Mannschaft des erbosten Thomas Tuchel, der sich durch Klub-Patron Uli Hoeneß in seiner "Trainerehre verletzt" sieht, bezwang Eintracht Frankfurt nach einem Kane-Doppelpack mit 2:1 (1:1). Der Erfolg war gleichbedeutend mit der Quali für die kommende Königsklassen-Saison mit dem nächsten "Finale dahoam" 2025.

Kane (9./61., Foulelfmeter) brachte den deutschen Rekordmeister mit seinen Saisontoren Nummer 34 und 35 auf die Siegerstraße. Der Engländer hat damit in dieser Saison gegen 16 der 17 Liga-Gegner getroffen - eingestellter Bundesliga-Rekord. Nur gegen Freiburg ging er zweimal leer aus.

Hugo Ekitike (23.) glich zwischenzeitlich für die Gäste aus. Tuchels Sorgen vor dem Halbfinal-Hinspiel am Dienstag (21 Uhr) vergrößerten sich noch: Konrad Laimer (28.) und Matthijs de Ligt (46.) mussten angeschlagen raus.

Anzeige

Tuchel schießt gegen Hoeneß

Das Spiel hatte noch gar nicht begonnen, da hatte es schon seinen ersten großen Aufreger. Tuchel reagierte bei "Sky" verärgert auf die Hoeneß-Aussage, er habe stets Zukäufe gefordert, anstatt junge Spieler zu entwickeln. "Das ist so meilenweit an der Realität vorbei", sagte er, "ich finde es absolut haltlos." Auch der Zeitpunkt so kurz vor dem Real-Hit missfiel ihm hörbar.

