• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
EM 2024

EM 2024: Deutschlands eigentlicher Kapitän trägt keine Binde - ein Kommentar

  • Aktualisiert: 14.06.2024
  • 10:25 Uhr
  • Tobias Hlusiak
Anzeige

Rückkehrer Toni Kroos geht auf den letzten Metern seiner Karriere auch bei der Nationalmannschaft voran. Nicht nur die Fans setzen ihre Hoffnung in den 34-Jährigen, auch Kroos' Mitspieler verlassen sich auf ihn. Damit füllt er eine Rolle aus, die er auf dem Papier gar nicht innehat. Das könnte auch Ilkay Gündogan helfen. Ein Kommentar.

Von Tobias Hlusiak

Mit 35 Minuten Verspätung begann die Pressekonferenz des DFB am Dienstagmittag.

Als Hauptdarsteller Toni Kroos dann aber da war, konnte man dieses ganz spezielle "EM-Gefühl" erstmals fast mit Händen greifen.

Autorität und Erfahrung, die aus dem 34-Jährigen sprachen, waren derart offensichtlich, dass man die Überzeugung gewinnen konnte: Alles bis hierher war nur Vorgeplänkel. Nun eröffnet der Chef die Jagd auf den Titel!

Und man erhielt einen Eindruck davon, welch großen Einfluss der erfolgreichste deutsche Fußballer der Geschichte auf die jungen und international noch unerfahrenen Spieler im DFB-Kader haben muss.

Anzeige
Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Alles zur EM

  • Der Spielplan

  • Alle DFB-News im EM-Ticker

  • DFB-Fahrplan: Testspiele, Termine, Training

Kroos entlastet die Mitspieler

Der 2021 eigentlich zurückgetretene Kroos - so ist es sein Auftrag, seit er sich mit Bundestrainer Julian Nagelsmann auf ein Comeback verständigte - bringt die Siegermentalität mit.

Die silberne Trophäe - die ihm in seiner persönlichen Vitrine noch fehlt - habe er ganz klar "im Kopf", sagte der sechsfache Champions-League-Sieger. "Wenn ich diese Fantasie und diese Idee nicht hätte, hätte ich es nicht gemacht."

Und deswegen geht Kroos voran. Neben dem Platz, so wie heute bei der Pressekonferenz. Und auch darauf.

Dort fliegen ihm die Bälle der Mitspieler zu. Und Kroos - der Ballmagnet - will das genau so. Führung, so erklärt er, definiere er so: Der Job sei dann getan, wenn sich möglichst viele Spieler auf dem Platz wohlfühlten.

"Wenn es Zweifel gibt, was mache ich mit dem Ball, gib ihn mir, alles gut!", sagt er völlig ohne Selbstüberhöhung. Man nimmt ihm ab, dass er damit umgehen kann.

Besser noch: Er hat es über Jahre beweisen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

DFB-Team: So läuft die Aufteilung zwischen Kroos und Gündogan

So kann Kroos Kapitän Gündogan helfen

Kroos tritt auf wie der Kapitän dieser Mannschaft, deren gar nicht so heimlicher Anführer er längst ist. Und trotzdem schafft er es, gar nicht erst den Eindruck zu vermitteln, er brauche zwingend auch Ilkay Gündogans Binde.

Ganz im Gegenteil.

"Ich glaube nicht, dass Ilkay von mir im Rücken gecoacht werden muss nur weil ich 15 Meter hinter ihm spiele", erklärt Kroos, der ohnehin der Meinung ist, der Einfluss aufs Spiel steige, je weiter hinten man spielt.

Dass Gündogan in den vergangenen Spielen in der offensiven Dreierreihe nicht so richtig in seinen Rhythmus kam und eher schwach agierte, spielt mannschaftsintern sowieso keine Rolle.

Dort ist die schwere Aufgabe des Kapitäns als ausgleichender Faktor zwischen den sich frei bewegenden Zockern Florian Wirtz und Jamal Musiala bestens bekannt.

Anzeige

Kroos über Reiberei: "Der Einzige auf den Niclas sauer war...

Anzeige

Kroos warnt: "Nur so gut wie das Ergebnis"

Ein starker Anführer Kroos im Rücken könnte dem Star des FC Barcelona aber dennoch helfen, sich auf seine spielerischen Stärken zu besinnen, seine Position noch besser auszufüllen.

"Die Aufteilung auf dem Platz ist gut, die Basis gelegt", sagt Kroos. Allerdings sei eben alles nur so gut, wie das Ergebnis.

Niemand weiß das besser als der 34-Jährige, in dessen Karriere eben dieses Ergebnis so häufig gut war.

Genau deshalb haben sie ihn für die Heim-EM zurückgeholt in den Kreis der Nationalmannschaft. Und genau deshalb wird er vorangehen.

Wie ein Kapitän eben. Auch ohne Binde...

Mehr News und Videos
Spanien bejubelt den Treffer zum 2:1
News

EM 2024 live: So seht ihr die Spiele live

  • 12.07.2024
  • 15:02 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group