• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Champions League

Borussia Dortmund und PSG weiter im Clinch: BVB klagt an!

  • Aktualisiert: 17.05.2024
  • 08:46 Uhr
  • Andreas Reiners
Anzeige

Borussia Dortmund wehrt sich gegen das Verhalten von Paris St. Germain im Halbfinale der Champions League. Für die Franzosen soll es Konsequenzen geben.

BVB und PSG: Die Sympathien zwischen den beiden Klubs scheinen stark begrenzt.

Unmittelbar nach dem Sieg in Paris und dem damit verbundenen Einzug in das Finale der Champions League stichelte der BVB bereits via Social Media (hier geht es zum Bericht).

Jetzt legen die Dortmunder nach und klagen die Franzosen an. Der Revier-Klub hat bei den "Football Supporters Europe" offiziell Beschwerde gegen den französischen Meister eingelegt, berichtet die "Bild". Der Fan-Verband arbeitet offiziell mit der UEFA zusammen.

Der Hintergrund des Zoffs: Zum einen sollen die Dortmunder für das Rückspiel 480 Karten zu wenig von PSG erhalten haben. PSG begründete das mit einem Wunsch der Polizei. Auf Nachfrage verneinte die das jedoch. Zudem waren offenbar Fan-Banner verboten.

Hinzu kommt: Die Anweisungen des PSG-Vorsängers wurden über die Lautsprecher auch im Gästeblock abgespielt. Ein No-go. Wie die "Bild" weiter berichtet, hätten die "Football Supporters Europe" Sanktionen angekündigt.

Genugtuung gab es für den BVB bereits auf dem Platz: Nach zwei 1:0-Siegen steht Dortmund im Finale am 1. Juni in London gegen Real Madrid.

Mehr News und Videos
SEO Champions League
News

Champions League live: Alle Infos zum Finale

  • 23.05.2024
  • 14:52 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group