FC Bayern München vs. Eintracht Frankfurt: Noten der Bayern-Stars

<strong>Bayern München - die Noten zum 2:1 gegen Eintracht Frankfurt:</strong> Dem FC Bayern gelingt eine erfolgreiche Generalprobe für den Champions-League-Kracher am Dienstag gegen Real Madrid. Das Team von Thomas Tuchel verteidigt mit dem 2:1 (1:1) gegen Eintracht Frankfurt den zweiten Tabellenplatz, muss sich aber gegen den spanischen Rekordmeister steigern. Die Noten und die Einzelkritik.
Bayern München - die Noten zum 2:1 gegen Eintracht Frankfurt: Dem FC Bayern gelingt eine erfolgreiche Generalprobe für den Champions-League-Kracher am Dienstag gegen Real Madrid. Das Team von Thomas Tuchel verteidigt mit dem 2:1 (1:1) gegen Eintracht Frankfurt den zweiten Tabellenplatz, muss sich aber gegen den spanischen Rekordmeister steigern. Die Noten und die Einzelkritik.© Revierfoto
<strong>Manuel Neuer:</strong> Der Kapitän ist bei Ekitikies schönem Drehschuss zum 1:1 machtlos (23.) und hat danach mehr zu tun als gedacht. Sicher bei Knauffs Schuss (43.). Nach der Pause dann fast gar nicht mehr geprüft. <strong><em>ran-Note: 3</em></strong>
Manuel Neuer: Der Kapitän ist bei Ekitikies schönem Drehschuss zum 1:1 machtlos (23.) und hat danach mehr zu tun als gedacht. Sicher bei Knauffs Schuss (43.). Nach der Pause dann fast gar nicht mehr geprüft. ran-Note: 3© Ulmer/Teamfoto
<strong>Joshua Kimmich:</strong> Vorne wie hinten trotz hohem Laufpensum wenig effektiv und insgesamt schwächer als zuletzt. Macht nach 69 Minuten Platz für Tel. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Joshua Kimmich: Vorne wie hinten trotz hohem Laufpensum wenig effektiv und insgesamt schwächer als zuletzt. Macht nach 69 Minuten Platz für Tel. ran-Note: 3© Jan Huebner
<strong>Matthijs de Ligt:</strong> Der Niederländer rasselt früh mit Ebimbe zusammen und geht in Folge dessen schon zur Halbzeit raus, um kein Risiko für Real einzugehen. Zuvor weitgehend sicher, mit kleinen Unsicherheiten. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Matthijs de Ligt: Der Niederländer rasselt früh mit Ebimbe zusammen und geht in Folge dessen schon zur Halbzeit raus, um kein Risiko für Real einzugehen. Zuvor weitgehend sicher, mit kleinen Unsicherheiten. ran-Note: 3© MIS
<strong>Eric Dier:</strong> Der Engländer räumt wie gewohnt hinten rigoros alles ab und agiert weitgehend fehlerfrei. Geht bei Standards mit nach vorne, dabei mit zwei guten Möglichkeiten (22., 30.). <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Eric Dier: Der Engländer räumt wie gewohnt hinten rigoros alles ab und agiert weitgehend fehlerfrei. Geht bei Standards mit nach vorne, dabei mit zwei guten Möglichkeiten (22., 30.). ran-Note: 3© eu-images
<strong>Noussair Mazraoui:</strong> Der Marokkaner ersetzt links hinten Davies, möglicherweise ein Fingerzeig für das Duell gegen Real. Hat seine Seite weitgehend im Griff und schaltet sich auch immer wieder in die Offensive ein. Nach 69 Minuten gegen Davies ausgewechselt. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Noussair Mazraoui: Der Marokkaner ersetzt links hinten Davies, möglicherweise ein Fingerzeig für das Duell gegen Real. Hat seine Seite weitgehend im Griff und schaltet sich auch immer wieder in die Offensive ein. Nach 69 Minuten gegen Davies ausgewechselt. ran-Note: 3© Revierfoto
<strong>Konrad Laimer:</strong> Der Österreicher fängt im defensiven Mittelfeld stark an und hat entscheidenden Anteil am Führungstreffer von Kane, den er mit einem Ballgewinn einleitet und vorbereitet. Beim Ausgleich ist er allerdings zu spät. Scheitert kurz danach an Trapp (26.) und muss schon nach 28 Minuten verletzt raus. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Konrad Laimer: Der Österreicher fängt im defensiven Mittelfeld stark an und hat entscheidenden Anteil am Führungstreffer von Kane, den er mit einem Ballgewinn einleitet und vorbereitet. Beim Ausgleich ist er allerdings zu spät. Scheitert kurz danach an Trapp (26.) und muss schon nach 28 Minuten verletzt raus. ran-Note: 3© Jan Huebner
<strong>Leon Goretzka:</strong> Ordentliche Vorstellung im Mittelfeld ohne zu glänzen. Der Nationalspieler macht aber viele wichtige Wege und Ballgewinne in der Rückwärtsbewegung. Muss nach Kimmichs Auswechslung rechts in der Viererkette aushelfen. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Leon Goretzka: Ordentliche Vorstellung im Mittelfeld ohne zu glänzen. Der Nationalspieler macht aber viele wichtige Wege und Ballgewinne in der Rückwärtsbewegung. Muss nach Kimmichs Auswechslung rechts in der Viererkette aushelfen. ran-Note: 3© kolbert-press
<strong>Thomas Müller:</strong> Gute Partie des Routiniers, der an vielen gefährlichen Aktionen beteiligt ist. Verpasst früh die Chance zum 1:0 (6.) und holt den Elfmeter zum 2:1 raus, nachdem das Foul von Koch an ihm nachträglich per VAR geahndet wird. Verpasst kurz vor Schluss das 3:1. Ein Bewerbungsschreiben für einen CL-Startelfplatz gegen Real.&nbsp;<em><strong>ran-Note: 2</strong></em>
