• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Champions League

Inter Mailand furios im Derby: Ex-Bundesligastars glänzen gegen AC Mailand

  • Aktualisiert: 16.05.2023
  • 15:16 Uhr
  • SID
Article Image Media
© IMAGO/Gribaudi/ImagePhoto
Anzeige

Inter Mailand darf dank der ehemaligen Bundesligastars Edin Dzeko und Henrich Mchitarjan vom ersten Titel in der Champions League seit 13 Jahren träumen. Die Mannschaft von Trainer Simone Inzaghi gewann das emotionale Hinspiel-Derby im Halbfinale gegen den Erzrivalen AC Mailand verdient mit 2:0 (2:0).

Vorteil für die Nerazzurri: Inter Mailand darf dank der ehemaligen Bundesligastars Edin Dzeko und Henrich Mchitarjan vom ersten Titel in der Champions League seit 13 Jahren träumen.

Die Mannschaft von Trainer Simone Inzaghi gewann das emotionale Hinspiel-Derby im Halbfinale gegen den Erzrivalen AC Mailand verdient mit 2:0 (2:0) und sicherte sich damit eine gute Ausgangsposition für den Einzug ins Endspiel. Dzeko (8.) und Mchitarjan (11.) sorgten mit ihren frühen Treffern für frenetischen Jubel der Inter-Fans im Stadio San Siro. Die Entscheidung fällt im Rückspiel am 16. Mai.  

Inter begann im "Derbissimo" vor 75.532 Zuschauern furios und überrollte Milan innerhalb weniger Minuten. Nach den Treffern von Dzeko und Mchitarjan traf mit Hakan Calhanoglu ein weiterer ehemaliger Bundesliga-Spieler noch den Pfosten (16.). Ein vermeintlicher Foulelfmeter für Inter wurde nach dem Videobeweis (31.) aber wieder einkassiert, Dzeko vergab eine Riesenchance auf das 3:0 (53.). 

Anzeige

Von Milan war kaum etwas zu sehen

Von Milan war im 236. Duell der beiden Traditionsklubs hingegen kaum etwas zu sehen, das Fehlen von Offensivstar Rafael Leao (Adduktorenprobleme) konnte das Team von Stefano Pioli nicht auffangen. Viel mehr als einen Pfostenschuss von Sandro Tonali (63.) brachten die "Gastgeber" nicht zustande. Nationalspieler Robin Gosens saß bei Inter nur auf der Bank, Malick Thiaw wurde bei Milan in der 59. Minute eingewechselt - der 21-Jährige konnte aber auch nichts mehr ausrichten. 

Inter war favorisiert in die Partie gegangen, schließlich hatten die Nerazzurri die beiden bisherigen Derbys in diesem Jahr gewonnen - mit 3:0 im italienischen Superpokal (Januar) und mit 1:0 in der Serie A (Februar). Und erneut waren Dzeko und Co. aktiver, bissiger, schneller - auch Weltmeister Lautaro Martinez sorgte immer wieder für Unruhe.

Inter zuletzt 2010 im Endspiel

Jetzt hoffen die Fans auch auf den Einzug in das große Finale am 10. Juni in Istanbul. Inter stand zuletzt 2010 im Endspiel der Königsklasse, damals gewannen sie auch den Titel - gegen Bayern München. Im ersten Halbfinale hatten sich Real Madrid und Manchester City 1:1 getrennt. 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Erling Haaland

Noten: Star-Stürmer nur Mittelmaß - "Zuarbeiter" glänzen

Real Madrid und Manchester City trennen sich im Hinspiel des Halbfinals der Champions League unentschieden. Dabei stehen die Star-Stürmer nicht wie gewohnt im Blickpunkt. ran hat die Spieler beider Mannschaften in einer Einzelkritik benotet.

  • Galerie
  • 09.05.2023
  • 23:39 Uhr

Milan muss sich im Rückspiel deutlich steigern, wenn eine Serie halten soll. Die beiden bisherigen Derbys in der Champions League - 2003 im Halbfinale und 2005 im Viertelfinale - gingen jeweils an die Rossoneri. Doch nun hat Inter alles in den eigenen Händen.  


© 2024 Seven.One Entertainment Group