Thomas Müller: Gute Partie des Routiniers, der an vielen gefährlichen Aktionen beteiligt ist. Verpasst früh die Chance zum 1:0 (6.) und holt den Elfmeter zum 2:1 raus, nachdem das Foul von Koch an ihm nachträglich per VAR geahndet wird. Verpasst kurz vor Schluss das 3:1. Ein Bewerbungsschreiben für einen CL-Startelfplatz gegen Real. ran-Note: 2© MIS
<strong>Raphael Guerreiro:</strong> Der Portugiese darf wieder im linken Mittelfeld ran. Muss aber Mazraoui kaum einmal helfen und fokussiert sich daher auf die Offensive. Dort mit einigen gelungenen Aktionen, schießt aber freistehend an die Latte (45.). Geht nach 81 Minuten für Zvonarek vom Feld. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Raphael Guerreiro: Der Portugiese darf wieder im linken Mittelfeld ran. Muss aber Mazraoui kaum einmal helfen und fokussiert sich daher auf die Offensive. Dort mit einigen gelungenen Aktionen, schießt aber freistehend an die Latte (45.). Geht nach 81 Minuten für Zvonarek vom Feld. ran-Note: 3© Revierfoto
<strong>Eric Maxim Choupo-Moting:</strong>&nbsp;Der Kameruner erhält etwas überraschend den Vorzug vor Tel und profitiert dabei auch vom kurzfristigen Ausfall von Jamal Musiala. Einige gute Aktionen direkt hinter Kane, hat aber keine Torchance. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Eric Maxim Choupo-Moting: Der Kameruner erhält etwas überraschend den Vorzug vor Tel und profitiert dabei auch vom kurzfristigen Ausfall von Jamal Musiala. Einige gute Aktionen direkt hinter Kane, hat aber keine Torchance. ran-Note: 3© Revierfoto
<strong>Harry Kane:</strong> Der Engländer schlägt Frankfurt dank seiner Saisontreffer 34 (9.) und 35 (61., Foulelfmeter) quasi im Alleingang. Genau dafür haben ihn die Bayern gekauft. Zudem trifft er in seiner Debüt-Saison gegen 16 verschiedene Bundesligisten, womit er den Rekord von Gerd Müller, Ailton und Robert Lewandowski einstellt. <em><strong>ran-Note: 2</strong></em>
Harry Kane: Der Engländer schlägt Frankfurt dank seiner Saisontreffer 34 (9.) und 35 (61., Foulelfmeter) quasi im Alleingang. Genau dafür haben ihn die Bayern gekauft. Zudem trifft er in seiner Debüt-Saison gegen 16 verschiedene Bundesligisten, womit er den Rekord von Gerd Müller, Ailton und Robert Lewandowski einstellt. ran-Note: 2© Jan Huebner
<strong>Aleksandar Pavlovic:</strong> Der Youngster ist zunächst nur Ersatz, ehe er den verletzten Laimer nach 28 Minuten ersetzen muss. Macht seinen Job ordentlich und könnte gegen Real in der Startelf stehen. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Aleksandar Pavlovic: Der Youngster ist zunächst nur Ersatz, ehe er den verletzten Laimer nach 28 Minuten ersetzen muss. Macht seinen Job ordentlich und könnte gegen Real in der Startelf stehen. ran-Note: 3© Jan Huebner
<strong>Min-Jae Kim:</strong> Der Koreaner kommt nach der Pause für de Ligt und hat seinen Anteil daran, dass Frankfurt weitgehend vom Bayern-Tor weggehalten wird. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Min-Jae Kim: Der Koreaner kommt nach der Pause für de Ligt und hat seinen Anteil daran, dass Frankfurt weitgehend vom Bayern-Tor weggehalten wird. ran-Note: 3© Jan Huebner
<strong>Alphonso Davies:</strong> Der Kanadier darf erst nach 69 Minuten für Mazraoui ran und könnte auch gegen Real nur Ersatz sein. Ein Schuss weit übers Tor (74.), sonst unauffällig. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Alphonso Davies: Der Kanadier darf erst nach 69 Minuten für Mazraoui ran und könnte auch gegen Real nur Ersatz sein. Ein Schuss weit übers Tor (74.), sonst unauffällig. ran-Note: 3© 2024 Getty Images
<strong>Mathys Tel:</strong> Eigentlich war der Franzose in der Anfangsformation erwartet worden, Tuchel lässt ihn an seinem 19. Geburtstag aber bis zur 69. Minute auf der Bank schmoren. Nach seiner Einwechslung für Kimmich mit einer guten Chance mit einem Schuss von rechtsaußen, den Trapp parieren kann. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
Mathys Tel: Eigentlich war der Franzose in der Anfangsformation erwartet worden, Tuchel lässt ihn an seinem 19. Geburtstag aber bis zur 69. Minute auf der Bank schmoren. Nach seiner Einwechslung für Kimmich mit einer guten Chance mit einem Schuss von rechtsaußen, den Trapp parieren kann. ran-Note: 3© Eibner
<strong>Lovro Zvonarek:</strong> Tuchel belohnt den 18-Jährigen, der nach 81 Minuten für Guerrero kommt und dadurch zu seinem dritten Bundesligaspiel kommt. <em><strong>Ohne Bewertung</strong></em>
Lovro Zvonarek: Tuchel belohnt den 18-Jährigen, der nach 81 Minuten für Guerrero kommt und dadurch zu seinem dritten Bundesligaspiel kommt. Ohne Bewertung© IMAGO/Eibner
<strong>Bayern München - die Noten zum 2:1 gegen Eintracht Frankfurt:</strong> Dem FC Bayern gelingt eine erfolgreiche Generalprobe für den Champions-League-Kracher am Dienstag gegen Real Madrid. Das Team von Thomas Tuchel verteidigt mit dem 2:1 (1:1) gegen Eintracht Frankfurt den zweiten Tabellenplatz, muss sich aber gegen den spanischen Rekordmeister steigern. Die Noten und die Einzelkritik.
<strong>Manuel Neuer:</strong> Der Kapitän ist bei Ekitikies schönem Drehschuss zum 1:1 machtlos (23.) und hat danach mehr zu tun als gedacht. Sicher bei Knauffs Schuss (43.). Nach der Pause dann fast gar nicht mehr geprüft. <strong><em>ran-Note: 3</em></strong>
<strong>Joshua Kimmich:</strong> Vorne wie hinten trotz hohem Laufpensum wenig effektiv und insgesamt schwächer als zuletzt. Macht nach 69 Minuten Platz für Tel. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Matthijs de Ligt:</strong> Der Niederländer rasselt früh mit Ebimbe zusammen und geht in Folge dessen schon zur Halbzeit raus, um kein Risiko für Real einzugehen. Zuvor weitgehend sicher, mit kleinen Unsicherheiten. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Eric Dier:</strong> Der Engländer räumt wie gewohnt hinten rigoros alles ab und agiert weitgehend fehlerfrei. Geht bei Standards mit nach vorne, dabei mit zwei guten Möglichkeiten (22., 30.). <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Noussair Mazraoui:</strong> Der Marokkaner ersetzt links hinten Davies, möglicherweise ein Fingerzeig für das Duell gegen Real. Hat seine Seite weitgehend im Griff und schaltet sich auch immer wieder in die Offensive ein. Nach 69 Minuten gegen Davies ausgewechselt. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Konrad Laimer:</strong> Der Österreicher fängt im defensiven Mittelfeld stark an und hat entscheidenden Anteil am Führungstreffer von Kane, den er mit einem Ballgewinn einleitet und vorbereitet. Beim Ausgleich ist er allerdings zu spät. Scheitert kurz danach an Trapp (26.) und muss schon nach 28 Minuten verletzt raus. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Leon Goretzka:</strong> Ordentliche Vorstellung im Mittelfeld ohne zu glänzen. Der Nationalspieler macht aber viele wichtige Wege und Ballgewinne in der Rückwärtsbewegung. Muss nach Kimmichs Auswechslung rechts in der Viererkette aushelfen. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Thomas Müller:</strong> Gute Partie des Routiniers, der an vielen gefährlichen Aktionen beteiligt ist. Verpasst früh die Chance zum 1:0 (6.) und holt den Elfmeter zum 2:1 raus, nachdem das Foul von Koch an ihm nachträglich per VAR geahndet wird. Verpasst kurz vor Schluss das 3:1. Ein Bewerbungsschreiben für einen CL-Startelfplatz gegen Real.&nbsp;<em><strong>ran-Note: 2</strong></em>
<strong>Raphael Guerreiro:</strong> Der Portugiese darf wieder im linken Mittelfeld ran. Muss aber Mazraoui kaum einmal helfen und fokussiert sich daher auf die Offensive. Dort mit einigen gelungenen Aktionen, schießt aber freistehend an die Latte (45.). Geht nach 81 Minuten für Zvonarek vom Feld. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Eric Maxim Choupo-Moting:</strong>&nbsp;Der Kameruner erhält etwas überraschend den Vorzug vor Tel und profitiert dabei auch vom kurzfristigen Ausfall von Jamal Musiala. Einige gute Aktionen direkt hinter Kane, hat aber keine Torchance. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Harry Kane:</strong> Der Engländer schlägt Frankfurt dank seiner Saisontreffer 34 (9.) und 35 (61., Foulelfmeter) quasi im Alleingang. Genau dafür haben ihn die Bayern gekauft. Zudem trifft er in seiner Debüt-Saison gegen 16 verschiedene Bundesligisten, womit er den Rekord von Gerd Müller, Ailton und Robert Lewandowski einstellt. <em><strong>ran-Note: 2</strong></em>
<strong>Aleksandar Pavlovic:</strong> Der Youngster ist zunächst nur Ersatz, ehe er den verletzten Laimer nach 28 Minuten ersetzen muss. Macht seinen Job ordentlich und könnte gegen Real in der Startelf stehen. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Min-Jae Kim:</strong> Der Koreaner kommt nach der Pause für de Ligt und hat seinen Anteil daran, dass Frankfurt weitgehend vom Bayern-Tor weggehalten wird. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Alphonso Davies:</strong> Der Kanadier darf erst nach 69 Minuten für Mazraoui ran und könnte auch gegen Real nur Ersatz sein. Ein Schuss weit übers Tor (74.), sonst unauffällig. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Mathys Tel:</strong> Eigentlich war der Franzose in der Anfangsformation erwartet worden, Tuchel lässt ihn an seinem 19. Geburtstag aber bis zur 69. Minute auf der Bank schmoren. Nach seiner Einwechslung für Kimmich mit einer guten Chance mit einem Schuss von rechtsaußen, den Trapp parieren kann. <em><strong>ran-Note: 3</strong></em>
<strong>Lovro Zvonarek:</strong> Tuchel belohnt den 18-Jährigen, der nach 81 Minuten für Guerrero kommt und dadurch zu seinem dritten Bundesligaspiel kommt. <em><strong>Ohne Bewertung</strong></em>

Dabei hatte er am Freitag noch betont, wie wichtig es sei, jetzt alles auf Madrid auszurichten. Das ließ sich an seiner Aufstellung ablesen: Neben Serge Gnabry und Leroy Sane schonte er auch Jamal Musiala. Das Trio stand wie der umgeknickte Dayot Upamecano nicht im Kader.

Dafür ließ Tuchel links wieder das Duo Noussair Mazraoui und Raphael Guerreiro ran, das sich in der Königsklasse schon gegen Arsenal bewährt hatte. Über diese Seite leiteten die Bayern ihre erste Chance durch Thomas Müller (6.) ein. Eine Balleroberung von Laimer im Mittelfeld brachte das 1:0, der Österreicher bediente Kane selbstlos.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Koch verursacht Elfmeter

Doch Eintracht-Coach Dino Toppmöller machte seine Ankündigung wahr, er werde den "Bus" nicht vor dem eigenen Tor parken. Sondern? "Am liebsten mit dem ICE nach vorne." Es war dann der "TGV", als der Franzose Ekitike an Laimer und Müller vorbei rauschte und ausglich.

Nach einigen vergebenen Gelegenheiten der Bayern war Kapitän Manuel Neuer bei einem Konter gegen Ansgar Knauff (43.) zur Stelle. Kurz darauf lenkte Neuers Torwartkollege Kevin Trapp einen Versuch von Guerreiro (45.) an den Pfosten.

In der zweiten Halbzeit machte sich bei den Münchnern zunächst bemerkbar, dass Real das deutlich wichtigere Spiel ist - aber gewinnen wollten sie auch gegen die Eintracht. Robin Koch half unfreiwillig, als er Müller per Ellbogen im Strafraum niederstreckte.

Trapp ahnte beim Elfer die Ecke, Kane aber schoss zu hart.

Crystal Palace v Aston Villa Premier League Michael Olise of Crystal Palace during the Premier League match at Selhurst Park, London Copyright: xLucyxCopseyx FIL-20173-0021
News

Bayern und Olise: Was wäre vom Franzosen zu erwarten

  • 23.06.2024
  • 17:54 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group